Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
ANZEIGE
Motorrad-Videos
Sortieren nach:
Weitere Motorrad-Videos
Die aktuelle Umfrage

Jorge Lorenzos Vertrag läuft aus - Würden Sie ihm zu einem Wechsel raten?

Ja, er sollte zu Honda wechseln
Nein, bei Yamaha ist er gut aufgehoben
Formel 1 und Motorsport als App für iOS, Android, Bada und WAP
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Sie sind hier: Home > Motorrad > Newsübersicht > MotoGP

Paul Bird bestätigt Hernandez und Laverty

04. Dezember 2012 - 19:59 Uhr

Nun ist es offiziell: Yonny Hernandez und Michael Laverty werden 2013 für das CR-Team Paul-Bird-Motorsport in der MotoGP fahren

Michael Laverty
Michael Laverty steigt 2013 bei Paul Bird in die MotoGP ein
© Jon Jessop

(Motorsport-Total.com) - Was auf der Startliste des Motorrad-Weltverbands FIM für die MotoGP-Saison 2013 bereits verkündet wurde, steht nun auch offiziell fest: Yonny Hernandez und Michael Laverty werden in der kommenden Saison für Paul-Bird-Motorsport (PBM) in der MotoGP antreten. "Endlich sind die Verträge unterschrieben, und ich kann mit Freude bekanntgeben, dass Yonny und Michael in der kommenden Saison für uns fahren werden", sagt Teambesitzer Paul Bird.

Der 24-jährige Kolumbianer Hernandez, der nach zwei Jahren in der Moto2 im vergangenen Jahr für Avintia in der MotoGP gefahren und dabei mit dem neunten Platz in Indianapolis sein bestes Resultat erzielt hatte, wird die bewährte Aprilia ART fahren. "Ich freue mich wirklich auf die nächste Saison, vor allem auf den ersten Test mit der ART und den Beginn der Zusammenarbeit mit Paul Bird und dem Team", sagt Hernandez. "Ich habe große Erwartungen und möchte die Saison als bestplatzierter CRT-Fahrer abschließen."

ANZEIGE

Laverty wird ein neues Motorrad steuern, welches vom Team in Eigenregie entwickelt wurde. Der 31-jährige Nordire fuhr in den vergangenen drei Jahren in der britischen Superbike-Meisterschaft. "Es ist toll, dass ich 2013 in der MotoGP fahren werde", freut sich Laverty "Ich möchte Paul Bird und seinem Team dafür danken, dass sie mir diese Möglichkeit bieten. Ich kann es kaum erwarten, dass die Wintertests Anfang Februar in Sepang beginnen."

Dabei wird auf den Briten ein straffes Lernprogramm warten: "Ich muss mich an die Bridgestone-Reifen und die Kohlefaserbremsen gewöhnen und einige neue Strecken lernen, aber ich hoffe, um die vorderen Positionen bei den CRTs kämpfen zu können", sagt Laverty. "Einige der CRT-Fahrer verfügen über große Erfahrung, daher werde ich die Herausforderung sicherlich nicht unterschätzen."

"Es ist toll, wieder bei PBM zu sein, nachdem ich drei Jahre für sie gefahren bin, sollte ich mich schnell wieder einleben. So lange bin ich in meiner Karriere noch für kein anderes Team gefahren", sagt Laverty, der von 2004 bis 2006 in der britischen Supersport-Meisterschaft schon für PBM fuhr. "Es wird eine interessante Saison werden, in der ich viel zu lernen habe, aber ich bin bereit für diese Herausforderung."

Nachdem das britische Claiming-Rule-Team in diesem Jahr nur ein Motorrad für James Ellison eingesetzt hat, wird das Engagement im kommenden Jahr ausgebaut. "Wir haben in dieser Saison eine Menge gelernt, und mit diesen Erfahrungen wollen wir nun um die Spitze der CRT kämpfen - und ich sehe keinen Grund, warum das nicht möglich sein sollte", so Bird. "Aber eines ist sicher: Es wird ein arbeitsreiches Jahr werden!"

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben