Aktuelle Bildergalerien
Apps kostenlos zur Formel 1, MotoGP, DTM und Co. jetzt im App Store Android
ANZEIGE
ANZEIGE
Newscooperation

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!
Zur Konfiguration
Motorsport-Total.com-Agentur

Content von Motorsport-Total.com

Seit 1997 vertrauen zahlreiche Unternehmen auf die Inhalte (News, Fotos, Datenbanken, etc.) der Motorsport-Total.com-Agentur. Wann dürfen wir Sie als Kunden begrüßen?

Referenzkunden:
· arcor.de
· auto, motor und sport
· Bild.de
· GMX.de
· msn.de
· sueddeutsche.de
· stern.de
· T-Online.de
· Web.de
· Eurosport Yahoo!
· u.v.m.
Mehr Informationen
Aktuelle Top-Mehr-Motorsport-Videos

Besonderes Duell in Pau: Villeneuve vs. Loeb vs. Muller

22. Januar 2013 - 18:24 Uhr

Jacques Villeneuve, Sebastien Loeb und Yvan Muller werden Mitte Mai bei den Supertourenwagen aufeinander treffen - Mullers WTCC-Abstinenz vorausgesetzt

Jacques Villeneuve
Jacques Villeneuve hat nach seiner Formel-1-Karriere viele Serien ausprobiert
© xpb.cc

(Motorsport-Total.com) - Zu einem ganz besonderen Duell kommt es Mitte Mai im französischen Pau: Jacques Villeneuve, Sebastien Loeb und Yvan Muller treten im Rahmen der Britischen Formel-3-Meisterschaft in der Supertourenwagen-Serie an. Auf dem französischen Straßenkurs wird es dabei vom 18. bis 20. Mai zum prominenten Aufeinandertreffen der drei Formel-1-, Rallye- und Tourenwagenweltmeister kommen.

Villeneuve, der zwei Jahre vor seinem Formel-1-Erfolg auch den Champ-Car-Titel einfahren konnte, betritt in Pau absolutes Neuland, der neunfache Rallye-Champ Sebastien Loeb kann da hingegen mehr Erfahrung vorweisen. Der Franzose gewann bereits im vergangenen Jahr beim Porsche Carrera Cup in Pau.

ANZEIGE

Yvan Muller war mit der WTCC bereits mehrfach in der französischen Stadt zu Gast, konnte allerdings nie ein Rennen dort gewinnen. Die Tourenwagen-Weltmeisterschaft könnte zudem noch zum Stolperstein für den Start des Franzosen werden. Sollte der 43-Jährige doch noch ein Cockpit in der Serie finden, wäre ein Start in Pau ausgeschlossen, da die WTCC zum gleichen Zeitpunkt auf dem Salzburgring gastiert.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben