Jetzt gewinnen: Anki OVERDRIVE: Fast & Furious Edition
Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
MOTORSPORT BEI SPORT1

Motorsport bei SPORT1


ADAC Sport Gala23.12. 00:30
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin23.12. 11:00
ADAC Sport Gala24.12. 17:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott25.12. 14:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott31.12. 19:00
Sie sind hier: Home > Games > Newsübersicht > News

Need for Speed Payback: Gameplay-Trailer zeigt Open World-Racing

11. Juni 2017 - 10:50 Uhr

Im Mittelpunkt der E3-Präsentation von Need for Speed Payback stand der erste Gameplay-Trailer, der die Welt abseits der nächtlichen Innenstadt-Raserei zeigt

Need for Speed Payback
In diesem Mustang GT geht die Story im E3-Gameplay-Trailer los
© EA

(MST/Speedmaniacs.de) - Electronic Arts hat im Zuge der E3 erste Gameplay-Szenen aus Need for Speed Payback gezeigt. Darin wird nicht nur die Größe der Spielwelt deutlich, sondern auch der fließende Wechsel zwischen zwei der insgesamt drei steuerbaren Charaktere gezeigt.

Der eher pubertäre Stil des Vorgängers wurde für das Jahr 2017 ad acta gelegt. Storyeinstieg und die gezeigte Mission - hier klicken um den Official Gameplay-Trailer zu NFS Payback anzusehen - lehnen sich unverkennbar am Hollywood-Franchise Fast and Furious an. In fiktiver US-Wüsten-Kulisse namens Fortune Valley will ein Koenigsegg aus einem LKW gestohlen werden. Die Eskorte aus schwarzen BMW X6 wird dafür in stilechten Takedown-Manövern ausgeschaltet. Staub, Dreck und Trümmer sind dabei allgegenwärtig.

ANZEIGE

Neben der Story können in Fortune Valley versteckte Rostlauben entdeckt werden, die anschließend nicht nur wieder hergerichtet, sondern auch zum individuellen Supersportwagen aufgemotzt werden können. Dabei ist von Stance über brachiale Bodykits bis hin zu Offroad alles möglich. So zeigten die Entwickler den Wandel eines rostigen VW Käfer hin zu einem geländegängigen Strandbuggy. Ein durchaus erstrebenswertes Tuning-Ziel, da das Areal nun auch abseits des Asphalts befahren werden kann.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben