Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
ANZEIGE
Aktuelle Top-Motorrad-Videos
Die aktuelle Umfrage

Was halten Sie von Stefan Bradls Wechsel zu Forward?

Tolle Sache, mit der Yamaha kann er um Podestplätze kämpfen
Nicht schlecht, aber warum nur für eine Saison?
Der Wechsel in die Open-Klasse ist ein Rückschritt
Formel 1 und Motorsport als App für iOS, Android, Bada und WAP
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Sie sind hier: Home > Motorrad > Newsübersicht > Sonstiges

Rutter in Macao erneut unangefochten

18. November 2012 - 10:38 Uhr

Michael Rutter dominiert auch in diesem Jahr den Motorrad-Grand-Prix von Macao und siegt zum bereits zum achten Mal beim Klassiker

Die drei Erstplatzierte stellen sich den Fragen der Medienvertreter
© Ziegler/SMSG

(Motorsport-Total.com) - Michael Rutter (Honda) war auch in diesem Jahr beim Motorrad-Grand-Prix von Macao nicht zu schlagen. Der Brite, der das Rennen von der Pole-Position aufgenommen hatte, musste die Führung nur auf den ersten Metern abgeben, fuhr anschließend aber einem ungefährdeten Sieg entgegen. Für den 40-Jährigen war es bereits der achte Sieg in Macao und nach 2004 und 2005 der dritte mit Honda. Zweiter wurde Martin Jesopp (Ducati), Platz drei belegte Simon Andrews (BMW). Wegen einsetzender Dämmerung wurde das Rennen von 15 auf zehn Runden verkürzt.

Beim Erlöschen der Startampel erwischte Gary Johnson (Honda) den besten Start und übernahm die Führung. Doch schon beim Anbremsen der Lisboa-Kurve konnte sich Rutter wieder an ihm vorbeischieben. "Ich hatte einen fürchterlichen Start. Anschließend fuhr ich zwei, drei ordentliche Runden und konnte mich absetzen", sagt Rutter.

ANZEIGE

Während die Verfolger heftig um die Positionen rangen. Vier Fahrer rangen um die Positionen. Gegen Rennhalbzeit übernahm Jesopp Position zwei und schloss schnell zu Rutter auf. Der Honda-Pilot konterte jedoch und vergrößert seinen Vorsprung wieder. "Ich habe Druck gemacht und alles versucht, um Michael einzuholen, aber es ist mir nicht ganz gelungen", erklärt Jesopp.

In der siebten Runde verabschiedete sich John McGuinness (Honda) aus dem Kampf um die Podiumsplatzierungen, nachdem er in die Lisboa-Kurve in den Notausgang ausweichen musste. An der spitze hatte sich das Feld unterdessen sortiert. Rutter fuhr seinen Sieg souverän nach Hause. Jesopp und Johnson nach Hause. Der Österreicher Horst Saiger (Kawasaki) belegte einen hervorragenden fünften Rang. Didier Grams (BMW) wurde 14., Rico Penzkofer (BMW) beendete das Rennen auf Position 17.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben