Nelson Piquet ? ... wer ist das denn ?

Diskutieren Sie über Rennen, Fahrer, Autos, Ereignisse usw., die etwas mit der Geschichte der Formel 1 zu tun haben.
Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 31809
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Nelson Piquet ? ... wer ist das denn ?

Beitrag von Stefan P » Di Mär 30, 2004 3:44 pm

<blockquote><font size="1" face="Verdana">Zitat:</font><hr>Original erstellt von vanRossem:
<strong>...Frag mal nach bei Stappert.Was Piquet dort geleistet hat,hat Senna nie leisten und erleiden müssen....Seine grösste leistung ist die arbeit am BMW Turbo ... </strong><hr></blockquote>
...dazu paßt eine Anektote von "Nockenpaule" Rosche, anläßlich dessen 70. Geburtstag.
Montreal 1982, Piquet führt 10 Runden vor Schluß und Stappert macht sich in die Hose vor Nervosität und Angst ob der Wage halten würde:
PR: Wos san's den so nervös, Herr Stappert?
DS: Sie sind gut, wenn wir vor 30 Runden ausgefallen wären, wär's nicht so schlimm gewesen, aber jetzt, so kurz vor Schluß, wenn jetzt was bricht?
PR:Was soll denn brechen, es is ja alles aus Eisen

Bild

Ach ja, aus MSa Nr.14

[ 30.03.2004: Beitrag editiert von: Stefan P ]</p>

vanRossem
Beiträge: 7121
Registriert: Mo Dez 03, 2001 1:01 am
Wohnort: Steueroase

Nelson Piquet ? ... wer ist das denn ?

Beitrag von vanRossem » Di Mär 30, 2004 4:34 pm

Hehe das Holiday auf Prost nix kommen lässt ist schon putzig,nur solltest Du mal deine trüben Quellen wechseln.Anscheinend bist Du noch zu jung um die zeit selbst erlebt zu haben,sonst wüsstest Du ,dass Prost 1982 den Verdacht hatte,dass sein Techniker aus dem Vorjahr Larrousse bei ihm in den Verdacht kam intensiver mit Arnoux zu arbeiten.
In Zandvoort spannt er Arnoux den Chefmechaniker und einen weiteren Mechaniker aus.
Niki Lauda:"Prost kriegt alles,das beste Material,die neuesten Tricks-Arnoux der arme Hund kriegt nix.In le Castellet bekommt Prost zum ersten Mal Carbonbremsen und eine hydropneumatische Radaufhängungskorrektur - trotzdem holt Arnoux Pole.
Arnoux fährt ab da ohne Belastung,weil er schon von Ferrari ein Angebot angenommen hat.
Prost:"Ab jetzt muss Renault entscheiden:Arnoux oder ich" Da wusste er noch nicht,dass Arnoux schon bei Ferrari war.
Am 20.August unterschreibt Prost einen néuen Vertrag."Als Nr.1 Pilot,er wollte so eine Situation nicht noch mal erleben." G.Larrousse


Aber das sind natürlich alles Märchen Bild

@Stefan : Da gabs noch mal ne Story,als piquet verkleidet in eine Pressekonferenz von Massell ging und ihm ne total blöde Frage stellte.Und Mansell unter dem Gelächter der Presseleute nach Worten rang ohne Piquet erkannt zu haben.Muss mal schauen.

[ 30.03.2004: Beitrag editiert von: vanRossem ]</p>

holiday
Beiträge: 6267
Registriert: Di Apr 17, 2001 1:01 am

Nelson Piquet ? ... wer ist das denn ?

Beitrag von holiday » Di Mär 30, 2004 4:45 pm

Das Niki-Zitat hört sich an wie vom senilen Prüller mit seiner GP-Story. Stimmts? Der macht seit 2 Jahrzehnten nichts anderes als unzusammenhängende Anekdoten zwischen zwei Pappdeckel zu pappen und es gibt sogar Leute, die das für ein Buch halten und kaufen. Bild

Leider ist mein gesamtes Archiv vor zwei Wochen in einem Festplatten-Inferno sondergleichen aufgegangen (Gott, möge seiner Seele gnädig sein, schnief), also kann ich nicht mit Quellenangaben (echten jetztmal) kontern, denn der Fall an sich kommt mir zum ersten Mal zu Ohren.

Belassen wir es aufs erste dabei.

[ 30.03.2004: Beitrag editiert von: holiday ]</p>

The Door
Beiträge: 2051
Registriert: Sa Apr 13, 2002 1:01 am
Wohnort: (A) Klosterneuburg, nahe Wien
Kontaktdaten:

Nelson Piquet ? ... wer ist das denn ?

Beitrag von The Door » Di Mär 30, 2004 8:16 pm

Ich liebe Nelson Piquet.

Sein Überholdrift in der ersten Kurve am Hungaroring gegen Senna 1986 ist für mich das genialste Überholmanöver, das ich jemals gesehen habe. Ich behaupte dies ohne die geringste Unsicherheit.

[ 30.03.2004: Beitrag editiert von: The Door ]</p>

Berge_von_Grips
Beiträge: 3208
Registriert: Sa Apr 19, 2003 1:01 am
Wohnort: Grips

Nelson Piquet ? ... wer ist das denn ?

Beitrag von Berge_von_Grips » Di Mär 30, 2004 8:49 pm

Stimmt, über Piquet redet man heute vergleichsweise wenig. Mal ein wackeliger Erklärungsversuch:

- Piquet ist am Ende seiner F1-Karriere von Schumi recht deftig gebügelt worden.

- Er war ein kleiner Intrigant, der zu Mansell und Senna ein miserables Verhältnis hatte. Abseits der Rennstrecke war er immer für einen Spruch gut, der den Gegner/Teamkollegen unterhalb der Gürtellinie treffen sollte. Bei den Fans in Europa war er nie so beliebt wie z. B. ein Mansell.

- Nach seinem Ausstieg aus der Formel 1 ist er weg aus Europa. Aus den Augen, aus dem Sinn. Bei Prost oder Mansell war das anders. Und Senna ist eh zur Legende geworden.

Man wird sicher wieder mehr und öfter an Piquets früheren Erfolge erinnern, wenn Sohnemann Nelinho es in die Formel 1 schaffen sollte.

holiday
Beiträge: 6267
Registriert: Di Apr 17, 2001 1:01 am

Nelson Piquet ? ... wer ist das denn ?

Beitrag von holiday » Di Mär 30, 2004 11:20 pm

<blockquote><font size="1" face="Verdana">Zitat:</font><hr>Original erstellt von The Door:
Ich liebe Nelson Piquet. <hr></blockquote>

Hm.

Hmm.

Hmmm.

Ich fürchte für derartige Erklärungen hat sich der andere brasilianische 3x Weltmeister besser geeignet als der Womanizer aus Rio. Bild Bild

pans
Beiträge: 8351
Registriert: Do Aug 03, 2000 1:01 am
Wohnort: Nähe Heidelberg

Nelson Piquet ? ... wer ist das denn ?

Beitrag von pans » Mi Mär 31, 2004 12:19 am

Ich fand Piquet spitze und finde es sehr schade und unfair, daß er meist unter den Tisch gekehrt wird - ebenso ärgert es mich, daß er durch Schumacher`s gute Leistungen als Benetton-Teamkollege hier zum Beispiel als Lusche verschrien wurde...! Bild

Keep racing
Pans

holiday
Beiträge: 6267
Registriert: Di Apr 17, 2001 1:01 am

Nelson Piquet ? ... wer ist das denn ?

Beitrag von holiday » Mi Mär 31, 2004 12:23 am

<blockquote><font size="1" face="Verdana">Zitat:</font><hr>Original erstellt von vanRossem:
Übrigens liess sich Prost damals schon offiziell 1983 einen Nr.1 Vertrag geben,nachdem er mit Arnoux im Jahr 82 extreme Schwierigkeiten hatte,obwohl er von Renault das bessere Material bekam. Bild <hr></blockquote>

Du kannst labern! Bild

Arnoux hat im Frankreich GP sein Wort gebrochen und dass Prost danach (vermutlich) das bessere Material bekam, hat damit zu tun, dass ER die ganze Saison um die WM fuhr, während Arnoux nur ein paar Pünktchen aufm Konto hatte. Was kommt als nächstes? McLaren hätte 2003 nicht auf Kimi, sondern auf Coulthard setzen dürfen, damit solche Koryphäen wie van Rossem sich zwei Jahrzehnte nicht über "Ungleichbehandlung" beschweren können? Bild

[ 30.03.2004: Beitrag editiert von: holiday ]</p>

Magic
Beiträge: 8546
Registriert: Fr Aug 24, 2001 1:01 am

Nelson Piquet ? ... wer ist das denn ?

Beitrag von Magic » Mi Mär 31, 2004 12:39 am

Also Prost hat meines Wissens nach 1982 die ersten zwei Rennen gewonnen, und danach in den nächsten 8 Rennen keinen einzigen Punkt geholt. Am Ende der Saison hatte er gerade mal 6 Punkte mehr als Arnoux auf seinem Konto. Dass er trotzdem noch bis Monza um die WM mitkämpfen durfte war vor allem wegen des Pechs von Ferrari gleich zwei Fahrer während der Saison verloren zu haben zuzuschreiben.

Magic

holiday
Beiträge: 6267
Registriert: Di Apr 17, 2001 1:01 am

Nelson Piquet ? ... wer ist das denn ?

Beitrag von holiday » Mi Mär 31, 2004 12:54 am

<blockquote><font size="1" face="Verdana">Zitat:</font><hr>Original erstellt von Magic:
Also Prost hat meines Wissens nach 1982 die ersten zwei Rennen gewonnen, und danach in den nächsten 8 Rennen keinen einzigen Punkt geholt. Am Ende der Saison hatte er gerade mal 6 Punkte mehr als Arnoux auf seinem Konto. <hr></blockquote>

WM-Stand vor dem GP Frankreich 1982 (11. von 16 Rennen):

Prost 19 Punkte
Arnoux 4 Punkte

Deshalb versprach Arnoux auch vor dem Rennen Prost vorbeilassen, um die WM-Chancen von Renault zu wahren. Schade bloss, dass er während des Rennens plötzlich unter Alzheimer litt. Heute würde sowas sowieso mit einer schnöden Teamorder geregelt, aber damals waren es eben andere Zeiten.


<blockquote><font size="1" face="Verdana">Zitat:</font><hr>
Dass er trotzdem noch bis Monza um die WM mitkämpfen durfte war vor allem wegen des Pechs von Ferrari gleich zwei Fahrer während der Saison verloren zu haben zuzuschreiben.
<hr></blockquote>

Dass gilt genauso für allen anderen Mitkonkurrenten, namentlich den späteren WM Rosberg und Watson.

Magic
Beiträge: 8546
Registriert: Fr Aug 24, 2001 1:01 am

Nelson Piquet ? ... wer ist das denn ?

Beitrag von Magic » Do Apr 01, 2004 12:50 am

Wenigstens musste sich der andere 3fach WM aus Brasilien nicht schämen eine Piepsstimme wie Daniel Küblböck zu haben. Von der femininen Möchte-gern Boxeinlage Piquets gegen Salazar in Hockenheim 1982 ganz zu schweigen. Irvine lag in Suzuka 1993 zumindest auf dem Boden Bild

Na hoffentlich ist Sohnemann Nelsinho aus etwas anderem Holz geschnitzt als der Vater. Bei einer holländischen Mutter besteht zumindest etwas Hoffnung Bild

Magic

MichelinMännchen
Beiträge: 3854
Registriert: Mi Apr 11, 2001 1:01 am
Wohnort: Rothaus-Zone

Nelson Piquet ? ... wer ist das denn ?

Beitrag von MichelinMännchen » Do Nov 10, 2011 8:50 pm

Hab in letzter Zeit noch mal sporadisch zu älterer F1-Lektüre gegriffen.

Bezgl. Piquet berichtet Steve Matchett (ehem. Crewmitglied bei Benetton), dass NP im Cockpit gerne gefurzt hat, wenn ein Mechaniker grad mit dem Kopf in der Nähe seine Schoßes manche Einstellungen im Fußraumbereich vornehmen musste.

Diese unheimlich wichtige Information wollte ich niemanden vorenthalten...

donington93
Beiträge: 7066
Registriert: Fr Feb 02, 2001 1:01 am

Nelson Piquet ? ... wer ist das denn ?

Beitrag von donington93 » Do Nov 10, 2011 11:59 pm

Furzen, rülpsen...

Ansonsten aus "F1 Racing August 2011", Seite 48 (eine Ausgabe, in der Leser Mansell Fragen gestellt haben, und hier sind zwei Fragen, die (auch) mit Piquet zu tun haben):

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Who was your toughest opponent?
Garry Robinson, UK

Senna was the toughest on the track. Piquet was half-tough on the track and pretty tough off it. And Prost was very tough off the track with the political stuff, but less tough on it.

How big a pain in the arse was Nelson Piquet as a team-mate?
Andy Pugh, UK

Absolutely huge. The thing that's so sad is that Nelson can be such a nice guy. What saddens me most is that in the last few years he's admitted he deliberately attacked my wife and my kids verbally because he knew he couldn't get to me on the circuit: he was trying the mental game off it, instead. I think that's lowering standards, but he never got to me. I threatened to rearrange certain parts of his anatomy at times, so we have a full understanding of how far he could go. But he was a pain in the arse.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">donington93

MichelinMännchen
Beiträge: 3854
Registriert: Mi Apr 11, 2001 1:01 am
Wohnort: Rothaus-Zone

Nelson Piquet ? ... wer ist das denn ?

Beitrag von MichelinMännchen » Fr Nov 11, 2011 1:14 am

Jaja der arme Nigel.

Naja, dafür durfte er dann das Wissen aus dem armen Leid, was ihm mit Prost und Piquet widerfahren war, übernehmen und an Patrese austesten...

Schade, dass er nicht noch Senna als Teamkollegen hatte. Ich wette, dann wären es gleich drei schlimme Schurken gewesen, die ihn schlimm behandelt hätten.

holiday
Beiträge: 6267
Registriert: Di Apr 17, 2001 1:01 am

Nelson Piquet ? ... wer ist das denn ?

Beitrag von holiday » Fr Nov 11, 2011 9:41 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von MichelinMännchen:
Diese unheimlich wichtige Information wollte ich niemanden vorenthalten... </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Wirklich weltbewegend, aber wenigstens nicht so vorhersehbar wie die Nekrophilie eines gewissen anderen Benutzers... Bild

donington93
Beiträge: 7066
Registriert: Fr Feb 02, 2001 1:01 am

Nelson Piquet ? ... wer ist das denn ?

Beitrag von donington93 » Fr Nov 11, 2011 9:46 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von MichelinMännchen:
<strong> Jaja der arme Nigel.

Naja, dafür durfte er dann das Wissen aus dem armen Leid, was ihm mit Prost und Piquet widerfahren war, übernehmen und an Patrese austesten... </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Nicht nur an ihm wie man hört...

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">In der Formel-1-Saison 1980 waren Mario Andretti und Nigel Mansell bei Lotus kurze Zeit Teamkollegen, auf diese Zeit hätte Andretti jedoch ebenso liebend gern verzichtet wie auf die gemeinsame Zeit 1993, als man in der ChampCar-Serie als Teamkollegen an den Start ging, wie er in einem Interview mit dem Fachmagazin 'F1Racing' erklärte.

Als Formel-1-Weltmeister der Formel-1-Saison 1992 war Mansell natürlich der Star in der Serie und Veteran Mario Andretti musste sich hinten anstellen und wurde im Newman/Haas-Team an zweiter Stelle gestellt. Mansell gewann den Titel auf Anhieb, doch im Jahr darauf lief es nicht mehr, da das Auto nicht konkurrenzfähig war, was zu immer mehr Auseinandersetzungen mit Andretti auf der Strecke führte.

"Wenn Ronnie Peterson mein bester Teamkollege war, den ich jemals hatte, dann war Nigel Mansell mein schlimmster", so Andretti. "Er war ein Manipulator. Er bekam immer das, was er wollte - ungeteilte Aufmerksamkeit und besseres Material."

"Ich kann ihm nicht die Schuld daran geben, dass er das Team um sich - und nur um sich - herum geschart hat, aber wenn für ihn irgendetwas schief gelaufen ist, dann musste dafür das Team Prügel einstecken. Das war so falsch. Er war derart ungnädig. Ich hatte vor ihm als Fahrer viel Respekt, aber nicht als Mensch."
</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Quelle

Hmmm, waren dann wohl alles Säue...

Andererseits muss man sich fragen, ob es ein "Gegenbeispiel" gibt, also ob einer dieser Fahrer (Senna, Prost, Mansell, Piquet) auch mal einen Teamkollegen über mehrere Jahre hatte, der sehr freundschaftlich mit ihnen verbunden war. Und da sticht das freundschaftliche Verhältnis Berger (was Senna angeht) anscheinend irgendwie raus.

donington93

holiday
Beiträge: 6267
Registriert: Di Apr 17, 2001 1:01 am

Nelson Piquet ? ... wer ist das denn ?

Beitrag von holiday » Fr Nov 11, 2011 7:20 pm

Bei AS und GB, denke ich, stand letztlich die sexuelle Orientierung im Wege. Berger mochte Frauen sehr. Ich denke da etwa an die Besenkammergeschichte, später von Boris kopiert. Bild

AP und Alesi waren sehr eng befreundet, bis es 2001 zum Bruch kam. Mit Keke, Lauda und Stefan Johansson verstand er sich auch sehr gut. Bei Lauda mehr in dem Sinne, daß die beiden intelligentesten Piloten der f1 wußten, was im Konkurrenzkampf zu tun und was zu vermeiden ist. Eigentlich kam der Professor mit fast allen Teamkollegen klar, außer denen mit Komplexen.

Scuderia MSC
Beiträge: 588
Registriert: So Aug 28, 2011 1:01 am

Nelson Piquet ? ... wer ist das denn ?

Beitrag von Scuderia MSC » Sa Nov 12, 2011 6:09 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Cobra:
<strong> Nelson Piquet ? ... wer ist das denn ? </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Das ist ein Rennfahrer Bild

Mumins
Beiträge: 2442
Registriert: So Sep 11, 2005 1:01 am
Wohnort: Siegsdorf

Nelson Piquet ? ... wer ist das denn ?

Beitrag von Mumins » Sa Nov 12, 2011 6:12 pm

Der Berger wurde nicht umsonst in Rennfahrerkreisen "Der geile Gerhard" genannt.

donington93
Beiträge: 7066
Registriert: Fr Feb 02, 2001 1:01 am

Nelson Piquet ? ... wer ist das denn ?

Beitrag von donington93 » Do Nov 17, 2011 4:11 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von holiday:
<strong> Bei AS und GB, denke ich, stand letztlich die sexuelle Orientierung im Wege. Berger mochte Frauen sehr. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv"></strong>

Was Frauen anging, hatte Senna natürlich genau wie in der F1 höhere Ansprüche als alle anderen und deshalb machte er Frauen klar, die keine häßlichen 08/15-Schnaken waren, sondern solche, die als "The Body" weltberühmt und heißbegehrt waren (siehe adelaide91-Wochenende).

Da aber fast alle Frauen neben so einem Exemplar wie Elle-"The-Body"-MacPherson regelrecht wie Kerle aussehen, bringst du vielleicht so einiges durcheinander, was 'ne Frau ist und was nicht.

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von holiday:
<strong>AP und Alesi waren sehr eng befreundet, bis es 2001 zum Bruch kam.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv"></strong>

Hoffentlich lag es nicht an der Anekdote, die Alesi vor kurzem (in der "20-Jahre-Schumi"-Ausgabe der F1Racing) erzählte. Du pochst ja (zu unrecht) darauf, dass es die "French Connection" zwisch PRO und BAL nicht gab. Egal, an anderer Stelle bringe ich die Anekdote vielleicht mal, wenn Interesse besteht. Dann kommt sofort zutage, dass Balestre für Prost sogar die ****** aus der ****** ****** würde.

