ANZEIGE 
Motorrad Grand Prix 2018 Kalender mit Valentino Rossi VR46, Marc Marquez MM93, MotoGP Grid Girls / Monster Girls oder MotoGP 2017-Fotos hier bestellen!
Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Motorsport-Newsletter

Motorsport-News in Ihr E-Mail-Fach!

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Motorsport-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Jetzt Newsletter abonnieren
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Aktuelle Top-Mehr-Motorsport-Videos
Motorsport-Total.com @Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News erhalten Sie vorab über unseren Twitter-Channel @MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie in unseren Twitter-Channels. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Alle Twitter-Channels

24h Nürburgring 2018: Audi-R8-LMS-Cup ergänzt den Rahmen

20. November 2017 - 20:24 Uhr

Im Rahmen des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring wird ein neuer Markenpokal ausgetragen: Audi-R8-LMS-Cup ergänzt das Programm

Audi-R8-LMS-Cup
Im Rahmen der 24h Nürburgring wartet 2018 der Audi-R8-LMS-Cup
© Audi Motorsport Asia

(Motorsport-Total.com) - Audi bereichert das Programm des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring auch künftig mit einem attraktiven Markenpokal. Nach dem Auslaufen des Audi-TT-Cup, der in diesem Jahr für Unterhaltung im Rahmenprogramm des Langstreckenklassikers sorgte, kommt 2018 ein Nachfolger in die Eifel: Erstmals startet der Audi-R8-LMS-Cup bei den 24 Stunden.

Die Serie ist weltweit der einzige Markenpokal, in dem reinrassige GT3-Rennwagen zugelassen sind. Neben den Audi R8 LMS der ersten und zweiten Generation darf außerdem der R8 LMS im GT4-Trimm starten, der im Jahr 2017 sein Renndebüt beim 24-Stunden-Rennen auf der Nordschleife feierte. Die beiden Rennen auf der Grand-Prix-Strecke des Nürburgrings versprechen damit spektakuläre Unterhaltung.

ANZEIGE

Die ursprünglich im Asien-Pazifik-Raum beheimatete Rennserie macht für das spektakuläre Gastspiel in der Eifel eine Reise um die halbe Welt. Am Steuer der Fahrzeuge sitzen ausschließlich Amateurpiloten, die bei ihren Einsätzen aber von Profipiloten im Rahmen eines Mentorenprogramms betreut werden. "Auf den Audi-R8-LMS-Cup dürfen sich die Fans des 24-Stunden-Rennens schon jetzt freuen", sagt Rennleiter Walter Hornung. "Das sind spektakuläre Fahrzeuge, die bei ihren beiden Rennen auf dem Grand-Prix-Kurs sicherlich viel Action bieten werden."

Anfang März startet die Serie im australischen Adelaide, danach geht es zum Nürburgring. Die weiteren Rennen im Terminkalender des Audi-R8-LMS-Cups finden in China und Malaysia statt. Auf dem Nürburgring ist die Serie damit bei ihrem einzigen europäischen Lauf zu sehen, für den die imposante Kulisse des 24-Stunden-Rennens den würdigen Rahmen bieten dürfte.

Artikeloptionen
Artikel bewerten