Jetzt gewinnen: Anki OVERDRIVE: Fast & Furious Edition
ANZEIGESEAT & Ducati in der MotoGP
Motorrad Grand Prix 2018 Kalender mit Valentino Rossi VR46, Marc Marquez MM93, MotoGP Grid Girls / Monster Girls oder MotoGP 2017-Fotos hier bestellen!
Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Motorsport-Marktplatz
RCN Saison 2018 noch 2 Plätze!
€600,00
RCN Saison 2018 noch 2 Plätze! - Hallo,
ich habe für die RCN Saison 2018 noch 2 Fahrerplätze zu vergeben.
Ich biete ein Top[...]
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Newscooperation

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!
Zur Konfiguration
Die aktuelle Umfrage

Wer wird MotoGP Rookie des Jahres 2018?

Franco Morbidelli
Tom Lüthi
Takaaki Nakagami
Xavier Simeon
Sie sind hier: Home > Motorrad > Newsübersicht > MotoGP

Die Suche nach dem nächsten Supertalent in der Moto2

27. September 2017 - 07:07 Uhr

Tom Lüthi analysiert die Situation in der Moto2: Gibt es einen neuen Marc Marquez in der mittleren Kategorie, der in der Zukunft die MotoGP aufmischt?

Franco Morbidelli
In der Moto2 werden die Bewerbungen für die MotoGP abgegeben
© GP-Fever.de

(Motorsport-Total.com) - Sechs Fahrer konnten bereits die Moto2-WM für sich entscheiden. Alle sechs fuhren später in der MotoGP. Eine Garantie für Erfolg in der Königsklasse war der Gewinn der hart umkämpften Moto2 aber nicht. Tito Rabat konnte in der MotoGP noch nicht die Erwartungen erfüllen. Aber auch Pol Espargaro gelang in den drei Jahren mit Tech-3-Yamaha kein einziges Podium. Die beiden WM-Rivalen der laufenden Moto2-Saison - Franco Morbidelli und Tom Lüthi - werden 2018 für Marc VDS in der MotoGP fahren. Wie gut sie sich an die Königsklasse gewöhnen können, wird die Zeit zeigen. Gibt es in der mittleren Kategorie Supertalente vom Schlage eines Marc Marquez oder Maverick Vinales?

ANZEIGE

"Gute Frage, sehr schwierig zu beantworten", grübelt Lüthi, der seine elfte Saison in der mittleren Kategorie der Motorrad-Weltmeisterschaft absolviert. "Marc ist in der MotoGP der Fahrer, der am meisten beeindruckt, doch in der Moto2 hatte er es nicht leicht. Wir kämpften zusammen um Siege. Sicher, er hat die Weltmeisterschaft gewonnen, doch erst in der MotoGP machte er einen weiteren Schritt."

"Es gab Fahrer wie Rins oder Zarco - Zarco war richtig beeindruckend. Aber was Franco in diesem Jahr zeigt, ist auch nicht so schlecht. Er ist richtig stark und ein sehr talentierter Fahrer", bemerkt Lüthi. "Alle Podestfahrer, selbst die Fahrer in den Top 10, sind sehr talentiert. Danach geht es um die Arbeitsweise. Man muss mit dem Team alles richtig hinbekommen. Und der Fahrstil ist wichtig."

Artikeloptionen
Artikel bewerten