Startseite Menü

Neue Chance: Enea Bastianini fährt 2018 für Leopard

Nach nur einem Jahr Zusammenarbeit mit dem Estrella-Galicia-Team wechselt Enea Bastianini zu Leopard - Der WM-Titel ist das erklärte Ziel

(Motorsport-Total.com) - Honda-Pilot Enea Bastianini wechselt nach nur einem Jahr erneut das Team: Der Estrella-Galicia-Pilot hat sich im Rahmen des Tschechien-Grand-Prix in Brünn mit den Leopard-Managern geeinigt und übernimmt in der kommenden Saison die Maschine von Joan Mir, der in die Moto2 wechselt.

Enea Bastianini

Enea Bastianini enttäuscht in der laufenden Saison, erhält 2018 aber eine neue Chance Zoom

"In den vergangenen Jahren haben wir uns vielen Gegnern gestellt und deren Stärken erkannt. Enea ist ein Fahrer mit einem riesigen Talent. Wir sind zuversichtlich, dass er sich schnell ans unsere Arbeitsweise gewöhnen wird für den WM-Titel", kommentiert Leopard-CEO Miodrag Kotur die Vertragsunterzeichnung.

Bastianini zählte 2017 zu den großen WM-Kandidaten, doch seit dem Wechsel zur erfahrenen Estrella-Galicia-Crew enttäuscht der Italiener. Aktuell ist er nur WM-Zehnter. Bei den ersten zehn Rennen sammelte der zweifache Grand-Prix-Sieger nur magere 59 WM-Punkte. Während er in den beiden vergangenen Jahren jeweils sechs Top-3-Ergebnisse einfuhr, gelang in der laufenden Saison noch kein Podium.


Fotos: Moto3 in Brünn


Die Saison 2018 ist für den 19-Jährigen ein Neuanfang. "Ich bin begeistert, diesen Deal für die Saison 2018 mit dem Leopard-Team geschlossen zu haben. Sie haben in den vergangenen Jahren gezeigt, dass sie ein sehr starkes Team sind an der Spitze der Moto3-Klasse. Ich freue mich auch, dass ich weiterhin eine Werks-Honda fahren darf", so Bastianini

Enea Bastianini

Schwach: Mit der Estrelle-Galicia-Honda gelang Enea Bastianini noch kein Podium Zoom

"Ich möchte meinem aktuellen Team danken für das in mich gesteckte Vertrauen. Ich werde im finalen Teil der Saison mein Bestes geben, um die Ziele zu erreichen", verspricht der Mann aus Rimini. Manager Carlo Pernat, der im vergangenen Jahr zu hoch pokerte und eine Einigung mit Aki Ajos KTM-Team verzockte, freut sich, dass Bastianini auch 2018 in einem Spitzenteam fahren darf.

"Ich bin sehr froh, dass Enea bei einem so professionellen und erfolgreichen Team wie Leopard unterschrieben hat. Sie haben sich als Topteam etabliert. Es ist ein Team, mit dem Enea sicher sehr gute Leistungen erreichen wird, weil er weiß, wie man technisch arbeitet. Die Ergebnisse stecken in ihm. Ich erwarte und hoffe, dass sie in der Zukunft den WM-Titel einfahren können", bemerkt Pernat.

Aktuelle Bildergalerien

Intact-Präsentation in Memmingen
Intact-Präsentation in Memmingen

Superbike-WM auf Phillip Island
Superbike-WM auf Phillip Island

WSBK-Test Phillip Island
WSBK-Test Phillip Island

Die neue Honda von Weltmeister Marc Marquez
Die neue Honda von Weltmeister Marc Marquez

WSBK-Test Phillip Island
WSBK-Test Phillip Island

MotoGP-Test in Buriram
MotoGP-Test in Buriram

Motorrad-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Motorrad-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Superbike-Tickets

ANZEIGE

Google+