Aktuelle Bildergalerien
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
ANZEIGE
ANZEIGE
Motorrad-Newsletter

Motorrad-News in Ihr E-Mail-Fach!

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Motorrad-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Jetzt Newsletter abonnieren
Motorsport-Total.com @Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News erhalten Sie vorab über unseren Twitter-Channel @MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie in unseren Twitter-Channels. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Alle Twitter-Channels
MotoGP-Tickets
Die aktuelle Umfrage

Probleme bei Forward: Was soll Stefan Bradl Ihrer Meinung nach in Zukunft machen?

Neuanfang bei einem anderen MotoGP-Team
Sich nach einer Alternative in der Superbike-WM umsehen
Bei KTM als Entwicklungsfahrer anheuern
In die Moto2 zurückkehren und um Siege kämpfen
Bei Eurosport als TV-Experte arbeiten
Sie sind hier: Home > Motorrad > Newsübersicht > Superbike

Sofuoglu kehrt in die Supersport-WM zurück

09. November 2011 - 16:52 Uhr

Der Türke Kenan Sofuoglu kehrt nach einer vollen Moto2-Saison in die Supersport-WM zurück und wird eine Kawasaki des Lorenzini-Teams fahren

Kenan Sofuoglu
Der Türke Kenan Sofuoglu kehrt in die Supersport-Weltmeisterschaft zurück
© Motorsport-Total.com

(Motorsport-Total.com) - Kenan Sofuoglu ist einer der besten Supersport-Fahrer. Im Jahr 2007 und 2010 ist der 27-Jährige Weltmeister geworden. Auf höherer Ebene hat es allerdings nie ganz geklappt. Nach einer enttäuschenden Superbike-Saison 2008 kehrte er wieder in die Supersport-WM zurück. Im Vorjahr begeisterte Sofuoglu bei seinem Moto2-Debüt in Portugal, doch in der abgelaufenen Saison lief es nicht ganz rund. In Assen stand er auf dem Podium und in der Gesamtwertung wurde es Platz 17. Nun kehrt Sofuoglu wieder in die Supersport-WM zurück.

Das Lorenzini by Leoni Team ist von Kawasaki zum offiziellen Einsatzteam erkoren worden. Mit der Verpflichtung von Sofuoglu sind die Titelambitionen klar. "Ich freue mich sehr über diese Möglichkeit, die mir Kawasaki gegeben hat. Sie ist in einem speziellen Moment meiner sportlichen Karriere gekommen."

ANZEIGE

"Die Erfahrung in der Moto2 war wichtig, aber für mich ist es essentiell um den Titel zu kämpfen. Ich bin mir sicher, dass das mit dem Lorenzini-Team möglich ist. Ich bin zufrieden mit meiner Rückkehr in die Superbike-WM. Ich werde die technische Unterstützung eines wichtigen Herstellers haben."

Artikeloptionen
Artikel bewerten