Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
ANZEIGE
Aktuelle Top-Motorrad-Videos
Die aktuelle Umfrage

Was halten Sie von Stefan Bradls Wechsel zu Forward?

Tolle Sache, mit der Yamaha kann er um Podestplätze kämpfen
Nicht schlecht, aber warum nur für eine Saison?
Der Wechsel in die Open-Klasse ist ein Rückschritt
Formel 1 und Motorsport als App für iOS, Android, Bada und WAP
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Sie sind hier: Home > Motorrad > Newsübersicht > MotoGP

Ducati-Boss setzt Hayden unter Druck: "Erwarte mehr"

15. Januar 2013 - 15:51 Uhr

Gabriele del Torchio zieht eine positive Bilanz, was den Einstieg von Audi bei Ducati betrifft und erklärt die Umstrukturierungen im MotoGP-Team

Gabriele del Torchio
Gabriele del Torchio wünscht sich auf der Rennstrecke mehr Erfolge
© Ducati

(Motorsport-Total.com) - Wenn er 2012 an der Rennstrecke war, gab es für Gabriele del Torchio in einer mehr als durchwachsenen Ducati-Saison nicht viel zu jubeln. Wenn er montags ins Büro zurückkehrte, hellte sich die Stimmung deutlich auf. Schließlich war das Jahr für die Italiener ein kommerziell äußerst erfolgreiches. "Es war wichtig und bedeutete einen großen Wandel im Unternehmen", betont del Torchio anlässlich des Jahresauftaktes seines Unternehmens beim "Wrooom"-Event im Skiort Madonna di Campiglio.

Dafür mitverantwortlich ist Ducatis neuer Eigentümer: "Mit Audi hat eine neue Ära begonnen", blickt er auf die Übernahme durch die Volkswagen-Tochter zurück. Del Torchio will den Spagat zwischen deutschem Know-how und südländischem Flair wagen. "Das gibt uns Zuversicht für die Zukunft, ohne unser italienisches Erbe aus den Augen zu verlieren." In geschäftlichen Belangen sei es ein Rekordjahr gewesen, in dem neue Märkte erschlossen und neun von zehn Motorrädern außerhalb Italiens verkauft wurden.

ANZEIGE

Alles andere als rekordverdächtig sah es in der MotoGP aus: "Im Motorsport sind die Dinge nicht so gut gelaufen", erklärt del Torchio die Gründe dafür, den Deutschen Bernhard Gobmeier als neuen Geschäftsführer in der Rennsport-Abteilung Ducati Corse zu installieren. Als frischer Projektleiter in der MotoGP wird Paolo Ciabatti eng mit dem alten und neuen Teammanager Vittoriano Guareschi zusammenarbeiten. Und auch bei den Piloten ist mit Andrea Dovizioso frischer Wind eingekehrt.

Del Torchio wünscht, dass ein Etablierter dadurch zurück zu alter Stärke findet: "Wir sind froh, wieder auf Nicky zählen zu können", meint er über Ex-Weltmeister Hayden. "Aber wir erwarten mehr von ihm als im vergangenen Jahr." Der Durcati-Chef betont auch, das Engagement in der Königsklasse auf zwei Rädern ausgebaut zu haben: "Wir haben unsere Zusammenarbeit mit Pramac erweitert. Es ist jetzt ein Team mit unmittelbarer Werksunterstützung. Andrea Iannone und Ben Spies haben Verträge direkt mit uns."

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben