ANZEIGE
Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
ANZEIGE
Porsche Motorsport
Aktuelle Top-Mehr-Motorsport-Videos
ANZEIGE 
GAZPROM Germania
Formel 1 und Motorsport als App für iOS, Android, Bada und WAP
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com

Navarra: Loeb testet seinen neuen McLaren

18. Dezember 2012 - 20:51 Uhr

Rallye-Superstar Sebastien Loeb fährt seine beiden neuen McLaren MP4-12C höchstpersönlich ein: Drei Testtage in Spanien - Rennprogramm wird bald bekannt

Sebastien Loeb wird in der Saison 2013 zwei McLaren MP4-12C einsetzen
© Flavien Duhamel

(Motorsport-Total.com) - Sebastien Loeb zieht sich 2013 schrittweise aus der Rallyeszene zurück. Der neunmalige WRC-Champion möchte nur noch ausgewählte Rallyes für Citroen bestreiten, hinzu kommen mehrere Betätigungsfelder mit seinem eigenen Team Sebastien Loeb Racing. Der Franzose plant weitere Starts mit dem Prototypen in der ELMS oder in der WEC, außerdem eine weitere Saison im französischen Porsche-Carrera-Cup und Einsätze in der GT-Szene mit zwei neuen McLaren MP4-12C. 2014 will Loeb in der WTCC fahren.

Die beiden Sportwagen aus Woking hat Loeb kürzlich in Empfang genommen und mit den Logos seines Teams und seiner Partner beklebt. Dieser Tage stehen die ersten Testfahrten im spanischen Navarra auf dem Programm. Am ersten der drei Testtage (Montag) griff der Rallyestar selbst ins Lenkrad. "Das Gefühl war gut, die Balance passt", schildert Loeb nach seinem Shakedown in Spanien. "Die Strecke ist schön. Es gibt schnelle Ecken und auch schwierige Passagen."

ANZEIGE

"Wir planen ein umfangreicheres Rennprogramm 2013. Solche Tests helfen uns dabei, die zahlreichen Abstimmungsmöglichkeiten auszuprobieren. Wir haben beim Setup interessante Fortschritte gemacht, haben aber dennoch viel Arbeit vor uns", so Loeb nach seinem Einsatz am Montag. Am Dienstag führte unter anderem Nicolas Marroc die wichtige Abstimmungsarbeit fort. Am Mittwoch werden weitere Piloten zum Einsatz kommen. Namen wurden bislang nicht bekannt.

In welchen Serien die beiden McLaren MP4-12C von Loeb fahren werden, ist derzeit ebenso noch ungewiss. Man werde in "einer oder mehreren Serien" präsent sein, heißt es. "Wir sind vom McLaren aus verschiedenen Gründen überzeugt", so der WRC-Champion. "Beim Finale der GT-Tour in Le Castellet haben wir positive Eindrücke gesammelt. Ich mag das Handling dieses modernen Autos. Der Wagen war bereits in verschiedenen Meisterschaften siegfähig. Nicht zuletzt ist die Unterstützung seitens McLaren ein wichtiger Faktor."

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben