Rennen, die in Erinnerung bleiben

Diskutieren Sie über Rennen, Fahrer, Autos, Ereignisse usw., die etwas mit der Geschichte der Formel 1 zu tun haben.
Gandalf83
Beiträge: 420
Registriert: Fr Feb 19, 2010 1:01 am

Rennen, die in Erinnerung bleiben

Beitrag von Gandalf83 » Mi Apr 11, 2012 12:56 am

Verfolge die Formel 1 jetzt seit 1991, da sind ganz schöne viele Rennen aus verschiedensten Gründen in Erinnerung geblieben. Das würde hier glatt den Rahmen sprengen. Daher belasse ich es mal bei den WM-Entscheidungen, die unvergesslich waren:

Schumacher vs. Hill, Adelaide 1994: Darüber ist eigentlich schon alles gesagt worden. Die erste WM als Abschluss der mit Abstand bewegensten Saison die ich gesehen habe.

Villeneuve vs. Schumacher, Jerez 1997: Ebenso nervenaufreibende Ausgangslage wie 94, dann die „Dreifach-Pole“ der beiden mit Frentzen, auf die Tausendstel identisch. Wieder ein dramatischer Rennverlauf und wieder eine Kollision, die zur Entscheidung führte. Allerdings musste man schon bis zur Zieldurchfahrt warten, da nicht endgültig klar war, ob Villeneuves Wagen nicht doch was abbekommen hatte.

Hamilton vs. Massa, Interlagos 2008: Bernies Wunschvorstellung wurde Wirklichkeit. Die WM-Entscheidung im letzten Rennen, in der letzten Runde, in der letzten Kurve nach einem unglaublich abwechslungsreichen Rennen inkl. Wetterkapriolen. Erst Jubel in der Massa-Box, dann blankes Entsetzen und ein weinender siegender Verlierer Massa auf dem Podium.

Nachrangig würde ich noch Interlagos 2007 und Abu Dhabi 2010 nennen, alleine schon wegen den irren Konstellationen. Allerdings hatten diese Rennen meiner Meinung nach nicht die Dramatik der oben genannten.

clixfix
Beiträge: 486
Registriert: Fr Jun 02, 2006 1:01 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Rennen, die in Erinnerung bleiben

Beitrag von clixfix » Fr Apr 13, 2012 9:05 pm

Sepang 1999. Das nimmt in meiner Erinnerung die herausragende Stellung ein. Schumacher nach seinem Zwangs-Sabbatical zurück in einem führerlos gewordenen Fahrerhaufen. Und er zeigte allen, wer der Fixstern ist, an dem sich die anderen Fahrer auszurichten hatten.

Die gesamte Saison 1999 war ja seltsam. Hakkinen brach nach MS zwischenzeitlichem Ausscheiden ein, Eddie mal oben, mal unten, Jordan fuhr auf einmal mit Frenzen um die WM - so ein ähnliches Kuddel-Muddel wie im Zeitraum 2007 bis heute, wo sich ein gutes Starterfeld ohne herausragendes Fahrertalent beim lustig-fröhlichen Titelholen abwechselt. Vielleicht ist das Nivellierte aber auch der Normalzustand, man denke nur an die Zeit vor MS wo sich eine "Viererbande" um die Pokal-Förmchen balgte... Bild

Wahrscheinlich haben seine größten Bewunderer MS bisher noch nicht annähernd hoch genug eingeordnet. Ich fand es jedenfalls sehr faszinierend, als das Restfeld sich mit mindestens 1Sek. hinter MS in der Startaufstellung einordnen mußte und er das Rennen nachher nach Belieben dominierte und mit exakt dosierter Leistung Eddie zum Sieg schob!

>> Ja, ich habe ihn fahren sehen. << - werde ich einstmals meinen Enkeln erzählen.........

Benutzeravatar
Der Alte
Beiträge: 4770
Registriert: Fr Mai 18, 2007 1:01 am
Wohnort: Nordhessen

Rennen, die in Erinnerung bleiben

Beitrag von Der Alte » Mo Apr 16, 2012 12:42 am

China 2012 Bild

donington93
Beiträge: 7066
Registriert: Fr Feb 02, 2001 1:01 am

Rennen, die in Erinnerung bleiben

Beitrag von donington93 » Mi Apr 18, 2012 12:26 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von clixfix:
<strong> [...] Ich fand es jedenfalls sehr faszinierend, als das Restfeld sich mit mindestens 1Sek. hinter MS in der Startaufstellung einordnen mußte und er das Rennen nachher nach Belieben dominierte und mit exakt dosierter Leistung Eddie zum Sieg schob! </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ich nicht.

Wieso?

Weil ich in der gesamten F1-Karriere von Irvine nicht gesehen habe, wie er (hinter seinem Teamkollegen) auf Startplatz 2 einen größeren Vorsprung als 1,69 Zehntel auf den drittplatzierten hatte.

Was muss der Ferrari also für ein unglaubliches Superauto gewesen sein.

Und damit darf man dann als "besserer Fahrer" (als Irvine zumindest) nicht mal eben knapp 'ne Sekunde schneller als sonst alles sein, was da so rumkreucht und -fleucht?

donington93

PS: Manchmal frage ich mich fast schon selbst, wie ich das immer wieder so unglaublich gut hinkriegen tu.

GoaSunrise
Beiträge: 29289
Registriert: So Mai 26, 2002 1:01 am
Wohnort: Goldener Süden

Rennen, die in Erinnerung bleiben

Beitrag von GoaSunrise » Mi Apr 18, 2012 12:31 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von donington93:
<strong>PS: Manchmal frage ich mich fast schon selbst, wie ich das immer wieder so unglaublich gut hinkriegen tu. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ich verrat's dir: Indem du nie auf Beiträge antwortest, die dich in die Ecke trieben.

Das klingt sehr... äähm... naja... mutig? Bild

Excalibur
Beiträge: 7363
Registriert: Di Jul 15, 2003 1:01 am
Wohnort: Alonsos Masterplan begeistert!

Rennen, die in Erinnerung bleiben

Beitrag von Excalibur » Fr Apr 20, 2012 1:08 pm

Du hast dich aber nie zu dem Thema geäussert wieso ein Nixkönner wie Button deinen MotU bügeln konnte.

Wenn du Zitate von dir brauchst, kannst du dich vertrauensvoll an MichelinMännchen wenden.

Minardi
Beiträge: 34817
Registriert: Do Jan 11, 2001 1:01 am
Wohnort: phylosopher gefürchtet

Rennen, die in Erinnerung bleiben

Beitrag von Minardi » Fr Apr 20, 2012 1:55 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Excalibur:
<strong> Du hast dich aber nie zu dem Thema geäussert....</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...er is ja nich hier, um sich zu äussern, für ihn is das Forum eher eine Art Battle-Rap-Contest...die labern dort auch pausenlos herum, was für Sissis ihre Gegner sind, und wie geil sie sich selbst und ihre Rhymes finden, während sie den Gegner mit schwachsinnigem Gelaber zutexten...ersetze nur noch "Schumi" durch "deine Mudda" und du kannst ihn locker zum Brooklyn Hip Hop Festival schicken Bild

Der durchschnitts-Gangsta-Rappa dürfte von F1 in etwa genauso viel Ahnung haben, es wäre also sicher interessant Bild

The Notorious MIN.AR.DI-Grüsse (c) GZ

clixfix
Beiträge: 486
Registriert: Fr Jun 02, 2006 1:01 am
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Rennen, die in Erinnerung bleiben

Beitrag von clixfix » Fr Apr 20, 2012 4:17 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von donington93:
<strong>
Weil ich in der gesamten F1-Karriere von Irvine nicht gesehen habe, wie er (hinter seinem Teamkollegen) auf Startplatz 2 einen größeren Vorsprung als 1,69 Zehntel auf den drittplatzierten hatte.

Was muss der Ferrari also für ein unglaubliches Superauto gewesen sein.
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Da geht Dir aber die Konsequenz in der Logik aus. Natürlich war Irvine durch Schumachers Erscheinen in diesem Rennen zu einer 150%-Irvine-Leistung fähig. Das wollte ich doch insgesamt unterstreichen, diese zentrale Bedeutung Schumachers für die anderen Fahrer, ob bewußt oder unbewußt. Einen solchen Überfahrer mit derartiger physischer und psychischer Präsenz hatte es nie zuvor gegeben!

Wer selbst Sport gemacht hat, kennt diese psychologischen Effekte. Man denke auch nur, an die sagenhafte Wochenendleistung Hochenheim 1997 von G. Berger nach dem Tod seines Vaters - und das in der Benetton Gurke.

donington93
Beiträge: 7066
Registriert: Fr Feb 02, 2001 1:01 am

Rennen, die in Erinnerung bleiben

Beitrag von donington93 » Sa Apr 21, 2012 12:16 am

Ach Goa, du weisst doch worauf das hinläuft. Die zickigen Mädchen hier eskalieren. Sie heulen. Threadthemen quellen über. Niemand lernt was dazu.

Und ich steuere dem bereits jetzt in weiser Voraussicht entgegen.

donington93

donington93
Beiträge: 7066
Registriert: Fr Feb 02, 2001 1:01 am

Rennen, die in Erinnerung bleiben

Beitrag von donington93 » Mi Mai 09, 2012 7:39 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von clixfix:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von donington93:
<strong>
Weil ich in der gesamten F1-Karriere von Irvine nicht gesehen habe, wie er (hinter seinem Teamkollegen) auf Startplatz 2 einen größeren Vorsprung als 1,69 Zehntel auf den drittplatzierten hatte.

Was muss der Ferrari also für ein unglaubliches Superauto gewesen sein.
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Da geht Dir aber die Konsequenz in der Logik aus. Natürlich war Irvine durch Schumachers Erscheinen in diesem Rennen zu einer 150%-Irvine-Leistung fähig. Das wollte ich doch insgesamt unterstreichen, diese zentrale Bedeutung Schumachers für die anderen Fahrer, ob bewußt oder unbewußt. Einen solchen Überfahrer mit derartiger physischer und psychischer Präsenz hatte es nie zuvor gegeben! </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Dann müssen die anderen Fahrer alle sehr dumm gewesen sein, wenn sie, bloß weil er weg ist, alle wie'n Hühnerhaufen rumwuseln und keiner mehr was hinkriegt. Aber wie sagte ich bereits 833 mal: insgesamt nicht so hartes Fahrerfeld wie vorher... ach lassen wir das.

Jedenfalls: jeder, der richtig gut sein soll und in einem richtig guten Auto sitzt, nutzt so eine temporäre Abwesenheit von seinem WM-Hauptgegner eiskalt aus und gewinnt wenigstens vorzeitig. Darfst jetzt deine Schlüsse über Häkkinen ziehen.

Ach ja, nochwas... quasi das wichtigste:

Wir wollen jetzt mal nicht so tun, als ob Schumi vor seiner kurzzeitigen Abwesenheit meilenweit vorne war und alles niedergemäht hat und erst anschließend viele Fahrer während seiner Zwangspause punktemäßig rangekommen sind...

Es waren bereits unmittelbar vor silverstone99 (also nach magnycours99) viel zu viele Fahrer an ihm ran, die dort eigentlich "nichts zu suchen" hatten bzw. es ungewohnt war, dass sie dermaßen nahe an den beiden Haupt-WM-Konkurrenten waren:

1. HÄK 40 Punkte
2. MSC 32 Punkte
vor allem: 3. IRV 26 Punkte
VOR ALLEM: 4. FRE 23 Punkte

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von clixfix:
<strong>Wer selbst Sport gemacht hat, kennt diese psychologischen Effekte. Man denke auch nur, an die sagenhafte Wochenendleistung Hochenheim 1997 von G. Berger nach dem Tod seines Vaters - und das in der Benetton Gurke. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">a) 1996 war er ohne eine solche Tragödie exakt so gut wie 1997. Gab es da also auch einen "psychologischen Effekt" oder sowas? Oder war er schon immer ziemlich gut in Hockenheim (Sieg 1994, nur wegen Technikdefekt 1996 kein Sieg für Berger, wobei er genauso dominierend aufgetreten ist wie 1997, Sieg 1997)

b) Wetten der 1997er Jordan war die größere Gurke als der 1997er Benetton? Kudos an den Fahrer, der dennoch das hingekriegt hat, was er in dem gelben ************* hingekriegt hat und er unmittelbar hinter Berger liegend technisch verreckt ist.

*******e, aber ich bin wirklich unschlagbar.

donington93

Minardi
Beiträge: 34817
Registriert: Do Jan 11, 2001 1:01 am
Wohnort: phylosopher gefürchtet

Rennen, die in Erinnerung bleiben

Beitrag von Minardi » Mi Mai 09, 2012 9:17 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von donington93:
<strong>
Es waren bereits unmittelbar vor silverstone99 (also nach magnycours99) viel zu viele Fahrer an ihm ran, die dort eigentlich "nichts zu suchen" hatten bzw. es ungewohnt war, dass sie dermaßen nahe an den beiden Haupt-WM-Konkurrenten waren:

1. HÄK 40 Punkte
2. MSC 32 Punkte
vor allem: 3. IRV 26 Punkte
VOR ALLEM: 4. FRE 23 Punkte
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">99 is Frentzen ja auch über sich hinaus gewachsen, jeder der 99 gesehen hat, sieht ihn als heimlichen Weltmeister Bild

Aber manchmal gibt es so Saisons, wo alle nur durcheinander stolpern...2008 war z.B. auch so eine: Nach Alfonsos Flucht zu Renault mit dem Rohrkrepierer Kovalainen an der Seite und Räikkönnens beginnender Kein-Bock-mehr-Phase war es eigentlich a g'mahde Wies'n für Hamilton...und wer lag zur Saisonhalbzeit an der Spitze der WM-Tabelle? Kubica...wer war zunächst Weltmeister beim Fallen der Zielflagge in Brasilien? Massa...es war ein Jahr, wo die vermeintlichen Favoriten über ihre Füße stolperten und Underdogs das Zepter übernahmen: 7 Sieger aus 5 Teams, bis auf Force India und Super Aguri jedes Team mit mindestens einem Podestplatz (und hätte kimi in Monaco nicht geschlafen, wären es vielleicht auch bei Force India einer gewesen)...eine quirlig-herrliche Durcheinandersaison, genauso wie 1999 es war, mit vielen überraschenden Drehungen, Wendungen, Überraschungssiegern und plötzlichen Geheimmitfavoriten...2012 verspricht ähnlich zu werden Bild

Frank Williams
Beiträge: 88
Registriert: Fr Jun 01, 2012 1:01 am
Wohnort: Grove / Oxfordshire / UK
Kontaktdaten:

Rennen, die in Erinnerung bleiben

Beitrag von Frank Williams » Di Jun 05, 2012 7:30 pm

Die Zeit ohne Tankstopps und mit Turbomotoren war wahnsinnig g..l. Ich kann mich an ein Rennen erinnern in denen Prost vor und zurück, auf und ab gewippt ist damit noch ein bisschen Benzin aus dem Tank in den Motor gelangt. Oder ein Rennen in dem Senna(?) versucht hat den McLaren über die Ziellinie zu schieben. Das eine war glaub ich in Hockenheim und das andere Brasilien, aber welche Jahre ... ???

Unvergessen wie die beiden sich in der Suzuka Schikane 1989 (mit 3,5l Saugmotoren) zum Stehen brachten.

Das Regenrennen in Kanada 1989, ein Highlight: Thiery Boutson gewann im Williams Renault, das erste Jahr der Zusammenarbeit zwischen Williams und Renault. Die Kombination von Konstrukteur und Motorlieferant ist einfach Spitze Bild

Ach ja, Kanada: Jean Alesi im Ferrari 1995, ich liebte die V12 Motoren und dieses dunkle Rot, Blutrot. Da fällt mir der Hockenheimring 1994 ein: da gewann Gerhard Berger im Ferrari.

Ich wundere mich immer wieder warum mir aus den Weltmeisterjahren des MSC im Benetton die Ferrarisiege einfallen Bild

Das war auch gleichzeitig der Beweis das ich das Schreiben nicht Lernen muss. Aber in Zukunft wieder die gewohnte Kleinschreibung von mir ^^

keep racing

edit:

Spa 1966 - nicht live gesehen (da war ich ja noch Quark im Schaufenster), doch die Aufzeichnungen und das Make of zu Grand Prix zeigen da ein paar Ausschnitte. Das muss ein verrücktes Rennen gewesen sein. Die sind bei trockenem Wetter gestartet. In der ersten Runde begann es wohl zu regnen. Ein Ford GT ist als Kamerawagen mitgefahren. Auf F2 Wagen die für den Film gefahren sind befanden sich Kameras. Das hat super Aufnahmen gegeben. Viele Fahrer sind bei einsetzendem Regen in der ersten Runde ausgeschieden.

<small>[ 05.06.2012, 19:42: Beitrag editiert von: Frank Williams ]</small>

MaSTEr1
Beiträge: 644
Registriert: Fr Feb 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Rennen, die in Erinnerung bleiben

Beitrag von MaSTEr1 » Di Jun 05, 2012 9:29 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Frank Williams:
<strong> Die Zeit ohne Tankstopps und mit Turbomotoren war wahnsinnig g..l. Ich kann mich an ein Rennen erinnern in denen Prost vor und zurück, auf und ab gewippt ist damit noch ein bisschen Benzin aus dem Tank in den Motor gelangt. Oder ein Rennen in dem Senna(?) versucht hat den McLaren über die Ziellinie zu schieben. Das eine war glaub ich in Hockenheim und das andere Brasilien, aber welche Jahre ... ??? </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Hm, also ich weiß noch, dass Prost 1986 in Hockenheim die Karre über die Linie schieben wollte... ab Minute 3

Und das hin und her wippen war glaub ich in Imola 86, wo er die letzten Meter echt nur noch Schlangenlinie gefahren ist, um den letzten Tropfen aus dem Tank zu pressen...das Senna mal geschoben hat, weiß ich nicht mehr, nur das ihm in Silverstone 3 Jahre in Folge in der letzten Runde der Sprit ausging Bild

Frank Williams
Beiträge: 88
Registriert: Fr Jun 01, 2012 1:01 am
Wohnort: Grove / Oxfordshire / UK
Kontaktdaten:

Rennen, die in Erinnerung bleiben

Beitrag von Frank Williams » Di Jun 05, 2012 10:16 pm

ok, danke, da war ich noch so jung, das ich das nicht mehr auf die reihe bekomme Bild

MaSTEr1
Beiträge: 644
Registriert: Fr Feb 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Rennen, die in Erinnerung bleiben

Beitrag von MaSTEr1 » Di Jun 05, 2012 10:55 pm

Kein Problem, ich hab das alles auch nur aufgezeichnet gesehen, hat sich alles vor meiner Geburt abgespielt Bild

Gandalf83
Beiträge: 420
Registriert: Fr Feb 19, 2010 1:01 am

Rennen, die in Erinnerung bleiben

Beitrag von Gandalf83 » Mi Jun 06, 2012 11:19 am

Aus aktuellem Anlass: Kanada 1995

Der erste und einzige Sieg von Alesi, wenn auch etwas glücklich von Schumi geerbt. Dafür hatte er aber auch genug Pech in anderen Rennen, die er hätte gewinnen können (Monza 94+95).
Damals gab es diese unsägliche Bremsschikane auf der langen Geraden, inkl. Überholverbot(!) Das Rennen an sich war gar nicht mal so spektakulär, aber die Szenen nach der Zieldurchfahrt bleiben unvergessen. Alesi - der wegen verheulter Augen die Strecke ohnehin kaum noch sehen konnte - geht das Benzin aus und wird von Schumi nach Hause kutschiert, Fans stürmen die Strecke...(war übrigens nur auf Eurosport zu sehen, RTL zeigte lieber Werbung Bild ).

Benutzeravatar
Feldo
Beiträge: 20723
Registriert: Sa Feb 03, 2001 1:01 am
Wohnort: Mainhatten

Rennen, die in Erinnerung bleiben

Beitrag von Feldo » Do Jun 07, 2012 12:23 am

Alesi hatte obendrein an jenem 11. Juni 1995 seinen 31. Geburtstag. Was ein Geschenk...

Kann mich gut daran erinnern. Sehr emotionales Rennende. Selten habe ich einem Fahrer so den Sieg gegönnt und mich mit ihm gefreut...

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 31815
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Rennen, die in Erinnerung bleiben

Beitrag von Stefan P » Do Jun 07, 2012 12:50 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Feldo:
Alesi hatte obendrein an jenem 11. Juni 1995 seinen 31. Geburtstag. Was ein Geschenk...</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...von Schumacher...

humi87
Beiträge: 1986
Registriert: Sa Feb 18, 2006 1:01 am
Wohnort: gaspoltshofen

Rennen, die in Erinnerung bleiben

Beitrag von humi87 » Mo Jun 25, 2012 2:19 am

Also da fält mir das Rennen von 99 Nürburgring das Chaos Rennen das Herbert im Stewart gewann mit Trulli und Barrichello am Podium, der Ausfall von Badoer wo er weinte weil das seine Einzige Chance auf Punkte in seiner Karriere war. Der Boxenstop von Irvine mit einer Minute weil man den Hinter Reifen nicht da hatte und dann noch Gene der den Einzigen Punkt für Minardi 1999 holte.

Suzuka 2000 Schumachers erster Ferrari Titel und der erste FWM Titel seit 1979 für die Italiener

Melbourne 2002 der Chaos WM Start mit Webber auf Platz 5 im Minardi in den WM Punkten beim ersten Rennen. Und Salo als sechster mit dem ersten Punkt für Toyota

Brasilien 2007 als sich Räikkönen den Titel im letzten Rennen holen konnte

Brasilien 2008 wo Massa Leider den WM Titel in der letzten Kurve Verloren hatte. Der ewige WM der Herzen

Monza 2008 als Vettel Sensationel die Pole und den Sieg am Regen Wochenende holen konnte und das im Toro Rosso

Melbourne 2009 als Brawn GP allen um die Ohren fuhr

Abu Dahbi 2010 als Vettel Weltmeister wurde Bild

apriliacube
Beiträge: 31
Registriert: Mi Apr 04, 2012 1:01 am
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Rennen, die in Erinnerung bleiben

Beitrag von apriliacube » Di Jun 26, 2012 8:12 am

Werde nie Portugal 1984 vergessen, als Lauda (ich war damals Lauda-Fan) mit 0,5 Punkten Vorsprung WM wurde.
War das erste Mal bei meinen damaligen Schwiegereltern und interssierte mich nur für das Rennen. Ich meine, Helmut G. Müller ? Auf erstem Programm ? Live ? Oder nur Sportschau ? Weiß ich nicht mehr.
Habe aber keinen guten Eindruck bei den Eltern meiner Freundin hionterlassen. Kam auch nur noch ein Besuch dazu......

Und dann Monaco 92 ! Mansell hinter Senna, quasi doppelt so schnell. Nur vorbei kam er nicht......
Und ich war einer Herzattacke nahe (den Senna mocht ich nicht, damals)
Wobei das Monaco Highlight ja eigentlich das legendäre Bellof Rennen gewesen sein muss. Nur gesehen habe ich das leider nie.......

VolvoC70T5
Beiträge: 134
Registriert: So Jul 10, 2011 1:01 am
Wohnort: Schweiz

Rennen, die in Erinnerung bleiben

Beitrag von VolvoC70T5 » Di Jun 26, 2012 4:41 pm

GP in Spielberg 1999

Coulthard gibt dem Mika einen Schubser . Die Gesichter in der Box von Mclaren vergesse ich nie..
Geniale Strategie von Brawn ,geniales Rennen vom Crazy Eddie

Benutzeravatar
Jupiterson
Beiträge: 15719
Registriert: Di Aug 13, 2002 1:01 am
Wohnort: Jeder Golfplatz

Rennen, die in Erinnerung bleiben

Beitrag von Jupiterson » Mo Jul 02, 2012 4:30 pm

In Erinnerung wird mir bleiben:
• die TV-s/w des Rennens vom Montjuich Park in Barcelona (mit H. Prüller)
GP von Las Vegas 1982
an das Rennen mit dem Staubauger
Monza 84
Wer liebt, der schiebt
So spannend "MUSS" eine WM enden!
Monaco @ its best
RBR-"Tragödie" begann
• An das Qualy in Jerez 97: "Wer hat da an der Uhr gedreht …" HHF, VIL und MSC "even par" … und dann das
• 1. Mai 1994 Bild und • Riccardo Paletti in Montreal

Scuderia MSC
Beiträge: 588
Registriert: So Aug 28, 2011 1:01 am

Rennen, die in Erinnerung bleiben

Beitrag von Scuderia MSC » Di Jul 03, 2012 4:59 pm

Der erste Link ist falsch? Oder der 2.?

Benutzeravatar
Jupiterson
Beiträge: 15719
Registriert: Di Aug 13, 2002 1:01 am
Wohnort: Jeder Golfplatz

Rennen, die in Erinnerung bleiben

Beitrag von Jupiterson » Mi Jul 04, 2012 1:26 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Scuderia MSC:
<strong> Der erste Link ist falsch? Oder der 2.? </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Nochmal: Das ist der Richtige, Vegas 82.

Antworten