Robert Kubica - der Weg zum Comeback

Diskutieren Sie mit anderen Formel-1-Fans rund um die Welt über die Formel 1, das letzte Rennen, die Fahrer, Entwicklungen, Gerüchte, Neuigkeiten, etc.
Antworten
Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 3604
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Robert Kubica - der Weg zum Comeback

Beitrag von Maglion » So Jul 23, 2017 1:40 pm

Nachem Kubica schon einge Zeit aus dem Krankenhaus raus ist, ist es höchste zeit für ein neues Thema, da Kubica und Renault an einem Formel1-Comeback von Kubica arbeiten.

Nach erfolgreichen Tests im Simulator und einer erster Test auf der Rennstrecke, soll Kubica evtl. schon in Ungarn sein Comeback als Freitagstestfahrer geben - dann soll sich zeigen, ob Kubica fit für die Formel 1 ist und er kann zeigen, ob er auch konkurrenzfähig sein kann.

Hier können alle Infos und Meinungen zum Kubica-Comeback gepostet werden.

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 5456
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Robert Kubica - der Weg zum Comeback

Beitrag von Jan » So Jul 23, 2017 2:10 pm

Super Sache der Fred Bild

Jo wir werden sehen, wie er im Aktuellen F1 klar kommt.

Zumal er ja schon zig Km im Simulator abgerissen hat, also sooo schlecht sollte es nicht werden.


Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 14415
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Robert Kubica - der Weg zum Comeback

Beitrag von shuyuan » So Jul 23, 2017 6:48 pm

ich glaub kaum dass vor der sommerpause Kubica noch zum einsatz als Freitagstester kommt.
also in ungarn.
wünschen würde ich es ihm natürlich.

Tyrrell P34
Beiträge: 2051
Registriert: Fr Dez 02, 2005 1:01 am
Wohnort: Epsom, Surrey, Woodshed 1

Robert Kubica - der Weg zum Comeback

Beitrag von Tyrrell P34 » Mo Jul 24, 2017 12:28 am

Mit dem Arm?? Das kannst du vergessen. Simulator und Realität weichen vobeinander ab.

Bei Renault sollen sie keine kalten Suppen aufwärmen sondern Sainz oder Perez holen.

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 3604
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Robert Kubica - der Weg zum Comeback

Beitrag von Maglion » Mo Jul 24, 2017 1:53 am

Kubica ist ja schon F1 gefahren - mit DEM Arm.
Wäre das ein Griff ins Klo gewesen, würde man nicht weiter machen.

Wieso Renault an Kubica fest hält, liegt vielleicht daran, dass sie von ihm mehr erwarten, als von so manchem Milchbübchen.
Schon alleine, dass Renault überhaupt so viel Zeit und Geld in Kubica investiert, kann man durchaus auch als Kritik am Nachwuchs sehen. Bild

Wenn man die verweichlichten Bubis sieht, kann man das schon nachvollziehen. Da ist es natürlich reizvoll, einen Fahrer der bereits sein Können in der Formel 1 gezeigt hat, dann durch die Hölle gegangen ist und zwar nicht nur körperlich, sondern auch mental und trotzdem nie aufgegeben hat und sich wieder zurückgekämpft hat, wieder eine Chance zu geben, da er mit sicherheit aus einem ganz anderen Holz geschnitzt ist, als ein verhätschelter Sainz, dessen Karriere von Papa von vielen Hindernissen befreit und der Weg in die F1 geebnet wurde.

Falls Kubica in einem aktuellen F1 Auto überzeugen kann, wird er einen Vertrag bekommen und dann können sich einige Nasenbohrer in der Startaufstellung warm anziehen.
Schon alleine wegen den ganzen respektlosen kommentaren zu Kubica, kann man nur hoffen, dass es so kommt. Bild

Benutzeravatar
seahawk
Beiträge: 5867
Registriert: Di Mai 20, 2003 1:01 am

Robert Kubica - der Weg zum Comeback

Beitrag von seahawk » Mo Jul 24, 2017 7:38 am

Wenn es funktioniert und Kubica wieder fahren kann, wäre das eine tolle Nachricht.

HAGA
Beiträge: 4266
Registriert: Di Mär 02, 2004 1:01 am

Robert Kubica - der Weg zum Comeback

Beitrag von HAGA » Mo Jul 24, 2017 8:37 am

Wie kann man nur jemanden der vielleicht auch nur einen F2-3 geschweige dem einen F1 fährt einen verweichlichten Milchbubi nennen?

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 5456
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Robert Kubica - der Weg zum Comeback

Beitrag von Jan » Mo Jul 24, 2017 1:09 pm

Es geht los , endlich geht es los, dort werden wir sehen, ob und wie gut er klar kommt.

Palmer kann vermutlich schonmal sein Köfferchen packen. Bild

KZwo
Beiträge: 503
Registriert: So Mai 11, 2014 1:01 am
Wohnort: NRW

Robert Kubica - der Weg zum Comeback

Beitrag von KZwo » Mo Jul 24, 2017 4:46 pm

Klar schafft er das.

http://www.motorsport-total.com/vid eos/f1/79-jaehrige-testet-formel-1- renault

Schon gerade deswegen, weil er ja ganz andere Antriebe gewohnt ist.
Hoffentlich langweilt er sich nicht.

Benutzeravatar
Jupiterson
Beiträge: 15719
Registriert: Di Aug 13, 2002 1:01 am
Wohnort: Jeder Golfplatz

Robert Kubica - der Weg zum Comeback

Beitrag von Jupiterson » Mo Jul 24, 2017 6:23 pm

Kann mir gestohlen bleiben – ich konnte den Vogel noch nie ab… Bild
Als gäbs keine Nachwuchstalente.

Ich hoffe, der ka**t ab.

Crash-Rennopas Bild
Chance für Sainz Bild Bild

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 14415
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Robert Kubica - der Weg zum Comeback

Beitrag von shuyuan » Mo Jul 24, 2017 8:40 pm

mir ist Opa kubica 100 x lieber als ein Saintz Söhnchen Bild

Helldriver
Beiträge: 4179
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Robert Kubica - der Weg zum Comeback

Beitrag von Helldriver » Mo Jul 24, 2017 10:18 pm

@Jupi
Kubica war/ist auf jeden Fall sauschnell.
Er sieht halt ein bisschen wie Timmy aus South Park aus aber sonst ist er doch ein netter Kerl.
Was kann man an dem nicht mögen?

@Shuyuan
So schlecht ist Sainz doch gar nicht.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 14415
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Robert Kubica - der Weg zum Comeback

Beitrag von shuyuan » Mo Jul 24, 2017 11:22 pm

ich hab nicht gesagt dass saintz schlecht ist.
nur wenn so ein dahergelaufener f1 rentner dem saintz den sitz streitig machen kann, fragt man sich wie gut isser wirklich. Bild

Nr. 27
Beiträge: 175
Registriert: Do Jun 05, 2003 1:01 am
Wohnort: Krefeld

Robert Kubica - der Weg zum Comeback

Beitrag von Nr. 27 » Di Jul 25, 2017 12:11 am

...wenn der nur annähernd seinen Speed wieder findet muss sich auch Hulk warm anziehen und zulegen sonst muss er seinem Teamkollegen öfters mal hinterher schauen

Ich denke das hat er bei den Tests bereits schon bewiesen sonst würde Renault ihm keinen solchen Test ermöglichen - wenn er das auch bei den Autos der neuen Generation umsetzen kann haben endlich wieder ein richtiges Vollgastier in der F1

ich würd' den polnischen Killer so hat ihn mal ein ehemaliger Teamchef genannt bei der Fortsetzung seiner F1-Mission begrüßen...

Helldriver
Beiträge: 4179
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Robert Kubica - der Weg zum Comeback

Beitrag von Helldriver » Di Jul 25, 2017 7:40 am

Die Bild Zeizung schreibt dazu:

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> Der Geheimplan von Renault: Schafft Kubica alle erforderlichen Hürden für ein Formel-1-Comeback (u.a. das Aussteigen aus dem Auto binnen fünf Sekunden), ersetzt er schon in Spa (27. August) den erfolglosen Jolyon Palmer. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Wär echt der Hammer, wenn Robert schon in Spa am Start wäre. Bild

Benutzeravatar
Alboreto
Beiträge: 2043
Registriert: Fr Jun 17, 2005 1:01 am
Wohnort: Bergstraße

Robert Kubica - der Weg zum Comeback

Beitrag von Alboreto » Di Jul 25, 2017 9:12 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Tyrrell P34:
<strong> Mit dem Arm?? Das kannst du vergessen. Simulator und Realität weichen vobeinander ab.

Bei Renault sollen sie keine kalten Suppen aufwärmen sondern Sainz oder Perez holen. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">So sehe ich das auch.

Selbst ohne den Arm, hat es in der Vergangenheit noch keiner geschafft nach einer längeren Pause wiederzukommen und auf dem alten Niveau zu fahren. Und da waren Granaten dabei wie Prost und Schumi. Sainz wäre die bessere Wahl, mal abgesehen vom Marketing.

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 3604
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Robert Kubica - der Weg zum Comeback

Beitrag von Maglion » Di Jul 25, 2017 1:03 pm

@shuyuan
Renault kennt die Zahlen und ihre Bedeutung ganz genau und deshalb ersetzt Kubica Palmer beim Test in Ungarn - das sagt doch schon sehr viel darüber aus, was Renault Kubica zutraut und was er bis jetzt schon zeigen konnte.

Im Augenblick gibt es viele Indizien dafür, dass Kubica fit für ein Comeback ist. Aber alles was gegen Kubica gepostet wird, sind nur Meinungen von Leuten, die NULL Insiderwissen haben und die auch keine Aussagen oder Handlungen von Insidern finden, die eine entsprechend negative Interpretation rechtfertigen würden.

Bei einigen ist es offensichtlich, dass sie eine Abneigung gegene Kubica haben. Da wird eben alles verdrängt und ignoriert, was pro Kubica sein könnte. Wenn ich dann noch lese, dass sich manche über Kubicas Aussehen lächerlich machen, dann kann man sich ja vorstellen mit was für primitiven Zeitgenossen man es zu tun hat.

Gerade bei den Kommentaren zu den entsprechenden MST-Artikeln, wo Assi & Co. anonym ihren geistigen Dünnschiss losweden können, fällt es deshalb einigen besonders leicht ihr wahres Gesicht zu zeigen.

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 5456
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Robert Kubica - der Weg zum Comeback

Beitrag von Jan » Di Jul 25, 2017 1:47 pm

Also Renaults Plan sieht dann vermutlich so aus, die wollen Checken wie gut Kubica in dem Aktuellen Auto ist, und klar kommt. Geht alles gut + gute Zeiten, sitzt er am 27.08. im zweiten Renault.

Wenn nicht, kommt Plan B zum Zuge, und Sainz sitzt am 27.08. im 2ten Renault.

Oder Plan C die lassen Kubica einfach den Rest der Saison fahren, um zu sehen wie es mit Ihm im Renn Alltag geht, klappt das nicht, sitzt 2018 Sainz im 2ten Renault, ansonsten Kubica.

Ich sehe da nur 2 Verlierer am Ende, Palmer und Alonso, dem dann auch noch sein letztes Strohhalmchen für ein besseres Team verraucht, und er wirklich nur noch bei MCL bleiben kann, egal mit was für einem Motor die fahren.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 14415
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Robert Kubica - der Weg zum Comeback

Beitrag von shuyuan » Di Jul 25, 2017 1:53 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Maglion:
<strong> @shuyuan
Renault kennt die Zahlen und ihre Bedeutung ganz genau und deshalb ersetzt Kubica Palmer beim Test in Ungarn - das sagt doch schon sehr viel darüber aus, was Renault Kubica zutraut und was er bis jetzt schon zeigen konnte.

Im Augenblick gibt es viele Indizien dafür, dass Kubica fit für ein Comeback ist. Aber alles was gegen Kubica gepostet wird, sind nur Meinungen von Leuten, die NULL Insiderwissen haben und die auch keine Aussagen oder Handlungen von Insidern finden, die eine entsprechend negative Interpretation rechtfertigen würden.

Bei einigen ist es offensichtlich, dass sie eine Abneigung gegene Kubica haben. Da wird eben alles verdrängt und ignoriert, was pro Kubica sein könnte. Wenn ich dann noch lese, dass sich manche über Kubicas Aussehen lächerlich machen, dann kann man sich ja vorstellen mit was für primitiven Zeitgenossen man es zu tun hat.

Gerade bei den Kommentaren zu den entsprechenden MST-Artikeln, wo Assi & Co. anonym ihren geistigen Dünnschiss losweden können, fällt es deshalb einigen besonders leicht ihr wahres Gesicht zu zeigen. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">ich kapier überhaupt nicht den Zusammenhang zu meinem Post jetzt ?


was den Test angeht, es ist NACH dem GP von Ungarn. Und soviel die (informierte Presse ) schreibt, hat Kubica 1. noch keine Superlizenz und 2. damit erstmal keine Startchance in Spa. Soviel zu den bekannten Fakten.
Was Interna betrifft, postete ich eine Aussage eines wichtigen Mannes bei Renault ,der es wissen sollte. Also zumindest besser als die BILD.

die etwas geistig unterentwickelten kommentare bei MST lese ich garnicht.
ich weiss dass du da schreibst. aber damit beschäftige ich mich nicht.

Nochma: es wurde nicht offiziell bestätigt dass Kubica im selben Trimm wie Sirotkin beim test gefahren ist.
Wenn doch , bitte quellenangabe.

@Jan
ich glaube eher an Kubica für den rest der saison im renault als ein cockpittausch unter der saison mit saintz.
soviel ich weiss müsste renault für saintz mega viel ablöse zahlen.
aber davon ab hat Palmer ja auch einen gültigen Vertrag.

<small>[ 25.07.2017, 14:04: Beitrag editiert von: shuyuan ]</small>

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 5456
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

Robert Kubica - der Weg zum Comeback

Beitrag von Jan » Di Jul 25, 2017 1:57 pm

Du meinst doch wohl nicht ernsthaft, das eine Superlizens für Kubica ein Problem sein sollte, wenn er die braucht, dann hat er die Pronto.

Er ist doch kein Greenhorn mehr.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 14415
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Robert Kubica - der Weg zum Comeback

Beitrag von shuyuan » Di Jul 25, 2017 2:00 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von *Jan:
<strong> Du meinst doch wohl nicht ernsthaft, das eine Superlizens für Kubica ein Problem sein sollte, wenn er die braucht, dann hat er die Pronto.

Er ist doch kein Greenhorn mehr. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Du schreibst von Problem.
ich nicht.
ich sage nur dass er die noch nicht hat.
Unter welchen Regularien er die bekommt, werden wir sicher noch erfahren.
Dazwischen ist ja noch die lange sommerpause, bis dahin wird man sich schon einig werden.

Helldriver
Beiträge: 4179
Registriert: Mo Jan 12, 2004 1:01 am
Wohnort: im hohen Norden/Ostsee

Robert Kubica - der Weg zum Comeback

Beitrag von Helldriver » Di Jul 25, 2017 2:15 pm

Kann ja sein, dass Sie Robert auch wegen der Superlizenz an dem offiziellen Test mitmachen lassen.
So könnte er dann, wenn er überzeugt, in Spa starten.

Palmers Vertrag wird sicher nur von einer Seite wasserdicht sein.
Reicht ja schon ne Klausel, dass er zumindest einen Punkt bis zur Sommerpause geholt haben muss.

Langsam glaube ich wirklich, dass sich eine Sensation für Spa anbahnt. Bild

Tyrrell P34
Beiträge: 2051
Registriert: Fr Dez 02, 2005 1:01 am
Wohnort: Epsom, Surrey, Woodshed 1

Robert Kubica - der Weg zum Comeback

Beitrag von Tyrrell P34 » Di Jul 25, 2017 8:57 pm

Leute, Kubica kann mit dem Arm nicht mal ne Schaltwippe betätigen sondern höchstens einen Joystick. Soll Renault deshalb das halbe Cockpit umbauen?? Hör mir doch auf....... Bild

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> In den vergangenen Wochen absolvierte Kubica schon zwei private Testfahrten mit einem alten Lotus E20 aus der Saison 2012. Dieses Auto hat im Heck noch einen V8-Saugmotor. Außerdem standen nur Demo-Reifen zur Verfügung. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Also ne PR-Kaffeefahrt. Wir haben heuer schon von vielen Fahrern gehört wie "demanding" die heurigen Autos zu fahren sind. Da bin ich ja gespannt....

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> Du hast Niki Lauda vergessen, uuuups - der wurde ja nach seinem Comeback nochmal Weltmeister.
Immer wieder schön, wenn Leute alles weglassen, was nicht ins eigene Weltbild passt.... [Zwinkern] [Ha!] </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Lauda fuhr seinen letzten GP 1979 in Imola und seinen ersten nach der Pause 1982 in Kyalami. Das sind 2 1/2 Jahre Pause und das Regelment blieb weitgehend gleich.

Kubica fuhr seinen letzten GP 2011 und würde frühestens 2018 wieder fahren. Das sind 6 1/2 Jahre mit völlig anderen Fahrzeugen.

Äpfel und Birnen..... Bild

Ich hab nix gegen Kubica aber Renault ist ein Weltkonzern und das Team muss nächstes Jahr abliefern. Permanent Q3 und Podien sind angesagt. Da verzichte ich auf die PR und gehe mit Sainz, Perez (oder sogar Alonso?) lieber den sicheren Weg. Ich seh nicht tatenlos zu wie einer, der seit seinem F1 Aus hauptsächlich durch Unfälle aufgefallen ist (auch Arm??) von irgendwelchen Journalisten ins Cockpit geschrieben wird und damit einem besseren Piloten den Platz wegnimmt!

Excalibur
Beiträge: 7363
Registriert: Di Jul 15, 2003 1:01 am
Wohnort: Alonsos Masterplan begeistert!

Robert Kubica - der Weg zum Comeback

Beitrag von Excalibur » Di Jul 25, 2017 9:10 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Tyrrell P34:
<strong> Leute, Kubica kann mit dem Arm nicht mal ne Schaltwippe betätigen sondern höchstens einen Joystick. Soll Renault deshalb das halbe Cockpit umbauen?? Hör mir doch auf....... Bild
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Kubica wäre nicht der erste Fahrer der nur mit einer Hand schaltet. Hat Villeneuve ebenfalls getan. Und wurde sogar WM.

Antworten