Jetzt gewinnen: Liqui Moly
ANZEIGESEAT & Ducati in der MotoGP
Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Forum
Facebook
Google+
Die aktuelle Umfrage

Wer wird MotoGP Rookie des Jahres 2018?

Franco Morbidelli
Tom Lüthi
Takaaki Nakagami
Xavier Simeon
Sie sind hier: Home > Motorrad > Newsübersicht > Superbike

Honda auch beim Saisonfinale ohne Stefan Bradl

01. November 2017 - 11:42 Uhr

Das Honda-WSBK-Team möchte die Saison 2017 schnellstmöglich abhaken - Jake Gagne und Davide Giugliano vertreten Honda beim Saisonfinale in Katar

Davide Giugliano
Davide Giugliano kann sich ein weiteres Mal für die Zukunft empfehlen
© LAT

(Motorsport-Total.com) - Podestplätze, Siege und vielleicht sogar der Kampf um die Meisterschaft - vor einem dreiviertel Jahr hatte Honda große Ziele. Kurz vor dem Saisonfinale in Katar sieht die Realität anders aus. In der Herstellerwertung liegt der größte Motorradhersteller der Welt auf der letzten Position. MV Agusta wäre nur noch einholbar, wenn in Katar beide Läufe gewonnen werden würden und Leon Camier mit der F4 nicht mehr als einen 15. Platz einfährt. Davide Giugliano und Jake Gagne werden dennoch versuchen, dem holländischen Honda-Team ein Erfolgserlebnis zu bescheren.

Giugliano und Gagne pilotieren beim finalen WSBK-Rennwochenende der Saison die beiden einzigen Hondas im Feld. Stefan Bradl ist nach seiner Handverletzung nicht in der Lage, wieder zu fahren. Ob der Deutsche überhaupt noch einmal ins Team zurückkehrt, ist momentan ungewiss.

ANZEIGE

"Wir möchten 2017 auf einem Hoch beenden, damit wir eine gute Ausgangssituation für die kommende Saison haben. Zudem möchten wir dieses sehr schwierige Jahr abschließen", kommentiert Teammanager Ronald ten Kate, der die vermutlich anspruchsvollste Saison seiner Superbike-Laufbahn erlebte.

"Es stehen noch zwei Rennen aus. Wir werden unser Bestes geben, um zufriedenstellende Ergebnisse einzufahren. Wir sind froh, dass Davide und Jake erneut für uns fahren. Beide waren bisher sehr professionell. Wir hoffen, dass sie auf der Strecke viel Spaß haben. Es ist ein einmaliges Event im Kalender", betont ten Kate, der 2018 auf Leon Camier setzt.

Artikeloptionen
Artikel bewerten