Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Sie wollen über nicht Formel-1- oder Sport-bezogene Themen diskutieren? Dann sind Sie hier richtig!
Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 5584
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Jan » Mo Dez 04, 2017 1:32 pm

shuyuan hat geschrieben:
Mo Dez 04, 2017 11:54 am
wo sind die eigentlich alle....
Die klagen nun vor Gericht, das die Ihre Bürgschaft, die die für das Gesocks abgegeben haben, nicht bezahlen wollen/können.

Dissident
Beiträge: 7410
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Dissident » Mo Dez 04, 2017 1:42 pm

Das hat man davon wenn man ausser dem Beissreflex nix zu bieten hat. Aus der Kritik zu schliessen der andere müsse ein Nazi und Rassist sein. Viel tiefer gehen deren Gedanken nicht. Deshalb gibts immer noch diese hysterischen Anti-AFD Aktionen als hätte man es mit der NSDAP zu tun. :jupi:

Bitteschön: https://gegenverzerrungdermedien.com/20 ... vertreten/ :kotz:

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 5584
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Jan » Mo Dez 04, 2017 2:02 pm

Oh Weiah bloß keine Neuwahlen... Schwarz/Grün droht....

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 14722
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von shuyuan » Mo Dez 04, 2017 3:10 pm

Jan hat geschrieben:
Mo Dez 04, 2017 2:02 pm
Oh Weiah bloß keine Neuwahlen... Schwarz/Grün droht....
Das Markt- und Meinungsforschungsinstitut Forsa hat vom 27. November bis 1. Dezember 2017 im Auftrag der Mediengruppe RTL 2502 Menschen befragt. :eh:


nochmal zu Seehofer und seinem "Intimfreund" Söder
Seehofer wollte jeden, nur nicht Söder. Er versuchte andere Kandidaten nach vorne zu bringen, hielt sich selbst im Spiel, machte überraschende Vorstöße wie die nun angestrebte Posten-Trennung und das alles mit einem Ziel: Söder verhindern. Das wird ihm dieser nicht vergessen, auch wenn er Ministerpräsident ist. Auf so viel Abneigung und Misstrauen kann keine gedeihliche Zusammenarbeit wachsen – auch wenn nun beide das Gegenteil behaupten werden.
Doch ! Neuwahlen. Klar. Unbedingt.
Die SPD wäre schlecht beraten, Fussabtreter für die Cdu zu spielen.

Eine grosse Koalition ohne Merkel würde das vielleicht ändern. Allein mir fehlt der Glaube.
Neuwahlen sind richtig, und wenn es - nach offiziellen gebetsmühlenartigen wiederholungen - wieder das gleiche Ergebnis wäre- woran ich auch nicht glaube- dann sollen sie halt eine Minderheitenregierung veranstalten.
Hätte ich weniger Probleme mit als nochmal GroKo und mit Merkel.

Diese dauernden Meldungen "Dann legen die Grünen zu" finde ich total abwegig.
Warum sollten die ?
Meint jemand ernsthaft, der vorher AFD gewählt hat würde jetzt grün werden ? :roll:

Gestern mal reingeschaltet bei irgend so einer talkshow:
Da sass dann die DeutschlandBleibtNurMitMerkelStabil von der Leyen und zeichnete ein grosses Zukunfstszenario.
Immer wenn Politiker von - was in der Vergangenheit war ,vergessen sie es- und dann von zukünftigen grossen Taten schwärmen, krieg ich Durchfall.
Besonders bei dieser arroganten Zicke , die mal vor laufenden Kameras sagte- dass die Leute, die zu wenig Rente kriegen- sich offensichtlich den falschen Beruf ausgesucht haben .

Was die auch sonst so inhaltlich rüberbringt, findet man in der Regel in einem Luftballon..... :wuerg:
Erst Ton weg und dann TV aus... besser iss das. :schumi:

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 5584
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Jan » Mo Dez 04, 2017 5:04 pm

shuyuan hat geschrieben:
Mo Dez 04, 2017 3:10 pm
Diese dauernden Meldungen "Dann legen die Grünen zu" finde ich total abwegig.
Warum sollten die ?
Weil die Deutschen Propaganda Medien das Deutsche Volk solange damit berieselt, bis die es wählen.

Also ich glaube und hoffe, wenn es eine Groko geben sollte, dann nur ohne Merkel, die SPD ist nicht mehr ganz so doof wie vor 4 Jahren, es murren viele über Merkel rum, und die Jusos haben gar kein Bock auf Groko.

Kann also gut sein, die Sondieren 4 Wochen, haben ein Ergebnis, und die Basis sagt nö.... spätestens dann is Mutti weg.(Schnulz aber auch)

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 14722
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von shuyuan » Mo Dez 04, 2017 5:22 pm

Jan hat geschrieben:
Mo Dez 04, 2017 5:04 pm
Weil die Deutschen Propaganda Medien das Deutsche Volk solange damit berieselt, bis die es wählen.
watt anneres mein ich ja auch nich.
deine umfrage da mit 2000 leuten ist ja auch ziemlich eindeutig pro Grüne :lol: :emb:

Benutzeravatar
Gutmensch
Beiträge: 997
Registriert: Mo Jan 27, 2003 1:01 am
Kontaktdaten:

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Gutmensch » Mo Dez 04, 2017 5:27 pm

Jan hat geschrieben:
Mo Dez 04, 2017 5:04 pm
Kann also gut sein, die Sondieren 4 Wochen, haben ein Ergebnis, und die Basis sagt nö.... spätestens dann is Mutti weg.(Schnulz aber auch)
Schulz ist schnell ersetzt
Bildschirmfoto 2017-12-03 um 20.27.59.png
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
kaligula
Beiträge: 1816
Registriert: Fr Apr 15, 2005 1:01 am
Kontaktdaten:

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von kaligula » Mo Dez 04, 2017 6:18 pm

:lol: :top: :top:
37500-1=37499 freie Plätze

Dissident
Beiträge: 7410
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Beitrag von Dissident » Mo Dez 04, 2017 11:09 pm

die Realität in Deutschland: http://www.huffingtonpost.de/2017/11/28 ... 67910.html


Hartz IV ist zur völligen Normalität verkommen, zu viele Menschen haben sich damit arrangiert und das Problem ist viel komplexer als nur ein Haufen Menschen die einfach nicht arbeiten wollen.

Die Frage ist doch wie es ein vermeintlicher Sozialstaat langfristig lösen will?

Es werden jetzt schon mehrere Millionen künstlich am Arbeiten gehalten oder anderweitig beschäftigt um Statistiken zu schönigen, nur lässt sich der technologische Fortschritt nicht aufhalten, es werden immer weniger Menschen für die Arbeit gebraucht und die Flutung des Landes mit all den Flüchtlingen sorgt nur für eine Zuspitzung der Situation.

Die großen Fragen werden weder angesprochen, geschweige denn angepackt... wird mal wieder gewartet bis uns alles um die Ohren fliegt?

Dieses Hartz IV Elend geht nun ja schon lange genug... gute 12 Jahre und "WEITER SO"!

Benutzeravatar
bnlflo
Beiträge: 28984
Registriert: Mo Sep 16, 2002 1:01 am
Wohnort: CCAA

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von bnlflo » Di Dez 05, 2017 12:02 am

Arno hat geschrieben:
Fr Dez 01, 2017 12:27 am
Hmmmm, lass mich mal nachdenken......
:zzz:
Tja, was machen die nur?
Ich komm nicht drauf.....

Vodafone Deutschland gehoert zu Vodafone UK (DARUEBER solltest Du mal eher nachdenken)
Ja, was produziert Vodafone hierzulande, was demnächst woanders produziert wird? Die Dienstleistung geht ja nur vor Ort. Mir fiele jetzt nur noch Offshoring ein (bei der Softwareentwicklung z.B.). Aber sonst?
I'm not saying I am Batman, I am just saying no one has ever seen me and Batman in the same room.

Benutzeravatar
bnlflo
Beiträge: 28984
Registriert: Mo Sep 16, 2002 1:01 am
Wohnort: CCAA

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von bnlflo » Di Dez 05, 2017 12:04 am

shuyuan hat geschrieben:
Mo Dez 04, 2017 3:10 pm
Das Markt- und Meinungsforschungsinstitut Forsa hat vom 27. November bis 1. Dezember 2017 im Auftrag der Mediengruppe RTL 2502 Menschen befragt. :eh:
Gallup hat früher in den USA mit ca. 1.000er-Stichproben sehr oft in Schwarze getroffen.
I'm not saying I am Batman, I am just saying no one has ever seen me and Batman in the same room.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 14722
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von shuyuan » Di Dez 05, 2017 12:47 am

bnlflo hat geschrieben:
Di Dez 05, 2017 12:04 am
Gallup hat früher in den USA mit ca. 1.000er-Stichproben sehr oft in Schwarze getroffen.
kaffeesatzleserei.
trump wurde präsident entgegen aller voraussagen.
und da gibts bestimmt noch ne menge anderes was ich finde.

Benutzeravatar
Gutmensch
Beiträge: 997
Registriert: Mo Jan 27, 2003 1:01 am
Kontaktdaten:

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Gutmensch » Di Dez 05, 2017 7:38 am

Dissident hat geschrieben:
Mo Dez 04, 2017 11:09 pm
Hartz IV ist zur völligen Normalität verkommen, zu viele Menschen haben sich damit arrangiert und das Problem ist viel komplexer als nur ein Haufen Menschen die einfach nicht arbeiten wollen.
Das sollte jedem klar sein. Hautrisiko in Hartz-IV zu rutschen ist immer noch alleinerziehend zu sein. Und an der Stelle fast man sich dann doch an den Kopf, wenn gleichzeitig der Rückgang der Geburtenrate beklagt wird.

Dieses Problem durch Zuwanderung lösen zu wollen, liegt nah.
Dissident hat geschrieben:
Mo Dez 04, 2017 11:09 pm
Die Frage ist doch wie es ein vermeintlicher Sozialstaat langfristig lösen will?
Langfristig gibt es ein viel größeres Problem. Im Moment benötigt die Rentenversicherung eine kleine Liquiditätshilfe vom Staat von rund 91 Mrd. € jährlich, im Jahe 2021 wird erstmals die 100 Mrd-Marke geknackt sein. Was ist in 10-15 Jahren, wenn die sog. "geburtenstarken" Jahrgänge aus den 60er Jahren in die Rente gehen?

Es fehlt an Staatsmännern, die nicht nur auf die nächste Wahlperiode schauen, sondern eine Vorstellung davon haben, wie es hier in 20-30 Jahren aussehen soll und eine Idee haben, wie das umgesetzt werden kann.

Leider hat es die SPD versäumt, an dieser Stelle echte Alternativen zu bieten. Echte Reformen - sind leider zu selten, ob Rente, Steuern, Arbeitsmarkt, Gesundheitssystem. 12 Jahre Merkel haben nur an den kleinen Stellschrauben gedreht. Wie ein baufäliges Haus, das nur mit immer neuen Stützen geflickt wird, statt von Grund auf saniert.

Dass die SPD eher zu solchen Positionen fähig wäre, hat Schröders SPD gezeigt, womit wir wieder bei Hartz-IV wären.

Leider ist auch die Bürgerversicherung - so wie sie von der SPD gedacht ist, nur alter Wein in neuen Schläuchen. Das ist nur eine neue, erweiterte Form der Umverteilung und eine neue Möglichkeit, mehr Geld von den Bürgern einzusammeln. Auf der Ausgabenseite, an der Uneffektivität des ganzen Gesundheitssystems wird nichts getan.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 14722
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von shuyuan » Di Dez 05, 2017 10:39 am


Dissident
Beiträge: 7410
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Beitrag von Dissident » Di Dez 05, 2017 12:38 pm

Das ist eben das Perfide daran, einerseits prügeln uns Bertelsmann(und andere Stiftungen und Forschungsinstitutionen), die großen Zeitungen etc. regelmäßig ein in Deutschland wären die Straßen mit Gold gepflastert und jeder wäre stinkreich(nur wissen wir nix von unserem Glück) andererseits sickern jedoch durchaus solche Fakten durch die schon eher der Realität vieler Bürger wiederspiegeln.

Was soll das? Je nachdem woher der Wind weht wird das Fähnchen ausgerichtet? Ich habe das Gefühl wenn es nicht gerade um eine Agenda geht und die Saison des "Wir müssen Mutti Murksel im guten Licht dastehen lassen" erreicht ist, tun die Journalisten, so unfähig sie heutzutage geworden sind, hin und wieder ihren eigentlichen Job. Mal so zur Abwechslung oder vielleicht weil ihnen langweilig ist oder zu müde von all der lügerei für Politik und Wirtschaft... wer weiss.

Benutzeravatar
Gutmensch
Beiträge: 997
Registriert: Mo Jan 27, 2003 1:01 am
Kontaktdaten:

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Gutmensch » Di Dez 05, 2017 1:53 pm

shuyuan hat geschrieben:
Di Dez 05, 2017 10:39 am
Reallohnabsturz
Sehr schöner Artikel , aber Zitat aus dem Text:
Wie ist die Lage aktuell?
Wir haben gegenwärtig das Phänomen, dass die Löhne je Stunde gerechnet real steigen, in der Summe aber eher stagnieren. Das liegt da- ran, dass die Beschäftigung nachlässt und immer mehr Personen auf Kurzarbeit angewiesen sind.
Leider 8 Jahre alt, und die Zahl der Kurzarbeiter und hat sich doch deutlich verändert.

Nicht verändert hat sich der absolute Betrag, der einem zum Spitzenverdiener mit Spitzensteuersatz macht. Was es 1958 noch das 20fache des Durchschnittslohns, ist es jetzt nur noch das 1,3(!) fache.

In Sachen Steuern und Abgaben ist Deutschland immer noch Weltspitze - zusammen mit Belgien.

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 5584
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Jan » Di Dez 05, 2017 1:55 pm

@Gutmensch, die guten Ideen für eine sichere und Gute Rente im Alter sind ja schon da, auch fürs Gesundheitssystem, siehe Skandinavien und Austria....es muss bloß mal einer die Eier haben, das umzusetzen, mir fällt da nur gerade keiner ein, der das könnte, Schröder ist mittlerweile halber Russe, und Schmidt ist Tot, und was da jetzt an Politik Gesocks rumläuft oh weiah.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 14722
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von shuyuan » Di Dez 05, 2017 2:44 pm

Gutmensch hat geschrieben:
Di Dez 05, 2017 1:53 pm
Sehr schöner Artikel , aber Zitat aus dem Text:



Leider 8 Jahre alt, und die Zahl der Kurzarbeiter und hat sich doch deutlich verändert.

Nicht verändert hat sich der absolute Betrag, der einem zum Spitzenverdiener mit Spitzensteuersatz macht. Was es 1958 noch das 20fache des Durchschnittslohns, ist es jetzt nur noch das 1,3(!) fache.

In Sachen Steuern und Abgaben ist Deutschland immer noch Weltspitze - zusammen mit Belgien.
ich weiss dass der artikel alt ist.
es ging mir um die Sache.
Zahlen schönen geht heute anders..und besser..

Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 16178
Registriert: Mo Okt 30, 2000 1:01 am
Wohnort: vorhanden
Kontaktdaten:

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Arno » Mi Dez 06, 2017 12:57 am

Kann eigentlich jeder durchschnittlich Gebildetete erkennen:

Hier die Bundesregierung:
https://www.arbeitsagentur.de/presse/20 ... ember-2017

und hier die Wahrheit:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 33354.html

Und hier noch die OECD zur den deutschen Steuersystem: Weltweit Spitze! (Na irgendwo muessen wir ja Spitze sein! Im Moment in der Volksverarschung)
https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... pitze.html
Lesen und vor allem verstehen muss man schon selber.
Ab jetzt nur noch NetzDG konform.
Das ist auch keine Zensur, sondern das fokussieren der Ansichten auf alternative Fakten.
Maas ist der Held des Internets!

Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 16178
Registriert: Mo Okt 30, 2000 1:01 am
Wohnort: vorhanden
Kontaktdaten:

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Arno » Mi Dez 06, 2017 6:44 am

bnlflo hat geschrieben:
Di Dez 05, 2017 12:02 am
Ja, was produziert Vodafone hierzulande, was demnächst woanders produziert wird? Die Dienstleistung geht ja nur vor Ort. Mir fiele jetzt nur noch Offshoring ein (bei der Softwareentwicklung z.B.). Aber sonst?
Woran liegt das eigentlich, dass du so phantasielos bist?
Davon ausgehend, dass sogar du Wikipedia lesen kannst, mach dich halt schlau.
Vodafone hat ne Menge unterschiedlicher Geschaeftsfelder und Kooperationen.
Auch eine Dienstleistung ist am Ende des Tages etwas, das produziert werden muss.
Immerhin WIRD Vodafone Stellen und damit Arbeitsplaetze abbauen.
Bis zu 14.000 etwa, dass ist sicher.
So koennte das gesamte Abrechnungswesen nach UK oder Nordirland wandern.
Oder die Shops werden nur noch Online zu erreichen sein.
Callcenter nach Polen....
Achtung: Das Aufkuendigen der Auftraege von Technikern zur Installation von Fernsehen und Internetverbindungen...
(Also wenn Kabellegen mal keine Dienstleistung ist, sondern eine Produktion ?)

Es gibt da soviele Moeglichkeiten....wieso weisst/interessiert dich das nicht?
Wennn das so ist, dann brauchst du auch nix zu posten.
Issjaalletjutdann
Meerissnich
Ab jetzt nur noch NetzDG konform.
Das ist auch keine Zensur, sondern das fokussieren der Ansichten auf alternative Fakten.
Maas ist der Held des Internets!

Benutzeravatar
Marmas
Beiträge: 32776
Registriert: Mo Okt 22, 2001 1:01 am
Wohnort: wenn einem niemand mehr das Wasser reichen kann, ist man kurz davor zu verdursten

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von Marmas » Mi Dez 06, 2017 9:03 am

dann brauchst du auch nix zu posten.
Tja, bald ist Arno ganz alleine hier und schreibt nur noch sich selbst ...
Nur das Beste
Marmas

Nihil fit sine causa

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 14722
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von shuyuan » Mi Dez 06, 2017 9:34 am

Arno hat geschrieben:
Mi Dez 06, 2017 12:57 am
Kann eigentlich jeder durchschnittlich Gebildetete erkennen:

Hier die Bundesregierung:
https://www.arbeitsagentur.de/presse/20 ... ember-2017

und hier die Wahrheit:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 33354.html

Und hier noch die OECD zur den deutschen Steuersystem: Weltweit Spitze! (Na irgendwo muessen wir ja Spitze sein! Im Moment in der Volksverarschung)
https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... pitze.html
Lesen und vor allem verstehen muss man schon selber.
:top:

arbeitsagentur:
Insgesamt 684.000 Personen erhielten im September 2017 Arbeitslosengeld, 42.000 weniger als vor einem Jahr. Die Zahl der erwerbsfähigen Leistungsberechtigten in der Grundsicherung für Arbeitsuchende (SGB II) lag im September bei 4.337.000. Gegenüber September 2016 war dies ein Anstieg von 31.000 Personen. 8,0 Prozent der in Deutschland lebenden Personen im erwerbsfähigen Alter waren damit hilfebedürftig.
Was soll uns das sagen ?
Soweit ich weiss , gibt es maximal ein Jahr Arbeitslosengeld,(wenn man mind. ein jahr zusammenhängend sozialpflichtig beschäftigt war.) dann gehts ab nach Hartz 4.

Wie überraschend also diese Aufzählung...

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 14722
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von shuyuan » Mi Dez 06, 2017 9:37 am

Marmas hat geschrieben:
Mi Dez 06, 2017 9:03 am
Tja, bald ist Arno ganz alleine hier und schreibt nur noch sich selbst ...
Er schreibt wenigstens was im Gegensatz zu Dir.
Den Zugriffszahlen entnehme ich jedenfalls ein Interesse grösser als Deines.

Einen schönen Nikolaustag noch :top:

Benutzeravatar
bnlflo
Beiträge: 28984
Registriert: Mo Sep 16, 2002 1:01 am
Wohnort: CCAA

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von bnlflo » Mi Dez 06, 2017 10:52 am

Arno hat geschrieben:
Mi Dez 06, 2017 6:44 am
Woran liegt das eigentlich, dass du so phantasielos bist?
woran liegt es eigentlich, dass du hier nicht mehr auf eine Frage antworten kannst, ohne die Leute zu beschimpfen und als ahnungslos zu bezeichnen?

geh mal davon aus, dass ich die Branche ganz gut kenne, und auch besser als du.
Was du beschreibst, sind Verwerfungen, die in einem globalen Konzern recht normal sind. Ich würde das jetzt nicht als "verlässt den und den Produktionsstandort" bezeichnen, sondern einfach eine Konsolidierung von Aufgaben.
Arno hat geschrieben:
Mi Dez 06, 2017 6:44 am
Oder die Shops werden nur noch Online zu erreichen sein.
der Trend geht eigentlich zu mehr Shops - auch wenn irgendwann auch da eine Trendwende stattfinden kann. Aber das liegt dann weniger explizit an Vodafone
Arno hat geschrieben:
Mi Dez 06, 2017 6:44 am
Callcenter nach Polen....
hat fast jeder, der es versucht hat, bereut und rückgängig gemacht. Die britischen und amerikanischen Anbieter sind da eher für prädestiniert und machen das sehr intensiv (Indien, Philippinen etc.)
Arno hat geschrieben:
Mi Dez 06, 2017 6:44 am
Achtung: Das Aufkuendigen der Auftraege von Technikern zur Installation von Fernsehen und Internetverbindungen...
(Also wenn Kabellegen mal keine Dienstleistung ist, sondern eine Produktion ?)
Irgendwer wird die auch in Zukunft installieren müssen. Und das vor Ort. Übrigens finden die Subunternehmer sehr oft (wie überall) einfach keine Leute.
Arno hat geschrieben:
Mi Dez 06, 2017 6:44 am
Es gibt da soviele Moeglichkeiten....wieso weisst/interessiert dich das nicht?
ich weiß das alles. Nur: was hat das jetzt mit dem Produktionsstandort Deutschland zu tun?
I'm not saying I am Batman, I am just saying no one has ever seen me and Batman in the same room.

Benutzeravatar
bnlflo
Beiträge: 28984
Registriert: Mo Sep 16, 2002 1:01 am
Wohnort: CCAA

Re: Bundestagswahl 2017 - Mutti + X

Beitrag von bnlflo » Mi Dez 06, 2017 10:52 am

(doppelt)
I'm not saying I am Batman, I am just saying no one has ever seen me and Batman in the same room.

Antworten