Russisches in der Formel 1

Diskutieren Sie über Rennen, Fahrer, Autos, Ereignisse usw., die etwas mit der Geschichte der Formel 1 zu tun haben.
Antworten
TGRacing
Beiträge: 10
Registriert: Mo Okt 13, 2014 1:01 am

Russisches in der Formel 1

Beitrag von TGRacing » Mo Okt 13, 2014 3:49 pm

Jetzt gab es zum ersten mal den F1-Grand Prix von Russland...

Aber was gab es bisher an russischen in der F1?
Fahrer, Teams, Sponsoren
was fällt euch ein?

Mir fällt ein:
- Midland MF1 Team (Team mit russischer Lizenz)
- Marussia Motors (Sponsor bei Virgin)
- Marussia (Team mit russischer Lizenz)
- Testfahrer Zlobin bei Minardi
- Testfahrer Rusinov bei Midland MF1 Team
- Kwjat (Test- und Einsatzfahrer bei Toro Rosso)
- Petrov (Testfahrer Renault, Einsatzfahrer Renault und Caterham)
- Lada (Sponsor bei Renault)
- Gazprom (Sponsor bei Minardi)
- SMP (Sponsor bei Minardi)
- Rosneft (Sponsor bei Renault)
- Der Präsident von Russland testet einmal zum Spaß in F1 Wagen von Renault
- Kaspersky (Sponsor bei Ferrari)
- Serotkin (Testfahrer bei Sauber)

Was fällt euch noch so ein?
In den 1980iger Jahren gab es auch mal einen Sowjetischen Sponsor aus dem Militärbereich, wo weiß ich leider nicht.

Stuttgart2012
Beiträge: 16
Registriert: Sa Okt 11, 2014 1:01 am
Wohnort: Stuttgart

Russisches in der Formel 1

Beitrag von Stuttgart2012 » Mo Okt 13, 2014 4:13 pm


Formulahistory
Beiträge: 1168
Registriert: Do Feb 06, 2014 1:01 am

Russisches in der Formel 1

Beitrag von Formulahistory » Mo Okt 13, 2014 7:04 pm

Naja der Russland-GP 1913 und 1914 war aber kein richtiges Grand-Prix-Rennen. Den Namen Grand Prix trugen ja auch Pferderennen oder Gesangswettbewerbe, aber auch viele andere Rennserien eben. Soweit ich weiß, war das ein Sportwagen-Rennen.

Was aber ein richtiger Grand Prix war, war der 1908 in Frankreich. Da fuhr mit Sergey Dimitriewich ein Russe im Renault auf Platz acht!

Von 1963 bis 1976 gab es sogar eine eigene russische F1-Meisterschaft (Soviet Formula One). Von 1963 bis 1966 gab es sogar komplett dasselbe Reglement wie auch in der F1-WM. Moskvich war einer der Hersteller und bastelte auch an einem Einstieg in die WM, aber als 1966 die Dreiliter-Formel eingeführt wurde, wurde das Projekt beerdigt. Khadi 1971 und Madi 1973 arbeiteten ebenfalls an einem F1-WM-Projekt, allerdings war man eben von der Qualität her weit weg von den anderen Teams, daher sah man sie letztlich auch bei keinem Rennen.

Benutzeravatar
bnlflo
Beiträge: 28931
Registriert: Mo Sep 16, 2002 1:01 am
Wohnort: CCAA

Russisches in der Formel 1

Beitrag von bnlflo » Mo Okt 13, 2014 8:06 pm

Ich habe eine Heidfeld-Cap von 2011 mit russischer Fahne drauf, weil der Hersteller Mist gebaut hat.

LRGP Bild
Unikate Bild

Benutzeravatar
Benutzername
Beiträge: 17983
Registriert: Mo Jul 24, 2000 1:01 am

Russisches in der Formel 1

Beitrag von Benutzername » Mo Okt 13, 2014 8:09 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von bnlflo:
<strong> Ich habe eine Heidfeld-Cap von 2011 mit russischer Fahne drauf, weil der Hersteller Mist gebaut hat.

LRGP Bild
Unikate Bild
Zählt das auch? Bild

Gandalf83
Beiträge: 420
Registriert: Fr Feb 19, 2010 1:01 am

Russisches in der Formel 1

Beitrag von Gandalf83 » Di Okt 14, 2014 7:34 am

Manche im Forum trinken vor, während und nach einem GP reichlich Wodka Gorbatschow und schreiben anschließend wirres Zeugs hier rein. Zählt das auch? Bild

Benutzeravatar
Feldo
Beiträge: 20722
Registriert: Sa Feb 03, 2001 1:01 am
Wohnort: Mainhatten

Russisches in der Formel 1

Beitrag von Feldo » Di Okt 14, 2014 7:38 am

Nein, keinesfalls.

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> Wodka Gorbatschow ist eine Wodkamarke, die seit 1921 in Berlin hergestellt wird. Seit 1960 befindet sie sich im Besitz der Söhnlein Rheingold AG (heute Teil der Henkell & Co. Sektkellerei, welche seit 1986 zur Oetker-Gruppe gehört)) </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">

TGRacing
Beiträge: 10
Registriert: Mo Okt 13, 2014 1:01 am

Russisches in der Formel 1

Beitrag von TGRacing » Di Okt 14, 2014 9:27 am

Zum Moskwitsch-Projekt:

Der Moskwitsch hatte einen 8-Zylinder DOHC Motor Ende der 1960er Jahre (dieser leistete allerdings nur 400 PS - im Vergleich der Cosworth hatte 470 PS zu dieser Zeit)

<small>[ 14.10.2014, 09:37: Beitrag editiert von: TGRacing ]</small>

Minardi
Beiträge: 34817
Registriert: Do Jan 11, 2001 1:01 am
Wohnort: phylosopher gefürchtet

Russisches in der Formel 1

Beitrag von Minardi » Mi Okt 15, 2014 3:20 pm

Das Arden-Team von C. Horner hatte in der Formel 3000 auch russische Sponsoren. Ich meine es war sogar Russland selbst. Das Team hiess "Arden Team Russia"

Benutzeravatar
Jupiterson
Beiträge: 15719
Registriert: Di Aug 13, 2002 1:01 am
Wohnort: Jeder Golfplatz

Russisches in der Formel 1

Beitrag von Jupiterson » Do Okt 16, 2014 12:46 am

is zwar nur GP2: "Russian-Time"

Berge_von_Grips
Beiträge: 3208
Registriert: Sa Apr 19, 2003 1:01 am
Wohnort: Grips

Russisches in der Formel 1

Beitrag von Berge_von_Grips » Do Okt 16, 2014 5:19 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von TGRacing:
<strong> Mir fällt ein:
- Midland MF1 Team (Team mit russischer Lizenz)
- Marussia Motors (Sponsor bei Virgin)
- Marussia (Team mit russischer Lizenz)
:
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Klick

Antworten