ANZEIGE
Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
ANZEIGE
Porsche Motorsport
Aktuelle Top-Mehr-Motorsport-Videos
ANZEIGE 
GAZPROM Germania
Formel 1 und Motorsport als App für iOS, Android, Bada und WAP
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com

Siedler jubelt über (fast) perfektes Wochenende

22. April 2012 - 19:34 Uhr

Norbert Siedler ist mit einem Podestplatz und einem Sieg in die neue Saison des Porsche-Supercup gestartet und führt die Meisterschaft an

Norbert Siedler
Für Norbert Siedler erklang in Bahrain die österreichische Hymne
© Porsche

(Motorsport-Total.com) - Ein Sieg, ein dritter Platz und zum Drüberstreuen noch zwei Pole-Positions, das war ein Saisonauftakt im Porsche-Supercup, wie ihn sich Norbert Siedler nur erträumen konnte. Der 29-jährige Pilot vom Lechner-Team ließ sich im Rahmenrennen des heiß diskutierten Grand Prix von Bahrain weder von Sicherheitsbedenken, noch vom verwehten Wüstensand aus dem Konzept bringen und übernahm mit einer starken Vorstellung auch gleich die Führung in der Meisterschaft.

Trotz eindrucksvoller Pole-Position hatte der Tiroler im Samstagsrennen noch Rene Rast und Sean Edwards den Vortritt lassen müssen "weil mein Start zwar gut, aber nicht der beste war und ich im Fight mit Rast das Auto in der Anfangsphase vielleicht etwas zu stark gepusht habe. Dadurch konnte ich letztlich auch den zweiten Platz nicht mehr verteidigen", sagt Siedler.

ANZEIGE

Im Sonntagsrennen drehte der Österreicher den Spieß jedoch gnadenlos um und feierte einen grandiosen Start-Ziel-Sieg vor Christian Engelhardt und Vortagessieger Rast. Taktisch clever hatte er sich im Qualifying einen neuen Reifensatz gespart und den entscheidenden Gripvorteil in den ersten Runden eiskalt ausgenutzt.

Mit vier Extrapunkten für seine beiden Pole-Positions übernimmt der Lechner-Pilot auch damit auch gleichzeitig die Führung in der Meisterschaft, für die er sich gemeinsam mit Teamchef, Walter Lechner Junior, auch einiges vorgenommen hat: "Es ist noch ein weiter Weg, deshalb möchte jetzt einfach Rennwochenende für Rennwochenende konzentriert weiterarbeiten und den Sieg einfach noch ein paar Tage sitzen lassen. Viel Zeit zum Feiern bleibt mir sowieso nicht."

Bereits am kommenden Wochenende steht am Hockenheimring auch der Saisonstart des Porsche Carrera-Cup-Deutschland am Programm, wo der 29-Jährige für Konrad-Motorsport ins Cockpit klettern wird.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben