Umströmungshilfen für freistehende Räder

Diskutieren Sie in hier über alles, was die Technik und das Reglement der Formel 1 angeht.
Antworten
F1-Zuschauer
Beiträge: 1337
Registriert: Sa Sep 06, 2003 1:01 am

Umströmungshilfen für freistehende Räder

Beitrag von F1-Zuschauer » Di Nov 05, 2013 11:31 pm

Hallo,

vielleicht hat es schon jemand von euch verfolgt, die Formel-E startet nächstes Jahr.

Vermutlich aus Gründen der Effizienz werden Räder mit Teilverkleidungen bedeckt, aber nicht wirklich voll verkleidet.

Sodass man eigentlich immer noch von einen Formel-Wagen sprechen kann.

http://www.autobild.de/bilder/bilder-re ... utobild.de

Wäre das in der Formel1 auch erlaubt, es genauso zu lösen wie es in "meinem" Link gelöst wird?

MFG

1502
Beiträge: 14703
Registriert: Do Aug 01, 2002 1:01 am
Wohnort: Genörgel über den "Kern des Problems" gelangweilt

Umströmungshilfen für freistehende Räder

Beitrag von 1502 » Do Nov 07, 2013 8:03 pm

Ganz sicher nicht. Das Bodywork in der F1 ist streng reglementiert. Bei der Hinterradverkleidung ist die maximale Breite des Chassis relativ zur Spurbreite definitiv überschritten. Die Regularien zu den Frontflügel-Endplates kenne ich nicht, aber ich bin mir sicher, dass diese Lösung außerhalb der vorgegebenen Grenzen liegt. Generell erhöhen größere Endplates den Abtrieb von Flügeln, deshalb kann man davon ausgehen, dass die Teams so ziemlich am Limit des erlaubten operieren. Dass alle so ziemlich gleich große Endplates fahren (die jedoch im Detail sehr unterschiedlich gestaltet sind) ist sicher kein Zufall.

W 196 R
Beiträge: 2228
Registriert: Fr Jan 22, 2010 1:01 am
Wohnort: Lugano

Umströmungshilfen für freistehende Räder

Beitrag von W 196 R » So Nov 10, 2013 5:36 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von F1-Zuschauer:
<strong> Hallo,

vielleicht hat es schon jemand von euch verfolgt, die Formel-E startet nächstes Jahr.

Vermutlich aus Gründen der Effizienz werden Räder mit Teilverkleidungen bedeckt, aber nicht wirklich voll verkleidet.

Sodass man eigentlich immer noch von einen Formel-Wagen sprechen kann.

http://www.autobild.de/bilder/bilder-re ... utobild.de

Wäre das in der Formel1 auch erlaubt, es genauso zu lösen wie es in "meinem" Link gelöst wird?

MFG </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">In der F1 wurden Radverkleidungen jeglicher Art um 1960/61 verboten. Es was eine der ersten Massnahmen zur Reduzierung der Hoechstgeschwindigkeiten.

Man erinnere sich an den legendaeren Silberpfeil W 196 R, der noch eine voll stromlinienfoermig verkleidete Karosserie hatte, speziell entwickelt um auf Hochgeschwindigkeitsstrecken wie Monza eingesetzt zu werden.

Freistehende Raeder erzeugen erheblich mehr Luftwiderstand und wurden damals vorgeschrieben, ansonsten haetten die Boliden auf langen Geraden wohl irgendwann Geschwindigkeiten von 400km/h und mehr erreicht.

<small>[ 10.11.2013, 17:47: Beitrag editiert von: W 196 R ]</small>

Antworten