ANZEIGE 
Motorrad Grand Prix 2018 Kalender mit Valentino Rossi VR46, Marc Marquez MM93, MotoGP Grid Girls / Monster Girls oder MotoGP 2017-Fotos hier bestellen!
ANZEIGESEAT & Ducati in der MotoGP
Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Motorsport-Total Business-Club
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Superbike-Tickets
MOTORSPORT BEI SPORT1

Motorsport bei SPORT1


Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott20.10. 20:30
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin21.10. 17:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott26.10. 20:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott26.10. 21:30
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin28.10. 13:00
Die aktuelle Umfrage

Aufwärtstrend: Ist Jorge Lorenzo 2018 ein WM-Kandidat?

Ja
Nein
Sie sind hier: Home > Motorrad > Newsübersicht > MotoGP

Daumenbremse: Bei großen Füßen bald Standard?

03. Juli 2015 - 12:18 Uhr

Andrea Dovizioso bremst seit Le Mans das Hinterrad mit dem Daumen ab - Cal Crutchlow fuhr in der BSB mit Daumenbremse, setzt aber in der MotoGP auf den Fuß

Andrea Dovizioso
Die Ducati von Andrea Dovizioso ist mit einer Daumenbremse ausgerüstet
© Ducati

(Motorsport-Total.com) - Bei der Dutch TT in Assen wurde Andrea Doviziosos Ducati Desmosedici mit einer Onboard-Kamera ausgerüstet, die den linken Lenkerstummel zeigte. Normalerweise muss mit der linken Hand nur die Kupplung betätigt werden. Moderne Seamless-Getriebe machen den Kupplungshebel während der Fahrt überflüssig. Momentan lassen viele Fahrer einen Hebel montieren, um die Hinterradbremse mit dem linken Daumen zu betätigen. Dovizioso gehört zu diesen Fahrern. Die Onboard-Aufnahmen verdeutlichten, wie der Italiener mit der Daumenbremse arbeitet.

"Seit Le Mans verwende ich die Daumenbremse", bemerkt "Dovi". "Durch meine Haltung kann ich in Rechtskurven im Scheitel bei maximaler Schräglage die Hinterradbremse nicht mit dem Fuß bedienen. Wir wollten herausfinden, ob ich mit der Daumenbremse besser zurechtkomme. Es geht dabei nur ums Gefühl. Es wirkt sich nicht auf die Rundenzeiten aus."

ANZEIGE

Ex-Teamkollege Cal Crutchlow hat mit der Daumenbremse ebenfalls Erfahrungen gesammelt. "Ich verwendete in der Britischen Superbike-Meisterschaft eine Daumenbremse. Damals meinte ein Teamchef zu mir, dass ich nie in die MotoGP aufsteigen könnte, wenn ich so was verwende. Ich ließ die Daumenbremse ausbauen und lernte, mit dem Fuß zu bremsen", erinnert sich der Brite. "Nun verwenden wir die Daumenbremsen sogar in der MotoGP."

Der LCR-Honda-Pilot kann nachvollziehen, warum sich viele Kollegen für die Daumenbremse entscheiden: "Durch die extremen Schräglagen, die wir mittlerweile fahren, ist es ziemlich schwierig, in Rechtskurven die Fußbremse zu betätigen. Ich kann das, Marc (Marquez; Anm. d. Red.) kann es, aber viele andere Fahrer können das nicht", erklärt Crutchlow, der sich wundert, warum ausgerechnet Dovizioso auf eine Daumenbremse setzt: "Dovi hat eigentlich ziemlich kleine Füße und sollte mit dem Fuß bremsen können."

Artikeloptionen
Artikel bewerten