Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Games-Newsletter

Games-News in Ihr E-Mail-Fach!

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Games-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Jetzt Newsletter abonnieren
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Besucher wirbt Besucher

Empfehlen Sie uns weiter!

Sie haben Gefallen an Motorsport-Total.com gefunden? Dann empfehlen Sie uns doch Ihren Freunden und Bekannten weiter oder verlinken Sie auf uns!
Seite weiterempfehlen
Logos und Banner
Sie sind hier: Home > Games > Newsübersicht > News

iRacing: LMP1, Rallycross, Heat racing und mehr

24. September 2017 - 10:39 Uhr

iRacing stellt für das vierte Quartal neue Spielinhalte und Features für seine Online-PC-Rennsimulation vor zu denen es nun einen kurzen Zwischenstand gibt

iRacing
iRacing wird seinen Abonnenten auch im letzten Quartal 2017 etwas Neues bieten
© iRacing

(Motorsport-Total.com) - Das vierte Quartal 2017 hält für Simracer die auf iRacing Motorsport Simulations setzen noch einiges bereit. Mit einem kurzen Teaservideo haben die Entwickler bereits LMP1-Fahrzeuge von Audi und Porsche angeteasert, doch wie Tony Gardner, Präsident von iRacing.com, verrät, kommt da noch mehr.

Noch in diesem Jahr sollen die ersten Rallye-Cross-Rennen möglich sein. "Zwei Fahrzeuge und drei oder vier Strecken" sind für den Anfang gesetzt. In diesem Zusammenhang arbeiten die Entwickler auch an einem neuen Lizenzsystem das den jüngsten Schritten hin zu Dirt Oval- und Dirt Road-Racing Rechnung trägt und mit dem nächsten Season Build eingeführt werden soll.

ANZEIGE

Ebenfalls in Arbeit ist das Feature Heat racing, welches man idealerweise zusammen mit den Rallye-Cross-Rennen in iRacing anbieten möchte. "Für alle die damit nicht vertraut sind: Es handelt sich um kurze Rennen die vor dem Hauptwettbewerb oder darauf folgenden Rennen stattfinden. In iRacing wird dieses Mini-Turnier im Rahmen einer einzelnen Session stattfinden und insgesamt vielleicht so 45 Minuten insgesamt dauern", erklärt Gardner, der zum Abschluss etwas nebulös anklingen lässt, dass sich "noch viele weitere großartige Sachen in Entwicklung" befinden.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben