Nervöse 2012er McLarens, 1995er Benettons und ausufernde Que

Diskutieren Sie über Rennen, Fahrer, Autos, Ereignisse usw., die etwas mit der Geschichte der Formel 1 zu tun haben.
1502
Beiträge: 14703
Registriert: Do Aug 01, 2002 1:01 am
Wohnort: Genörgel über den "Kern des Problems" gelangweilt

Nervöse 2012er McLarens, 1995er Benettons und ausufernde Que

Beitrag von 1502 » Mo Nov 23, 2015 12:01 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von donington93:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Dukenukem:
<strong> Tja doof gelaufen für Aya-Toni
Der göttliche mit schwerem Auto auf 1 Stopp Strategie
In deiner strunzdämlichen Fantasie hätte er Schumi ganz sicher überrundet so wie er dies in deinen feuchten Träumen immer tut </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv"></strong>

Mit hochunterlegenem Auto überrundet? Habe ich nirgendwo gesagt.

Nein, mit einem dem Benetton hochunterlegenen Williams (merke: Schums kurze Zeit später - laut hiesigem Forum - großer WM-Gegner wurde in dem Ding überrundet), ist Smashenna immer noch nur ein paar Sekunden hinter Schum (der laut eigener Aussage sogar gezwungen war, permanent Quali-Runden zu fahren) gewesen. Dass man sich da dreht in dem Auto, in dem Schums späterer "großer WM-Gegner" überrundet wird... geschenkt.
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ja, aber so wird man nun mal nicht Weltmeister. Da sind wir wieder bei den geänderten Rahmenbedingungen mit dem Nachtanken und daraus resultierenden Sprintrennen im Qualimodus. Die Schwierigkeit bei den 71 Qualirunden am Stück ist ja nicht, den Speed grundsätzlich abzurufen, sondern 71 mal trotz allem fehlerfrei durchzukommen. 71 mal am Limit, aber niemals darüber. Wenn ich sage, Schumacher war der Meister dieser Disziplin, dann ist insbesondere dieser Punkt auch inbegriffen.

Senna hat das in Interlagos schon mal nicht geschafft. In Aida konnte er im Rennen nicht eine Runde fahren, aber das war nicht seine Schuld, geschenkt. Und Imola? Ich denke, du kennst die Aussagen von Damon Hill, dem einzigen noch lebenden Menschen, der diesen Williams an diesem Wochenende in Imola bewegt.

Excalibur
Beiträge: 7364
Registriert: Di Jul 15, 2003 1:01 am
Wohnort: Alonsos Masterplan begeistert!

Nervöse 2012er McLarens, 1995er Benettons und ausufernde Que

Beitrag von Excalibur » Mo Nov 23, 2015 2:49 pm

Doni, war der 94er Williams jetzt eine Gurke oder eine Granate? Eigentlich müsste es ja eine Granate sein, denn:

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von donington93:
<strong>Zur Erinnerung: Newey war/ist einer, der so gut war/ist, weil er dafür sorgte, dass so einige Weltmeister ausschließlich ("Hack"kinen) oder fast ausschließlich (Dhill) aller ihre ca. 20 Siege nur in seinen Autos holten und sie es in anderen Auto nie ("Hack"kinen) oder fast nie (Dhill) schafften. So gut war/ist Newey.
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">War jetzt ein Newey ein Guter oder nicht? Falls ja, wieso konnte Senna denn kein Rennen gewinnen? Falls nein, wieso konnte so Fiasko-Basti damit 4WM-Titel gewinnen?

Fragen über Fragen

Scuderia MSC
Beiträge: 588
Registriert: So Aug 28, 2011 1:01 am

Nervöse 2012er McLarens, 1995er Benettons und ausufernde Que

Beitrag von Scuderia MSC » Mo Nov 23, 2015 5:22 pm

Immer wieder interressant hier mitzulesen...

Keine Aahnung wie ihr es schafft das thema so oft zu wechseln, hat aber definitiv unterhaltungswert.

donington93
Beiträge: 7066
Registriert: Fr Feb 02, 2001 1:01 am

Nervöse 2012er McLarens, 1995er Benettons und ausufernde Que

Beitrag von donington93 » Mo Nov 23, 2015 9:21 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von 1502:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von donington93:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Dukenukem:
<strong> Tja doof gelaufen für Aya-Toni
Der göttliche mit schwerem Auto auf 1 Stopp Strategie
In deiner strunzdämlichen Fantasie hätte er Schumi ganz sicher überrundet so wie er dies in deinen feuchten Träumen immer tut </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv"></strong>

Mit hochunterlegenem Auto überrundet? Habe ich nirgendwo gesagt.

Nein, mit einem dem Benetton hochunterlegenen Williams (merke: Schums kurze Zeit später - laut hiesigem Forum - großer WM-Gegner wurde in dem Ding überrundet), ist Smashenna immer noch nur ein paar Sekunden hinter Schum (der laut eigener Aussage sogar gezwungen war, permanent Quali-Runden zu fahren) gewesen. Dass man sich da dreht in dem Auto, in dem Schums späterer "großer WM-Gegner" überrundet wird... geschenkt.
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ja, aber so wird man nun mal nicht Weltmeister. Da sind wir wieder bei den geänderten Rahmenbedingungen mit dem Nachtanken und daraus resultierenden Sprintrennen im Qualimodus. Die Schwierigkeit bei den 71 Qualirunden am Stück ist ja nicht, den Speed grundsätzlich abzurufen, sondern 71 mal trotz allem fehlerfrei durchzukommen. 71 mal am Limit, aber niemals darüber. Wenn ich sage, Schumacher war der Meister dieser Disziplin, dann ist insbesondere dieser Punkt auch inbegriffen.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv"></strong>

Habe ich schon tausendmal geschrieben:

Er war damals seit mehreren Jahren so drauf, dass er auch mal zweite oder dritte "mitnahm", wenn's nicht anders ging (vor allem 1990, 1991, 1993).

Aber Interlagos war nun mal Home-GP und da war er dann eben ausnahmsweise "entweder erster oder garnichts" drauf. Genauso wie er, wenn interlagos94 nicht Interlagos , sondern was anderes gewesen wäre, er sich mit dem zweiten Platz zufrieden gegeben hätte. Genauso wie er woanders als in interlagos91 vermutlich aufgegeben hätte statt vor lauter Krämpfen zu krepieren und unbedingt den ersten Platz zu machen.

Und ich sag's nochmal: wenn DHill zum Senna-Ausfall seinerseits nur ein paar Sekündchen hinter Senna gewesen wäre, dann hätte man auch viel eher sagen können, "boah wie konnte er die Kiste nur verreißen, wo DHill ähnlich schnell knapp hinter ihm lag", aber DHill lag eine Runde dahinter und das setzt das Verreißen dann wieder ins rechte Licht. Und komm mir nicht mit anderer Tankstrategie, denn dadurch ist man nicht eine Runde zurück.

Mit 'nem Bombewilliams dann ist DHill übrigens derjenige, der Schum überrundet (1996).

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Senna hat das in Interlagos schon mal nicht geschafft. In Aida konnte er im Rennen nicht eine Runde fahren, aber das war nicht seine Schuld, geschenkt. Und Imola? Ich denke, du kennst die Aussagen von Damon Hill, dem einzigen noch lebenden Menschen, der diesen Williams an diesem Wochenende in Imola bewegt.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Klar, wenn man dermaßen Tempo rausnimmt (oder nicht schneller kann), ist das heikelste Auto dufte unkritisch.

Aber dann ist man sogar noch kurz vor Saisonmitte (nach magnycours94) mit 36 (?) Punkten im Rückstand. Mit soviel Punkten Rückstand wäre Senna in magnycours94 trotz 0:30 Punkten nach imola94 nicht gewesen.

donington93

donington93
Beiträge: 7066
Registriert: Fr Feb 02, 2001 1:01 am

Nervöse 2012er McLarens, 1995er Benettons und ausufernde Que

Beitrag von donington93 » Mo Nov 23, 2015 9:56 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Excalibur:
<strong> Doni, war der 94er Williams jetzt eine Gurke oder eine Granate? Eigentlich müsste es ja eine Granate sein, denn:

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von donington93:
<strong>Zur Erinnerung: Newey war/ist einer, der so gut war/ist, weil er dafür sorgte, dass so einige Weltmeister ausschließlich ("Hack"kinen) oder fast ausschließlich (Dhill) aller ihre ca. 20 Siege nur in seinen Autos holten und sie es in anderen Auto nie ("Hack"kinen) oder fast nie (Dhill) schafften. So gut war/ist Newey.
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">War jetzt ein Newey ein Guter oder nicht? Falls ja, wieso konnte Senna denn kein Rennen gewinnen? Falls nein, wieso konnte so Fiasko-Basti damit 4WM-Titel gewinnen?

Fragen über Fragen </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Habe ich auch schon tausendmal geschrieben:

Es gibt gute und schlechte Neweys.

Gute, wie die ganzen Williams-Dinger von 1991 bis 1997 (1994 ausgenommen), die ganzen McLaren-Dinger von 1998 bis 2000, die ganzen RedBull-Dinger von 2009 bis 2013.

Schlechte, wie die ganzen McLaren-Dinger 2001, 2002, 2004, 2006, teilweise 2003 und die ganzen RedBull-Dinger 2007, 2008.

Heppenheim-Fiasko hatte extrem oft gute Newey-Jahrgänge. Er hatte nicht etwa einen guten Newey-Jahrgang und vier, fünf schlechte (vgl. hierzu Räikkönen: 2005 vs. 2002, 2004, 2006, teilweise 2003).

Nein, Heppenheim-Fiasko hatte Schweineglück und hatte einen schlechten und vier gute Newey-Jahrgänge (2014 vs. 2009, 2010, 2011, 2012, 2013). Er hatte Schweineglück und kam nicht etwa ab 2005 und für die folgenden drei oder vier Jahre zu RedBull.

Niemand hatte derartiges Glück bei einem Alter von unter 30 Jahren so oft Spitzenautos zu kriegen. Falls jemand Coulthard sagt, sage ich, "ja, Coulthard." Eingen kann man von 21 bis 29 Jahren durchgehend Spitzenautos geben, und die könnten nicht mal dann ein einziges mal was was reißen.

Die schlechtesten Autos für Heppenheim-Fiasko in den letzten sieben Jahren waren der 2014er RedBull und 2015er Ferrari (und das waren noch vergleichsweise teilweise richtig gute Autos). Autos solcher Qualität wären bei anderen in den letzten sieben bis acht Jahren die besten von all ihren anderen Autos gewesen (z.B. bei Alonso).

donington93

<small>[ 23.11.2015, 22:01: Beitrag editiert von: donington93 ]</small>

Benutzeravatar
Feldo
Beiträge: 20730
Registriert: Sa Feb 03, 2001 1:01 am
Wohnort: Mainhatten

Nervöse 2012er McLarens, 1995er Benettons und ausufernde Que

Beitrag von Feldo » Mo Nov 23, 2015 10:00 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von donington93:
<strong> Habe ich auch schon tausendmal geschrieben:
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Naja, genau gesagt nur zwei mal, Bild , aber das passt im Verhältnis gut zu deiner restloichen Wahrnehmung Bild

Excalibur
Beiträge: 7364
Registriert: Di Jul 15, 2003 1:01 am
Wohnort: Alonsos Masterplan begeistert!

Nervöse 2012er McLarens, 1995er Benettons und ausufernde Que

Beitrag von Excalibur » Mo Nov 23, 2015 10:39 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von donington93:
<strong>
Niemand hatte derartiges Glück bei einem Alter von unter 30 Jahren so oft Spitzenautos zu kriegen.</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Hamiltastisch hatte das Glück seit 2007 jedes Jahr ein Siegfähiges Auto zu haben. Nur daraus gemacht hat er leider zu wenig.

Minardi
Beiträge: 34817
Registriert: Do Jan 11, 2001 1:01 am
Wohnort: phylosopher gefürchtet

Nervöse 2012er McLarens, 1995er Benettons und ausufernde Que

Beitrag von Minardi » Mo Nov 23, 2015 10:56 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von donington93:
<strong>
Gute, wie die ganzen Williams-Dinger von 1991 bis 1997 (1994 ausgenommen)
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Sehr richtig, da saß ja auch Senna drin, also muss das Auto sozusagen per defintionem Obermüll gewesen sein...da nützt es auch nix, wenn wir bei diesem Auto vom Konstrukteursweltmeister sprechen - alle Autos, die Senna je gefahren is, waren Müll...selbiges trifft bekanntermaßen ebenso auf Hollywood-Ham und den asturischen Taugenichts zu Bild

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> Niemand hatte derartiges Glück bei einem Alter von unter 30 Jahren so oft Spitzenautos zu kriegen. Falls jemand Coulthard sagt, sage ich, "ja, Coulthard." Eingen kann man von 21 bis 29 Jahren durchgehend Spitzenautos geben, und die könnten nicht mal dann ein einziges mal was was reißen. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...jepp, das unterscheidet halt die Champions von den Normalos...und nachdem du ja die Welt vergeblich davon überzeugen willst, dass Vettel in der Coulthard-Liga fährt, muss dann demnach...halt, momentmal, da widerspricht sich doch wieder irgendwas... Bild


</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von donington93:
<strong>
Ich habe...
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...alles was du hast, is ein Rad ab...und zwar gewaltig....

<small>[ 24.11.2015, 09:10: Beitrag editiert von: Minardi ]</small>

donington93
Beiträge: 7066
Registriert: Fr Feb 02, 2001 1:01 am

Nervöse 2012er McLarens, 1995er Benettons und ausufernde Que

Beitrag von donington93 » Mi Nov 25, 2015 7:31 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Excalibur:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von donington93:
<strong>
Niemand hatte derartiges Glück bei einem Alter von unter 30 Jahren so oft Spitzenautos zu kriegen.</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Hamiltastisch hatte das Glück seit 2007 jedes Jahr ein Siegfähiges Auto zu haben. Nur daraus gemacht hat er leider zu wenig. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Die Dinger waren oft nur das: nämlich siegfähig, mit denen man nicht aus eigener Kraft Weltmeister werden konnte (2009, 2010, 2011, 2012, 2013).

So gesehen waren das lauter 2014er Bulls oder 2015er Ferraris. Und dennoch hat er es einmal (i.e. 2012) wegen extremen Pechs über die gesamte Saison nicht zum Titel geschafft bzw. sehr sehr nah an den Titel zu kommen, in dem ein anderer Weltmeister (Button) trotz Rausrechnens seines Pechs es aber trotzdem meilenweit nicht geschafft hätte ernsthaft um den Titel zu fahren.

Wie auch immer: Heppenfiasko hat schlimmstenfalls unwesentlich weniger dominante Autos (als die AMGs) jahrein jahraus gehabt, die aber dennoch eindeutig die besten Autos ihres Jahrgangs waren. Wenn er mal etwas mehr Pech hatte, war der Teamkollege gerade Tröte genug, um die von Fiasko liegengelassenen Punkte nicht in die WM umzumünzen (2010).

Zurück zu Hamilton: 2007 und 2008 war das Ding natürlich WM-fähig, aber bitteschön auch nicht alleinig bestes Auto über die gesamte Saison gesehen (so wie der 2009er Bull eben, aber wie nah kam Fiasko im Vergleich zu Hamilton 2007 und 2008 damit dem Titel bei gleichzeitig günstigerer Teamkollegensituation für ihn?).

Wie gesagt, 2007 kam dann noch erschwerend hinzu, dass nicht Webber der Teamkollege war, sondern der damals amtierend jüngste Doppelweltmeister.

donington93

M2209
Beiträge: 3903
Registriert: So Mai 11, 2008 1:01 am

Nervöse 2012er McLarens, 1995er Benettons und ausufernde Que

Beitrag von M2209 » Mi Nov 25, 2015 10:45 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von donington93:
<strong>
Wie gesagt, 2007 kam dann noch erschwerend hinzu, dass nicht Webber der Teamkollege war, sondern der damals amtierend jüngste Doppelweltmeister.

donington93 </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Alonso ist ein nichts ohne Nr. 1 Status. Hat man ja 2007 gesehen. Der Typ ist total überbewertet. 2010 und 2012 war der Titel auf dem Silbertablett serviert aber er hat kläglich versagt. Massa musste ihn mehrmals vorbei lassen. Und so einer soll der beste in der heutigen Zeit sein?

Formulahistory
Beiträge: 1168
Registriert: Do Feb 06, 2014 1:01 am

Nervöse 2012er McLarens, 1995er Benettons und ausufernde Que

Beitrag von Formulahistory » Do Nov 26, 2015 7:28 pm

Da Alonso 2007 erst zu McLaren kam, kann das Auto von 2007 noch gar nicht 10ß% auf Alonso zugeschnitten gewesen sein.

Mal abgesehen davon, versucht ein Team immer das bestmögliche aus einem Paket rauszuholen, das "auf Fahrer Zuschneiden" wird eh überbewertet.

Excalibur
Beiträge: 7364
Registriert: Di Jul 15, 2003 1:01 am
Wohnort: Alonsos Masterplan begeistert!

Nervöse 2012er McLarens, 1995er Benettons und ausufernde Que

Beitrag von Excalibur » Do Nov 26, 2015 8:20 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Formulahistory:
<strong> Da Alonso 2007 erst zu McLaren kam, kann das Auto von 2007 noch gar nicht 10ß% auf Alonso zugeschnitten gewesen sein.
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Da steht es doch schwarz auf weiss vom Team. Und natürlich ist es wichtig dass ein Fahrzeug dem Fahrer passt. Jeder der irgendwas mal am Limit beweegt hat kann das bestätigen. Wenn man sich nicht wohl fühlt und kein Vertrauen aufbauen kann ist man niemals so schnell wie in einem Auto, dem du vertraust.

Minardi
Beiträge: 34817
Registriert: Do Jan 11, 2001 1:01 am
Wohnort: phylosopher gefürchtet

Nervöse 2012er McLarens, 1995er Benettons und ausufernde Que

Beitrag von Minardi » Do Nov 26, 2015 11:46 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Formulahistory:
<strong> Da Alonso 2007 erst zu McLaren kam, kann das Auto von 2007 noch gar nicht 10ß% auf Alonso zugeschnitten gewesen sein.
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...das ist noch immer eher möglich, als dem Auto über den Winter 6 Zehntel einzuhauchen, wie Alfonso behauptet hat...

Wenige Seelen fressen diesem Hochstapler solche Aussagen aus der Hand, sind aber noch immer viel zu viele...

Excalibur
Beiträge: 7364
Registriert: Di Jul 15, 2003 1:01 am
Wohnort: Alonsos Masterplan begeistert!

Nervöse 2012er McLarens, 1995er Benettons und ausufernde Que

Beitrag von Excalibur » Fr Nov 27, 2015 12:15 am

Zu dem war der McLaren von 2007 ein auf Alonso zugeschnittenes Auto.

Klick

Minardi
Beiträge: 34817
Registriert: Do Jan 11, 2001 1:01 am
Wohnort: phylosopher gefürchtet

Nervöse 2012er McLarens, 1995er Benettons und ausufernde Que

Beitrag von Minardi » Di Dez 01, 2015 1:22 am

Da ist schon wieder dermaßen viel OT-Scheiße dabei, dass ich einen Teil mal auslager.

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> Original erstellt von donington93:

Fiasko hat eine Zufallsfrucht geerntet. Nix Wiederholtes. Ein paar andere Podien wären nicht schlecht gewesen, um mal ein wenig Nachhaltigkeit zu zeigen im ToroRosso. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Das war einer der wirklich magischen Momente in der F1. Man muss schon sehr weit zurückgehen, wo ein Schlechter-als-P6-bei-den-Konstrukteuren-Auto aus eigener Kraft einen GP gewinnt (dank Regen)...die 2012-Phase, wo jeder mal randurfte, sogar Maldonado mal ausgeklammert, das kann ja auch kein Mensch ernst nehmen.

Ach ja, Maldonado, der in dem Jahr die F1-Karriere des Senna-Surfers auf den Schrott geworfen hat, da war doch was...

Es war eben nicht Ross Brawn, es war Maldonado, der Senna Jr versorgt hat. Aber das wirste auch nie kapieren. Alesia? Welches Alesia?

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">
Die Nr.2en waren 2006 PiMalDaumen in derselben Punkteregion (Massa sogar 8 Punkte mehr als Fisichella). Und Fisichella war kurz vorher (2004) mit gleichem Material und als Teamkollege Massas sogar besser als Massa.
</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Na schön, wenn der Sauber-2004-Vergleich für dich ausreicht, um Massa & Fisichella hackordnungsmäßig ein für alle Mal festzuzurren, dann reicht der Williams-2006-Vergleich ebenfalls locker aus. Soll mir recht sein Bild

(Wir lassen mal unter den Tisch fallen, dass in der Relation Massa-Fisichella Massa in seiner weiteren F1-Karriere millionenmal mehr gezeigt hat als Fisichella und daher fahrerisch höher zu bewerten ist und der Sauber-Vergleich daher eigentlich lachhaft ist, aber ok, du hast dein Schicksal selbst gewählt.

Die Leistungen der beiden Ex-Williams-Fahrer bewegen sich hingegen fast auf dem exakt gleichen Niveau, aber das habe ich schon erörtet).

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">
Ja, dein großer geiler heißgeliebter Dhill saß in ersterem Beispiel (1995) als Hauptrivale und kackte dermaßen ab, weil Schum ihm per Hand die Wirbelsäule aus'm Mund zog </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ähm, falls du mich dringend davon überzeugen willst, dass DHill nicht der größte Champ aller Zeiten ist und fahrerisch meilenweit unter McSchu stand, das weiß ich schon längst...

Das ist jetzt kein Leuchtfeuer der Erkenntnis, welches du da entfachst.

...is aber für mich kein Grund, mich von Hill abzukehren, im Gegenteil, er war ein zehn mal würdigerer Champion als Alfonso. Sein Titel 96 hatte nach all den vergeblichen Anläufen was von Happy End und der Tag, an dem Alfonso mit dem 2015er McLaren ein Rennen gewinnt oder zumindest P2 holt (der 97er Arrows dürfte in Punkto Shittigkeit nicht allzuweit weg vom McLaren stehen) wie Hill 1997, der Tag ist noch nicht gekommen und wird auch nie kommen.

Ich weiß, du wedelst nur den Fahrern zu, die in deinen Augen fahrerisch irgendwie das große Ding sind, für mich gehört dazu aber ein bisschen mehr Bild

1502
Beiträge: 14703
Registriert: Do Aug 01, 2002 1:01 am
Wohnort: Genörgel über den "Kern des Problems" gelangweilt

Nervöse 2012er McLarens, 1995er Benettons und ausufernde Que

Beitrag von 1502 » Sa Jul 23, 2016 7:54 pm

Ich halte das mal hier fest, hab so eine Vermutung, dass das drüben die Wischkolonne auf den Plan rufen könnte:

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von donington93:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Krampine:
<strong> Fast schon fahrlässig.

Man könnte auch mit einem 500.000 € die K-WM gewinnen, und in der Einzel WM auf 1 und 2 stehen. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ja nee, würde man nicht.

Dhill hat wahrscheinlich damals (1993) sogar - who knows - wirklich nur 500.000 Ocken gekriegt. Und Webber vermutlich weit mehr als 500.000 (z.B. 2010). Oder stell' dir jetzt "zwei Wehrleins" im AMG vor statt Rosberg und Hamilton.

Und?

Trotz ebenso dominierender Autos nix da "1 und 2" in der Fahrer-WM.

*das_Mikro_fallen_lass*

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von 1502:
<strong> @donington93

Dein 2012-Reflex ist so derartig langweilig. Lohnt sich nicht, weiter darüber zu debattieren. Da Button sowas wie 2012 in seiner Karriere aber nun mal nicht mehrfach hatte, macht das alleine Rosi noch längst nicht zum hypothetischen Mehrfach-WM. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv"></strong>

Knapp 75 Punkte zu ignorieren - und das waren nur die gröbsten Brocken (es gibt noch viele andere) - ist schwach.

Und dadurch dann zu sagen, 2012 ist Ausnahme ist noch schwächer.

2010 war in etwas abgemilderter Form ähnlich wie 2012 (Hamiltons unverschuldete Ausfälle haben ihn auch dort viel mehr Punkte gekostet als Buttons Ausfälle ihn selbst gekostet haben).

Nur deshalb stand es (auch Buttons Pech rausgerechnet) 2010 nicht ca. 264:218 Punkte bzw. 2012 nicht ca. 283:197 Punkte pro Hamilton (und da habe ich unverständlicherweise noch gar nicht mal den Abschuss von Hülkenberg an Hamilton im Saisonfinale 2012 dazugerechnet). Wenn ich mal Bock haben sollte, wird das nebenan im History-"vs.-Thread" dargelegt.

Das kann man nicht alles wegwischen oder unter'n Teppich kehren.

Das mit 2012 ist dann keine Ausnahme mehr in Buttons Karriere. Gegen andere Fahrer war es ja nie derart heftig (es sei denn, er war noch ein "total-feucht-hinter-den-Ohren"-Rookie 2000/2001).

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von 1502:
<strong> Also noch mal zu 2011:

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> - gleichzeitig mehr Siege (war nicht der Fall bei Button) </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Nein, war es nicht. Weil angesichts der Vettel/RedBull-Dominanz für beide nun mal nur Sieg-Krümel abgefallen sind, von denen sie beide gleich viele aufgegriffen haben. Button hat seine 3 Siege allerdings unterstrichen durch 4 zweite und 5 dritte Plätze. Während Hamilton abseits seiner drei Lucky Punches nur drei weitere Male überhaupt auf dem Podium stand.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv"></strong>

War Hamilton halt in den Rennen, wo das Auto nochmal'n Tick grottiger war als sonst öfter vor Button und das ist dann unsichtbar geblieben (sprich: heftig umkämpfte "unsichtbare" vierte Plätze, wo mit der Kiste nicht mehr drin war, wo Button in jenen Rennen nochmal weitere 16 bis 20 Sekunden hinter Hamilton war (istanbul11, valencia11)).

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von 1502:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> - öfter bessere Zielankünfte bei problemlosen Zielankünften beider Fahrer (war nicht der Fall bei Button) </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Definiere mal problemlose Zielankünfte. Dass sich Hamilton in schöner Regelmäßigkeit hinter Button liegend selbst Probleme verschafft hat, ist ja wohl nicht Buttons Problem.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv"></strong>

Och, keine Sorge. In dem Fall habe ich natürlich lupenreine "Button-die-Unterhose-über-den-Kopf-gezogen"-Rennen pro Hamilton auch nicht mitgezählt, wie die in silverstone11 oder nürburgring11, als Button unverschuldet teilweise sehr sehr weit hinter Hamilton liegend aufgeben musste (er aber auch ohne die Aufgabe von Button locker weiter vor Button geblieben wäre... all das, wie gesagt, habe ich dann auch nicht in die Liste der "wenn-beide-normal-durchfahren"-Rennen dazugezählt).

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von 1502:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> Die Art und Weise, wie "2011" und "mehr Punkte" hervorgekramt wird und all jene oben dargelegten Aspekte ausgeblendet werden </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">So wie du immer "2012" und "viel mehr virtuelle Punkte" hervorkramst? Nein, es sind nicht nur mehr Punkte 2011. Es sind viel mehr Podestplatzierungen. Es sind mehr unverschuldete Ausfälle. Es ist auch die Tatsache, dass in der zweiten Saisonhälfte nun mal regelmäßig vorne Button mit Alonso gefightet hat, während es Hamilton irgendwie immer geschafft hat, mit Massa zu kollidieren (wobei dieser nicht zur Überrundung anstand).</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv"></strong>

Und Massa für die Kollision 'ne fette Durchfahrtstrafe gekriegt hat (indien11). Ansonsten auch interessant, dass bei Tingel-Tangel mit Crashpiloten wie ausgerechnet Maldonado oder Kobayashi plötzlich nur noch Hamilton schuld sein soll...

Übrigens gab es auch etliche Rennen, in denen Hamilton derjenige war, der mit Alonso (abudhabi11) oder Alonso & RedBull (nürburgring11) oder RedBull (barcelona11) gekämpft hat, wo von Button überhaupt gar nichts zu sehen war oder, er auf Platz drei liegend, trotzdem 35 Sekunden (barcelona11) oder 26 Sekunden (abudhabi11) hinter Hamilton lag. Und da habe ich jetzt noch nicht mal melbourne11 und sowas dazugezählt.

Erstaunlich ist eigentlich (na ja, für mich eigentlich nicht erstaunlich), dass Hamilton trotz seiner "Seuchensaison" 2011 dennoch 7 von 19 mal in der WM-Tabelle vor Button lag und nicht wie Button 2012 nur 1 von 20 mal vor Hamilton.

Sprich: wenn der eine eine Seuchensaison hat (2011), ist er immer noch beeindruckender oder weniger shitty gegen den Teamkollegen wie wenn der andere eine Seuchensaison hat (2012).

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von 1502:
<strong> Und dann gibt es noch 2010, das ich im Gegensatz zu dir (wenn es um eine über ein simples "1:0 für Hamilton" hinausgehende Betrachtung geht) keineswegs ausblende. Abgesehen vom Qualifying (das relativ egal wäre bei regelmäßigem Front-Row-Lockout und noch dazu in diesem Jahr sehr variablen Starts) hat sich Button schon da besser gegen Hamilton verkauft als Rosberg in jeder der Mercedes-Dominanz-Saisons. "In der Nähe", und zwar unmittelbar, war er da nicht nur im Punktestand, nicht nur bei den Siegen, nicht nur bei den Podestplätzen, sondern auch regelmäßig auf der Strecke, z.B. in der Türkei, in Deutschland, Brasilien und Abu Dhabi, wo Hamilton zwar mehr Punkte machte, aber maximal gleichwertige Rennpace hatte und es dank Holzreifen und der Abwesenheit von DRS im Vergleich zu heute relativ einfach hatte, die bessere Startposition ins Ziel zu bringen. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Gut, machen wir mal Rosberg & Button.

Wo war der McLaren richtig dominierend? Wo kein zweites Team auch nur ansatzweise mitkämpfen konnte um den Sieg. Eigentlich nur in monza12, oder?

Sowas wie AMGs Pendant shanghai12.

Button war im dominierenden Auto bis zu seinem technisch bedingten Ausfall auf Platz zwei, aber maaaaassssiv weit hinter Hamilton in monza12 (undzwar noch laaange vor seinem technischen Defekt). Auf der anderen Seite war Rosberg in shanghai12 extrem dominierend unterwegs. Halbe Sekunde pro Runde schneller als der Teamkollege.

Ja sicher, von jeweils einem Rennen zu extrapolieren ist gewagt, aber du/wir sprachen nunmal von "wie es in dominierenden Autos wäre". Und das waren nun mal die einzigen beiden Rennen.

Wo war da Hamilton im Vergleich zu Button (bis letzterer ausfiel) und wo war da Rosberg im Vergleich zum Teamkollegen (bis letzterer ausfiel)? Beide, Hamilton und Rosberg, haben jeweils ihre Teamkollegen dominiert. In dominierenden Autos.

Und wenn es zu unmittelbaren Fights gekommen wäre (so mit überholen und zurücküberholen und wieder überholen und zurücküberholen), war Button da auch nicht besser (istanbul10) als Rosberg (u.a. bahrain14). Jedenfalls nicht derart, dass man sagen könnte, "pffft, wer ist schon Rosberg im Vergleich zu Button, was den direkten Fight mit Hamilton angeht".

donington93

PS:

"Meine Lieblingsfarbe ist weiß."

- Zorro - </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">

Schumi_Fan_1990
Beiträge: 688
Registriert: So Okt 04, 2015 1:01 am
Wohnort: Deutschland

Nervöse 2012er McLarens, 1995er Benettons und ausufernde Que

Beitrag von Schumi_Fan_1990 » Fr Jan 27, 2017 2:54 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von flingomin:
<strong>Zunächst sollte man in diese Kirmesveranstaltung nicht zu viel hinein interpretieren.</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">100% Zustimmung! Aber erzähl' das mal Donni, der fabuliert dann von "nicht regelkonform" und so'n Zeugs. Bild

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von flingomin:
<strong>Dennoch ist die Nationenwertung eine Teamwertung, und das„Team Germany“ existierte vor eben dieser nicht mehr.
Somit durfte nur aufgrund der schon genannten „Extrawurst“ in einem Team ein Einzelfahrer die Teamwertung bestreiten.</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ja, und das war auch richtig so. Bild

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von flingomin:
<strong>Vollkommen unerheblich, wer was wofür konnte.</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Nein, das ist eben nicht unerheblich.

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von flingomin:
<strong>Wenn Du im Zweierbob, in der Paarwertung im Eiskunstlauf oder beim Staffellauf antrittst, kannst Du auch nichts dafür wenn dein Kollege plötzlich Durchfal bekommt und lieber zu Hause bleibt.
Darfst halt trotzdem nicht antreten, Shit happens.</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Die Sportarten, die du da aufzählst, sind ja auch typische Teamsportarten. Das ist ja alleine schon deshalb etwas völlig anderes. Aber Motorsport kann man nicht wirklich mit Staffellauf und solchen Dingen vergleichen.

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von flingomin:
<strong>Irgendwie musste Vettelchen halt zum Sieg bugsiert werden, nachdem er in der Einzelwertung versagt hatte. Hat derzeit ja auch sonst nicht viel zu lachen.</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ohne Worte. Bild Bild Bild

Antworten