Jetzt gewinnen: Anki OVERDRIVE: Fast & Furious Edition
Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Motorsport-Total.com-Agentur

Content von Motorsport-Total.com

Seit 1997 vertrauen zahlreiche Unternehmen auf die Inhalte (News, Fotos, Datenbanken, etc.) der Motorsport-Total.com-Agentur. Wann dürfen wir Sie als Kunden begrüßen?

Referenzkunden:
· arcor.de
· auto, motor und sport
· Bild.de
· GMX.de
· msn.de
· sueddeutsche.de
· stern.de
· T-Online.de
· Web.de
· Eurosport Yahoo!
· u.v.m.
Mehr Informationen
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Sie sind hier: Home > Games > Newsübersicht > News

F1 2017: Mehrere Ferrari-Klassiker für die Tifosi

14. Juni 2017 - 18:47 Uhr

In F1 2017 dürfen sich Formel-1-Fans neben dem aktuellen Boliden auch auf mehrere Klassiker der Roten aus Maranello einrichten - Fahrzeuginfos und Videotrailer

F1 2017
Insgesamt vier klassische Ferrari-Boliden sind in F1 2017 mit dabei
© KochMedia

(MST/Speedmaniacs.de) - Die Formel 1 ohne Ferrari? Für viele ist das undenkbar, schließlich ist die Scuderia das einzige Team das von Anfang an dabei ist. Nach längerer Durststrecke, können es die Italiener mit dem SF70H in dieser Saison gegen Mercedes AMG Petronas Motorsport und den Mercedes-Benz F1 W08 EQ Power+ aufnehmen. In der Konstrukteurs- und Fahrerweltmeisterschaft ist ein Schlagabtausch zwischen Rot und Silber nach dem jetzigen Stand vorprogrammiert.

Im offiziellen Videospiel F1 2017 werden Tifosi nicht nur den aktuellen Boliden von Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen selbst steuern können, sondern auch einige klassische Fahrzeuge aus Maranello.

Dabei handelt es sich um den Ferrari 412 T2 (1995), Ferrari F2002 (2002), Ferrari F2004 (F2004) und Ferrari (F2007) die mit dem Ferrari Classic Car Reveal-Trailer gezeigt werden.

ANZEIGE

Ferrari 412 T2 - In der Formel 1 Saison des Jahres 1995 wurde dieses Modell von Jean Alesi und Gerhard Berger gefahren. Alesi gewann mit diesem Ferrari den Großen Preis von Kanada, seinen ersten und einzigen großen Sieg, während das Konstrukteurs-Team sich 73 Punkte und so den dritten Platz sicherte. Beachtenswert ist dabei, dass es das letzte Auto mit einem Zwölfzylindermotor war.

Ferrari F2002 - Mit einem der erfolgreichsten Formel 1-Wagen aller Zeiten sicherten sich Michael Schumacher und Rubens Barrichello in der Saison von 2002 in insgesamt 14 von 17 Rennen den Sieg.

Ferrari F2004 - In der 2004er Saison der Formel 1 setzte der F2004 die Welle des Erfolges fort, die das Team im Jahr 1999 begonnen hatte. Erneut saßen Michael Schumacher und Rubens Barrichello am Steuer, gewannen die sechste Konstrukteurs-Meisterschaft in Folge und verhalfen Schumacher zu seinem insgesamt siebten Weltmeistertitel. Das Fahrzeug ist bis heute eines der dominantesten Autos in der Geschichte des Motorsports, gewann es doch 15 von 18 Rennen, verbuchte 12 Pole-Positions für sich und stellte mehrere Rundenrekorde auf, die auch in der aktuellen Saison noch gültig sind.

Ferrari F2007 - Diese Rennmaschine ist am meisten dafür bekannt, dass sie Kimi Räikkönen zu seinem ersten Weltmeistertitel verholfen hat. Zusammen mit Felipe Massa gewann das Team in der Saison von 2007 insgesamt 9 von 17 Rennen.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben