Startseite Menü

Bautista arbeitet an der Showa-Dämpfung

(Motorsport-Total.com) - Am verregneten Freitag arbeitete Alvaro Bautista gemeinsam mit seinem Gresini-Team an der Abstimmung der Honda RC213V für den winkeligen Sachsenring. Viele Erkenntnisse konnten nicht gewonnen werden, aber die Rundenzeiten waren speziell im Trockenen solide. Am Vormittag landete er auf Rang acht und am Nachmittag auf elf. "Wir sind heute im Nassen und im Trockenen gefahren", sagt Bautista.

"Das ermöglichte es uns, im trockenen Training an der Dämpferabstimmung zu arbeiten. Dann versuchte ich bei wechselnden Bedingungen mein Selbstvertrauen zu steigern. Dank der Veränderungen fühlte ich mich gut. Ich hoffe jetzt auf besseres Wetter, denn ich bevorzuge eine trockene Strecke." Aufgrund der Kollision mit Jorge Lorenzo in Assen muss Bautista vom letzten Startplatz aus ins Rennen gehen.

Aktuelle Bildergalerien

Die neue Honda von Weltmeister Marc Marquez
Die neue Honda von Weltmeister Marc Marquez

WSBK-Test Phillip Island
WSBK-Test Phillip Island

MotoGP-Test in Buriram
MotoGP-Test in Buriram

Iannone und Rins feiern mit indonesischen Fans
Iannone und Rins feiern mit indonesischen Fans

"Flugstunde" mit Marc Marquez und Dani Pedrosa

Kawasaki zeigt die ZX-10RR für die WSBK 2018
Kawasaki zeigt die ZX-10RR für die WSBK 2018

Google+