Startseite Menü

Conor Daly fährt volle Saison bei Dale Coyne

Nach einem Übergangsjahr in der IMSA SportsCar Championship kehrt Conor Daly zu den IndyCars zurück und fährt die gesamte Saison 2016 für Dale Coyne

(Motorsport-Total.com) - Daly stößt wieder zu Dale: Der frühere GP2- und GP3-Pilot Conor Daly wird seine erste volle Saison in der IndyCar Series für Dale Coyne Racing bestreiten. Dank des Sponsorings eines Caterers darf sich Daly über ein verfrühtes Geschenk zu seinem 24. Geburtstag freuen, den er am kommenden Montag feiern wird. Er hat bereits sechs IndyCar-Rennen bestritten, diese jedoch als Ersatzfahrer oder als One-Offs beim Indianapolis 500. Für den Höhepunkt in seiner 100. Auflage plant Coyne mit gleich vier Fahrzeugen.

Conor Daly

Conor Daly erhält die große Chance, bei den IndyCars Fuß zu fassen

Daly, dessen Karriere 2015 ins Stocken geraten war und der dabei nicht über ein Engagement in der für Amateure gedachten PC-Kategorie der USCC (künftig: IMSA SportsCar Championship) hinauskam, freut sich damit über die Rückkehr ins professionelle Renngeschäft. "Das ist die bedeutungsvollste Ankündigung meiner Karriere!", freut sich der Sohn des früheren Formel-1-Fahrers Derek Daly. (Stand der Dinge auf dem IndyCar-Fahrermarkt)

"Nach dem, was ich in meiner Karriere speziell in den vergangenen drei Jahren erlebt habe, ist es eine unglaubliche Ehre und Gelegenheit, mit Dale Coyne Racing eine ganze Saison zusammenzuarbeiten", so der US-Amerikaner weiter. "Mich an jedem Wochenende mit den anderen Fahrern zu messen wird sehr spannend. Ich bin bereit, die Arbeit aufzunehmen und werde mein Bestes geben, härter als jeder andere im Feld zu arbeiten, um gute Resultate für dieses Team einzufahren."

Großes Indianapolis-Aufgebot geplant

Wunderdinge darf er sich beim chronisch unterfinanzierten Team des Überlebenskünstlers Coyne nämlich nicht erwarten. Überzeugt hat Daly aber bislang durchaus: Bei seinen wenigen Einsätzen steht bislang ein eindrucksvoller sechster Platz auf dem Texas Motor Speedway für Schmidt Peterson Motorsports als bestes Resultat zu Buche.

Noch beeindruckender sehen viele seine Performance in Long Beach 2015 an: Hier wurde Daly erst am Freitag als Ersatzfahrer eingesetzt und fuhr mit nur einer einzigen Trainingssitzung einen 17. Rang für das Hinterbänklerteam heraus, was Coyne bis heute als den "beeindruckendsten 17. Platz, den ich je gesehen habe" beschreibt.

Dieser plant außerdem den Einsatz von vier Fahrzeugen beim Indy 500, das kommendes Jahr das ganz große Jubiläum feiern und zum 100. Mal ausgetragen werden wird. Neben Daly wird dabei Bryan Clauson im Cockpit sitzen, außerdem soll Pippa Mann ein Cockpit für einen der Coyne-Hondas ergattern. Ein zweiter Vollzeit-Fahrer wird derzeit noch gesucht.

Relaunch von Motorsport-Total.com

Aktuelles Top-Video

Aktuelle Bildergalerien

Formel-E-Rookietest in Marrakesch
Formel-E-Rookietest in Marrakesch

Formel E in Marrakesch
Formel E in Marrakesch

Die Champions im Formelsport 2017
Die Champions im Formelsport 2017

Formel E in Hongkong, Sonntag
Formel E in Hongkong, Sonntag

Formel E in Hongkong, Samstag
Formel E in Hongkong, Samstag

Formel-2-Testfahrten in Abu Dhabi
Formel-2-Testfahrten in Abu Dhabi

Google+

Aktuelle Formelsport-Videos

Formel E Marrakesch: Rosenqvist König der Wüste
Formel E Marrakesch: Rosenqvist König der Wüste

Formel-E-Qualifying: Buemi holt Pole in Marrakesch
Formel-E-Qualifying: Buemi holt Pole in Marrakesch

Formel-E-Training: Rauch & Nebel in Marokko
Formel-E-Training: Rauch & Nebel in Marokko

Formel-E-Piloten blicken auf Marrakesch voraus
Formel-E-Piloten blicken auf Marrakesch voraus

Formel E Hongkong: Nico Rosbergs Zukunftsvision
Formel E Hongkong: Nico Rosbergs Zukunftsvision

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
11.02. 17:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
16.02. 22:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
21.02. 21:00