Startseite Menü

Action Express holt Ex-Formel-1-Pilot für 2018

Action Express stellt sich für die IMSA-Saison 2018 bärenstark auf: Curran/Nasr und Albuquerque/Barbosa in den beiden Cadillac-DPis

(Motorsport-Total.com) - Action Express stellt sich für den bevorstehenden Wettbewerb 2018 unter anderem gegen den neuen Penske-Acura auf Fahrerseite stark auf. Die Amerikaner holen für das kommende Jahr Ex-Formel-1-Pilot Felipe Nasr und den ehemaligen Audi-LMP1-Werkspilot Filipe Albuquerque ins Team. Der frühere Sauber-Pilot Nasr wird sich einen Cadillac-DPi mit Eric Curran teilen, das Schwesterauto werden Albuquerque und Joao Barbosa bewegen.

Felipe Nasr

Ex-Formel-1-Pilot Felipe Nasr wird IMSA-Saison 2018 für Action Express fahren

"Wir haben eine gute Saison 2017, wollen aber 2018 noch stärker sein", sagt Teamchef Gary Nelson. "Wir gehen fest davon aus, dass der Wettbewerb im kommenden Jahr noch härter wird", meint Teambesitzer Bob Johnson, "ganz einfach aufgrund der Tatsache, dass weiter Hersteller und Teams kommen werden. Wir freuen uns auf diesen Kampf." Auf technischer Seite holte man Tim Keene als neuen Performance-Ingenieur an Bord.

Der langjährige Action-Express-Pilot Christian Fittipaldi bleibt der Mannschaft erhalten. Der Brasilianer soll die Langstreckenrennen in Daytona, Sebring und das Petit Le Mans als dritter Pilot bestreiten. Zudem wird er neuer Sportdirektor des Teams. Interessant: Bei den drei Langstrecken-Klassikern in den USA wird der aktuelle Toyota-LMP1-Werksfahrer Mike Conway ebenfalls für Action Express fahren.

Relaunch von Motorsport-Total.com