Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Sie wollen über nicht Formel-1- oder Sport-bezogene Themen diskutieren? Dann sind Sie hier richtig!
Dissident
Beiträge: 7310
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Dissident » Di Nov 14, 2017 5:24 pm

unterwegs nicht unbedingt, aber in den eigenen Vier wänden, so viele tun es, es ist einfach zu bequem.. worin soll man sonst sitzen? Jeans? :eh:

Das hat auch nichts mit dem Sozialen Status oder Verdienst zu tun, aber ich schätze er meinte das Tragen in aller Öffentlichkeit, bspw. beim Einkaufen... ja, das ist schon grenzwertig. :lol:

phylosopher
Beiträge: 4413
Registriert: Do Jun 16, 2005 1:01 am
Wohnort: Ich bete jeden Tag, für ein Leben ohne Wiederholung

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von phylosopher » Di Nov 14, 2017 6:44 pm

Arno hat geschrieben:
Di Nov 14, 2017 4:18 pm
...und damit hat er auch Recht.
Ich verstehe nicht, wie man mit Jogginghose (ausser zum Sport) irgendwohin unterwegs sein kann.....?
:D Da fehlt Dir wohl der stramme Sitz am Sack, was Dich am Ende geschmeidig machen würde.

- Jugendsprach: Alder Du chillst nicht, ohne coole Hose fuckst Du mich ab, Alder.

alles gut - greez
phylo :lol:

phylosopher
Beiträge: 4413
Registriert: Do Jun 16, 2005 1:01 am
Wohnort: Ich bete jeden Tag, für ein Leben ohne Wiederholung

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von phylosopher » Di Nov 14, 2017 6:50 pm

Dissident hat geschrieben:
Di Nov 14, 2017 5:24 pm
unterwegs nicht unbedingt, aber in den eigenen Vier wänden, so viele tun es, es ist einfach zu bequem.. worin soll man sonst sitzen? Jeans? :eh:

Das hat auch nichts mit dem Sozialen Status oder Verdienst zu tun, aber ich schätze er meinte das Tragen in aller Öffentlichkeit, bspw. beim Einkaufen... ja, das ist schon grenzwertig. :lol:
Alder... was chillt bei Dir nicht? Kannst nicht mal eigene Vier wänden ordentlich schreiben....
... vier (klein) und Wände (gross).
Oder bist Du, wie man hört, mal wieder zu "gechillt" und ich bin mal wieder zu sehr Gutmensch. HaHaHa-greez :D

phylo

Dissident
Beiträge: 7310
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Dissident » Di Nov 14, 2017 6:56 pm

Fuck mich nicht ab,du hobby typ

phylosopher
Beiträge: 4413
Registriert: Do Jun 16, 2005 1:01 am
Wohnort: Ich bete jeden Tag, für ein Leben ohne Wiederholung

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von phylosopher » Di Nov 14, 2017 7:05 pm

Würd ich doch nie machen, bin viel zu alt für den Shit.
:D

Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 15914
Registriert: Mo Okt 30, 2000 1:01 am
Wohnort: vorhanden
Kontaktdaten:

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Arno » Mi Nov 15, 2017 2:33 am

phylosopher hat geschrieben:
Di Nov 14, 2017 6:44 pm
:D Da fehlt Dir wohl der stramme Sitz am Sack, was Dich am Ende geschmeidig machen würde.

- Jugendsprach: Alder Du chillst nicht, ohne coole Hose fuckst Du mich ab, Alder.

alles gut - greez
phylo :lol:
Immer wieder interessant zu lesen, was du so ueber andere Leute denkst und mutmasst.
Eine Offenbarung der Kleingeistigkeit und einer Lebenslimitierung auf Schrebergartenniveau.
Der hauptsaechliche Lebenszweck scheint wohl "chillen" zu sein, diese Empfehlung gibts du ja ungefragt jedem mit.
Dann chill mal schoen.....
Meerissswohlwirklichnich.
Hubraum bestimmt wie schnell du in die Wand einschlägst, Drehmoment wie tief.
Wenn ich einen Fronttriebler will kauf ich mir ne Gartenfräse

Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 15914
Registriert: Mo Okt 30, 2000 1:01 am
Wohnort: vorhanden
Kontaktdaten:

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Arno » Mi Nov 15, 2017 2:38 am

phylosopher hat geschrieben:
Di Nov 14, 2017 7:05 pm
Würd ich doch nie machen, bin viel zu alt für den Shit.
:D
Ich finde, das Adjektiv im zweiten Halbsatz ist voellig falsch gewaehlt und sollte, wenn moeglich, mindestens ein Komperativ sein.
:naughty:
Hubraum bestimmt wie schnell du in die Wand einschlägst, Drehmoment wie tief.
Wenn ich einen Fronttriebler will kauf ich mir ne Gartenfräse

phylosopher
Beiträge: 4413
Registriert: Do Jun 16, 2005 1:01 am
Wohnort: Ich bete jeden Tag, für ein Leben ohne Wiederholung

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von phylosopher » Mi Nov 15, 2017 10:03 pm

Arno hat geschrieben:
Mi Nov 15, 2017 2:38 am
Ich finde, das Adjektiv im zweiten Halbsatz ist voellig falsch gewaehlt und sollte, wenn moeglich, mindestens ein Komperativ sein.
:naughty:
Na gut.
Und ich finde Du solltest Dir mal den Mittelfinger ohne Gleitmittel, ...... nein, das wäre jetzt zu direkt formuliert.

:finger:

Dissident
Beiträge: 7310
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Beitrag von Dissident » Mi Nov 15, 2017 10:08 pm

http://m.bild.de/politik/ausland/fluech ... obile.html

widerlich und auch ein Produkt der Flüchtlingspolitik.

phylosopher
Beiträge: 4413
Registriert: Do Jun 16, 2005 1:01 am
Wohnort: Ich bete jeden Tag, für ein Leben ohne Wiederholung

Re:

Beitrag von phylosopher » Mi Nov 15, 2017 10:19 pm

Dissident hat geschrieben:
Mi Nov 15, 2017 10:08 pm
http://m.bild.de/politik/ausland/fluech ... obile.html

widerlich und auch ein Produkt der Flüchtlingspolitik.
Jippijaheah Schweinebacke.
Jetzt muß die BLÖD schon für Deine Hamster-gesteuerten Hirnfunktionen herhalten.
Was kommt als nächstes, - das MAD-Heftchen ??

Also zutrauen würde ich es Dir.....

.... überrasch mich doch mal ;)

Dissident
Beiträge: 7310
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Beitrag von Dissident » Mi Nov 15, 2017 10:43 pm

Du hältst es also für einen Zufall dass es sich um Libyen handelt ? :lol:

Dissident
Beiträge: 7310
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Dissident » Do Nov 16, 2017 12:43 am

http://www.epochtimes.de/politik/deutsc ... 68561.html

nicht das erste Mal bzw. nicht der erste Fall.

Die Grünen fordern bestimmt jetzt Limousinenservice und ein Penthouse in Berlin Mitte mit Escortservice um die Goldstücke bei Laune zu halten.

Wie sie doch fürchterlich traumatisiert sind und gelitten haben in....dem 1000 Seelen Dorf. :lol:
-----
https://www.welt.de/politik/deutschland ... r-auf.html

hö? wieso wollen die nicht mehr bereichert werden? :eh: :lol:

Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 15914
Registriert: Mo Okt 30, 2000 1:01 am
Wohnort: vorhanden
Kontaktdaten:

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Arno » Do Nov 16, 2017 12:46 am

phylosopher hat geschrieben:
Mi Nov 15, 2017 10:03 pm
Na gut.
Und ich finde Du solltest Dir mal den Mittelfinger ohne Gleitmittel, ...... nein, das wäre jetzt zu direkt formuliert.

:finger:
Selten eine einfaeltigere und duemmere ....sagen wir mal ....."Retourkutsche" gelesen.
Passt zum Forumsclown.
Meerissnich
Hubraum bestimmt wie schnell du in die Wand einschlägst, Drehmoment wie tief.
Wenn ich einen Fronttriebler will kauf ich mir ne Gartenfräse

Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 15914
Registriert: Mo Okt 30, 2000 1:01 am
Wohnort: vorhanden
Kontaktdaten:

Re:

Beitrag von Arno » Do Nov 16, 2017 12:51 am

Dissident hat geschrieben:
Mi Nov 15, 2017 10:43 pm
Du hältst es also für einen Zufall dass es sich um Libyen handelt ? :lol:
CNN, FOX und andere berichten schon lange darueber und haben darueber auch das Bildmaterial (Video).
Nur weil der Forumsclown meint, alles in der Bild sei gelogen und es auch Mainstream der Teddybaerchenwerfer ist, andere Meinungen laecherlich zu machen, heisst das nicht, dass es nicht taeglich passiert.
Das DARF nicht wahr sein, passt es doch nicht zur duetschen Fluechtlingspolitik.

BTW und neu seit gestern: Ueberraschenderweise werden nun auch Frauen verkauft.
Das waer doch was fuer den Forumsclown. Vielleicht erwischt ja doch noch mal eine......vor lauter chillen kommt er zu nix und Langweiler will und braucht keiner.
Hubraum bestimmt wie schnell du in die Wand einschlägst, Drehmoment wie tief.
Wenn ich einen Fronttriebler will kauf ich mir ne Gartenfräse

Dissident
Beiträge: 7310
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Dissident » Do Nov 16, 2017 12:55 am

ich zitiere nicht umsonst gerne CNN, BILD und Co. - denn das ist ja der Widerspruch, diese Idioten beführworten nämlich in ihrer Narrative das Gegenteil: Mehr Einwanderung, Mehr Flüchtlinge, wir müssen jedem Helfen, jeder der anderer Meinung ist ist ein Nazi.

Würde ich nur RT, Sputnik, Epochtimes, Russia Insider, PressTV und Co. zitieren, dann wäre es unseren Spezis auch nicht recht.

Übrigens beweise ich damit eben auch dass ich sehr wohl viel westliche Medien lese.

Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 15914
Registriert: Mo Okt 30, 2000 1:01 am
Wohnort: vorhanden
Kontaktdaten:

Re: Re:

Beitrag von Arno » Do Nov 16, 2017 12:56 am

phylosopher hat geschrieben:
Mi Nov 15, 2017 10:19 pm
Jippijaheah Schweinebacke.
Jetzt muß die BLÖD schon für Deine Hamster-gesteuerten Hirnfunktionen herhalten.
Was kommt als nächstes, - das MAD-Heftchen ??

Also zutrauen würde ich es Dir.....

.... überrasch mich doch mal ;)
Eine echt Ueberraschung und Wunder der Natur ist die Zellteilung.
Also als Beispiel aus einer Gehirnzelle 2 machen.
Diese Funktion war wohl ausverkauft bei der Produktion des Forumclowns.
Hubraum bestimmt wie schnell du in die Wand einschlägst, Drehmoment wie tief.
Wenn ich einen Fronttriebler will kauf ich mir ne Gartenfräse

Dissident
Beiträge: 7310
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Re:

Beitrag von Dissident » Do Nov 16, 2017 12:58 am

Arno hat geschrieben:
Do Nov 16, 2017 12:51 am
CNN, FOX und andere berichten schon lange darueber und haben darueber auch das Bildmaterial (Video).
Nur weil der Forumsclown meint, alles in der Bild sei gelogen und es auch Mainstream der Teddybaerchenwerfer ist, andere Meinungen laecherlich zu machen, heisst das nicht, dass es nicht taeglich passiert.
Das DARF nicht wahr sein, passt es doch nicht zur duetschen Fluechtlingspolitik.

BTW und neu seit gestern: Ueberraschenderweise werden nun auch Frauen verkauft.
Das waer doch was fuer den Forumsclown. Vielleicht erwischt ja doch noch mal eine......vor lauter chillen kommt er zu nix und Langweiler will und braucht keiner.

Was lernen wir daraus? Die Flüchtlingswelle hätte nie in Gang gesetzt werden dürfen, echte Flüchtlingshilfe wird unmittelbar und vor Ort geleistet, alles andere ist (Wirtschafts-)Migration.

Das aller Lächerlichste zurzeit ist, wie in den westlichen Medien ignoriert wird dass die syrische Regierung fast wieder das komplette Land unter Kontrolle hat und der IS quasi besiegt ist, das aber bei der "Planung" der idiotischen Politiker keine Rolle spielt, man baut immer noch Wohnungen für Flüchtlinge die EVENTUELL UND SPÄTER IRGENDWANN noch ins Land kommen und natürlich aus irgendwelchen Gründen auch kaum daran gehindert werden. Und was liest man kürzlich? immer mehr obdachlose Deutsche, weil die sich keine Wohnung leisten können.... :jupi:

WAHNSINN und ein unvorstellbares und unverzeihliches Verbrechen an den eigenen Bürgern.

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitges ... t#comments

ich bin so froh dass unsere Politik die richtigen Prioritäten setzt und die Sondierungsgespräche wegen den Problemen der Deutschen Bevölkerung so hitzig geführt werden und nicht etwa wegen den Befindlichkeiten der Wirtschaftsflüchtlinge.. :lol:

Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 15914
Registriert: Mo Okt 30, 2000 1:01 am
Wohnort: vorhanden
Kontaktdaten:

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Arno » Do Nov 16, 2017 1:22 am

Insgesamt waren 2016 etwa 860.000 Menschen ohne Wohnung, wie die Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe (BAG W) mitteilte.

DAS ist eine wirkliche Schande fuer eines der reichsten Laender der Welt.
Alleine dieser Satz nur aus EINEM Bereich, in denen die Rautenkoenigin schon vor 12(!) Jahren versprochen hat, was zu tun, offenbart die ganze Unfaehigkeit dieser Regierung.

Solange der Staat es zulaesst UND FOERDERT, dass Mietern gekuendigt wird, weil der der Hausbesitzer dann teuer die Wohnung an die Stadt als Fluechtlingsunterkunft vermieten kann, wird sich nichts aendern.
Deutschland ist noch nciht mal mehr eine Bananenrepublik, sondern eine sozialistische Dikatur ala Merkel.
Hubraum bestimmt wie schnell du in die Wand einschlägst, Drehmoment wie tief.
Wenn ich einen Fronttriebler will kauf ich mir ne Gartenfräse

Dissident
Beiträge: 7310
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Beitrag von Dissident » Do Nov 16, 2017 1:24 am

grad eben wieder eine Doku über die "Neue Rechte" auf ZDF, Angriffsziel insbesondere Ungarn: Was da nicht alles gehetzt und verleumdet wird..

bringt aber alles nichts, Ungarn wirkt auf mich wie ein europäisches Paradies und ich bleibe dabei, Länder wie Tschechien, Ungarn, Polen und Österreich, also Länder die nach "rechts" gerückt sind werden auch noch eine Flüchtlingswelle erleben, jedoch nicht aus dem Irak und Burundi, sondern aus Ländern wie Deutschland, wo Deutsche die es nicht mehr aushalten, auswandern und sich ein Leben im "alten Europa" wünschen...in einer sicheren und sauberen Gesellschaft.

Ich bin jetzt schon auf die "überraschenden" Neuigkeiten gespannt, dass immer mehr Deutsche Rentner(die noch eine vernünftige Rente erhalten), Reiche und Mittelständische genau in diese Länder auswandern und woran das wohl liegen mag? Die idiotischen linksgrünen Bazillen von einem Journalisten werden sich wohl fragend den Kopf kratzen. :lol:

die ersten Schlagzeilen gibt es ja schon: http://www.focus.de/politik/ausland/sie ... 72446.html

dabei wird es noch viel "bunter"(und damit meine ich schlimmer), die große Welle kommt noch. :finger:

Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 15914
Registriert: Mo Okt 30, 2000 1:01 am
Wohnort: vorhanden
Kontaktdaten:

Re:

Beitrag von Arno » Do Nov 16, 2017 1:32 am

Dissident hat geschrieben:
Do Nov 16, 2017 1:24 am
grad eben wieder eine Doku über die "Neue Rechte" auf ZDF, Angriffsziel insbesondere Ungarn: Was da nicht alles gehetzt und verleumdet wird..

bringt aber alles nichts, Ungarn wirkt auf mich wie ein europäisches Paradies und ich bleibe dabei, Länder wie Tschechien, Ungarn, Polen und Österreich, also Länder die nach "rechts" gerückt sind werden auch noch eine Flüchtlingswelle erleben, jedoch nicht aus dem Irak und Burundi, sondern aus Ländern wie Deutschland, wo Deutsche die es nicht mehr aushalten, auswandern und sich ein Leben im "alten Europa" wünschen...in einer sicheren und sauberen Gesellschaft.

Ich bin jetzt schon auf die "überraschenden" Neuigkeiten gespannt, dass immer mehr Deutsche Rentner(die noch eine vernünftige Rente erhalten), Reiche und Mittelständische genau in diese Länder auswandern und woran das wohl liegen mag? Die idiotischen linksgrünen Bazillen von einem Journalisten werden sich wohl fragend den Kopf kratzen. :lol:

die ersten Schlagzeilen gibt es ja schon: http://www.focus.de/politik/ausland/sie ... 72446.html

dabei wird es noch viel "bunter"(und damit meine ich schlimmer), die große Welle kommt noch. :finger:
Stimmt.
Einige meiner Freunde sind schon da, also nach Ungarn gezogen und bestaetigten mir schon im Vorfeld den Bericht.
Wieso auch nicht?
Dann braucht das Gutmenschengesocks in Deutschland auch nicht mehr zu diskutieren und kann sich im vollem Umfang der Weltverbesserung hingeben.
Dasselbe mit den Erfahrungen mit Moslems und Islam haben andere Balkanlaender ebenfalls und verhalten sich entsprechend.
Nun lass ersma die "Nachzugwelle" durch Deutschland fluten, noch mehr Wohnungen den Deutschen zwangsentmietet werden.....das wird noch richtig lustig!
Hubraum bestimmt wie schnell du in die Wand einschlägst, Drehmoment wie tief.
Wenn ich einen Fronttriebler will kauf ich mir ne Gartenfräse

Gutmensch
Beiträge: 952
Registriert: Mo Jan 27, 2003 1:01 am
Kontaktdaten:

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Gutmensch » Do Nov 16, 2017 6:51 pm

Mal am Rande:

Vor einiger Zeit beschrieb Arno die Verhältnisse in Frankfurt rund um Bahnhofsviertel, Kaiserstr. Moselstr. und so. Ich hatte den Eindruck, dass nicht alle Mitforisten Arnos Schilderungen glauben geschenkt haben.


Hier eine Doku aus dem Sommer dieses Jahres,
gestern gesendet. Das ZDF steht nun nicht im Verdacht, in Sachen Schutzsuchenden zu dramatisieren. immerhin: 11% aller Dealer haben auch einen deutschen Pass.

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 31805
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Stefan P » Do Nov 16, 2017 7:18 pm

Gutmensch hat geschrieben:
Do Nov 16, 2017 6:51 pm
immerhin: 11% aller Dealer haben auch einen deutschen Pass.
....das muss man heute anders formulieren, so wie nach den Wahlen etwa: 87 % der Wähler haben die AfD nicht gewählt, oder 91 % der Wähler haben die Grünen nicht gewählt.

Es muss also heißen, 89 % der Dealer haben KEINEN deutschen Pass.
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 31805
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Stefan P » Fr Nov 17, 2017 1:57 am

...hab eben noch Lanz geguckt. Kaum zu glauben, daß der Mann bei den Grünen ist...können die vermutlich auch nicht verstehen. Palmer bei Thema Flüchtlinge auf jeden Fall :top:

...aber das hier: Bild

"...ich bin dann mal weg..."
Große Sorgen hatten die Beamten an jenem Oktobermorgen zunächst nicht. Hussein Z. konnte sich der Fessel nicht entledigt haben - das hätte das Gerät gemeldet. Und durch die Sicherheitskontrolle am Flughafen würde der Islamist damit auch nicht kommen, dachten sie. Umso erstaunter waren sie, als ihre Systeme Hussein Z. gegen neun Uhr plötzlich 2000 Kilometer südöstlich der Hansestadt wieder orteten: am Flughafen Athen. Getürmt war er an Bord eines britischen Billigfliegers.

Bundesweit tragen zurzeit 96 Männer eine Fußfessel. Sie alle werden von den Mitarbeitern der GÜL überwacht. Entsprechend nervös reagiert die bayerische Polizei auf die Flucht von Hussein Z. In deren internem Analysesystem galt er als Person mit hohem Risiko, als besonders gefährlicher Gefährder, dem ein terroristischer Anschlag zuzutrauen sei. Dennoch schaffte er es trotz Überwachung problemlos bis an Bord eines Flugzeugs. Im Ausland darf Hussein Z. von deutschen Beamten mittels Fußfessel nicht kontrolliert werden. Er ist dann mal weg.
...ein 'besonders gefährlicher Gefährder...macht diesen :finger:

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 78292.html
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 15914
Registriert: Mo Okt 30, 2000 1:01 am
Wohnort: vorhanden
Kontaktdaten:

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von Arno » Fr Nov 17, 2017 5:21 am

Gutmensch hat geschrieben:
Do Nov 16, 2017 6:51 pm
Mal am Rande:

Vor einiger Zeit beschrieb Arno die Verhältnisse in Frankfurt rund um Bahnhofsviertel, Kaiserstr. Moselstr. und so. Ich hatte den Eindruck, dass nicht alle Mitforisten Arnos Schilderungen glauben geschenkt haben.


Hier eine Doku aus dem Sommer dieses Jahres,
gestern gesendet. Das ZDF steht nun nicht im Verdacht, in Sachen Schutzsuchenden zu dramatisieren. immerhin: 11% aller Dealer haben auch einen deutschen Pass.
Dank Dir!
Die Wahrheit ist noch viel schlimmer!
Deutsche Sprache und deutsch aussehende Leute gibt es gar nicht mehr.
Das dir da "Scheiss Deutscher" oder "bald seid ihr Deutschen tot" hinterher gerufen wird, ist voellig normal.
Deswegen hatte ich bereits mehrfach davor gewarnt abends oder nachts sich in Bahnhofsnaehe aufzuhalten, wenn man sich nicht gut in Selbstverteidigung auskennt.
Hubraum bestimmt wie schnell du in die Wand einschlägst, Drehmoment wie tief.
Wenn ich einen Fronttriebler will kauf ich mir ne Gartenfräse

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 14405
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Einwanderung, Flucht und Vertreibung - Politik und Herausfor

Beitrag von shuyuan » Fr Nov 17, 2017 10:24 am

Stefan P hat geschrieben:
Fr Nov 17, 2017 1:57 am


...ein 'besonders gefährlicher Gefährder...macht diesen :finger:

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 78292.html
Komisch, das wird schon lange so diskutiert, dass diese elektronische Fussfessel nix taugt.
Im Land der Techno - und Bürokraten geht man alleine von der puren Annahme aus, dass alles seine Richtigkeit hat.
Ist schon lange so.
Die Folgen kommen nur nicht sooft ans Licht.

Antworten