Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Sie wollen über nicht Formel-1- oder Sport-bezogene Themen diskutieren? Dann sind Sie hier richtig!
Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 14405
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von shuyuan » Sa Nov 11, 2017 7:18 am

watt iss denn nu mit Neuwahlen ?

dass sich seit anderthalb monaten nix tut, scheint niemanden zu interessieren, nichtmal die AFD :eh:

Benutzeravatar
Feldo
Beiträge: 20714
Registriert: Sa Feb 03, 2001 1:01 am
Wohnort: Mainhatten

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Feldo » Sa Nov 11, 2017 7:49 am

Wie macht man denn Neuwahlen?

Kann ja nicht so einfach mal angesetzt werden, wie Frau May das könnte.

Und was passiert dann, wenn AfD, Grüne und FDP ein paar Pünktchen mehr haben und Mutti und Horst noch etwas weniger?
Central Service: I do the work, you do the pleasure.

Benutzeravatar
kaligula
Beiträge: 1806
Registriert: Fr Apr 15, 2005 1:01 am
Kontaktdaten:

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von kaligula » Sa Nov 11, 2017 8:02 am

shuyuan hat geschrieben:
Sa Nov 11, 2017 7:18 am
watt iss denn nu mit Neuwahlen ?
Warum Neuwahlen?

Lass die mal schön verhandeln und "Kompromisse" suchen. Ich bin jetzt schon in gespannter Erwartungshaltung, wer sich dort richtig verbiegen wird und wie diese Partei/en es dann politisch korrekt (versteht sich) erklären wird/werden.
Das Kind ist (m.M.n.) für die nächsten 4 Jahre bereits in den Brunnen gefallen, da würden auch Neuwahlen Anfang 2018 nichts ändern.
37500-1=37499 freie Plätze

Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 15914
Registriert: Mo Okt 30, 2000 1:01 am
Wohnort: vorhanden
Kontaktdaten:

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Arno » Sa Nov 11, 2017 8:18 am

Feldo hat geschrieben:
Sa Nov 11, 2017 7:49 am
Wie macht man denn Neuwahlen?

Kann ja nicht so einfach mal angesetzt werden, wie Frau May das könnte.

Und was passiert dann, wenn AfD, Grüne und FDP ein paar Pünktchen mehr haben und Mutti und Horst noch etwas weniger?
Steht das nicht im Grundgesetz?
Buindespraesi loest den Bundestag auf, dann Neuwahlen innerhalb von 3 Monaten....oder irgendwie sowas.
Und wenn es dann so kommt, wie beschrieben, gibt es Neuwahlen in Endlosschleife.

Was passiert dann mit Deutschland?
Nix!
Das ist man seit 12 Jahren so gewohnt, oder?
Hubraum bestimmt wie schnell du in die Wand einschlägst, Drehmoment wie tief.
Wenn ich einen Fronttriebler will kauf ich mir ne Gartenfräse

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 14405
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von shuyuan » Sa Nov 11, 2017 8:30 am

Feldo hat geschrieben:
Sa Nov 11, 2017 7:49 am
Wie macht man denn Neuwahlen?

Kann ja nicht so einfach mal angesetzt werden, wie Frau May das könnte.

Und was passiert dann, wenn AfD, Grüne und FDP ein paar Pünktchen mehr haben und Mutti und Horst noch etwas weniger?
zunächst mal einen bundeskanzler ernennen /wählen. Gibt ja keinen .
Merkel aufstellen, dann misstrauensvotum und weg mit der Kuh :schumi:
Neubeginn mit neuem Gesicht.
Würde vielen Wählern gefallen.
Grüne würden wohl ebenso wie die CDU weniger wählen.
Den Ausgang kann niemand vorhersagen, aber ich glaube kaum an eine erhöhung von AFD Punkten, eher FDP...
am besten minderheitsregierung CDU /FdP oder am Ende bleibt noch die grosse Koalition..
Wer wollte denn Jamaika ? Ich nich...

es heisst doch, wer den scheiss macht ,soll denn auch wieder aufräumen...

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 14405
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von shuyuan » Sa Nov 11, 2017 8:33 am

kaligula hat geschrieben:
Sa Nov 11, 2017 8:02 am
Warum Neuwahlen?

Lass die mal schön verhandeln und "Kompromisse" suchen. Ich bin jetzt schon in gespannter Erwartungshaltung, wer sich dort richtig verbiegen wird und wie diese Partei/en es dann politisch korrekt (versteht sich) erklären wird/werden.
Das Kind ist (m.M.n.) für die nächsten 4 Jahre bereits in den Brunnen gefallen, da würden auch Neuwahlen Anfang 2018 nichts ändern.
Verbiegen werden sich bzw anschmiegen immer die Grünen, weil die zu jedem thema ihren senf dazugeben wollen.
Das Ausstiegsgerede verbrennungsmotoren zum stichjahr 2030 steht schon lange zur disposition und auch in anderen Belangen nur grosse Schnauze um am Ende mitregieren zu können aber keine Verantwortung übernehmen..grün halt.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 14405
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von shuyuan » Sa Nov 11, 2017 8:34 am

Arno hat geschrieben:
Sa Nov 11, 2017 8:18 am
Steht das nicht im Grundgesetz?
Buindespraesi loest den Bundestag auf, dann Neuwahlen innerhalb von 3 Monaten....oder irgendwie sowas.
Und wenn es dann so kommt, wie beschrieben, gibt es Neuwahlen in Endlosschleife.

Was passiert dann mit Deutschland?
Nix!
Das ist man seit 12 Jahren so gewohnt, oder?
die sind alle schon im winterschlaf, besonders Mutti..... :zzz:

Benutzeravatar
*Jan
Beiträge: 5445
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von *Jan » Sa Nov 11, 2017 1:18 pm

Wie ich schon seit mehreren Seiten schreibe, die in der Union müssen endlich kapieren, Mutti weg = es geht wieder aufwärts mit der Union.

Weil Neuwahlen wieder mit Mutti, und die Zahlen werden sich kaum verändern, eher so wie Feldo schrieb.

Vielleicht kommt ja der Große Knall, wenn Söder Seehofer beerbt nächste Woche.... weil mit Söder können die Jamaica vergessen, der will nächstes Jahr ne Landtagswahl gewinnen.

....und damit könnte ein Automatismus in Gange kommen, bei dem auch am Ende vom Winter Mutti fällt.

Benutzeravatar
*Jan
Beiträge: 5445
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von *Jan » So Nov 12, 2017 10:19 pm

Völlig durchgeknallt, diese Grüne Tussy.
"Wenn Merkel das nicht hinkriegt, ist sie weg. Und dann kommt dieser rechte, schwule Jens Spahn vielleicht. Daran habe ich nun gar kein Interesse."
:shake: :flop: :roll: :jupi:

Deswegen haben die das auch alle so eilig mit Jamaica, muss diese Woche nun noch unbedingt durch gepeitscht werden, weil nächste Woche ist wohl Seehofer weg und damit auch bald Mutti = Neuwahlen.....

Auf Lindner geb ich auch nix mehr, der verschenkt schon wieder lauter FDP Tafelsilber mit einem lächeln. :shake:

phylosopher
Beiträge: 4413
Registriert: Do Jun 16, 2005 1:01 am
Wohnort: Ich bete jeden Tag, für ein Leben ohne Wiederholung

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von phylosopher » Di Nov 14, 2017 7:11 pm

@Jan

Wenn Du in den letzten 269 Monaten mal eine Idee.... also eine "Ideeeeee" in den Raum geworfen hättest, wäre ich eventuell bei Dir.
Aber da Du nur noch dumm-schwätz-motzt, ist es arg streng, Dich ernst zu nehmen.
Leg - Dich - mal - ne - Stunde - hin - greez
phylo

Benutzeravatar
Feldo
Beiträge: 20714
Registriert: Sa Feb 03, 2001 1:01 am
Wohnort: Mainhatten

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Feldo » Di Nov 14, 2017 9:42 pm

Die CDU braucht niemand - außer Merkel

„Eine durchschnittliche Frau, ohne irgendwelche inhaltlichen Anliegen, wäre nie zur mächtigsten Frau der Welt geworden, wenn sie nicht bei einem einzigen Thema weit überdurchschnittlich wäre, und zwar als Machtpolitikerin. Bisher hat sie jeden Koalitionspartner klein gemacht – und die FDP fast vernichtet. Sie hat alle innerparteilichen Gegner, die ihr irgendwie hätten gefährlich werden können, ausgeschaltet. Sie hat sogar Helmut Kohl gestürzt, und der war wirklich ein begnadeter Machtpolitiker.“
Jamaika, wofür steht Merkel und die CDU noch gleich?

Dem kann ich mich nur zustimmen.
Central Service: I do the work, you do the pleasure.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 14405
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von shuyuan » Mi Nov 15, 2017 9:24 am

Sehr guter Artikel. :top:
Alles wissenswerte drin.





Wer hat von euch eigentlich Mutti gewählt ?

Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 15914
Registriert: Mo Okt 30, 2000 1:01 am
Wohnort: vorhanden
Kontaktdaten:

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Arno » Mi Nov 15, 2017 11:36 am

shuyuan hat geschrieben:
Mi Nov 15, 2017 9:24 am
Sehr guter Artikel. :top:
Alles wissenswerte drin.





Wer hat von euch eigentlich Mutti gewählt ?
Schleimer.
Hubraum bestimmt wie schnell du in die Wand einschlägst, Drehmoment wie tief.
Wenn ich einen Fronttriebler will kauf ich mir ne Gartenfräse

Benutzeravatar
*Jan
Beiträge: 5445
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von *Jan » Mi Nov 15, 2017 12:26 pm

shuyuan hat geschrieben:
Mi Nov 15, 2017 9:24 am
Wer hat von euch eigentlich Mutti gewählt ?
Phylo, BN, Oskar und Minardi natürlich, wo is der überhaupt ?

....und wenn man den Artikel richtig deutet, werden die nicht bald Mutti los, geht die CDU den gleichen Weg wie die SPD ins Nirwana.
Ich frag mich sowieso, was die Tussy in der CDU will, die wäre bei den Linken eigentlich viel besser aufgehoben, achso da kann man nicht Kanzler werden, verstehe. :naughty:

Dissident
Beiträge: 7310
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Dissident » Mi Nov 15, 2017 1:36 pm

Und niemanden interessiert ist wieso Merkel immer wieder gewählt wird und vor allem in der Öffentlichkeit immer noch so einen guten Ruf geniesst... Diktaturen und Propaganda gibt es bei uns schliesslich nicht, laut unseren Spezis wie Ossi, Phylo, Minardi, BN, Marmas, Goa und Co. und Bnflo glaubt ja auch immer noch DIE WELT wäre etwas anderes als DIE ZEIT. :lol:

Großer Gott, steh uns bei! :jupi:

Benutzeravatar
bnlflo
Beiträge: 28928
Registriert: Mo Sep 16, 2002 1:01 am
Wohnort: CCAA

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von bnlflo » Mi Nov 15, 2017 3:24 pm

Dann muss ich wohl doch die Clickbaiter von Epochtimes lesen, denen geht das Thema Flüchtlinge zwar am Arsch vorbei, aber bringt halt schön viel Werbeerlöse. :top:
I'm not saying I am Batman, I am just saying no one has ever seen me and Batman in the same room.

Dissident
Beiträge: 7310
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Beitrag von Dissident » Mi Nov 15, 2017 3:40 pm

niemand weiß besser wie clickbait geht als DIE WELT, DIE ZEIT, SPIEGEL, STERN, FOCUS, BILD, HUFFINGTON POST und ähnliche Schundblätter.(Süddeutsche, FAZ und Co. sind auch nicht viel seriöser, Journalisms im 21 Jahrhundert, huh?)

Aber rede dir ruhig weiter ein die würden vor allem in Sachen Aussenpolitik unterschiedliche Meinungen vertreten. :jupi:

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 14405
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von shuyuan » Mi Nov 15, 2017 4:57 pm

Arno hat geschrieben:
Mi Nov 15, 2017 11:36 am
Schleimer.
:eh: häh ? wieso ?

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18328
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von OskarL » Mi Nov 15, 2017 7:56 pm

*Jan hat geschrieben:
Mi Nov 15, 2017 12:26 pm
Phylo, BN, Oskar und Minardi natürlich, wo is der überhaupt ?

....und wenn man den Artikel richtig deutet, werden die nicht bald Mutti los, geht die CDU den gleichen Weg wie die SPD ins Nirwana.
Ich frag mich sowieso, was die Tussy in der CDU will, die wäre bei den Linken eigentlich viel besser aufgehoben, achso da kann man nicht Kanzler werden, verstehe. :naughty:
Ich wuesste jetzt nicht wieso und weshalb ich Merkel gewaehlt haben sollte, aber verstehendes Lesen ist ja nicht so Deins, Jan. Von daher sei Dir vergeben.
Donald Trump: We have very stupid people in our country, negotiating for us. We have leaders, they don't know what they are doing!

Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 15914
Registriert: Mo Okt 30, 2000 1:01 am
Wohnort: vorhanden
Kontaktdaten:

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Arno » Do Nov 16, 2017 1:23 am

OskarL hat geschrieben:
Mi Nov 15, 2017 7:56 pm
Ich wuesste jetzt nicht wieso und weshalb ich Merkel gewaehlt haben sollte, aber verstehendes Lesen ist ja nicht so Deins, Jan. Von daher sei Dir vergeben.
Wattwaret denn dann?
Gruen?
:lol:
Hubraum bestimmt wie schnell du in die Wand einschlägst, Drehmoment wie tief.
Wenn ich einen Fronttriebler will kauf ich mir ne Gartenfräse

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18328
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von OskarL » Do Nov 16, 2017 3:18 am

Arno hat geschrieben:
Do Nov 16, 2017 1:23 am
Wattwaret denn dann?
Gruen?
:lol:
Ich hatte schon weit vor den Wahlen darauf hingewiesen, dass Murksel verbraucht ist und nicht zur Wiederwahl stehen sollte. Also nein, wenn ich denn den Weg zu irgendeiner Botschaft gefunden haette, die mir einen Wahlschein ausgestellt haette, dann waere ganz sicher nicht Murksel die Nutznießerin gewesen. Vielleicht haette ich auf den Wahl-o-mat gehoert, und die Partei fuer Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenfoerderung und basisdemokratische Initiative gewaehlt.
Donald Trump: We have very stupid people in our country, negotiating for us. We have leaders, they don't know what they are doing!

Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 15914
Registriert: Mo Okt 30, 2000 1:01 am
Wohnort: vorhanden
Kontaktdaten:

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Arno » Do Nov 16, 2017 4:28 am

OskarL hat geschrieben:
Do Nov 16, 2017 3:18 am
Ich hatte schon weit vor den Wahlen darauf hingewiesen, dass Murksel verbraucht ist und nicht zur Wiederwahl stehen sollte. Also nein, wenn ich denn den Weg zu irgendeiner Botschaft gefunden haette, die mir einen Wahlschein ausgestellt haette, dann waere ganz sicher nicht Murksel die Nutznießerin gewesen. Vielleicht haette ich auf den Wahl-o-mat gehoert, und die Partei fuer Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenfoerderung und basisdemokratische Initiative gewaehlt.
Oh!
Die AFD also.
Nett!

....und (ebenfalls wie immer) ziemlich uninformiert wie das Wahlverfahren fuer Deutsche im Ausland funktioniert. Die Botschaft hilft da sicher NICHT.
Hubraum bestimmt wie schnell du in die Wand einschlägst, Drehmoment wie tief.
Wenn ich einen Fronttriebler will kauf ich mir ne Gartenfräse

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18328
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von OskarL » Do Nov 16, 2017 7:05 am

Arno hat geschrieben:
Do Nov 16, 2017 4:28 am
Oh!
Die AFD also.
Nett!

....und (ebenfalls wie immer) ziemlich uninformiert wie das Wahlverfahren fuer Deutsche im Ausland funktioniert. Die Botschaft hilft da sicher NICHT.
AfD? Nein. Die PARTEI.

Ach und wo hole ich meinen Wahlschein her und beantrage den Eintrag ins Waehlerregister, wenn der Postweg nicht in alle Laender moeglich ist? Auf der deutschen Botschaft bin ich von hier in 15 Minuten. Oder sollte ich mich im Wahlkreis Berlin Mitte melden, oder im Gemeindeamt meines letzten Wohnsitzes in Deutschland? Ich weiß nicht wie Dir es geht, aber ich falle unter den Fachbegriff “Auslanddeutsche” und da ist nun mal der einfachste Weg das Konsulat. Da ich aber sowieso nicht mehr waehle, ist mir das Procedure gelinde gesagt Schaizzegal.
Donald Trump: We have very stupid people in our country, negotiating for us. We have leaders, they don't know what they are doing!

Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 15914
Registriert: Mo Okt 30, 2000 1:01 am
Wohnort: vorhanden
Kontaktdaten:

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Arno » Do Nov 16, 2017 7:36 am

OskarL hat geschrieben:
Do Nov 16, 2017 7:05 am
AfD? Nein. Die PARTEI.

Ach und wo hole ich meinen Wahlschein her und beantrage den Eintrag ins Waehlerregister, wenn der Postweg nicht in alle Laender moeglich ist? Auf der deutschen Botschaft bin ich von hier in 15 Minuten. Oder sollte ich mich im Wahlkreis Berlin Mitte melden, oder im Gemeindeamt meines letzten Wohnsitzes in Deutschland? Ich weiß nicht wie Dir es geht, aber ich falle unter den Fachbegriff “Auslanddeutsche” und da ist nun mal der einfachste Weg das Konsulat. Da ich aber sowieso nicht mehr waehle, ist mir das Procedure gelinde gesagt Schaizzegal.
Wählen kann nur, wer in ein Wählerverzeichnis eingetragen ist. Deutsche im Ausland, die nicht in Deutschland gemeldet sind, bezeichnet man als Auslandsdeutsche. Sie werden NICHT automatisch in ein Wählerverzeichnis eingetragen. Wollen Auslandsdeutsche an Bundestagswahlen teilnehmen, müssen sie vor JEDER Wahl einen förmlichen Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis stellen.
Das geschieht entweder an den letztem Wohnort oder zentral beim Bundeswahlleiter.
Das kann per Email, Post, Fax oder blutverschmiertem Kradmelder geschehen. Dazu braucht man dann (wenn kein Postweg moeglich) einen Ausweis mit Onlinefunktion.

Im Antrag auf Eintrag in das Wählerverzeichnis des letzten Wohnortes sind ,Vertrautheit' und ,Betr
offenheit' persönlich nachzuweisen. Die jeweilige Wahldienststelle entscheidet über die Zulassung zur Wahl

Das wuerde dann bei Dir ohnehin abgelehnt werden.
:naughty:
Hubraum bestimmt wie schnell du in die Wand einschlägst, Drehmoment wie tief.
Wenn ich einen Fronttriebler will kauf ich mir ne Gartenfräse

Benutzeravatar
OskarL
Beiträge: 18328
Registriert: Di Okt 31, 2000 1:01 am
Wohnort: der Formel Parkplatz angewidert

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von OskarL » Do Nov 16, 2017 2:06 pm

Arno hat geschrieben:
Do Nov 16, 2017 7:36 am
Wählen kann nur, wer in ein Wählerverzeichnis eingetragen ist. Deutsche im Ausland, die nicht in Deutschland gemeldet sind, bezeichnet man als Auslandsdeutsche. Sie werden NICHT automatisch in ein Wählerverzeichnis eingetragen. Wollen Auslandsdeutsche an Bundestagswahlen teilnehmen, müssen sie vor JEDER Wahl einen förmlichen Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis stellen.
Das geschieht entweder an den letztem Wohnort oder zentral beim Bundeswahlleiter.
Das kann per Email, Post, Fax oder blutverschmiertem Kradmelder geschehen. Dazu braucht man dann (wenn kein Postweg moeglich) einen Ausweis mit Onlinefunktion.

Im Antrag auf Eintrag in das Wählerverzeichnis des letzten Wohnortes sind ,Vertrautheit' und ,Betr
offenheit' persönlich nachzuweisen. Die jeweilige Wahldienststelle entscheidet über die Zulassung zur Wahl

Das wuerde dann bei Dir ohnehin abgelehnt werden.
:naughty:
Ich habe keinen Personalausweis seit 1996 und den Antrag auf Eintragung ins Waehlerverzeichnis kann man auch auf dem Konsulat direkt stellen. Das ist wesentlich bequemer, als per Internet, oder gar nach Deutschland fliegen und es ist schneller. Mal abgesehen davon, dass Du den Wahlschein auch noch brauchst. Auf deutsch, die Botschaft/das Konsulat hilft Dir schon bei der Ausuebung Deines Wahlrechts, so denn eine/eins in der Naehe ist. Bei mir ist das der Fall. Ich war trotzdem nicht dort.

Und wenn wir schon beim Korinthen schaizzen sind, mein Wahlrecht kann mir keine Behoerde entziehen, oder verweigern.
Donald Trump: We have very stupid people in our country, negotiating for us. We have leaders, they don't know what they are doing!

Antworten