Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Sie wollen über nicht Formel-1- oder Sport-bezogene Themen diskutieren? Dann sind Sie hier richtig!
Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 16194
Registriert: Mo Okt 30, 2000 1:01 am
Wohnort: vorhanden
Kontaktdaten:

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Arno » Mo Dez 11, 2017 11:09 am

shuyuan hat geschrieben:
Mo Dez 11, 2017 2:19 am
sag ich schon die ganze zeit.
die retten sich über die zeit mit Parolen wie "Wir haben keine angst vor neuwahlen " :betrunken:
:top:
So isses.
Merkel klebt widerlich.
Ab jetzt nur noch NetzDG konform.
Das ist auch keine Zensur, sondern das fokussieren der Ansichten auf alternative Fakten.
Maas ist der Held des Internets!

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 14743
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von shuyuan » Mo Dez 11, 2017 12:12 pm

Arno hat geschrieben:
Mo Dez 11, 2017 11:09 am
:top:
So isses.
Merkel klebt widerlich.
wenn ich das schon höre, dass man sich zu "ergebnisoffenen Gesprächen " verabreden muss. :roll:
Wieviel Prozent an ergebnisoffenen gequatsche hatten wir in den letzten 12 jahren denn ? Gefühlt 90.

Ein treffender Kommentar.
Eine neue GroKo müsste vor allem beweisen, dass die Politik die ganz normalen Alltags-Sorgen der Menschen noch kennt. Sie ernst nimmt und rasch zu lindern weiß.
Da geht es vor allem um das mulmige Gefühl von Unsicherheit, wenn es dunkel wird. Um ein Handynetz, das nicht überall funktioniert. Um hohe Mieten, kaputte Schulen, drückende Abgaben.

Wer das angeht – und genug Geld dafür ist weiß Gott vorhanden –, der gewinnt vielleicht keinen Nobelpreis. Aber das Vertrauen der Bürger zurück.
Meine Mutter traut sich auch nach Einbruch der Dunkelheit nicht mehr auf die Strasse.
Öffentliche Verkehrsmittel sind ihr auch inzwischen ein Graus.
Nur Streitigkeiten ,Schlägereien und böse Gesichter allerortens.

Aber ist ja die Großstadt, nicht wie bei Phylo, das Dörfle....wo alles noch gesitted zugeht. :kiff:

Dissident
Beiträge: 7413
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Dissident » Mo Dez 11, 2017 12:22 pm

Öffentliche Verkehrsmittel sind ihr auch inzwischen ein Graus.
Nur Streitigkeiten ,Schlägereien und böse Gesichter allerortens.
das liegt aber auch an der Arbeitswelt, dass alle so eine "Fresse ziehen". :D

prekäre Beschäftiungsverhältnisse, wenig Gehalt, Dreiklassengesellschaften(Fest, Leih und Werksvertrag) und allgemeine Stresslevel auf der Arbeit.

Die Gesellschaft geht längst auf dem Zahnfleisch, hauptsache die Politik hat ihre Statistiken und das "Jobwunder"

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 14743
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von shuyuan » Mo Dez 11, 2017 1:30 pm

Dissident hat geschrieben:
Mo Dez 11, 2017 12:22 pm
das liegt aber auch an der Arbeitswelt, dass alle so eine "Fresse ziehen". :D

prekäre Beschäftiungsverhältnisse, wenig Gehalt, Dreiklassengesellschaften(Fest, Leih und Werksvertrag) und allgemeine Stresslevel auf der Arbeit.

Die Gesellschaft geht längst auf dem Zahnfleisch, hauptsache die Politik hat ihre Statistiken und das "Jobwunder"
klar, aber in der Hauptsache werden ÖV fast nur noch von äh sozialschwachen benutzt.
Und von Leuten die von einem dealerpunkt zum nächsten steuern.
Nicht umsonst sind an besonders grossen knotenpunkten wie (U)bahnhöfen etc eine Menge Staatsmacht unterwegs, wie man es sonst nur von FussballFestivals kennt.
Von den Weihnachtsmärkten ganz zu schweigen.

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 5599
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Jan » Mi Dez 13, 2017 8:19 am

Die haben richtig Schiss in der Union, das die SPD das genau so durchziehen will, dann müsste die blöde Kuh sich immer im Parlament Ihre Mehrheiten suchen, und damit richtig Arbeiten, nix mehr mit gemütlich durchregieren, gefällt mir. :top:

Ich hoffe die SPD Trottel ziehen das auch wirklich so durch, und knicken nicht am Ende wieder ein.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 14743
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von shuyuan » So Dez 17, 2017 3:00 pm

Jan hat geschrieben:
Mi Dez 13, 2017 8:19 am
Die haben richtig Schiss in der Union, das die SPD das genau so durchziehen will, dann müsste die blöde Kuh sich immer im Parlament Ihre Mehrheiten suchen, und damit richtig Arbeiten, nix mehr mit gemütlich durchregieren, gefällt mir. :top:

Ich hoffe die SPD Trottel ziehen das auch wirklich so durch, und knicken nicht am Ende wieder ein.
Das Thema "Fachkräftemangel" scheint sich durch alle Parteien zu ziehen .... :shock:
Ach das meinten die mit, wir brauchen Verstärkung aus dem Ausland..... :mrgreen:
Seit die USA gesagt hat, macht euren Mist alleine..geht hier garnix mehr :mrgreen:

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 14743
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von shuyuan » So Dez 17, 2017 5:08 pm

gar was lustiges gelesen. Komisch wie ernst unsere witze sind:
Für einen Putsch in Deutschland fehlen die Formulare
:lol:

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 5599
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Jan » Di Dez 19, 2017 3:42 pm

Ein sehr gutes Video, hat mir ein Freund gerade geschickt.

Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 16194
Registriert: Mo Okt 30, 2000 1:01 am
Wohnort: vorhanden
Kontaktdaten:

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Arno » Do Dez 21, 2017 3:14 pm

Jan hat geschrieben:
Di Dez 19, 2017 3:42 pm
Ein sehr gutes Video, hat mir ein Freund gerade geschickt.
Tja, wissen tun es wohl alle.
Speatestens beim obligatorischen Weihnachtsmarktbesuch, dass irgendetwas in diesem Land nicht mehr stimmt.
Ab jetzt nur noch NetzDG konform.
Das ist auch keine Zensur, sondern das fokussieren der Ansichten auf alternative Fakten.
Maas ist der Held des Internets!

Dissident
Beiträge: 7413
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Dissident » Mi Dez 27, 2017 9:13 am

http://m.bild.de/politik/inland/umfrage ... obile.html

Mit der Murksem verhält es sich so: Selbstverstädnlich ist sie nicht für alles verantwortlich zu machen, vieles wurde auch durch die Agenda 2010 in die Wege geleitet und die Faktoren des globalen Wettkampfes(wirtschaftlich sowie geopolitisch) kann Merkel nicht steuern da Deutschland nur eine Aussenseiterrolle spielt. Zu guter letzt wären die SPD oder Grüne an der Macht dann stünde es auch nicht unbedingt besser um unser Land.

Was jedoch zu sagen bleibt ist dass Deutschland einfach jemand anderes an der Spitze braucht - kein Wunder dass immer mehr Schafe aufwachen und merken dass Merkel trotz allem AUSGEDIENT hat.

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 5599
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Jan » Mi Dez 27, 2017 1:35 pm

Die CDU ist noch nicht soweit, erst wenn die Basis anfängt zu murren, so wie in der CSU das letzte Halbe Jahr z.B. dann ist es vorbei.

Die huldigen Ihr Göttin aber wie einst die Ägypter ihre Pharaonen, da ist nix zu machen, und wenn einer mal aufmuckt, wird der ausgebuht und Mundtot gemacht, oder er geht zur AFD.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 14743
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von shuyuan » Mi Dez 27, 2017 3:10 pm

Jan hat geschrieben:
Mi Dez 27, 2017 1:35 pm
Die CDU ist noch nicht soweit, erst wenn die Basis anfängt zu murren, so wie in der CSU das letzte Halbe Jahr z.B. dann ist es vorbei.

Die huldigen Ihr Göttin aber wie einst die Ägypter ihre Pharaonen, da ist nix zu machen, und wenn einer mal aufmuckt, wird der ausgebuht und Mundtot gemacht, oder er geht zur AFD.
Lese immer wieder und höre es auch von Leuten, dass aussenpolitisch Merkel ein MUSS zu sein scheint. Warum?
Für was für ne Art Stabilität steht sie eigentlich ?
Ihre Zeit des "tiefen Nachdenkens" kann sie privat weiterleben....
Ich glaub nicht dass sie "gehuldigt" wird.
Es will nur niemand ihren Dreck wegkehren.

Merkel steht für nichts was mir wichtig wäre.

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 5599
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Jan » Mi Dez 27, 2017 3:26 pm

Naja ganz doof ist die ja nicht, politisch würde die voll und ganz zu den Linken gehören, da wäre sie bloß nie Kanzlerin geworden, also hat sie die CDU indoktriniert.

Quasi so als wenn die Wagenknecht Heute Kanzlerin wäre, und die könnte es wahrscheinlich auch noch besser.

Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 16194
Registriert: Mo Okt 30, 2000 1:01 am
Wohnort: vorhanden
Kontaktdaten:

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Arno » Do Dez 28, 2017 2:51 am

shuyuan hat geschrieben:
Mi Dez 27, 2017 3:10 pm
Lese immer wieder und höre es auch von Leuten, dass aussenpolitisch Merkel ein MUSS zu sein scheint. Warum?
Für was für ne Art Stabilität steht sie eigentlich ?
Ihre Zeit des "tiefen Nachdenkens" kann sie privat weiterleben....
Ich glaub nicht dass sie "gehuldigt" wird.
Es will nur niemand ihren Dreck wegkehren.

Merkel steht für nichts was mir wichtig wäre.
Genau hier hat Schu fuer mich eine Punktlandung hingelegt.

Ob Merkel aussenpolitisch noch eine Wirkung erzielen kann, ist fuer mich irrelevant.
Frankreich denkt, sie spielen wieder die Hauptrolle in der EU und verhaelt sich entrechend
UK ist raus, in Italien versucht der Tatterkreis es noch einmal (trotz Verbotes), in Osteuropa hat Merkel mal gerade eben gar nichts zu melden und Spanien ist sicher noch ne Zeitlang intern beschaeftig, um einen Volksaufstand zu verhindern.
Trump haelt Merkel fuer schwachsinnig, Putin ist sauer wegen der Importsperre....
Hier redet doch niemand mehr mit niemanden.

Schauen wir deswegen mal nach innen, das sind Bereiche, die eigentlich jeder wissen oder kennen sollte, der am gesellschaftlichen Leben aktiv teilnimmt.
Denn nach 12 Jahren Merkel ist Deutschland eine einzige Katastrophe, nicht mehr wiederzuerkennen.
In keinem der vitalen Bereiche des Unternehmens Deutschlands ist irgendetwas relevantes passiert.
Egal WAS du anpackst, es wird ordentlich krachen.

Schauen wir doch mal ein WENIG in die Problemfelder, in denen es eine mehr oder weniger grosse Schieflage gibt, ueber deren Gradzahl (also der Schieflage) man sicher noch diskutieren koennte

Renten und deren Besteuerung,
Krankenversicherungsbeiträge,
Gesundheit und 2 Klassen Krankenversorgung,
Familienunterstützung,
Ernergiewende und Kosten (!),
Oeffentlicher Nah-und Fernverkehr, (Preise und Zuverlaessigkeit)
Waffenhandel,
Wohnungsmangel,
Mindestlohn,
Existenzsicherung,
1-Euro Jobber,
Migration oder besser Invasion (mindestens 120 Mrd jaehrlich!),
Clan Kriminalität,
No-Go-Areas,
Polizei und Überstunden,
zu hohe Steuern für Normalverdiener
Steuerflucht der Reichen,
Bildungssystem insgesamt (riesen grosser Fehler, die Zukunft der naechsten 20 Jahre sind bereits verpielt),
Ausbildung Lehrberufe,
Universitäten und Austattung,
Arbeitslosigkeit,
Gelder für Technologientwicklungen (grosser Fehler!),
Staatsverschuldung,
Internetverbindungen,
Stromkosten,
Mietbremse,
Einwanderungsgesetze,
Flüchtlingskrise,
Lebensmittelpreise (gesunde Ernährung nur für Reiche möglich),
Sparen....wie das denn?
Verlust der Kultur und Einknicken vor dem Islam

Dies sind nur die Themenbereiche, die mir mal gerade so einfallen.
Wer auch immer die/der Nachfolger wird, wird sicher nicht "everybodies Darling".
Diese heisse Eisen will sicher kein Politker anfassen.
Ich glaube, dass ein Lindner das auch so sieht.
Mittlerweile.
So weiter wie bisher geht sicher auch nicht.
Dazu sind einige dieser Bereiche faktisch im finalen Stadium.
Nur eins wissen alle: die Tante muss weg.

Gerne lass ich mich belehren, dass dem gar nicht so ist!
Waere zu schoen, um wahr zu sein!
Meerissnich?
Das ist zuviel fuer eine Legislaturperiode, die Huerden sind zu hoch.
Das Schiff ist bereits und schon laenger auf Kollisionskurs.
Ab jetzt nur noch NetzDG konform.
Das ist auch keine Zensur, sondern das fokussieren der Ansichten auf alternative Fakten.
Maas ist der Held des Internets!

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 14743
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von shuyuan » Do Dez 28, 2017 11:13 am

Hat Merkel eigentlich noch neue Signale an die unschuldig Inhaftierten in der Türkei gesendet ?
So "Fröhliche weihnachten und Guten Rutsch" und so ? :oops:

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 31955
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Stefan P » Do Dez 28, 2017 11:41 am

Arno hat geschrieben:
Do Dez 28, 2017 2:51 am

Das Schiff ist bereits und schon laenger auf Kollisionskurs.
...das sehe ich nicht so, die Kollision hat schon stattgefunden. Unklar ist nur noch, wie lange es dauert bis das Schiff sinkt. Und bei den Parteien hat keiner ein Ahnung wo die Lenzpumpen sind und wie man sie bedient...um im Bild zu bleiben.

Am wenigsten Ahnung hat die SPD, die versucht jetzt die Lecks mit vergammelten Müll aus Frühsozialistischen Zeiten zu stopfen. Auf sogenannte 'Reiche' eindreschen, Bürgerversicherung, Steuerhöhung und noch mehr 'Flüchtlinge' aus aller Welt nach Deutschland lotsen per 'Familienzusammnführung'. Wo andere schon das Militär einsetzen zur Grenzkontrolle, wie zB Schweden, Dänemark, Österreich, die Ostländer sowieso und auch Makron schlägt schon harte Töen gegen die Migration an und wird dafür von Le Pen gelobt.
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 14743
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von shuyuan » Do Dez 28, 2017 11:48 am

Stefan P hat geschrieben:
Do Dez 28, 2017 11:41 am
...das sehe ich nicht so, die Kollision hat schon stattgefunden. Unklar ist nur noch, wie lange es dauert bis das Schiff sinkt. Und bei den Parteien hat keiner ein Ahnung wo die Lenzpumpen sind und wie man sie bedient...um im Bild zu bleiben.
:top:
Ein Eisberg, ein Eisberg !
Keine Panik, wir befinden uns auf einem unsinkbaren Schiff..... :lol:

phylosopher
Beiträge: 4562
Registriert: Do Jun 16, 2005 1:01 am
Wohnort: Ich bete jeden Tag, für ein Leben ohne Wiederholung

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von phylosopher » Do Dez 28, 2017 3:33 pm

Es gibt ja Eggsberten-Meinungen, die sagen: Hätte die Titanik voll auf den Eisberg drauf gehalten, wäre vermutlich "nix" passiert.
Angie ist (mit Sicherheit) jetzt sicher auf der Abschiedstour. ICH sehe im Moment niemanden, der das aktuell machen könnte. Hoffe aber, es könnte (vielleicht zu schnell) ein Söder werden.
Wer einem Seehofer so zwischen die Füsse springen kann, der könnte das auch auf Bundes-Ebene.

Rosa-Kostüm-greez
phylo :)

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 5599
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Jan » Do Dez 28, 2017 4:38 pm

Söder als Kanzler ?? :lol: :lol:

Dann doch lieber zu Gutenberg. :eh:

phylosopher
Beiträge: 4562
Registriert: Do Jun 16, 2005 1:01 am
Wohnort: Ich bete jeden Tag, für ein Leben ohne Wiederholung

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von phylosopher » Do Dez 28, 2017 4:43 pm

Tschuldige, ich halte von Söder viel, - wenn er sich die scharfen Hörner abgestossen hat, und noch weltlicher wird.
Deshalb : in 8 Jahren.

Und jetzt hätte ich gerne einen Gegenvorschlag von Dir, der realistisch ist, ohne Gutti. ;)

Benutzeravatar
Gutmensch
Beiträge: 997
Registriert: Mo Jan 27, 2003 1:01 am
Kontaktdaten:

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Gutmensch » Do Dez 28, 2017 9:44 pm

Stefan P hat geschrieben:
Do Dez 28, 2017 11:41 am
...das sehe ich nicht so, die Kollision hat schon stattgefunden. Unklar ist nur noch, wie lange es dauert bis das Schiff sinkt. Und bei den Parteien hat keiner ein Ahnung wo die Lenzpumpen sind und wie man sie bedient...um im Bild zu bleiben.

Am wenigsten Ahnung hat die SPD, die versucht jetzt die Lecks mit vergammelten Müll aus Frühsozialistischen Zeiten zu stopfen. Auf sogenannte 'Reiche' eindreschen, Bürgerversicherung, Steuerhöhung und noch mehr 'Flüchtlinge' aus aller Welt nach Deutschland lotsen per 'Familienzusammnführung'. Wo andere schon das Militär einsetzen zur Grenzkontrolle, wie zB Schweden, Dänemark, Österreich, die Ostländer sowieso und auch Makron schlägt schon harte Töen gegen die Migration an und wird dafür von Le Pen gelobt.
👍 Das sinkende Schiff ist ein schönes Bild! Passend dazu versucht die SPD Ihre Schlagseite nun damit auszugleichen, ein Loch auf der anderen Seite ins Schiff zu hauen, damit es wieder Gerade im politischen Wasser liegt.
Doch für die Christdemokraten stellt sich eine viel tiefgründigere Frage: Hat deren Führung überhaupt noch irgendwelche programmatische Prinzipien, die ihr wichtig sind? Nach bald 18 Jahren unter Merkels Führung lautet die Antwort: Nein! Um irgendwie mit irgendwem das Kanzleramt verteidigen zu können, würden sie wohl selbst die Post-Kommunistin Sahra Wagenknecht von der Linkspartei als Vizekanzlerin akzeptieren. Denn der Merkel-CDU ging nicht nur der Kompass verloren, ihr ist auch das Rückgrat abhanden gekommen. Sie ist programmatisch ausgebeint.
und
elbst Minderjährige, die von ihren Familien als Türöffner nach Deutschland geschickt wurden, sollten nun den engeren Clan nachholen dürfen, wenn es der Integration dient. Damit wird der Grundsatz des subsidiären Schutzes auf den Kopf gestellt: Nicht mehr die befristete Aufnahme der Schutzsuchenden steht im Vordergrund, sondern die dauerhafte Bleibe selbst jener, die nur geringe Chancen haben, je selbst für ihren Lebensunterhalt in Deutschland aufkommen zu können. Warum die SPD glaubt, mit derlei Forderungen aus dem 20-Prozent-Türmchen zu entrinnen, verdeutlicht nur, wie sehr sie gefangen ist in ihren akademischen Funktionärszirkeln, die jeden Bezug zur traditionellen Wählerschaft verloren haben.
Quelle

Ich glaube wirklich "Omi" wünscht sich die Regierung mit der SPD. Die kennt sie, die sind leicht zu steuern und zu berechnen und die Erfolge der SPD in der Regierung kann sie sich wie in den Jahre zuvor auf die Fahne schreiben. Das erklärt, dass Sie nicht in den Jamaika-Verhandlungen auf die FDP zugegangen ist sondern sich ausnahmslos den Positionen der Grünen bemächtigt hat.

Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 16194
Registriert: Mo Okt 30, 2000 1:01 am
Wohnort: vorhanden
Kontaktdaten:

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Arno » Fr Dez 29, 2017 5:43 am

shuyuan hat geschrieben:
Do Dez 28, 2017 11:13 am
Hat Merkel eigentlich noch neue Signale an die unschuldig Inhaftierten in der Türkei gesendet ?
So "Fröhliche weihnachten und Guten Rutsch" und so ? :oops:
Autsch.....
Ab jetzt nur noch NetzDG konform.
Das ist auch keine Zensur, sondern das fokussieren der Ansichten auf alternative Fakten.
Maas ist der Held des Internets!

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 5599
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Jan » Sa Dez 30, 2017 2:54 pm

So langsam dämmert es auch dem Dümmsten Wähler.

Man kann wirklich nur hoffen, das die SPD am ende nö sagt, dann war es das mit Mutti.

Aber ich befürchte die sind zu doof. :jupi: :shake:

Nicht zu vergessen, Union, FDP und AFD haben eine satte Mehrheit, und werden sich sicher schneller einig wie bei Jamaica.

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 31955
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Stefan P » Sa Dez 30, 2017 3:18 pm

...ich glaube eher, daß die CSU 'Nö' sagt. Die steigt bestimmt in der Gunst der Bayern wenn sie den ganzen Schwindel platzen läßt, der dann Merkel aus dem Kanzleramt wischt.

Ich hab mal meinen Kaffeefilter auf den Küchenboden platschen lassen und da stand zu lesen.

1. CSU verhindert GroKo
2. Union muss mit Minderheitsregierung antreten um die Vertrauensfrage stellen zu können
3. die sie natürlich verliert
4. Neuwahlen sind die Folge
5. Union tritt ohne Merkel an oder die CSU in ganz Deutschland wenn die CDU Merkel nicht entsorgen will.

...um das Wahlergebnis zu sehen, muss ich erstmal noch Kaffee machen...
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humbold)

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 5599
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Jan » Sa Dez 30, 2017 4:31 pm

....kommt drauf an Wer dann für die Union antritt, Spahn,Günther, Söder, März, Guttenberg ?!

Bei März ,Spahn und Gutti könnte es wieder für 38 % + reichen, und damit für Schwarz/Gelb.

Sollten die so bescheuert sein, und weiter an Mutti kleben, könnte das locker für 20 % AFD reichen....

Antworten