Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
ANZEIGE
Aktuelle Top-Motorrad-Videos
Jobs bei Motorsport-Total.com
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir

Motorsport-Redakteure (m/w)

>> Jetzt bewerben!
Superbike-Tickets: Große Auswahl an Superbike-WM-Karten
Die aktuelle Umfrage

Wie bewerten Sie den MotoGP-Aufstieg von Jack Miller?

Absolut richtig, er ist ein kommender Weltmeister
Riskant, denn er wird einige Zeit zur Anpassung brauchen
Falsch, eine Saison in der Moto2 wäre besser gewesen
Apps kostenlos zur Formel 1, MotoGP, DTM und Co. jetzt im App Store Android
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Sie sind hier: Home > Motorrad > Newsübersicht > Superbike

Honda: Neue Schwinge und Bremsen ein Fortschritt

16. November 2012 - 15:10 Uhr

Der Regen in Aragon behindert Ten Kates Testprogramm: Neue Schwinge und Bremsen überzeugen, Leon Haslam fliegt mit der Fireblade ab

Leon Haslam
Leon Haslam flog auf den weichen Reifen mit seiner Fireblade ab
© Honda

(Motorsport-Total.com) - Am Mittwoch und Donnerstag testeten einige Teams aus der Superbike-Weltmeisterschaft im Motorland Aragon. Ähnlich wie ihren Kollegen der MotoGP in Valencia, war auch den Superbike-Piloten das Wetter nicht hold. Am Mittwoch wurde wegen Regens kaum gefahren, und auch am Donnerstag trocknete die Strecke erst langsam ab. Daher konnte auch Ten-Kate-Honda sein Testprogramm nicht wie geplant absolvieren. Vor allem für Neuzugang Leon Haslam war dies besonders ärgerlich, da sich der ehemalige BMW-Fahrer nach seinem Wechsel erst an sein neues Motorrad gewöhnen muss.

"Nachdem die Strecke endlich abgetrocknet war, habe ich viele verschiedene Dinge ausprobiert. Ich bin dabei nur auf dem harten Reifen gefahren", erklärt der Brite. Anschließend wechselte er auf die weichen Pneus, konnte damit aber nur eine Runde fahren: "Nachdem ich auf den weichen Reifen gewechselt war, habe ich in der ersten Kurve das Hinterrad verloren. Das Motorrad schlug in die Barriere ein und wurde stark beschädigt."

ANZEIGE

Haslam blieb bei dem Sturz unverletzt, allerdings wurde sein ohnehin kurzer Testtag durch den Unfall weiter verkürzt: "Das Ersatzmotorrad fühlte sich völlig anders an, außerdem war nur noch wenig Zeit zur Verfügung." Dennoch gewann der Brite einige Erkenntnisse: "Die eine Runde auf den weichen Reifen hat mir gezeigt, dass sich die Schwinge viel besser anfühlt, daher bin ich gespannt darauf, sie zusammen mit den anderen neuen Teilen in Jerez zu testen."

Die neue Schwinge kam auch bei Teamkollege Jonathan Rea gut an: "Die neue Schwinge hat mit den 17-Zoll-Rädern ganz ordentlich funktioniert, benötigt aber noch etwas Feinabstimmung, da wir noch einige neue Komponenten für das Chassis erhalten. Diese und eine neu Elektronik werden wir in Jerez testen", so der Brite, der darüber hinaus auch die Entwicklung der Bremse vorantrieb: "Wir haben einige neue Bremsenteile getestet, die sowohl hinsichtlich der Leistung als auch mit Blick auf die Konstanz ein Fortschritt waren.

"Wir mussten auf eine Wetterbesserung warten, woran wir uns 2012 schon gewöhnt haben", sagt Teamkoordinator Pieter Breddels. "Die neue Schwinge ist sicherlich besser, und durch die neuen Chassis-Komponenten erwarten wir uns weitere Verbesserungen der Balance. Wir haben auch neue Bremsscheiben und -beläge getestet, die eine höhere Leistung erzielen", bestätigt Breddels die Eindrücke seiner Piloten. Ende November testet Honda zum Abschluss des Rennjahres 2012 noch einmal in Jerez.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben