ANZEIGE
ZF Race Reporter                                                ANZEIGE 
Aktuelle Bildergalerien
Jobs bei Motorsport-Total.com
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir

Motorsport-Redakteure (m/w)

>> Jetzt bewerben!
ANZEIGE
ANZEIGE
Porsche Motorsport
Aktuelle Top-Mehr-Motorsport-Videos
ANZEIGE 
GAZPROM Germania
Formel 1 und Motorsport als App für iOS, Android, Bada und WAP
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com

Tim Bergmeisters Zustand hat sich stabilisiert

05. Mai 2012 - 19:13 Uhr

Tim Bergmeister hat bei seinem Unfall in Fuji schwere Lungenverletzungen erlitten, sein Zustand hat sich jedoch stabilisiert

Tim Bergmeister
Die Ärzte kämpfen um Tim Bergmeisters linken Lungenflügel
© xpb.cc

(Motorsport-Total.com) - Nach seinem schweren Unfall beim Rennen zur japanischen Super-GT-Meisterschaft in Fuji wird Tim Bergmeister weiterhin auf der Intensivstation eines japanischen Krankenhauses behandelt. Sein Zustand sei nach Angaben seines Bruders Jörg stabil, allerdings bereitet die Verletzung des linken Lungenflügels den behandelnden Ärzten Sorgen.

"Tims Zustand hat sich stabilisiert. Er hat ernste Lungenverletzungen. Die Ärzte versuchen, seinen linken Lungsnflügel zu retten, der rechte Flügel ist in weit besserem Zustand. Innerhalb der nächsten zwei Wochen werden wir wissen, ob es gelingt", teil Jörg Bergmeister auf seiner Facebook-Seite mit.

Die übrigen Verletzungen sind nach Angabe von Jörg Bergmeister nicht schwerwiegend. "Seine Knochenbrüche sind momentan kein großes Problem, und die gute Nachricht ist, dass er keine Kopfverletzungen hat und auch das Rückenmark nicht beschädigt wurde", so der 36-Jährige.

ANZEIGE

Tim Bergmeister hatte auf der Start-Ziel-Geraden aufgrund eines technischen Defekts die Kontrolle über seinen Porsche 911 verloren und war bei hohem Tempo mit der Fahrerseite voran in die Leitplanken geprallt.

"Bitte drückt ihm weiter die Daumen. Danke für eure Nachrichten, ich halte euch auf dem Laufenden", verspricht sein Bruder Jörg.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben