Jetzt gewinnen: Anki OVERDRIVE: Fast & Furious Edition
ANZEIGESEAT & Ducati in der MotoGP
ANZEIGE 
Motorrad Grand Prix 2018 Kalender mit Valentino Rossi VR46, Marc Marquez MM93, MotoGP Grid Girls / Monster Girls oder MotoGP 2017-Fotos hier bestellen!
Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Facebook
Google+
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Aktuelle Top-Motorrad-Videos
MotoGP-Tickets
Die aktuelle Umfrage

Wer wird MotoGP Rookie des Jahres 2018?

Franco Morbidelli
Tom Lüthi
Takaaki Nakagami
Xavier Simeon
Sie sind hier: Home > Motorrad > Newsübersicht > Moto2

Moto2 2018: Dominique Aegerter bleibt bei Kiefer

21. September 2017 - 14:58 Uhr

Der Schweizer Dominique Aegerter wird auch 2018 mit dem Kiefer-Rennstall und einer Suter in der Moto2 antreten - Kontinuität und gutes Umfeld ausschlaggebend

Dominique Aegerter
Dominique Aegerter fährt auch 2018 im Kiefer-Team eine Suter
© GP-Fever.de

(Motorsport-Total.com) - Dominique Aegerter hat sich, in Absprache mit seinem Manager Robert Sigrist, dazu entschieden auch in der nächsten Saison für Kiefer in der Moto2-Weltmeisterschaft zu fahren. "Ich bin sehr glücklich, dass ich im nächsten Jahr in bekannter Umgebung mit Kiefer-Racing, Stefan und Jochen Kiefer, und auch mit Suter weitermachen kann", bestätigt der Schweizer am Donnerstag in Aragon. Damit setzt die Mannschaft auf Kontinuität. Der erste gemeinsame Sieg in Misano zeigte, dass es in die richtige Richtung geht.

"Ich fühle mich hier sehr wohl und kann auf die volle Unterstützung des Teams, sowie auch auf die unserer Partner bauen. Das gesamte Umfeld gibt immer alles für mich und seitens Suter ist es zudem eine enorme Hilfe für mich, dass die Techniker bei jedem Rennen und Test vor Ort sind. In diesem Zusammenhang sind wir auch in der Lage, unser Projekt schnellstens weiterzubringen. Ich bin daher froh, bereits zu diesem Zeitpunkt die nächste Saison abgesichert zu haben."

ANZEIGE

Gerüchte brachten Aegerter auch mit einer Rückkehr ins CarXpert-Team in Verbindung. Die Mannschaft von Fred Corminboeuf wechselt im nächsten Jahr von Kalex zu KTM. Aegerter entschied sich schließlich für einen Verbleib bei Suter. Mit dem Chassis-Bauer aus der Schweiz verbindet den 26-Jährigen viel. Nun gilt es, weitere Erfolge zu feiern.

"Vorerst konzentriere ich mich auf die restlichen Rennen und versuche die Saison auf dem Leistungsniveau von zuletzt in Italien zu Ende zu fahren", nimmt sich Aegerter für die verbleibenden fünf Rennen viel vor. "Unser Sieg vor zwei Wochen in Misano gibt sicher Auftrieb und zeigt auch, dass Kiefer-Racing die richtige Wahl für mich ist. Außerdem waren sie schon zweimal Weltmeister. Diese Tatsache überzeugt zusätzlich."

Artikeloptionen
Artikel bewerten