Hülkenberg in Monza 2010

Diskutieren Sie über Rennen, Fahrer, Autos, Ereignisse usw., die etwas mit der Geschichte der Formel 1 zu tun haben.
Antworten
LutzF1
Beiträge: 292
Registriert: Mi Jun 22, 2005 1:01 am
Kontaktdaten:

Hülkenberg in Monza 2010

Beitrag von LutzF1 » Sa Jan 21, 2012 2:03 pm

Ich habe folgende Frage: Was ist in Monza 2010 vorgefallen, weswegen man heute noch immer angefressen bezüglich Nico Hülkenberg sein könnte?

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original von hier:
<strong>&#8594;dieser schmollende Bengel mit der grossen Klappe wieder als Stammfahrer in der Formel 1. Hoffentlich bügelt ihn sein Teamkollege.

&#8594; Zustimmung. Monza2010 hat mir gereicht! Das war erbärmlich..

&#8594; wieso? was war denn da?

&#8594; Oha, da hat jemand aber ein kurzes Gedächtnis. [...] Und was Monza 2010 angeht: natürlich war das daneben. Aber so lange er schnell ist... man kann ja von Leuten wie Schumacher und Hamilton auch nicht behaupten, dass sie immer fair gefahren sein...

&#8594; Kann mal bitte jemand erläutern, was da in Monza 2010 gewesen ist?

&#8594; Wieso? Er hat doch recht.</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Vielen Dank für das "Licht-ins-Dunkel-Bringen". Bild

Helldriver
Beiträge: 4179
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Hülkenberg in Monza 2010

Beitrag von Helldriver » Sa Jan 21, 2012 2:49 pm

Da hatte er Webber mehrmals ziemlich hart blockiert und auch über die Schikanen abgekürzt.
Nach dem Rennen zeigte er keinerlei Einsicht und gab sich Zufrieden.

1502
Beiträge: 14703
Registriert: Do Aug 01, 2002 1:01 am
Wohnort: Genörgel über den "Kern des Problems" gelangweilt

Hülkenberg in Monza 2010

Beitrag von 1502 » Sa Jan 21, 2012 3:35 pm

Was hätte er auch einsehen sollen, wenn nicht mal die Rennkommissare, die den meisten hier doch viel zu restriktiv vorgehen, keinen Regelverstoß erkannt haben? Unterm Strich ist er ein gutes Rennen gefahren und hat wichtige Punkte für Williams geholt, lag vor Teamkollege Barrichello, der in der Vergangenheit in Monza immer hervorragend zurecht kam.

@LutzF1

Hülkenbergs Rennen hatte einen gewissen "Beigeschmack", weil er beim Versuch, sich gegen Webber zu verteidigen, mehrmals die erste Schikane abkürzen musste. Das hat zu Diskussionen geführt, denn klar ist, wer durch Abkürzen eine Position gewinnt, muss diese zurückgeben. Aber wie sieht es im Verteidigungsfall aus? Er war ja ohnehin vor Webber, hatte andererseits aber durch das Abkürzen sicher einen Vorteil, und wer weiß, vielleicht hätte Webber sonst überholen können.
Letztendlich war es sicher nichts, was einen Fahrer in irgendeiner Hinsicht disqualifiziert. Es liegt in der Natur eines Rennfahrers, eine Position nicht herzugeben, ohne ans absolute Limit zu gehen. Dass man sich dabei mal verbremst und eine Schikane auslassen muss, kann leicht passieren. Es sollte nicht mehrmals hintereinander passieren, und deshalb kann man darüber diskutieren, ob Hülkenberg von manch anderem Rennsteward nach dem dritten Abkürzen (so oft ist es, glaube ich, insgesamt passiert) vielleicht eine Drive-Through-Penalty bekommen hätte. Wie sie schon viele Fahrer für ähnlich schwere "Vergehen" bekommen haben. "Erbärmlich" ist wohl eher, wenn das als Aufhänger herhalten muss, um Hülkenberg zu dissen.

dirtySecond
Beiträge: 2802
Registriert: Mo Mai 02, 2011 1:01 am
Wohnort: Frankfurt am Main

Hülkenberg in Monza 2010

Beitrag von dirtySecond » Sa Jan 21, 2012 3:43 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von 1502:
<strong>
Hülkenbergs Rennen hatte einen gewissen "Beigeschmack", weil er beim Versuch, sich gegen Webber zu verteidigen, mehrmals die erste Schikane abkürzen musste.</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Wenn exakt 1 Jahr später an selber Stelle bei Schumacher vs. Hamilton ernsthaft eine Strafe für den abdrängenden und blockierenden MSC gefordert wird, was denkst du wie die Diskussion ausgeartet wäre, wenn Schumi anstatt Hülkenberg im Williams gefahren wäre?

War in jedem Fall bestrafungswürdig, aber kommende Saison hat er ja Zeit, sich erneut zu beweisen. Bild

1502
Beiträge: 14703
Registriert: Do Aug 01, 2002 1:01 am
Wohnort: Genörgel über den "Kern des Problems" gelangweilt

Hülkenberg in Monza 2010

Beitrag von 1502 » Sa Jan 21, 2012 4:15 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von dirtySecond:
<strong> Wenn exakt 1 Jahr später an selber Stelle bei Schumacher vs. Hamilton ernsthaft eine Strafe für den abdrängenden und blockierenden MSC gefordert wird, was denkst du wie die Diskussion ausgeartet wäre, wenn Schumi anstatt Hülkenberg im Williams gefahren wäre?

</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Die üblichen Verdächtigen hätten sich wieder zum Horst gemacht, aber dafür kann Hülkenberg ja nichts.

Helldriver
Beiträge: 4179
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Hülkenberg in Monza 2010

Beitrag von Helldriver » Sa Jan 21, 2012 6:24 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">"Erbärmlich" ist wohl eher, wenn das als Aufhänger herhalten muss, um Hülkenberg zu dissen.
</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Ach was, schlimmer ist es doch, wenn ein Fahrer komplett grundlos "gedisst" wird.
Wenn man jemanden nicht mag, wird halt abgeledert was das Zeug hält. Bild

Der soll mit dem Pianomann ab nach Hause zu Mama ne Capri-Sonne trinken und ein paar Katjes essen. Bild

LutzF1
Beiträge: 292
Registriert: Mi Jun 22, 2005 1:01 am
Kontaktdaten:

Hülkenberg in Monza 2010

Beitrag von LutzF1 » Di Feb 07, 2012 9:47 pm

Recht herzlichen Dank für all die Antworten. Bild

Ich habe mir die entsprechende Szene jetzt auch mal angeschaut und muss sagen: Es war wirklich ein Manöver hart an der Grenze dabei, aber das war dann doch nicht sooooo außergewöhnlich und erst recht nicht bösartig.

Antworten