Wie wär's mit ein paar Anekdoten?

Diskutieren Sie über Rennen, Fahrer, Autos, Ereignisse usw., die etwas mit der Geschichte der Formel 1 zu tun haben.
MattMurdog
Beiträge: 11738
Registriert: Di Mai 29, 2007 1:01 am
Wohnort: WLEN begeistert

Wie wär's mit ein paar Anekdoten?

Beitrag von MattMurdog » Mo Sep 01, 2008 1:20 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Redfive92:
<strong>was hat das mit ahnung zu tun ??

Tokio Hotel wird den meisten teenies auch mehr sagen als die Beatles Bild

bb
Matt

Andial
Beiträge: 283
Registriert: Mi Jan 14, 2004 1:01 am

Wie wär's mit ein paar Anekdoten?

Beitrag von Andial » Mo Sep 01, 2008 11:46 pm

BTW Hunt, Lauda usw.: Als Sieger des F1-Rennens auf dem Nürburgring bekamen sie den "Nürburgring", einen goldenen Ring. Diese Tradition gab es von 1927 bis einschließlich 1980.

Wer wissen will wie das Teil aussah: Link

Andial

--
Heute vor 23 Jahren starb Stefan Bellof

Magic
Beiträge: 8546
Registriert: Fr Aug 24, 2001 1:01 am

Wie wär's mit ein paar Anekdoten?

Beitrag von Magic » Di Sep 02, 2008 7:50 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Tokio Hotel wird den meisten teenies auch mehr sagen als die Beatles </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Bei den Teenies würde auch ein Ville alleine schon wegen seine Haaren höher im Kurs stehen als ein Senna Bild

holiday
Beiträge: 6267
Registriert: Di Apr 17, 2001 1:01 am

Wie wär's mit ein paar Anekdoten?

Beitrag von holiday » Sa Sep 06, 2008 2:36 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Magic:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Tokio Hotel wird den meisten teenies auch mehr sagen als die Beatles </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Bei den Teenies würde auch ein Ville alleine schon wegen seine Haaren höher im Kurs stehen als ein Senna Bild

Magic
Beiträge: 8546
Registriert: Fr Aug 24, 2001 1:01 am

Wie wär's mit ein paar Anekdoten?

Beitrag von Magic » Sa Sep 06, 2008 5:46 pm

Nö, beim dem Geschmack der Jugendlichen überrascht mich nichts mehr. Musste kürzlich einem Arbeitskollegen auch lange erklären dass der Name Mcqueen einst für einen der besten Schauspielern aller Zeiten stand und nicht nur für ein Auto aus einem Pixar Film Bild

sidian
Beiträge: 1644
Registriert: Mo Okt 20, 2003 1:01 am
Wohnort: da wo am tag immer die sonne scheint wenn es keine wolken hat
Kontaktdaten:

Wie wär's mit ein paar Anekdoten?

Beitrag von sidian » Mi Apr 28, 2010 1:21 pm

hab auch eine kleine anekdote, nicht wahnsinnig toll, hat aber auch ein wenig mit f1 zu tun:

vor ein paar jahren, als ich in einem hotel an der reception gearbeitet habe, ist mal an einem abend ein gast gekommen und hat nach einem zimmer gefragt.
ich hab ihm gesagt, leider sind wir ausgebucht, aber ich reserviere ihnen gerne ein zimmer in einem anderen hotel. er sagte, gerne, und ich habe ein anderes gutes hotel angerufen und gefragt, ob sie noch was frei haben. hatten sie, und wollten für die reservation den namen des gastes wissen.
ich fragte ihn, und er sagt, darren manning. ah, dachte ich, der heisst genauso wie der frühere bar-tester und irl-fahrer. die reservation war also ok, und ich legte auf.
hab dann ihr dann auf den namen angesprochen, und er sagte, ja, der bin ich Bild
ich kannte ja nur den helm, und wusste nicht, wie der aussieht.
dann haben wir uns noch ein bisschen unterhalten, er sagte, er sei zum fitnesstraining in die gegend gekommen, und werde zwei wochen bleiben (ungefähr, weiss es nicht mehr genau). war witzig, dann hab ich ihn noch um ein autogramm gebeten, und das wars.

so sind mir auch noch andere fahrer und so mittelkalibrige stars begegnet, auch einmal der schumi.

Benutzeravatar
HaPe
Beiträge: 44092
Registriert: Di Mai 21, 2002 1:01 am
Wohnort: un'se Hauptstadt, wa?!
Kontaktdaten:

Wie wär's mit ein paar Anekdoten?

Beitrag von HaPe » Di Aug 24, 2010 12:12 am

Aus dem autosport-feature / zitiert aus Laudas Buch "To Hell And Back"

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">
"I am sitting with the Old Man and his son, Piero Lardi, in a back room at the Cavallino Restaurant opposite the factory in Maranello. My Italian is serviceable but for this kind of negotiation, Lardi is always called in to interpret between English and Italian.

"The Old Man starts by saying he would like me to stay on for 1977 and asks what that would involve. 'A team with two drivers, I reply, on no account three.' I add that I would like Regazzoni to stay on in the number two slot. That won't be easy, says the Old Man, because I intend to suspend him. The conversation goes back and forth and I keep repeating that I would like Regazzoni to stay.

"Suddenly, Ferrari brings up the subject of money. How much am I asking? I give him an amount in Schillings: so-and-so many million. He says nothing, stands up, goes over to the telephone, calls his accountant Della Casa, and asks him how much so-and-so million Schillings are in Lire. He waits for a reply, replaces the receiver, walks back across the room and sits down facing me. Then he screams at me – I've never heard anything like it in my life. 'You insolent pig, how dare you? Are you crazy? We have nothing more to say to each other. We are parting company as of this minute.'

"He pauses for breath as Piero rapidly translates the last in a string of obscenities. I turn to Piero. Please tell him that as we are parting company I'll be flying home immediately. Piero says, 'Sit where you are,' and on and on it goes, back and forth, to and fro, until I finally say that he should make me a counter offer.

"No, says Ferrari," he can't, because he only wants his drivers to be happy and any counter offer will make me unhappy. Okay, I say, so I'll fly home. At last he names a figure, 25 per cent below mine. I blow my top and tell Piero to tell him his team chief has already offered me more than that. Is he trying to make a fool of me?

"What's that you say about [Daniel] Audetto?' yells the Old Man, who calls him in and asks if it's true. "Well," he says, "if one of my employees is mad enough to offer that kind of money, I guess I'll have to go along with it. But it's my final offer.

"As a sign of goodwill I come down a percentage point from my original demand. Very calm. Ferrari calms down too. 'You're incorrigible. It's mad, it's too much, enough is enough. Think of my nerves. What are you trying to do, kill me?'

"I turn to Piero: 'Tell him Ferrari would never have been world champion without me.'"

"Piero: 'No, I can't translate that. I won't.'

"Go on, don't be a coward. Tell him. Now." Piero braces himself. He is blushing but translates. Ferrari starts bellowing again. We go at it for another hour or so until he finally asks again: 'How much do you want?' And I drop another four per cent. My final offer. 'Okay. Ebreo,' says Ferrari. Okay, Jew-boy. The next moment he is the most delightful company anyone could imagine..."

</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Bild Bild

HaPe

Binitec
Beiträge: 170
Registriert: Di Jul 24, 2007 1:01 am
Wohnort: Frankfurt am Main

Wie wär's mit ein paar Anekdoten?

Beitrag von Binitec » Mi Aug 25, 2010 10:24 pm

Eine kleine Anekdote habe ich auch zu erzählen. Ich war dieses Jahr beim GP in Hockenheim, nach dem Rennen wurden die Tore geöffnet und die Fans durften auf die Strecke.

Natürlich ist sofort alles richtung Start/Ziel geströmt um die geparkten Autos in der Boxengasse zu bewundern und villeicht einen Blick auf den ein oder anderen Fahrer erhaschen zu können. Nachdem wir uns durch die Menschenmassen an die Boxenmauer durchgekämpft hatten und auch entsprechend Foto- und Videomaterial von den Autos, sowie von Niki Lauda und Florian König gemacht hatten die dort gerade zwecks Nachberichterstattung standen, beschlossen wir mal eine Runde um die Strecke zu laufen.

Kurz nach der Nordkurve war eine Lücke in der Mauer die normalerweise benutzt wird um liegen gebliebene Autos hineinzuschieben. Mein Kumpel mit dem ich dort war, kam auf die Idee einfach mal da rein zu laufen und mal zu schauen wohin wir kommen. Nachdem wir einige Meter gelaufen waren, sahen wir wie Michelin Leute gerade die Reifen der Michelin bereiften Rahmenrennserien in einen LKW luden, also haben wir einfach mal gefragt ob wir einen haben durften und siehe da, der Mensch von Michelin war so freundlich und warf uns einen Formel BMW Slick über den Zaun, was ja schonmal ein ziemlich cooles Souvenir ist.

Wir gingen dann weiter und auf einmal hörte der Zaun auf und wir standen mitten im Fahrerlager, obwohl es dort vor Securities nur so wimmelte schafften wir es uns zum Eingang des Formel 1 Fahrerlagers durchzukämpfen, das leider nochmal extra umzäunt war und an dessen Eingang von finster dreinblickenden Spezialwachleuten mit blau gelben Uniformen bewacht wurde, vor dem Eingang standen schwarze Mercedes Vans mit abgedunkelten Scheiben und der Aufschrift "Mercedes GP" an der Seite, wir warteten dort weil wir vermuteten das uns eventuell gleich Schumacher oder Rosberg entgegenlaufen könnten die mit einem dieser Busse abtransportiert werden sollten.

Stattdessen kam uns plötzlich Niki Lauda entgegen, einige Fans die sich auch ins Fahrerlager geschlichen hatten, kamen sofort um sich Autogramme abzuholen, leider hatten wir weder Stift noch irgendwas zum Unterschreiben dabei also baten wir ihn um ein Foto, freundlich antwortete er unseren Wunsch gerne erfüllen würde, er müsste aber ganz drigend seinen Flieger kriegen und stieg in ein Auto. Wir sind dann den Zaun entlang des F1 Fahrerlagers abgelaufen, vorbei an den Motorhomes von Mercedes und Ferrari, ganz am Ende konnten wir noch einen Blick in den Park Fermé werfen wo sämtliche Autos auf Rollbrettern gelagert standen und zur technischen Abnahme geschoben wurden.

Nachdem wir auch dort wieder Fotos und Videos gemacht hatten, wollten wir nochmal zurück zu den schwarzen Mercedes Vans am Eingang, leider wurde auf dem Weg dorthin ein Security Mensch auf uns aufmerksam der unsere Fahrerlagerkarten sehen wollte, da wir diesem Wunsch nicht nachkommen konnten wurden wir freundlich aber bestimmt zum gehen aufgefordert.

Also gingen wir zum Ausgang, durch einen kleinen Tunnel und kamen unterhalb der Haupttribüne raus, und gingen dort wieder durch einen Tunnel der ins Freie führte, als wir gerade dort herauskamen hupte es hinter uns und zwei rote Ferrari F430 mit schwarze Rallystreifen wollten durch, im hinteren saß zu unserer Überraschung kein geringerer als Fernando Alonso der den Fans zum Abschied freundlich winkte.

Danach machten wir uns auf den Weg zu unserem Auto das wir leider am hintersten Parkplatz geparkt hatten, auf den gut 45 Minuten Fußweg wurden wir mit unserem Reifen wie zwei Außerirdische beäugt und immer wieder gefragt wo wir den denn her hätten. Im Endeffekt haben wir zwar nicht ganz so dolle Sachen erlebt wie viele andere hier aber wahrscheinlich einen tieferen Blick hinter die Kulissen bekommen als die meisten Fans die ein F1 Rennen besuchen.

Benutzeravatar
Alboreto
Beiträge: 2043
Registriert: Fr Jun 17, 2005 1:01 am
Wohnort: Bergstraße

Wie wär's mit ein paar Anekdoten?

Beitrag von Alboreto » Do Aug 26, 2010 8:58 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Binitec:
<strong> und zwei rote Ferrari F430 mit schwarze Rallystreifen wollten durch, im hinteren saß zu unserer Überraschung kein geringerer als Fernando Alonso der den Fans zum Abschied freundlich winkte.
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Rallystreifen auffem Ferrari? Bild Wer sich das ausgedacht hat.

Ansonsten schöner Bericht.

CelicaT18
Beiträge: 203
Registriert: Mo Okt 23, 2006 1:01 am
Wohnort: berlin

Wie wär's mit ein paar Anekdoten?

Beitrag von CelicaT18 » So Aug 29, 2010 8:48 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Alboreto:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Binitec:
<strong> und zwei rote Ferrari F430 mit schwarze Rallystreifen wollten durch, im hinteren saß zu unserer Überraschung kein geringerer als Fernando Alonso der den Fans zum Abschied freundlich winkte.
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Rallystreifen auffem Ferrari? Bild Wer sich das ausgedacht hat.

Ansonsten schöner Bericht. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">ist der f430 scuderia. ist quasi die rennversion vom normalen f430.

der scuderia ist leichter, mehr leistung und er hat ein sehr f1 aehnliches schnellschalt getriebe.

die rallystreifen sind auch keine 20eu dinger von ebay Bild

Airhead
Beiträge: 1
Registriert: Mo Okt 13, 2014 1:01 am
Wohnort: Gronau

Wie wär's mit ein paar Anekdoten?

Beitrag von Airhead » Mo Okt 13, 2014 4:37 pm

Der Thread ist einfach klasse, ich liebe diese alten Anekdoten und komme aus dem Lachen nicht mehr raus! Respekt Jungs...

Einen kann ich auch raushauen, es geh zwar um Motorradrennsport, aber trotzdem auch nett.

Es war im Jahr 1995 oder 1996, ich war 11 oder 12 Jahre alt, Grossmaul Ralf Waldmann Bild , war bei einem Motorradhändler zur Autogrammstunde angesagt...also nix wie hin, mein Alter Herr sich diverse Bücher zum signieren eingepackt was eine gefühlte ewigkeit dauerte. Als wir dort ankamen meinte mein Vater "guck Junge, das ist der Wagen vom Waldi, also simma nicht zu spät" (Waldis wagen war ein W124 Kombi mit dicken Schlappen und mege Endrohren und runtergerockt). Drinnen angekommen war aber alles schon vorbei, kaum Fans da und Autogrammstunde vorbei, mein Vater sah dann Waldis alten Teamchef, Günter "der Zinken" Zwafink der noch alte Autogrammkarten aus seinen Zeiten von Waldi verteilte. Weil die Show schon vorbei war, unterhielt sich mein Vater mit ein paar anderen Fans und ich streifte gelangweilt und etwas enttäuscht durch den Laden. Ich wollte doch so gerne ein Autogramm vom Waldi, da kam mir die Idee, das sein alter Teamchef doch wissen würde wo er ist. Bin dann zu ihm gegangen und gefragt ob der Waldi noch da ist, da ich gerne meine Bücher signiert haben wollte. Er guckte mich erst etwas komisch an warum ein Junge in meinem alter solche Bücher hatte, aber dann sagte er "geh hier durch die Tür in Küche, da isser". Gesagt getan...in der Küche saß Waldi am Tisch und trank einen Kaffee. Er guckte mich an und fragte wer ich denn sei, ich antwortet ihm und erzählte mein Anliegen. Seine Antwort war so locker wie sein Mundwerk und ich solle ihm dann mal die Bücher geben. Es waren die Jahrbücher von Friedemann Kirn...anscheinend kannte er sie nicht und war erstaunt über die guten Fotos von ihm, er hat fast jedes (!) Bild beim durchblättern von ihm unterschrieben mit einem nicht zu übersehenden Stolz...ich war ebenso stolz das er mich noch fragte wieso ich solche Bücher hätte und ob ich schonmal bei Grand Prix gewesen bin, habe ihm dann alles erzählt und nach 15min bin ich wieder raus...mein alter Herr war immernoch am quatschen und glaubte mir zuerst die Story nicht...bis er die Unterschriften sah und mich Günter Zwafink mit "Tschüß Maro" verabschiedete

Excalibur
Beiträge: 7363
Registriert: Di Jul 15, 2003 1:01 am
Wohnort: Alonsos Masterplan begeistert!

Wie wär's mit ein paar Anekdoten?

Beitrag von Excalibur » Sa Jul 11, 2015 5:20 pm

Ich muss den Fred auch wieder mal hochholen.

Es muss im Jahr 1999 gewesen sein. Der Vater von nem Schulkumpel besass eine Garage, die mit edlen Occasions-Auto gehandelt hat. Da der Vater auch Motorsport begeistert war besass er auch noch zwei kleiner Formel-Wagen (Ich glaube es waren zwei alte Formel 3 Boliden) und dazu einen Benetton von 1989.

Ich hatte das Glück dass ich 2x mit an die Rennstrecke durfte. 1x an den Nürburgring an dem er den Benetton ausfuhr (erstes Mal einen F1-Motor live gehört. Stand in der Box direkt neben dem Auto als es gestartet worden ist Bild ) und einmal waren wir mit den F3-Wagen auf dem Circuit L`anneau du rhin.

An dem Tag als wir dort waren testeten auch aktuelle F3 Fahrer auf der Strecke. Unter anderem Marcel Fässler. Ich kann mich noch daran erinnern wie er und ein anderer Fahrer (ich weiss den Namen nicht mehr) mir am Auto alles zeigten und ich sogar Reinsteigen musste. Am Schluss gab es noch Fotos und Autogramme mit Marcel Fässler und dem anderen Fahrer.

Das tragische an der Geschichte war, dass der andere Fahrer (ich glaube es war ein Holländer) ein paar Wochen später auf dem Nürburgring den schrecklichen Unfall bei dem der Überollbügel abgebrochen ist und er seit dem Gelähmt ist. Bild

M2209
Beiträge: 3903
Registriert: So Mai 11, 2008 1:01 am

Wie wär's mit ein paar Anekdoten?

Beitrag von M2209 » Mo Jul 13, 2015 2:02 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Excalibur:
<strong> Genau, der war es Bild Im gleichen Jahr ist ja auch bei Diniz der Überrollbügel gebrochen, aber der hatte ja meh Glück. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Gonzalo Rodriguez auch in der Cart Serie. Leider hat es tödlich geendet. Bild

MdP1
Beiträge: 630
Registriert: Di Okt 16, 2001 1:01 am
Wohnort: was träumst du nachts?

Wie wär's mit ein paar Anekdoten?

Beitrag von MdP1 » Di Jul 14, 2015 12:17 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Excalibur:
<strong>
Das tragische an der Geschichte war, dass der andere Fahrer (ich glaube es war ein Holländer) ein paar Wochen später auf dem Nürburgring den schrecklichen Unfall bei dem der Überollbügel abgebrochen ist und er seit dem Gelähmt ist. Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Handelt es sich bei dem Holländer evtl. um Wouter van Eeuwijk?

siehe: Wiki

Excalibur
Beiträge: 7363
Registriert: Di Jul 15, 2003 1:01 am
Wohnort: Alonsos Masterplan begeistert!

Wie wär's mit ein paar Anekdoten?

Beitrag von Excalibur » Di Jul 14, 2015 12:55 am

Genau, der war es Bild Im gleichen Jahr ist ja auch bei Diniz der Überrollbügel gebrochen, aber der hatte ja meh Glück.

Antworten