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von holiday:
<strong>Mit Keke, Lauda und Stefan Johansson verstand er sich auch sehr gut.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv"></strong>

Wie kann man sich auch nicht mit denen verstehen, die man ganz easy fahrerisch bügeln kann:

Bereits Senna als Grünschnabel konnte das ja:

- Lauda? Lächerlich. Senna ließ ihn sofort auf Anhieb wie'n Fahranfänger aussehen bei zum ersten mal gleichem Material zwischen den beiden.

- Keke? Senna setzte sich zum ersten mal 1983 zu F1-Testzwecken in den Williams und schon fuhr er schneller auf jener Strecke als je einer der damaligen Williams-Fahrer es je geschafft hätte.

- Und Stefan Johansson? Der war auch mal Sennas F1-Teamkollege bei Toleman. Du willst nicht wirklich wissen, um wieviel er ihn im Qualifying (1 Sekunde in estoril84) und im Rennen distanziert hat (nicht mehr meßbar, soweit weg war Johansson in estoril84 im Zielstrich hinter Senna, der sogar mit den beiden unschlagbaren McLarens auf'm Podium mitfeierte).

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von holiday:
<strong>Bei Lauda mehr in dem Sinne, daß die beiden intelligentesten Piloten der f1 wußten, was im Konkurrenzkampf zu tun und was zu vermeiden ist.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv"></strong>

Intelligentesten?

1. Wie intelligent kann jemand sein, dessen hochgepriesene "Kalkulationsfähigkeit" erschöpft ist, sobald es um das stupide Punkteaddieren hinausgeht? 1988 hat uns bewiesen, dass er es zumindest in dem Punkt nicht sein kann. Intelligent.

2. Lauda ist nicht hauptsächlich wegen seiner Intelligenz "Mythos" oder "Legende", sondern wegen seiner Barbecue-Veranstaltung auf'm Nürburgring seinerzeit 1976. Also wegen genau so einer Art tragischer Begebenheit, die du anderen "vorwirfst", weshalb sie zum "Mythos" oder zur "Legende" verklärt werden. Lauda hatte jedoch das Glück, dass ihm nicht wegen unfaßbaren Pechs, eine wichtige Schlagader die Blutzufuhr zum Gehirn zerschredderte, sondern dass er "nur" Verbrennungen hatte und er als verbrannter Quasimodo comebacken und weiterfahren konnte.

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von holiday:
<strong>Eigentlich kam der Professor mit fast allen Teamkollegen klar, außer denen mit Komplexen. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Außer denen, die nicht sofort zur Seite sprangen meinst du (siehe: lecastellet82, estoril90). Deckt sich erschreckenderweise mit den Namen, mit denen er nicht klar kam.

donington93

MichelinMännchen
Beiträge: 3854
Registriert: Mi Apr 11, 2001 1:01 am
Wohnort: Rothaus-Zone

Nelson Piquet ? ... wer ist das denn ?

Beitrag von MichelinMännchen » Do Nov 17, 2011 4:32 pm

Du weißt schon, dass du Jemanden antwortest, der sich hier abgemeldet hat und dir daher keine Replik mehr liefern wird?

Benutzeravatar
Feldo
Beiträge: 20715
Registriert: Sa Feb 03, 2001 1:01 am
Wohnort: Mainhatten

Nelson Piquet ? ... wer ist das denn ?

Beitrag von Feldo » Do Nov 17, 2011 5:32 pm

Gerade deswegen schreibt er - auf die Weise hat er mal das letzte Wort. Bild

MichelinMännchen
Beiträge: 3854
Registriert: Mi Apr 11, 2001 1:01 am
Wohnort: Rothaus-Zone

Nelson Piquet ? ... wer ist das denn ?

Beitrag von MichelinMännchen » Sa Nov 19, 2011 6:55 pm

Kleine Geschichte um Lug und Trug in den frühen 80ern (betraf allerdings nicht nur Brabham/Piquet...):


Brabham built heavyweight components which were added to the cars when the weighing machine beckoned. Herbie Blash told me, while we were both in the waiting room of Max's office in London, each waiting to see him, "We were entertaining David Yorke, who had been Vanwall's team manager in the Fifties. He saw a couple of our men struggling with a rear wing assembly and commented how heavy it seemed to be. We couldn't give the game away, even to a guest, so I said, 'We're having traction problems, coming out of corners, so we need extra weight at the back.'"

The best of the underweight scams was told me by Alistair Caldwell: "Like other teams, we had been running underweight during qualifying and it had become an open secret. We arrived for the 1981 Argentine GP and the organisers told us that every car would be weighed every time it came into the pits. Any car which stopped out on the circuit would be impounded by marshals and, afterwards, would be escorted back to the pits to be weighed.

"We sent Nelson Piquet out, underweight. Nelson set pole and then his brakes failed. That was part of the script and the place for brake failure was prearranged. I got into a van with some of the mechanics and drove out to him. Sure enough, marshals were guarding the car. We got chatting, the it occurred to me that maybe we could sort out the problem by bleeding the brakes. That way, Nelson could get back to the pits, be weighed, and perhaps go out again.

"We asked the marshals politely if we could try that. They said it was no problem so off came the front and rear bodywork and a mechanic pumped the brake pedal while pouring in brake fluid. He went too far and we heard the sound of air being pumped - all according to plan.

"I threw a wobbler at the guy who was only a youngster. He was so surprised at the extent of my fury, even though he'd been expecting it, that he burst into tears. The marshals and the other mechanics were shocked and started to remonstrate with me. 'Hey, the kid doesn't deserve that', that sort of thing. I had all the marshals and mechanics at me, except for the guy disappearing over the barrier with the rear bodywork.

"At the end of the session, the car came in to be weighed when I noticed the rear bodywork was missing. With the new rear bodywork in place, two mechanics struggled under the weight, the car was suddenly legal."

Who was the owner of Brabham at the time? Bernie Ecclestone. Who was Brabham's Chief Mechanic? Charlie Whiting.

donington93
Beiträge: 7066
Registriert: Fr Feb 02, 2001 1:01 am

Nelson Piquet ? ... wer ist das denn ?

Beitrag von donington93 » Do Dez 08, 2011 8:27 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von MichelinMännchen:
<strong> Du weißt schon, dass du Jemanden antwortest, der sich hier abgemeldet hat und dir daher keine Replik mehr liefern wird? </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Was ist das denn jetzt? Also ob sonst immer nur die antworten würden, die man zitiert und all die anderen antworten nicht...

donington93

MattMurdog
Beiträge: 11738
Registriert: Di Mai 29, 2007 1:01 am
Wohnort: WLEN begeistert

Nelson Piquet ? ... wer ist das denn ?

Beitrag von MattMurdog » Do Dez 08, 2011 10:02 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von donington93:
<strong> 1. Wie intelligent kann jemand sein, dessen hochgepriesene "Kalkulationsfähigkeit" erschöpft ist, sobald es um das stupide Punkteaddieren hinausgeht? </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Gute Frage und auch vom Richtigen. Bild
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von donington93:
<strong> Lauda ist nicht hauptsächlich wegen seiner Intelligenz "Mythos" oder "Legende", sondern wegen seiner Barbecue-Veranstaltung auf'm Nürburgring seinerzeit 1976. Also wegen genau so einer Art tragischer Begebenheit, die du anderen "vorwirfst", weshalb sie zum "Mythos" oder zur "Legende" verklärt werden. Lauda hatte jedoch das Glück, dass ihm nicht wegen unfaßbaren Pechs, eine wichtige Schlagader die Blutzufuhr zum Gehirn zerschredderte, sondern dass er "nur" Verbrennungen hatte und er als verbrannter Quasimodo comebacken und weiterfahren konnte.</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Sag mal, hast du 'nen Grill an den Kopf bekommen?? Bild

bb
Matt

Antworten