Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
ANZEIGE
Formel 1 und Motorsport als App für iOS, Android, Bada und WAP
Partner
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Sie sind hier: Home > Games > Newsübersicht > News

Assetto Corsa: Lotus Type 49 lizenziert

13. April 2012 - 20:33 Uhr

Entwickler Kunos Simulazioni hat für seine für dieses Jahr angekündigte Rennsimulation Assetto Corsa mit dem Lotus Tpye 49 ein neues Fahrzeug enthüllt

Assetto Corsa
Lotus Type 49 in Assetto Corsa für PC
© Kunos Simulazioni

(MST/Speedmaniacs.de) - Kunos Simulazioni hat mit dem Lotus Type 49 ein historisches Formel-1-Fahrzeug für die später in diesem Jahr erscheinende PC-Rennsimulation Assetto Corsa angekündigt. Als offizieller Lizenznehmer von Classic Team Lotus können die Entwickler auf Original-Datenmaterial und technische Dokumente zurückgreifen und versprechen eine bis in das kleinste Detail genaue Replika des echten Boliden in Bezug auf die visuelle Präsentation und fahrdynamischen Eigenschaften. Ziel der Entwickler ist es, das beeindruckende Fahrverhalten und die Leistungsfähigkeit des Lotus Type 49 mit höchstmöglicher Genauigkeit umzusetzen.

"Der Lotus 49 stellt durch die Kombination von Geschichte, Technik, Leichtigkeit, Kraft und Schönheit einen Höhepunkt im Bereich Rennsimulation dar und ist die ultimative Verkörperung der guten alten Zeit in der Formel 1 bevor die zunehmende Bedeutung von Technologie, die immer wichtiger werdende Rolle der Aerodynamik und Änderungen im wirtschaftlichen Bereich das Gesicht des Sports für immer veränderten. Wir möchten uns bei Clive Chapman und allen bei Classic Team Lotus für die Gelegenheit und Unterstützung bedanken, dass unser Team dieses Fahrzeug für die virtuelle Rennstrecke erstellen darf", so die Entwickler die weiter erklären, dass der Lotus Type 49 für die Physikengine von Assetto Corsa eine wahre Bewährungsaufgabe darstellt.

ANZEIGE

"Die Kombination von wenig Haftung bietenden schmalen Reifen mit einem leichten Chassis und einem leistungsstarken Motor, ist das perfekte Katastrophen-Szenario für jede Simracing-Physik-Engine. Wir bei Kunos Simulazioni vertreten die Meinung, dass jedes Formel-1-Auto, ganz gleich aus welcher Ära, ein State-of-the-art-Rennwagen ist und einem nicht bereits beim Verlassen der Boxengasse in Schwierigkeiten bringen sollte. Der Lotus 49 mag schwierig zu fahren sein, wenn man versucht das Limit zu erforschen und das volle Potenzial zu nutzen. Gleichzeitig sollte er aber, fachmännisch und mit der richtigen Technik gesteuert, auch ein außergewöhnliches Handling bieten, sowie Vertrauen und Grip vermitteln."

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben