Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
ANZEIGE
Apps kostenlos zur Formel 1, MotoGP, DTM und Co. jetzt im App Store Android
Partner
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Sie sind hier: Home > Games > Newsübersicht > News

iOpener meldet sich zurück

02. Mai 2012 - 22:04 Uhr

iOpener Media, die Firma hinter der Live Racing-Technologie iOpener Enabled, meldet sich nach einer umfassenden Reorganisation zurück

Real-Time Racing
iOpener will die Live Racing-Technologie in den Rennspielmarkt einführen
© iOpener

(MST/Speedmaniacs.de) - Nachdem iOpener Media im Juli 2010 das nahende Ende der Betatestphase der Rennsimulation RTR - Real-Time Racing angekündigt und gleichzeitig für Anfang 2011 die Veröffentlichung eines eigenen Spiels in Aussicht gestellt hatte, mit dem man die Vorzüge der selbst entwickelten Live Racing-Technologie demonstrieren wollte, kehrte wenig später eine Funkstille ein die bis heute andauerte.

Nun hat sich der neue Geschäftsführer von iOpener Media, Fabio Gallo, zu Wort gemeldet. Die zwischenzeitlich eingetretene lange Pause, in der es keinerlei Informationen gab und die bereits die Vermutung aufkommen ließen, dass das Vorhaben, zusammen mit verschiedenen Entwicklerstudios eine neue Generation an Rennspielen auf den Markt zu bringen, gescheitert ist, erklärt Gallo mit "grundlegenden Änderungen in den Besitzverhältnissen und der Unternehmensführung".

ANZEIGE

Während bislang in Computer- und Videorennspielen überwiegend nur gegen die KI gefahren werden kann, deren Verhalten sich bestenfalls an realen Vorbildern orientiert, soll es dank iOpener Media möglich sein Racing in Echtzeit gegen richtige Rennfahrer zu betreiben. Um dieses Versprechen einzulösen, sieht Gallo seine Hauptaufgabe dann auch darin, die Zusammenarbeit mit geeigneten Spieleentwicklern voranzutreiben.

"Als neuer Geschäftsführer fühle ich mich der Aufgabe verpflichtet, unsere Technologie auf dem Markt verfügbar zu machen, sodass die Simracing-Community weltweit davon profitieren kann. Dies wird durch verschiedene Tools und Partner angestrebt und kann das Real-Time Racing-Spiel und -Portal beinhalten ohne darauf festgelegt zu sein", sagt Gallo und verspricht "in der nahen Zukunft neue iOpener Enabled-Events".

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben