Vettel vs. Ricciardo 2014

Diskutieren Sie über Rennen, Fahrer, Autos, Ereignisse usw., die etwas mit der Geschichte der Formel 1 zu tun haben.
EI-WM99
Beiträge: 2249
Registriert: Di Jan 01, 2002 1:01 am
Wohnort: Caporegime enttäuscht

Vettel vs. Ricciardo 2014

Beitrag von EI-WM99 » Di Sep 15, 2015 5:14 pm

Ich gehe zwar davon aus, dass hier keine große Diskussion mehr zustande kommen wird, aber um den Hamilton-Thread nicht weiter zuzumüllen, dann doch lieber hier:


</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von EI-WM99:
@IFTTS: Ricciardo tut sich kein bisschen gegen Kvyat schwer. Jeder, der auch nur ansatzweise die Rennen verfolgt, sieht, dass er bis auf ganz wenige Ausnahmen total dominant ist. Er hat halt jetzt das ganze Pech, das letztes Jahr Vettel hatte, vor allem in Rennen, wo er viele Punkte hätte holen können.

Was den Vettel/Ricciardo-Pech-Vergleich angeht, ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

Australien:
VET Softwareproblem im Quali
VET gelbe Flaggen im Quali, die eine Verbesserung der Zeit und Einzug in Q3 verhinderten
VET Ausfall im Rennen durch Antriebsprobleme
RIC Disqualifikation wegen Benzindurchfluss

Malaysia:
VET Probleme mit Energiespeicher in Q1
RIC Unsafe Release, 10-Sekunden-Strafe
RIC verkorkster Boxenstop, dadurch wohl Beschädigung des Frontflügels, Ausfall

Bahrain:
RIC Startplatzversetzung + 10
VET Probleme beim Zurückschalten im Quali
VET phasenweise kein DRS im Rennen

China:
- keine offensichtlichen Probleme

Spanien:
VET keine Gänge zur Verfügung in Q3, keine Rundenzeit
VET +5 Startplätze wegen Getriebewechsel

Monaco:
VET Probleme mit ERS im Quali
VET gelbe Flaggen dank Rosberg auf seiner schnellen Runde in Q3
VET defekter Turbolader, Ausfall auf Platz 3 liegend

Kanada:
VET Team gibt Ricciardo einen Undercut, mit dem er Vettel überholt, der Schlüssel zu seinem Sieg, andernfalls hätte der Sieger genauso gut Vettel heißen können

Österreich:
VET Leisungsverlust, Ausfall

Großbritannien:
RIC in Q3 nicht auf der Strecke, als die Strecke schneller wurde
VET falsche Strategie

Deutschland:
RIC Pech am Start, als er Massa ausweichen muss und Plätze verliert

Ungarn:
VET Problem mit dem Energierückgewinnungssystem am Rennstart
VET Pech mit dem 1. Safety-Car, aus 7,5 Sekunden und 3 Plätzen Vorsprung auf Ricciardo werden nur dadurch 5,5 Sekunden und 6 Plätze Rückstand, am Ende gewinnt Ricciardo das Rennen

Belgien:
- keine offensichtlichen Probleme, außer Spekulationen über einen Fehler in Vettels Chassis

Italien:
- keine offensichtlichen Probleme

Singapur:
RIC Elektronikproblem im Rennen

Japan:
- keine offensichtlichen Probleme

Russland:
RIC Probleme mit porösen Reifen
VET Strategiefehler

USA:
VET 6. Motor, Start aus der Boxengasse

Brasilien:
RIC gebrochene Vorderradaufhängung, Ausfall

Abu Dhabi:
VET Start aus der Boxengasse wegen illegalem Frontflügel
RIC Start aus der Boxengasse wegen illegalem Frontflügel

Das sind dann also 3 oder 4 Rennen, in denen es keine offensichtlichen Glücks-/Pechkomponenten für mindestens einen der beiden gab (Probleme in Freien Trainings sowie Probleme mit Grip, Balance, Temperatur, Wind, sich urplötzlich anders verhaltenden Reifen etc. lasse ich mal raus, obwohl auch da einiges Glückssache ist, aber das würde den Rahmen sprengen und ist auch kaum noch objektiv messbar, was da nun Pech und was schlicht Unvermögen war) </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">

<small>[ 15.09.2015, 17:19: Beitrag editiert von: EI-WM99 ]</small>

EI-WM99
Beiträge: 2249
Registriert: Di Jan 01, 2002 1:01 am
Wohnort: Caporegime enttäuscht

Vettel vs. Ricciardo 2014

Beitrag von EI-WM99 » Di Sep 15, 2015 5:15 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von ImFasterThanTheStig:
@ EI: Vielen Dank, und jetzt zählen wir mal:

Australien:
Ricciardo: - 18 Punkte
Vettel: schwierig zu sagen, aber ich glaube kaum, dass er besonders viele Punkte geholt hätte, war er doch insbesondere zu Beginn der Saison Ricciardo deutlich unterlegen (mit Ausnahme von Malaysien, das ist aber auch eine seiner stärksten Strecken)

Malaysien:
Ricciardo: - 12 Punkte
Vettel: Das Problem in Q1 hat ihn nicht am Einzug ins Q2,Q3 und am starken zweiten Startplatz gehindert.

Bahrain:
Ricciardo: bei seiner Pace wäre der dritte Platz ohne Startplatzstrafe problemlos möglich gewesen, also - 3 Punkte
Vettel: die Probleme vom Quali wurden für das Rennen behoben und trotzdem hatte er keinerlei Chance gegen den 3 Plätze hinter ihm startenden Teamkollegen. Also auch hier 0 Punkte verloren.

China:
Ricciardo: Man könnte natürlich ins Spiel bringen, dass ihn das rundenlange Aufhalten des Teamkollegen um einen dritten Platz gebracht hat (der Teamkollege wohlgemerkt, der am Ende 20 Sekunden weiter hinten ins Ziel kam - bei der gleichen Anzahl an Stopps). Aber gut, wir wollen ja mal nicht so sein.

Spanien:
Ricciardo: Alles ok.
Vettel: Hat das Maximum aus einer schwierigen Situation herausgeholt. Der bisherige Saisonverlauf spricht eher nicht dafür, dass er Ricciardo in Spanien geschlagen hätte. Null Punkte verloren.

Monaco:
Ricciardo: Null Punkte.
Vettel: - 15 Punkte. Nach dem Start hätte er sich den dritten Platz nicht mehr nehmen lassen.

Kanada:
Ricciardo: Null Punkte
Vettel: Undercut an Ricciardo, nachdem dieser (4 Plätze hinter Vettel startend) sich das ganze Rennen kontinuierlich nach vorne arbeitet und den Abstand auf Vettel von fast 7 Sekunden nach dem ersten Stopp in Runde 13 bis auf 1,2 Sekunden nach unten drückt (Runde 34). Vettel verlor in den 5 Runden vor dem Stopp eine halbe Sekunde oder mehr auf Ricciardo. Den Undercut als Pech zu bezeichnen, ist Blödsinn. Das Team hat erkannt, welcher der beiden Fahrer nach dem Mercedes-Debakel am ehesten die Chance auf den Sieg hat und richtig gehandelt. Damit musste Webber auch leben. Folglich hat Vettel mit dem dritten Platz auch das Maximum geholt.

Österreich:
Ricciardo: Null Punkte.
Vettel: Mit Startplatz 13 in einem für beide RB ohnehin schwierigen Wochenende, hätte er kaum irgendwelche nennenswerten Punkte verloren. Zumal sich Ausfälle und sonstige Dramen auch eher in Grenzen hielten. Sind wir ganz großzügig und geben ihm 2 Punkte für Platz 9. Ricciardo hätter er unter normalen Umständen niemals auch nur gesehen.

Großbritannien:
Ricciardo: -3 Punkte, da mit einem längeren Stint auf den harten Reifen zu Beginn des Rennens P2 drinnen gewesen wäre. So musste er die weichere Mischung 36 Runden lang um den Kurs streicheln, was seiner Pace sicherlich nicht zu Gute kam.
Vettel: -5 Punkte, da er wohl vor Ricciardo, aber wohl kaum vor Bottas ins Ziel gekommen wäre, da Letzterer trotz älterer Reifen Vettel zu jedem Zeitpunkt rundenzeitmäßig Paroli bieten konnte.

Deutschland:
Ricciardo: -4 Punkte, da ein 4. Platz ohne Runde 1 möglich gewesen wäre (er ging ja auch einen Platz vor Vettel ins Rennen)

Ungarn:
Ricciardo: Null Punkte.
Vettel: Wäre da nicht der Dreher, hätte ich ihm vielleicht sogar 15 Punkt gegeben, denn wenn wir uns das erste SC wegdenken, hätte Rosberg vor Bottas das Rennen nach Hause geschaukelt. Mit dem Dreher wäre Vettel aber ohnehin durchgereicht worden (mal abgesehen von dem flatspot, den er sich damit eingehandelt hat). Null Punkte.

Belgien, Italien nicht erwähnenswert.

Singapur:
Ricciardo: Null Punkte, den Start hat er selber verpatzt und ob er es nochmal geschafft hätte, Vettel zu überholen, lasse ich offen.
Vettel: Null Punkte.

Japan: -

Russland:
Ricciardo: Schwer zu sagen, Alonso hätte er wohl noch gepackt, also -2.
Vettel: Kann mich an sein Rennen nicht mehr erinnern, mehr als 4 Punkte wird er nicht verloren haben, nach der schwachen Quali.

USA:
Ricciardo: Null Punkte.
Vettel: Schwer zu sagen, Qualifying hatte damals keinen Wert mit Rennabstimmung und heruntergedrehtem Motor. Hätte alles zwischen P4 und P6 sein können, Ricciardo schien mir an besagtem Wochenende sehr stark zu sein, was sich sonst auch im Endresultat gegen Vettel niederschlug. Ich bin abermals großzügig mit Vettel und gebe ihm: - 6 Punkte.

Brasilien:
Ricciardo: Boxenstoppbereinigt 6. Platz, somit - 8 Punkte.
Vettel: Null Punkte.

Abu Dhabi:
Schwer zu sagen, lassen wir es. Vettel hat bestimmt nicht mehr Punkte eingebüßt als Ricciardo, der ihm mal wieder im Rennen nicht den Hauch einer Chance gelassen hat.

Endabrechnung:

Unverschuldet verlorene Punkte bei Ricciardo: 42 (ohne auf Abu Dhabi einzugehen)
Unverschuldet verlorene Punkte bei Vettel: 30 Punkte (ohne auf Abu Dhabi und Melbourne einzugehen).

Gut, geben wir Vettel von mir aus noch 15 Punkte für einen fiktiven dritten Platz in Melbourne (wieder, sehr großzügig) und es steht 45 zu 42 für Vettel. Selbst wenn du noch ein, zwei Rennen findest, in denen du mir eine zu strenge Auffassung vorwirfst, wird es dir nicht gelingen, die Punktedifferenz von 71 Punkten so weit nach unten zu drücken, dass man diese teaminterne Niederlage auf Pech zurückführen könnte. Nicht mal annähernd. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">

EI-WM99
Beiträge: 2249
Registriert: Di Jan 01, 2002 1:01 am
Wohnort: Caporegime enttäuscht

Vettel vs. Ricciardo 2014

Beitrag von EI-WM99 » Di Sep 15, 2015 5:18 pm

@IFTTS:
Oh, da hast du mich aber missverstanden. Ich bin weit davon entfernt, die Niederlage nur auf Pech zu schieben. Allerdings war es auch keine "Vernichtung des Jahrtausends".
Ricciardo war letztes Jahr der bessere der beiden, und das hing auch mit Pech, aber wesentlich mehr mit Vettels Problemen sich an die neuen Autos zu gewöhnen, zusammen. Bis zum Ende der Saison hat er immer wieder darüber geklagt, dass von einem Tag auf den anderen sein Auto sich auf einmal komplett anders verhalten hat, dass er kein Gefühl fürs Auto hat und dann kamen Dutzende von Problemen (schon seit den Testfahrten, als er mit den neuen Autos kaum fahren konnte) dazu, die verhinderten, dass er schneller "lernen" konnte.

Deine Liste ist natürlich absurd, und ich werde sie mal korrigieren. Bild

Australien:
Ricciardo hatte mit Sicherheit einen Vorteil durch den erhöhten Benzindurchfluss. Wäre das nicht so gewesen, hätte Red Bull die Anweisungen der Rennleitung befolgt, um kein Risiko einzugehen, den Podiumsplatz zu verlieren. Da sie das nicht taten, kannst du davon ausgehen, dass es vielleicht realistisch war, dass Ricciardo irgendwo um Platz 5 herum gelandet wäre (+ 12 sek auf seine Gesamtrennzeit wäre schon nur noch Platz 5).
RIC + 10 Pkt

Sagen wir, Vettel wäre hinter ihm ins Ziel gekommen, obwohl wir keine Ahnung haben, zu was er im Quali fähig gewesen wäre (Platz 4 hätte er selbst dann noch gekriegt, wenn er 1,2 sek langsamer als Ricciardo in Q3 gewesen wäre!) und beim Start ist er sowieso in gefühlt fast jedem Rennen an Ricciardo vorbeigegangen, wenn er in dessen Nähe war. Wer sagt, dass er ihn nicht hätte schlagen können? Also sehr vorsichtige
VET + 8 Pkt

Malaysia:
RIC + 12
VET 0

Bahrain:
Beide von schlechteren Startplätzen als es hätte sein sollen, Ricciardo durch die Strafversetzung, Vettel durch die Gang-Probleme im Quali. Ricciardo hätte 3. (statt 4.) werden können, die Mercedes waren außer Reichweite, Vettel fehlten am Ende weniger als 6 sek auf Perez, mit besserem Qualiergebnis wäre also Platz 4 (statt 6) locker drin gewesen.
RIC + 3
VET + 4

China:
RIC 0
VET 0

Spanien:
Im Rennen sah Vettel durchaus so aus, als ob er hier mit Ricciardo hätte mithalten können. Wenn man dank Problemen im Quali von Platz 15 startet, der Teamkollege von 3 und man kommt dann ohne Safety-Car 1 Platz und 27 Sekunden hinter dem ins Ziel, kann man das wohl mal behaupten. Ich gebe jedem der beiden Fahrer eine 50 % Chance auf den 3. und auf den 4. Platz, das macht dann
RIC - 1,5 Pkt
VET + 1,5 Pkt

Monaco:
Gar keine Diskussion, Vettel war 3., das ist Monaco
VET + 15

Dadurch wäre natürlich auch Ricciardo vom 3. auf den 4. Platz durchgerutscht, das macht dann
RIC - 3

Kanada:
Kannst du diskutieren wie du willst, kaum ein Team gibt seinem zweitplatzierten Fahrer einen Undercut im direkten Duell miteinander.
Vettel hätte dieses Rennen wohl an Ricciardos Stelle gewonnen, Ricciardo hätte es aber besser als Vettel gemacht und wäre 2. geworden
VET + 10
RIC - 7

Österreich:
RIC 0
VET + 2 wenn er es hinter Ricciardo auf Platz 9 ins Ziel geschafft hätte, statt auszufallen

Großbritannien:
Ricciardo hätte einen besseren Startplatz holen können, wenn man ihn in Q3 zum richtigen Zeitpunkt rausgelassen hätte. Dafür hat er nur dank des schwachen Startplatzes die sich später als besser herausstellende Einstopp-Strategie bekommen, mit der er auch Vettel schlagen konnte. Auch wenn es kein bisschen in Stein gemeißelt ist, dass er also 17 sek schneller das Rennen hätte beenden können, um Bottas zu schlagen, geben wir ihm netterweise Platz 2 (statt 3)
RIC + 3

Vettels falsche Strategie hat ihn (real) Platz 3 (gegen Alonso und Ricciardo) gekostet. In unserer fiktiven Welt wäre Ricciardo nicht schlagbar gewesen, bleibt also für Vettel Platz 4 (statt 5)
VET + 2

Deutschland:
Real ist Vettel 4. und Ricciardo 6. geworden. Ohne den Startzwischenfall wäre Ricciardo nach dem Start so oder so hinter Vettel gelandet, der war schon vor der 1. Kurve (innen) neben ihm. Ich gebe Vettel und Ricciardo jeweils 50 % Chance auf Platz 4 und Platz 5.
VET - 1
RIC + 3

Ungarn:
Ohne die Probleme mit dem Energierückgewinnungssystem am Start wäre Vettel von Startplatz 2 sicher nicht auf Platz 4 hinter Bottas und Alonso zurückgefallen (Alonso hat er sich real ja auch gleich wieder geschnappt). Und dann die Safety-Car-Phase. Sorry, aber da gibts nix zu diskutieren. Ohne die wäre Ricciardo hinter Vettel ins Ziel gekommen und hätte mit dem Rennsieg aber sowas von überhaupt nichts zu tun gehabt. Platz 3 hinter Rosberg und Bottas (oder Alonso) wäre das Minimum, was für Vettel rausgekommen wäre, 50 % dafür und 50 % für Platz 2, den ich für realistischer halte. Der Dreher war erst nach der ganzen Safety-Car-Chose, der wäre also nie passiert.
VET + 10,5 (Platz 2-3 statt 7)

Ricciardo war 6. zum Zeitpunkt des Safety-Cars, noch hinter Button und Alonso. Seien wir ganz gütig und glauben wir mal, dass er beide noch hätte schlagen können (obwohl ich nicht weiß, wie schnell er an Button mit Mercedes-Motor auf der Strecke vorbeigekommen wäre, ohne ihn beim SC-Boxenstop zu überholen), dann wäre das maximal ein 4. Platz geworden. Auch vorausgesetzt, dass Hamilton ihn von hinten nicht mehr erwischt hätte. Das ist also ziemlich viel vorausgesetzt. Im besten Fall für ihn
RIC - 13

Belgien:
RIC 0
VET 0

Italien:
RIC 0
VET 0

Singapur:
Ohne Ricciardos Elektronikprobleme hätte er sicher mit Vettel um Platz 2 kämpfen können, obwohl es schwer ist, auf dieser Strecke zu überholen. Trotzdem 50 % für jeden der beiden für Platz 2 und Platz 3
VET - 1,5
RIC + 1,5

Japan:
RIC 0
VET 0

Russland:
Beide hätten ohne ihre jeweiligen Probleme Alonso schlagen können, Magnussen wohl eher nicht
RIC + 2
VET + 2

USA:
Wenn du aus der Boxengasse startest wie Vettel hier, ist es natürlich schwer abzuschätzen, wo du bei normaler Startposition gelandet wärst. So wie das Endergebnis aussieht, vermutlich irgendwo zwischen Platz 3 und 6. Sagen wir also jeweils 25 % für jeder der 4 Möglichkeiten, das macht dann 11,25 Punkte statt 6.
VET + 5,25
RIC - 0,75 (die 25%, in denen Vettel ihn geschlagen hätte)

Brasilien:
VET 0
Ricciardo wohl maximal Platz 8
RIC + 4

Abu Dhabi:
Reine Spekulierei, wo die beiden von Platz 5 und 6 statt aus der Boxengasse gelandet wären. Irgendwas zwischen Platz 2-4 (Ricciardo) und 3-5 (Vettel) vermutlich. Sind also im Schnitt 15 Punkte für RIC und 12,3 für VET.
RIC + 3
VET + 8,3

Zusammen macht das:
RIC + 16,25
VET + 66,05

Das hätte dann einen Saisonendstand (ohne dämliche doppelte Punkte) von
RIC 226 + 16 = 242
VET 163 + 66 = 229

gemacht.

Damit wäre Ricciardo immernoch (verdient) Sieger des teaminternen Duells, aber der Abstand wäre etwas realistischer.

ImFasterThanTheStig
Beiträge: 4275
Registriert: Sa Mai 07, 2011 1:01 am
Wohnort: den Antis belustigt

Vettel vs. Ricciardo 2014

Beitrag von ImFasterThanTheStig » Di Sep 15, 2015 5:41 pm

Gut, ohne jetzt nochmal auf jedes Rennen eingehen zu wollen, bleibe ich bei meiner eher pro Ricciardo gerichteten Beurteilung und du bleibst bei der extrem pro Vettel gerichteten Beurteilung (alleine wie du den Dreher in Ungarn zu erklären versuchst, bringt mich zum Lachen).

Vettel hätte also selbst bei extremer Beschönigung seiner Saison durch einen Fanb... einen Fan Bild immer noch gegen den Teamneuling und bis dahin und auch seitdem nicht mehr besonders spektakulär aufgefallenen Teamkollegen den Kürzeren gezogen. Und das als amtierender Vierfacher.

Das reicht mir. Bild

<small>[ 15.09.2015, 19:08: Beitrag editiert von: ImFasterThanTheStig ]</small>

gpXracer
Beiträge: 863
Registriert: Sa Dez 22, 2001 1:01 am

Vettel vs. Ricciardo 2014

Beitrag von gpXracer » Di Sep 15, 2015 6:57 pm

Was aufgrund der Tatsache, dass jeder in einem Auto, das ihm nicht liegt, schlecht da stehen kann, ja kein Problem ist und nichts über die allgemeine und mögliche Qualität der Fahrer aussagt. Jeder hat in seiner Karriere schlechte und gute Phasen gehabt. In Wirklichkeit aber liegen diese Fahrer alle vermutlich nur Nuancen auseinander und euer Fanboy-Gequatsche in allen Threads macht keinen Sinn.

Vettel hat WM-Titel gewonnen in Jahren, in denen das Auto zweitweise extrem überlegen war und auch welche, in denen das Auto nur auf Augenhöhe mit 2 oder 3 anderen war (das ist zumindest das, was ich denke, ob es so ist, weiß ja niemand). Ein Hamilton hat einen Titel in einem Auto gewonnen, das nicht überlegen aber an der Spitze war und bald 2 in einem extrem überlegenen Auto. Alonso hat 2 Titel in einem guten Auto mit extrem guten Reifen, aber wiederum gegen einen 7 fachen Weltmeister gewonnen.

All diese Titel sind aber am Ende gleich viel Wert. Das weg zu diskutieren ist sowohl unfair, als auch unnötig. Auch die Überlegenheit hat man sich in der Regel irgendwie erarbeitet. Nicht unbedingt selbst, aber auch zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein, ist eine Kunst und hat nur in sehr sehr wenigen Fällen mit Glück zu tun, wenn das überhaupt der Fall sein kann.

Eine Qualität als Rennfahrer an der Spitze der Formel 1 haben sicher all diese Piloten. Was den ein oder anderen in der ein oder anderen Situation nun wirklich besser oder schlechter macht, kann niemand von uns beurteilen. Warum man Fan von diesen Teilzeitarbeitern ist, habe ich ohnehin nie verstanden. Warum man aber meint, die Arbeit auch noch in ihrer Güte beurteilen zu können, bei all den unzähligen Faktoren, die hier rein spielen, noch viel weniger. Außer mit Hellsehen kann ich mir das nicht erklären.

ImFasterThanTheStig
Beiträge: 4275
Registriert: Sa Mai 07, 2011 1:01 am
Wohnort: den Antis belustigt

Vettel vs. Ricciardo 2014

Beitrag von ImFasterThanTheStig » Di Sep 15, 2015 7:06 pm

Dass der 2008er McLaren "an der Spitze war" (so wie ich das verstanden habe meinst du die #1, wenn auch nicht klar) würde ich so nicht unterschreiben. Die haben sich mit Ferrari schön die Strecken aufgeteilt, in denen sie ihre Stärken ausspielen konnten. Ich würde eher so weit gehen, zu sagen, dass der McLaren dem Ferrari damals etwas unterlegen war. Ja, Kovalainen war nie ein ganz Großer, aber er hat sich in der Anfangsphase seiner Karriere ganz ordentlich geschlagen, besonders in seinem Rookiejahr gegen Fisichella.

2008 war der noch voller Vorfreude auf goldene Zeiten mit McLaren und bei weitem nicht so verbraucht wie dann gegen Ende 2009, als sich alle Illusionen in Luft auflösten. Am Ende der Saison hatte er trotzdem gerade mal 3 mickrige Podestplätze auf dem Konto.

Und was Vettel 2012 angeht hatte er mit seinem Red Bull rein fahrzeugmäßig nur McLaren zu fürchten. Jedoch schoss sich die Wokinger Eunuchentruppe derart amateurhaft und mit beängstlicher Regelmäßigkeit ins eigene Knie, dass man seitens RB fast schon so etwas wie Mitleid bekommen musste. Den Ferrari sah ich 2012 zu keinem Zeitpunkt auf Augenhöhe mit dem RB8. Dafür aber Alonso fahrerisch deutlich über Vettel.

gpXracer
Beiträge: 863
Registriert: Sa Dez 22, 2001 1:01 am

Vettel vs. Ricciardo 2014

Beitrag von gpXracer » Di Sep 15, 2015 7:13 pm

"an der Spitze" sollte eher "in der Spitze" heißen (da hab ich mich falsch ausgedrückt). Und ob es wirklich so war, kann, wie ich schon ausführte, keiner von uns beurteilen. Auch ob Alonso fahrerisch besser als Vettel war (in 2012) halte ich für fraglich (nicht unbedingt für falsch, weil es ja keiner weiß). Es ist immerhin genau so gut möglich, dass der Ferrari mit Abstand das beste Auto war und Alonso und Teamkollege nicht mehr raus holen konnte. Nur, weil Alonso ein paar Twitter Einträge macht, in denen er anderen andeutet, stimmt der Quatsch ja nicht gleich. Keiner kann es wirklich sagen oder beurteilen. Und wenn jetzt einer behauptet, er könnte es sehen, dann bin ich gleich aus der Diskussion raus denn das ist dann schlicht Quatsch. Die Faktoren, die hier einen Einfluss haben, kann man überhaupt nicht zählen.

Aber ich denke einfach, dass hier Leute Fans von Fahrern sind und dann gewisse andere Dinge ausblenden. Ich bin ganz froh, dass mich dieses Fan-Sein nicht von anderen Dingen ablenkt. Ob ich damit ein besserer oder schlechtere F1 Fan bin, sei dahin gestellt. Das will ich weder behaupten, noch wird es so sein. Trotzdem glaube ich, dass ich manchmal einen klareren Blick haben kann.

ImFasterThanTheStig
Beiträge: 4275
Registriert: Sa Mai 07, 2011 1:01 am
Wohnort: den Antis belustigt

Vettel vs. Ricciardo 2014

Beitrag von ImFasterThanTheStig » Di Sep 15, 2015 7:34 pm

Wenn ich dich nicht von Alonsos Leistung 2012 überzeugen kann, dann vielleicht die Teamchefs.

Aber was werden die schon wissen. Bild

gpXracer
Beiträge: 863
Registriert: Sa Dez 22, 2001 1:01 am

Vettel vs. Ricciardo 2014

Beitrag von gpXracer » Di Sep 15, 2015 7:46 pm

Mich muss und kann niemand überzeugen. Die Teamchefs verfolgen viele politische Ziele. Was hier rein spielt, weiß auch niemand. Vielleicht haben sie auch recht. Von solchen Dingen lasse ich mich nicht leiten. NIcht vergessen, ich habe nicht gegen Alsonso gesprochen, ich sage nur, dass es in Wirklichkeit keinen Maßstab gibt und zu viele Faktoren rein spielen, als dass man die Dinge wirklich beurteilen kann. Und ja, ich behaupte auch, dass es die Teamchefs nicht können.

Die Frage ist: Warum holt Ferrari einen Vettel? Warum holt McLaren einen Alsonso sogar zurück? Warum holt Mercedes einen Hamilton? Die sind nicht alle blöd, sie versuchen nur das Beste heraus zu holen. Hierbei geht es natürlich nicht nur um fahrerische Qualitäten (denn dann könnte man vermutlich jeden Piloten durch einen anderen aus einer anderen Serie ersetzen und hätte das gleiche Ergebnis).

EI-WM99
Beiträge: 2249
Registriert: Di Jan 01, 2002 1:01 am
Wohnort: Caporegime enttäuscht

Vettel vs. Ricciardo 2014

Beitrag von EI-WM99 » Di Sep 15, 2015 11:52 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von ImFasterThanTheStig:
<strong> Gut, ohne jetzt nochmal auf jedes Rennen eingehen zu wollen, bleibe ich bei meiner eher pro Ricciardo gerichteten Beurteilung und du bleibst bei der extrem pro Vettel gerichteten Beurteilung (alleine wie du den Dreher in Ungarn zu erklären versuchst, bringt mich zum Lachen).

Vettel hätte also selbst bei extremer Beschönigung seiner Saison durch einen Fanb... einen Fan Bild immer noch gegen den Teamneuling und bis dahin und auch seitdem nicht mehr besonders spektakulär aufgefallenen Teamkollegen den Kürzeren gezogen. Und das als amtierender Vierfacher.

Das reicht mir. Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Nein nein, du verwechselst da was. Der Fanb...Fan bist du. Erkennbar z.B. an deiner Signatur, Avatar und deiner absurden undurchdachten Anti-Wertung.
Ich dagegen habe mich der Sache vollkommen objektiv und ohne der Bürde einer Fanbrille angenommen, wie es so meine Art ist.
Erkennbar z.B. daran, dass ich sogar einzelne Rennen schlechter als du für Vettel gewertet habe (Großbrittanien, Singapur, Russland). Wäre überhaupt kein Problem gewesen, Vettel zum Sieg zu rechnen als echter Fanboy, aber so bin ich halt, die Objektivität in Person. Bild

Da wir das nun geklärt haben, noch ein paar vollkommen objektive Erkenntnisse:
- 2012 war Vettel knapp besser als Alonso (wie kann man in dessen Beurteilung ständig die letzten Saisonrennen vergessen, in denen er einfach unterirdisch fuhr und von Massa gebügelt wurde?) und beide besser als Hamilton
- 2014 dagegen war Alonso knapp besser als Hamilton und beide besser als Vettel
- 2015 könnte man am Ende der Saison Hamilton knapp besser als Vettel und beide besser als Alonso werten

2011 und 2013 erwähne ich mal nicht, die waren zu eindeutig. Über 2007-2010 könnte man noch unterschiedlicher Meinung sein, aber das ist eh so lange her, dass es quasi schon Schnee von gestern ist. Insgesamt muss ich gpXracer in einem Punkt zustimmen:
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">In Wirklichkeit aber liegen diese Fahrer alle vermutlich nur Nuancen auseinander</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">allerdings auch widersprechen
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">und euer Fanboy-Gequatsche in allen Threads macht keinen Sinn.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Denn ohne dieses Fanboy-Gequatsche wäre es hier totlangweilig, man stelle sich vor, jemand würde zur Unterhaltung paar Sprüche raushauen - die aber niemand anderen aufziehen würden, weil es keinen Fanboy gäbe, den das überhaupt juckt (oder zumindest so tut, als ob es ihn juckt)! Da wäre ja überhaupt nix mehr los!

Daher ein Hoch auf das Fanboy-Gequatsche von IFTTS, doni und... gibt's einen echten fanatischen Vettel-Fanboy, den ich hier zur Wahrung der Objektivität noch erwähnen könnte?
Egal, ein Hoch auf euch, dass ihr dieses Forum am Leben erhaltet!

<small>[ 15.09.2015, 23:59: Beitrag editiert von: EI-WM99 ]</small>

Minardi
Beiträge: 34817
Registriert: Do Jan 11, 2001 1:01 am
Wohnort: phylosopher gefürchtet

Vettel vs. Ricciardo 2014

Beitrag von Minardi » Mi Sep 16, 2015 9:31 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von EI-WM99:
<strong> ...ohne dieses Fanboy-Gequatsche wäre es hier totlangweilig...

Daher ein Hoch auf das Fanboy-Gequatsche von IFTTS, doni und... </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Nunja...gerade das Fanboy-Gequatsche kann auf Dauer auch totlangweilig sein Bild

Zumindest Dr Mett erinnert doch ziemlich an einen hängen gebliebenen Plattenspieler, doni denkt sich wenigstens immer wieder neue Gags aus wie z.B. den unterlegenen Mercedes Bild

EI-WM99
Beiträge: 2249
Registriert: Di Jan 01, 2002 1:01 am
Wohnort: Caporegime enttäuscht

Vettel vs. Ricciardo 2014

Beitrag von EI-WM99 » Mi Sep 16, 2015 10:19 am

Ohne unterschiedliche Meinungen funktioniert kein Forum und die extremsten Meinungsunterschiede gibt's nunmal nicht bei total objektiven Menschen, die den ganzen Zirkus mit Abstand betrachen und das ganze dann auch noch diplomatisch in freundliche Worte packen.

Dr Med ist für mich kein Fanboy, der ist ja weniger darauf bedacht, Hamilton oder Alonso gut aussehen zu lassen, das kommt bei ihm eher so automatisch mit daher, wenn man krampfhaft versucht, Vettel oder Schumacher schlechtzureden.

gpXracer
Beiträge: 863
Registriert: Sa Dez 22, 2001 1:01 am

Vettel vs. Ricciardo 2014

Beitrag von gpXracer » Mi Sep 16, 2015 2:53 pm

Sorry, aber das sind nicht nur einfach unterschiedliche Meinungen. Die "Argumente" sind an Lächerlichkeit und vor allem an Anzahl der Wiederholungen und Argumentationsschwäche nicht mehr zu überbieten. Was daran Spaß machen soll, weiß ich nicht?! Vielleicht hätte dieses Forum auch mehr aktive Beteiligung, wenn man tatsächlich gesittet diskutieren würde und Meinungen nachvollziehbar belegt? Man weiß es nicht Bild

<small>[ 16.09.2015, 15:11: Beitrag editiert von: gpXracer ]</small>

EI-WM99
Beiträge: 2249
Registriert: Di Jan 01, 2002 1:01 am
Wohnort: Caporegime enttäuscht

Vettel vs. Ricciardo 2014

Beitrag von EI-WM99 » Mi Sep 16, 2015 3:44 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von gpXracer:
Vielleicht hätte dieses Forum auch mehr aktive Beteiligung, wenn man tatsächlich gesittet diskutieren würde und Meinungen nachvollziehbar belegt? Man weiß es nicht Bild </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Najaaaa... so ungesittet ist es hier ja auch nicht (bis auf wenige Ausnahmen) und wenn wir gerade hier in diesem Thread sind: so komplett unsinnig wie das Thema meiner Diskussion mit IFTTS grundsätzlich ist (irgendwelche hypothetischen WM-Punkt-Berechnungen, die sowas von egal für die Realwelt sind), so klar und nachvollziehbar haben wir doch wohl unsere jeweilige Meinung vertreten, oder?

Im Normalfall kriegen extrem einseitige Posts aber nun mal die meisten Antworten in einem Forum, weil die bei anderen eben am ehesten den Reiz auslösen, widersprechen (oder zustimmen) zu wollen.
Kannst ja mal gucken, wessen Posts so im Schnitt am meisten Antworten bekommen. Ich habe da so einen Verdacht.
Um aber nochmal auf deine Bedenken zurückzukommen:
Ich glaube, jeder einzelne hier kann, wenn er will, gesittet diskutieren, und tut dies meist auch, wenn er merkt, dass der Gegenüber das möchte. Selbst doni hat sowas mal anklingen lassen. Daran sollte es also nicht scheitern.

gpXracer
Beiträge: 863
Registriert: Sa Dez 22, 2001 1:01 am

Vettel vs. Ricciardo 2014

Beitrag von gpXracer » Mi Sep 16, 2015 4:58 pm

Ich lese in vielen Threads nur: Meiner ist besser als deiner und schönere Haare hat er auch...(belegen kann ich das mit einem Quervergleich aus den Jahren 2001 und 2014|belegen kann ich es nicht, aber ich sehe das|es ist einfach so)...

Natürlich ist das etwas überspitzt aber ganz so weit weg ist es nicht.

Nun aber genug OT....wobei ich mich in zahlreicher Gesellschaft befinde. Es gibt wohl kaum Foren in denen so viel OT geht. Ich weiß wieder, warum ich 2001 nur ein paar Wochen hier rein geschaut habe.

Dr_Med_den_Rasen
Beiträge: 931
Registriert: Di Nov 19, 2013 1:01 am

Vettel vs. Ricciardo 2014

Beitrag von Dr_Med_den_Rasen » Do Sep 17, 2015 9:32 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von EI-WM99:
Dr Med ist für mich kein Fanboy, der ist ja weniger darauf bedacht, Hamilton oder Alonso gut aussehen zu lassen, das kommt bei ihm eher so automatisch mit daher, wenn man krampfhaft versucht, Vettel oder Schumacher schlechtzureden.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Minardi ist für mich kein Fanboy, der ist ja weniger darauf bedacht, Vettel oder Schumacher gut aussehen zu lassen, das kommt bei ihm eher so automatisch mit daher, wenn man krampfhaft versucht, Hamilton oder Alonso schlechtzureden.

Das gleiche gilt übrigens für dich und Benutzername.

Problem ist nur, ihr glaubt die Weisheit mit Löffeln gegessen zu haben. Alle die Alonso und Hamilton gut finden sind doof und haben keine Ahnung.

gpXracer
Beiträge: 863
Registriert: Sa Dez 22, 2001 1:01 am

Vettel vs. Ricciardo 2014

Beitrag von gpXracer » Do Sep 17, 2015 11:48 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Dr_Med_den_Rasen:
<strong>

Problem ist nur, ihr glaubt die Weisheit mit Löffeln gegessen zu haben. Alle die Alonso und Hamilton gut finden sind doof und haben keine Ahnung. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ich sehe aber nicht, dass es umgekehrt anders wäre. Gerade auch bei deinen Beiträgen klingt das immer wieder durch.

EI-WM99
Beiträge: 2249
Registriert: Di Jan 01, 2002 1:01 am
Wohnort: Caporegime enttäuscht

Vettel vs. Ricciardo 2014

Beitrag von EI-WM99 » Do Sep 17, 2015 11:49 am

@Dr:
Hat irgendwer hier Minardi (oder mich, oder Benutzername) als Fanboy bezeichnet, dem du unbedingt widersprechen wolltest? Muss ich überlesen haben.
DU wurdest als Fanboy bezeichnet und ich habe meine Meinung zum besten gegeben, dass ich diese Einschätzung nicht teile. Aber ich kann mich natürlich geirrt haben.
Also wenn du denkst, ich habe dir Unrecht getan und du möchtest gern in die elitäre Liste der "Fanboys" mit aufgenommen werden, dann hab ich da auch kein Problem mit.

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 31805
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Vettel vs. Ricciardo 2014

Beitrag von Stefan P » Do Sep 17, 2015 11:55 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Dr_Med_den_Rasen:

Alle die Alonso und Hamilton gut finden sind doof und haben keine Ahnung.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Bild ...ich stimme Dir zu...

Bild

donington93
Beiträge: 7066
Registriert: Fr Feb 02, 2001 1:01 am

Vettel vs. Ricciardo 2014

Beitrag von donington93 » Do Sep 17, 2015 5:00 pm

Siehste, du hast wieder NullKommaNull verstanden.

donington93

Benutzeravatar
Benutzername
Beiträge: 17983
Registriert: Mo Jul 24, 2000 1:01 am

Vettel vs. Ricciardo 2014

Beitrag von Benutzername » Fr Sep 18, 2015 12:42 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Dr_Med_den_Rasen:
<strong>Das gleiche gilt übrigens für dich und Benutzername.

Problem ist nur, ihr glaubt die Weisheit mit Löffeln gegessen zu haben.</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Wir "glauben" das nicht. Wir wissen es sogar genau.


</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Dr_Med_den_Rasen:
<strong>Alle die Alonso und Hamilton gut finden sind doof und haben keine Ahnung.</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Das ist nun mal nix Neues.


Fangirls Bild Bild Bild

donington93
Beiträge: 7066
Registriert: Fr Feb 02, 2001 1:01 am

Vettel vs. Ricciardo 2014

Beitrag von donington93 » Sa Sep 19, 2015 4:55 pm

*doppelt*

donington93
Beiträge: 7066
Registriert: Fr Feb 02, 2001 1:01 am

Vettel vs. Ricciardo 2014

Beitrag von donington93 » Sa Sep 19, 2015 4:57 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Minardi:
<strong> Zumindest Dr Mett erinnert doch ziemlich an einen hängen gebliebenen Plattenspieler, doni denkt sich wenigstens immer wieder neue Gags aus wie z.B. den unterlegenen Mercedes Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">In einer Parallelwelt, könnte man meinen, dass der "unterlegene AMG" ein "Gag" wäre, aber in der Realität (derzeit singapur15) ist das knallharte Wahrheit.

donington93

Benutzeravatar
patsnaso
Beiträge: 608
Registriert: Di Apr 07, 2009 1:01 am

Vettel vs. Ricciardo 2014

Beitrag von patsnaso » Sa Sep 19, 2015 5:16 pm

Im ersten Rennen seit eineinhalb Jahren. Das ist heute und vielleicht morgen dein Tag. Leg schon mal ne Familienpackung Küchenrolle bereit.

Minardi
Beiträge: 34817
Registriert: Do Jan 11, 2001 1:01 am
Wohnort: phylosopher gefürchtet

Vettel vs. Ricciardo 2014

Beitrag von Minardi » Sa Sep 19, 2015 6:03 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von donington93:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Minardi:
<strong> Zumindest Dr Mett erinnert doch ziemlich an einen hängen gebliebenen Plattenspieler, doni denkt sich wenigstens immer wieder neue Gags aus wie z.B. den unterlegenen Mercedes Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">In einer Parallelwelt, könnte man meinen, dass der "unterlegene AMG" ein "Gag" wäre, aber in der Realität (derzeit singapur15) ist das knallharte Wahrheit.

donington93 </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Der Mercedes ist leider überlegen wie eh und je. Nur gelingt es den Fahrern in Singapur nicht, diese Überegenheit auszuspielen. Musst aber keine Panik schieben, ist allen Teams, die dominiert haben, hier und da mal passiert. Bild

Ich könnte jetzt deine Nummer durchziehen und die beiden Mercedes-Piloten als ultimative Versager titulieren, wie du es immer bei umgekehrten Situationen gemacht hast und machst, aber im Gegensatz zu dir stehe ich nicht so auf diese Pseudo-"Ich-halte-euch-den-Spiegel-vor"-Nummern und ähnliches Herumgepupse Bild

Antworten