Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
ANZEIGE
Formel 1 und Motorsport als App für iOS, Android, Bada und WAP
Partner
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Sie sind hier: Home > Games > Newsübersicht > News

Assetto Corsa: Weitere Fahrzeuge von Lotus Cars lizenziert

22. Juni 2012 - 22:07 Uhr

Potenzielle Käufer der PC-Rennsimulation Assetto Corsa dürfen sich auf weitere Fahrzeuge aus dem Hause Lotus im Spiel freuen

Assetto Corsa
Assetto Corsa erscheint voraussichtlich noch 2012 für PC
© Kunos Simulazioni

(MST/Speedmaniacs.de) - Potenzielle Käufer der PC-Rennsimulation Assetto Corsa dürfen sich auf weitere Fahrzeuge aus dem Hause Lotus Cars einstellen. Nachdem Kunos Simulazioni im April den Lotus Type 49 ankündigte, gab man jetzt die Lizenzierung weiterer Fahrzeuge bekannt.

Angefangen beim Lotus 7, einem preiswerten, kompakten Sportwagen der gerade einmal so viel Gewicht auf die Waage brachte wie die Motorräder zur damaligen Zeit, über die legendären Lotus Cortinas, Elites und Elans der 1960er-Jahre, den Esprit aus den Achtzigern bis hin zu den aktuellen Modellen Lotus Elise, Exige und Evora reicht die neue Nutzungsvereinbarung.

Um die Fahrzeuge möglichst realistisch abzubilden, besuchte das Entwicklerteam in den letzten Wochen auch das Hauptquartier von Lotus Cars und absolvierte Testkilometer in einigen der genannten Wagen.

ANZEIGE

"Lotus Cars lässt uns jede erdenkliche Unterstützung zukommen wodurch wir in der Lage sind unser Potenzial voll auszuschöpfen. Wir fühlen uns geehrt, dass wir die Möglichkeit bekamen diese Wagen auf der Strecke zu bewegen, so die spezifischen Handlingseigenschaften und Merkmale selbst erleben und mit den Ingenieuren einer der fortschrittlichsten Forschungs- und Entwicklungsabteilungen im Automobilbereich sprechen konnten", sagt Marco Massarutto, Licensing- and Project manager von Kunos Simulazioni. Abschließend bekräftigt Massarutto noch einmal, dass diese Aufmerksamkeit durch den Hersteller die Entwickler noch mehr anspornt den Detailgrad der Rennsimulation weiter zu verbessern, um der Ingenieurskunst von Lotus gerecht zu werden.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben