ANZEIGESEAT & Ducati in der MotoGP
Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Motorsport-Marktplatz
Lamellen-Sperre VW 020-er Getriebe
€1.000,00
Lamellen-Sperre VW 020-er Getriebe  - Biete eine Lamellen Sperre aus einem VW Golf mit 020-er Getriebe.
Die Sperre ist von unserem Motoren[...]
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Motorsport-Total.com @Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News erhalten Sie vorab über unseren Twitter-Channel @MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie in unseren Twitter-Channels. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Alle Twitter-Channels
Forum
Die aktuelle Umfrage

Aufwärtstrend: Ist Jorge Lorenzo 2018 ein WM-Kandidat?

Ja
Nein
Sie sind hier: Home > Motorrad > Newsübersicht > Superbike

Jakub Smrz zurück in der Superbike-WM

23. Juni 2017 - 13:40 Uhr

Nach Riccardo Russos spontanem Ausstieg bei Guandalini-Yamaha erhält Jakub Smrz in Laguna Seca die Chance auf sein Comeback in der Superbike-WM

Jakub Smrz
Jakub Smrz kennt weder die Yamaha R1 noch die Strecke in Laguna Seca
© Infront

(Motorsport-Total.com) - Nach den enttäuschenden Ergebnissen bei den bisherigen Rennen zog Guandalini-Pilot Riccardo Russo die Reißleine und trennte sich von seinem Team. Russo kritisierte, dass die Yamaha R1 nicht konkurrenzfähig ist. In der Praxis entspricht die Maschine eher einem Superstock-Bike und war den beiden Maschinen der Crescent-Piloten deutlich unterlegen. Ab Laguna Seca sitzt Superbike-WM-Rückkehrer Jakub Smrz auf der R1.

"Es tut mir sehr leid, dass wir die Saison nicht zusammen beenden können. Das Team wünscht Riccardo alles Gute für die Zukunft. Wir hoffen, dass er einen Platz findet, um sein volles Potenzial zu zeigen", kommentiert Teamchef Mirco Guandalini die Trennung von Russo.

ANZEIGE

"Wir können offiziell verkünden, dass Smrz ab Laguna Seca für uns fährt. Wir sind sehr froh, mit ihm zusammenzuarbeiten. In der Vergangenheit bildeten wir eine starke Verbindung", blickt Guandalini zurück. "Wir sind uns bewusst, dass es für Jakub nicht einfach wird. Er kennt die Strecke nicht und drehte nur wenige Runden mit unserer Maschine. Hoffentlich können wir gut zusammenarbeiten, um die Entwicklung unserer Maschine voranzutreiben."

Mit 150 Starts hat Smrz reichlich Erfahrung in der Superbike-WM. Der bisher letzte Start liegt aber bereits fünf Jahre zurück. In der Saison 2012 trat der Tscheche mit einer Ducati 1098R für das Effenbert-Team an. "Ich freue mich sehr, in Laguna Seca für das Guandalini-Team zu fahren. Ich fühle mich geehrt, diese Chance zu erhalten", bemerkt Smrz, der in der WM bereits fünf Mal in die Top 3 fahren konnte.

Jakub Smrz
In der WSBK-Saison 2012 startete Smrz für das Effenbert-Ducati-Team
© Infront

"Ich danke natürlich auch dem PR-Team dafür, mich in der Superbike-WM fahren zu lassen, während wir ein freies Wochenende haben", schildert der Routinier, der 2017 normalerweise mit einer BMW S1000RR in der BSB fährt und dort in der laufenden Saison keine besonders guten Ergebnisse erzielen konnte.

"Es wird nicht einfach, weil es ein anderes Motorrad ist im Vergleich zu dem, das ich sonst fahre, doch ich werde mein Bestes geben, um die für mich neue Strecke schnell zu lernen und dem Guandalini-Team bei der Entwicklung der R1 zu helfen", verspricht Smrz, der sich auf das Comeback in der WM freut: "Ich bin sehr gespannt darauf, wieder in das mir vertraute Fahrerlager zurückzukehren."

Artikeloptionen
Artikel bewerten