Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
ANZEIGE
Aktuelle Top-Motorrad-Videos
Die aktuelle Umfrage

Was halten Sie von Stefan Bradls Wechsel zu Forward?

Tolle Sache, mit der Yamaha kann er um Podestplätze kämpfen
Nicht schlecht, aber warum nur für eine Saison?
Der Wechsel in die Open-Klasse ist ein Rückschritt
Formel 1 und Motorsport als App für iOS, Android, Bada und WAP
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com

Barberas Saison endet im Kiesbett

11. November 2012 - 18:38 Uhr

Sein Heimrennen in Valencia beendet Hector Barbera vorzeitig durch Sturz - Nach dem Motorradwechsel waren die Slicks noch nicht auf Temperatur

Hector Barbera
Hector Barbera beendete die schwierige Saison mit einem weiteren Sturz
© Pramac

(Motorsport-Total.com) - Das Heimrennen in Valencia endete für Hector Barbera nicht nach Wunsch. Der Spanier startete wie viele seiner Konkurrenten auf Regenreifen und schlug daraus beim Start Profit. Nach der ersten Runde lag der Pramac-Pilot auf dem fünften Platz. Dann stellte sich aber rasch heraus, dass Slicks die richtige Wahl waren. Barbera kam an die Box und wechselte auf das zweite Motorrad. Wenig später stürzte er, weil die Reifen noch nicht auf Temperatur waren. Das letzte Rennen als Prototypen-Pilot endete für ihn somit im Kiesbett.

"Ich bin natürlich überhaupt nicht zufrieden", ärgert sich Barbera über das unglückliche Ende. "Ich wechselte auf das Motorrad mit Slicks, aber ich hatte damit zu kämpfen, die Reifen auf Temperatur zu bekommen. Dann bin ich gestürzt. Es ist schade, weil es war das Saisonfinale und auch mein Heimrennen. Ich bedanke mich trotzdem bei meiner Crew." Eine erfolgreiche Saison war es nicht. Das Highlight war der dritte Startplatz in Mugello. Die WM schloss Barbera mit 83 Punkten auf Rang elf ab.

ANZEIGE

Im kommenden Jahr wird der Spanier aller Voraussicht nach für Avintia fahren und der Teamkollege von Hiroshi Aoyama sein. Für das Pramac-Team beginnt ebenfalls eine neue Zeitrechnung. Man wird künftig das Ducati-"Juniorteam" sein und mit den beiden Fahrern Ben Spies und Andrea Iannone antreten. An den beiden Testtagen am Dienstag und Mittwoch wird neben Iannone Michele Pirro testen, der den verletzten Spies vertritt. Pirro ist der neue Ducati-Testfahrer.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben