ANZEIGE 
Motorrad Grand Prix 2018 Kalender mit Valentino Rossi VR46, Marc Marquez MM93, MotoGP Grid Girls / Monster Girls oder MotoGP 2017-Fotos hier bestellen!
Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Motorsport-Marktplatz
Porsche 997 GT3 Motor gesucht
Preis auf Anfrag
Porsche 997 GT3 Motor gesucht  - Suche kompletten  Porsche 997 GT3 Motor 3.6 oder 3.8 Mit Steuergerät und Kabelbaum.
Preis nach [...]
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Motorsport-Total.com @Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News erhalten Sie vorab über unseren Twitter-Channel @MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie in unseren Twitter-Channels. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Alle Twitter-Channels

Thomas Jäger über 24h Nürburgring: Enorme Leistungsdichte

26. Mai 2016 - 10:47 Uhr

Thomas Jäger ist AMG Customer Sports Koordinator und Entwicklungsfahrer - Im Interview spricht er über die neue Struktur und die Chancen von Mercedes

Thomas Jäger
Thomas Jäger betreut dieses Jahr erstmals sogenannte Performance Teams
© Gruppe C GmbH

(Motorsport-Total.com) - Seine DTM-Zeit liegt zwar schon einige Jahre zurück, doch Thomas Jäger ist dem Stern verbunden geblieben. Der 39-Jährige fuhr von 2000 bis 2003 für die Mercedes-Teams HWA und Persson. Mittlerweile koordiniert er die AMG-Kundenteams im GT3-Sport, mit denen das Werk in dieser Saison eine noch engere Bindung eingeht. HTP, Black Falcon und Haribo Racing sind sogenannte Performance Teams. Darüber hinaus geht er auch selbst auf dem HTP-Mercedes mit der Startnummer 30 an den Start.

Frage: Wie schätzt Du die Leistungsdichte beim diesjährigen 24h Rennen auf dem Nürburgring ein?
Thomas Jäger: "Die Leistungsdichte ist dieses Jahr enorm hoch, denn es werden über 30 siegfähige Fahrzeuge am Start sein. Nie zuvor gab es ein so hochkarätig besetztes Starterfeld. Der Technikausschuss hat daher eine sehr anspruchsvolle Aufgabe zu lösen, um hier eine Chancengleichheit der unterschiedlichen Marken sicherzustellen."

ANZEIGE

Frage: Wie siehst du die Chancen für Mercedes-AMG?
Jäger: "Wir haben bei allen Vorbereitungsläufen mit dem neuen Mercedes-AMG GT3 bereits richtig Gas gegeben und mit den entsprechenden Podestplätzen auch unsere Leistungsfähigkeit bewiesen. Wir können allerdings nur schwer abschätzen, wo die Konkurrenz steht. Es wird in jedem Fall ein spannendes Rennen."

Frage: Mercedes-AMG ist erstmals mit Performance-Teams am Start. Was ist hier neu?
Jäger: "Wir unterstützen erstmals AMG Customer Sport Teams die sich in der Vergangenheit durch besondere Fähigkeiten und Leistungen qualifiziert haben. Diese sogenannten Performance-Teams bekommen neben technischem Support auch Unterstützung durch den AMG-Fahrerkader. Wir werden dieses Jahr daher mit drei AMG Performance-Teams (Black Falcon, HARIBO und HTP) an den Start gehen, die insgesamt sieben AMG GT3 Fahrzeuge einsetzen werden. Dazu sind noch zwei weitere Kundensport-Fahrzeuge am Start."

Artikeloptionen
Artikel bewerten