Jetzt gewinnen: Liqui Moly
Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Motorsport-Marktplatz
Carbon Spiegels Ferrari 458 GT2/GT3
€800,00
Carbon Spiegels Ferrari 458 GT2/GT3  - Zum ferkaufen Carbon Spiegels Ferrari 458 GT2/GT3
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Besucher wirbt Besucher

Empfehlen Sie uns weiter!

Sie haben Gefallen an Motorsport-Total.com gefunden? Dann empfehlen Sie uns doch Ihren Freunden und Bekannten weiter oder verlinken Sie auf uns!
Seite weiterempfehlen
Logos und Banner
Motorsport-Total.com @Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News erhalten Sie vorab über unseren Twitter-Channel @MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie in unseren Twitter-Channels. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Alle Twitter-Channels
Sie sind hier: Home > Games > Newsübersicht > Feature

Automobilista: Überblick zur Early Access-Phase und Zielen der Vollversion

25. März 2016 - 15:16 Uhr

Reiza Studios gibt einen umfangreichen Überblick zum Entwicklungsfortschritt der Early Access-Version und hat Ziele für die Vollversion und darüber hinaus definiert

Automobilista
Erscheint auch für Automobilista: der Boxer Cup GT3
© Reiza Studios

(MST/Speedmaniacs.de) - Reiza Studios hat einen Überblick zum Entwicklungsfortschritt während der derzeit laufenden und bis Ende April geplanten Early Access-Phase von Automobilista gegeben. Mit einem wöchentlichen Releaserhythmus neuer Builds für die Beta und anschließend alle vierzehn Tage bei der Releaseversion, wollen die Entwickler kontinuierlich Verbesserungen liefern. Außerdem wurden die Ziele und zusätzlichen Inhalte der Vollversion vorgestellt.

Um der Community weiter entgegenzukommen, arbeitet Reiza Studios derzeit an einem Webportal welches alternativ zu Steam eine Multiplayer-Lobby zur Verfügung stellen wird ohne dass die Simulation zwangsläufig gestartet werden muss. Passend dazu wird es einen "League-Finder" geben bei dem sich Ligen registrieren und ihre Meisterschaften eintragen können. Anschließend können sich Interessierte anmelden und gegebenenfalls beitreten. Darüber hinaus wird es auch offizielle Lobbyräume mit wechselnden Veranstaltungen geben. Das reicht hin bis zur Verknüpfung mit den realen Rennserien die in Automobilista simuliert werden. Mit speziellen Preisen und anderen Möglichkeiten will man die Lücke zwischen virtuellem und realem Motorsport weiter schließen.

Simulationsaspekt wird durch neue und verbesserte Features weiter ausgebaut

Automobilista: Überblick zur Early Access-Phase und Zielen der Vollversion Zoom Natürlich arbeiten die Entwickler auch weiter an der Rennsimulation selbst. Vor allem Feinheiten in Bezug auf Realismus liegen im Fokus. Die Fahreranimationen werden erweitert und bringen ein komplett neues Modell der Fahrerfigur mit sich. Der sogenannte DynHUD wird das Heads-up-Display weiter verbessern, alternative Layouts bieten sowie automatische TV-Anzeigen für die Streckenkameras. Zudem wird der Editor weiterentwickelt, um mehr Anpassungsmöglichkeiten zu bieten.

ANZEIGE

Auch das Getriebe wird weiter überarbeitet. So werden moderne Eigenschaften von sequentiellen Getrieben und elektronische Hilfen wie Downshift-Protection, die ein zu frühes Heruntschalten verhindert, oder ein Antistallmechanismus, der ein Absterben des Motors verhindert, implementiert. Außerdem erhalten Gänge und Getriebe ein eigenes Schadensmodell durch das es bei falscher Handhabung zum Getriebeausfall kommen kann. Auch die Umsetzung weiterer technischer Details wie Turbos, Push-to-Pass und Energierückgewinnungssysteme befinden sich in Entwicklung.

Dynamische Streckenveränderungen werden ebenfalls hinzu kommen die sich zudem zwischen den einzelnen Sessions leicht verändern. Außerdem wird sich der, je nach Höhenlage der Strecke variierende, Luftdruck auf die Leistung, Reifen und Aerodynamik der Fahrzeuge auswirken. Regelungen für Veranstaltungen mit mehreren Rennen werden eingearbeitet wodurch beispielsweise ein umgekehrtes Starterfeld ermöglicht wird. Zudem wird das Strafensystem beim Abkürzen der Strecke optimiert.

Zusätzliche Inhalte für die Vollversion

Automobilista: Überblick zur Early Access-Phase und Zielen der Vollversion Zoom Für die Vollversion, die voraussichtlich Ende April fertig sein wird, wollen die Reiza Studios zusätzliche Inhalte liefern. Dazu gehören als weitere Fahrzeuge der Boxer Cup GT3, der dem Porsche 911 GT3 des Jahres 2015 nachempfunden ist, sowie die Copa Montana, welche sich an der realen Copa Chevrolet Montana aus den Jahren 2010 bis 2013 orientiert. Die Pick-ups ähnlichen Tourenwagen galten als Supportklasse der ebenfalls in Automobilista simulierten Stock Car-Serie.

Als Strecken werden der Virginia International Raceway und die Kartstrecke Speedland enthalten sein. Mit dem Mending Airfield Gymkhana werden zudem Freunde der modernen Fahrzeugakrobatik auf ihre Kosten kommen.

Erste neue Features, Fahrzeuge und Strecken der Vollversion bekannt

Auch für die Zeit nach dem Release hat man sich bereits einige Ziele gesetzt. Ein "Custom Championship Tool" soll Spielern die Möglichkeit eröffnen eigene Meisterschaften zu entwerfen. Mit der Unterstützung von Punkt-zu-Punkt-Rennen sollen auch Rallye- und Hillclimb-Veranstaltungen umsetzbar werden. Ferner soll die Möglichkeit geboten werden im Einzelspielermodus während des Rennens zu speichern und später den Kampf auf der Strecke fortsetzen zu können.

Bereits bestätigt wurden außerdem die Formula Vintage, die mit F1-Fahrzeugen der späten 60er-Jahre aufwartet, sowie die altmodisch angehauchte Ibarra-Rennstrecke. Beide Add-ons sollen kostenlos erscheinen. Außerdem hat Reiza Studios kostenpflichtige Erweiterungen angekündigt mit denen sich Automobilista zu angemessenen Preisen um noch mehr Fahrzeuge und Strecken erweitern lassen wird. Informationen hierzu soll es bald geben.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben