RTL macht sich immer lächerlicher

Diskutieren Sie mit anderen Formel-1-Fans rund um die Welt über die Formel 1, das letzte Rennen, die Fahrer, Entwicklungen, Gerüchte, Neuigkeiten, etc.
Gutmensch
Beiträge: 953
Registriert: Mo Jan 27, 2003 1:01 am
Kontaktdaten:

RTL macht sich immer lächerlicher

Beitrag von Gutmensch » Do Mai 04, 2017 1:35 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von flingomin:
<strong> </font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von shuyuan:
<strong> RTL macht genauso wenig für lau wie ard oder ZDF.
Schliesslich wird die Werbung öfter von F1 unterbrochen.
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Natürlich tun sie das.
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Benutzername, übernehmen Sie!

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 31823
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

RTL macht sich immer lächerlicher

Beitrag von Stefan P » Do Mai 04, 2017 1:59 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von shuyuan:

Schliesslich wird die Werbung öfter von F1 unterbrochen.
Irgendwo bezahlen wir diese Produkte im Supermarkt, natürlich mit dem Werbeaufschlag.
</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">...die Werbung ist doch einer der wenigen Komponente, die in die Rennen noch ein bißchen Spannung bringen. Nachdem man sich einen Kaffe geholt und die Toilettenspülung getestet hat ist man gespannt, ob sich nach Wiederaufnahme der Übertragung was geändert hat. Da das meistens nicht passiert, hofft man auf die nächste Unterbrechung. So ein jämmerlicher Hinterhergegurke wie in Sotschi mit Null Überholmanövern, trotz DRS und eine elend langen Geraden kann gar nicht oft genug unterbrochen werden.

PS.: ...und Du solltest Dich nicht vordrängeln wenn das Stichwort 'Free-TV' fällt. Das zu geißeln ist allein die Aufgabe von User Benutzernamen um der bahnbrechenden Erkenntnis, daß Kosten für Werbung in den Gestehungskosten der Produkte inkludiert sind, zum Durchbruch zu verhelfen.

<small>[ 04.05.2017, 14:55: Beitrag editiert von: Stefan P ]</small>

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 14435
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

RTL macht sich immer lächerlicher

Beitrag von shuyuan » Do Mai 04, 2017 2:19 pm

Was genau wollte Flingomin eigentlich erklären ? Bild


@StefanP
äh, das hab ich nicht gewusst,dass das Thema Benutzernames geistiges Eigentum ist. Bild

Benutzeravatar
flingomin
Beiträge: 2161
Registriert: Fr Aug 10, 2012 1:01 am

RTL macht sich immer lächerlicher

Beitrag von flingomin » Do Mai 04, 2017 2:35 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von shuyuan:
<strong> Was genau wollte Flingomin eigentlich erklären ? Bild
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Dass RTL mit seiner freien Übertragung europaweit und darüber hinaus in direkte Konkurrenz zu nationalen Bezahlanbietern tritt.

Nur begriffen hast Du es leider nicht.
Beim nächsten Mal schreibe ich kürzere Sätze, versprochen!

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 14435
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

RTL macht sich immer lächerlicher

Beitrag von shuyuan » Fr Mai 05, 2017 12:00 am

endlich hast du es begriffen.
viele worte um nichts.
darauf muss man erst kommen Bild

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 5468
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

RTL macht sich immer lächerlicher

Beitrag von Jan » Fr Mai 05, 2017 12:37 am

Naja mit Sky konnte ich der Frau Ihre Serien da schmackhaft machen, ein nur Sport Sender bekomme ich glaube schwerer genehmigt. Bild

bkopreit
Beiträge: 204
Registriert: So Mai 18, 2008 1:01 am
Wohnort: HL

RTL macht sich immer lächerlicher

Beitrag von bkopreit » Fr Mai 05, 2017 12:39 am

Ich hoffe sehr auf Eurosport, gerne auch einen Kanal Komplett ohne Kommentar wie bei der WEC.
Das geblubber von den RTL und Sky Kommentatoren kann man sich auch sparen.
Wenn Allerdings Christian Menzel dabei ist nehme ich auch gerne den Kommentar Bild

Benutzeravatar
flingomin
Beiträge: 2161
Registriert: Fr Aug 10, 2012 1:01 am

RTL macht sich immer lächerlicher

Beitrag von flingomin » Fr Mai 05, 2017 12:44 am

Ja, das ist ein Punkt.
Dadurch, dass RTL die Formel 1 "für lau" in direkter Konkurrenz zu nationalen Pay-TV-Anbietern an alle europäischen Haushalte liefert (gibts das eigentlich irgendwo ein zweites Mal in dieser Form?), ist das Rechtepaket sicher sauteuer.

Andererseits war gerade die Verbreitung im Free-TV und damit das Erreichen möglichst vieler Haushalte ein Anliegen der früheren Eigner und Sponsoren, auch wenns natürlich keiner laut sagen wollte.
Mit RTL sah man das als gewährleistet an.

Ob das nun, da der Besitzer der Formel 1 selbst ein Broadcaster ist so bleibt?
Man darf gespannt sein.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 14435
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

RTL macht sich immer lächerlicher

Beitrag von shuyuan » Fr Mai 05, 2017 12:58 am

RTL macht genauso wenig für lau wie ard oder ZDF.
Schliesslich wird die Werbung öfter von F1 unterbrochen.
Irgendwo bezahlen wir diese Produkte im Supermarkt, natürlich mit dem Werbeaufschlag.
FreeTV heisst nicht, dass dort alle umsonst arbeiten und die Übertragung das THW übernimmt.

Das derzeitige Format ist jedenfalls sehr beschnitten worden und taugt nichts.
Nur rennen und quali zeigen ist ein bischen wenig, dafür darf man keinen Zuschlag erwarten.

gpXracer
Beiträge: 863
Registriert: Sa Dez 22, 2001 1:01 am

RTL macht sich immer lächerlicher

Beitrag von gpXracer » Fr Mai 05, 2017 3:18 pm

Darauf muss man nicht kommen, da es ein großer Diskussionspunkt unter Europas Sendeanstalten ist. ARD und ZDF sind vielen der europäischen Pay-TV aber auch "FreeTV" Sender ein Dorn im Auge, die privaten, aufgrund des fehlenden Qualttätsfernsehens, aber weniger, seit RTL die Fußball-Quali hat, wieder etwas mehr. Astra ist ebenfalls ein Diskussionspunkt. Es gibt einige Strömungen, die andere Satellitenzuweisungen mit engerer Ausleuchtung fordern. Die entsprechenden Satelliten sind teilweise schon im All. Es tut sich in Zukunft sehr viel in der Richtung.

LucaF1
Beiträge: 661
Registriert: Sa Sep 15, 2007 1:01 am

RTL macht sich immer lächerlicher

Beitrag von LucaF1 » Sa Mai 06, 2017 3:58 am

Das Problem von RTL ist seit eh und je der Wasserkopf.
Hat es über Jahre sogar geschafft, den Danner hinreichend abzulenken mit seinem unwichtigem Gefasel, während renntaktisch gerade wichtige Dinge von statten gehen oder ein nicht gezeigtes Überholmanöver stattgefunden hat etc.

Danner hat sich gut erholt, scheint die letzten paar Jahre den populistischen Quatschkopf besser im Griff zu haben.

Florian König hat mir auch nie gefallen. Journalistische Distanz hin oder her - er hat noch nie sonderlich engagiert gewirkt. Und dumme Fragen stellen kann er auch.

Vermisse die Zeiten mit Jacques Schulz und Marc Surer auf Sky bzw damals Premiere. Die "Aussetzer" von Schulz waren wenigstens legendär und er hat seinen Job geliebt. Surer ein angenehmer Ruhepol.

Das neue Team bei Sky gefällt mir gar nicht mehr, kein großer Unterschied zu RTL wenn man Heiko Waßer außen vor lässt.

Da gefällt mir Wurz auf ORF ganz gut, nur bekomm ich das nicht. Nur wenns auf Youtube mal wieder Aussschnitte gibt bzw jemand etwas hochlädt.

HorizonF1
Beiträge: 408
Registriert: Di Dez 06, 2016 1:01 am

RTL macht sich immer lächerlicher

Beitrag von HorizonF1 » Sa Mai 06, 2017 1:24 pm

Schulz/Surer waren im deutschen Bereich wahrscheinlich die besten. Warum Schulz dann wegging würde ich mal wissen. Der war dann kurzzeitig bei Kabel 1 und Master GT oder ist der da immer noch?

Roos und Waßer haben als erste Leidenschaft den Fußball und das die F1 bei beiden nicht die Nummer 1 ist, merkt man oft. Speziell Waßer ist mit seinen Fußball-Analogien komplett schmerzfrei. Bild

Danner hat es sicherlich geholfen, dass er mal vor zwei Jahren im recht aktuellen Benz in Hockenheim fahren durfte. Ansonsten finde ich jüngere/aktuelle Fahrer immer besser, weil sie näher am Geschehen sind und mehr Interessantes beim Kommentieren beisteuern, wie z.B. Wurz, Maro Engel, Coulthard, di Resta und der Typ von der MotoGP, so dass ein Mehrwert bei Hören entsteht.

Purer Sound ohne Gerede wäre natürlich stellenweise am besten.

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 5468
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

RTL macht sich immer lächerlicher

Beitrag von Jan » Sa Mai 06, 2017 1:41 pm

Mir ist Roos aber 100 mal Lieber wie der Wasser Spinner.

miss F1
Beiträge: 475
Registriert: So Jul 31, 2011 1:01 am
Wohnort: Österreich

RTL macht sich immer lächerlicher

Beitrag von miss F1 » Sa Mai 06, 2017 6:51 pm

nächste Woche steigt die Qualität bei RTL....mit Timo Glock als Experten Bild

lulesi
Beiträge: 2166
Registriert: Sa Aug 17, 2002 1:01 am

RTL macht sich immer lächerlicher

Beitrag von lulesi » Sa Mai 06, 2017 10:05 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von *Jan:
<strong> Mir ist Roos aber 100 mal Lieber wie der Wasser Spinner. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Roos ist klasse, mir ist er auch 100mal lieber als der durchgeknallte parteiische Schulz.

Der musste übrigens gehen weil er sich bei den Gehaltsverhandlungen verpokerte.

Klasse gemacht, Danke.

tombik
Beiträge: 177
Registriert: Mo Mai 10, 2004 1:01 am
Wohnort: Massa Weltmeister 2008!
Kontaktdaten:

RTL macht sich immer lächerlicher

Beitrag von tombik » So Mai 14, 2017 3:42 pm

Seit wievielen Jahrzehnten quatscht der Waßer in den Boxenfunk?? UNFASSBAR!

Benutzeravatar
patsnaso
Beiträge: 608
Registriert: Di Apr 07, 2009 1:01 am

RTL macht sich immer lächerlicher

Beitrag von patsnaso » So Mai 14, 2017 3:59 pm

Weis ich nicht. Schaue seit 1998 Df1/ premiere/ Sky

Benutzeravatar
Jupiterson
Beiträge: 15720
Registriert: Di Aug 13, 2002 1:01 am
Wohnort: Jeder Golfplatz

RTL macht sich immer lächerlicher

Beitrag von Jupiterson » Mo Jun 26, 2017 3:20 pm

Wer noch immer RTL schaut ist selbst schuld.
Mit Ausnahme von der schleimenden Schnecke Tanja "Herr Doktor, Herr Doktor" Bauer ist SKY immer noch -zig mal besser als RTL. Und Sascha R. ist eindeutig besser als J. Schulz je gewesen ist.

Ich hätte so gerne die englisch-sprachige Tonspur auf SKY, wie es auch beim Golf möglich ist. Würde auch nicht mehr kosten – bleibt ja im Haus.

platin
Beiträge: 113
Registriert: Di Mär 08, 2005 1:01 am

RTL macht sich immer lächerlicher

Beitrag von platin » Do Jul 06, 2017 8:58 pm

jetzt können vielleicht die RTL-Seher ganz beruhigt ihren Samstag und Sonntag verbringen, ohne Waßer, König etc zu erdulden Bild

Vertragsverhandlungen beginnen bald

Bin mal gespannt wie das susgeht, und was die ganzen Negativ-User dann sagen

Benutzeravatar
Marmas
Beiträge: 32645
Registriert: Mo Okt 22, 2001 1:01 am
Wohnort: Köln

RTL macht sich immer lächerlicher

Beitrag von Marmas » Do Jul 06, 2017 9:16 pm

schlimm

besser RTL als gar nicht

obwohl ich RTL gar nicht sehe ...

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 3604
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

RTL macht sich immer lächerlicher

Beitrag von Maglion » Fr Jul 07, 2017 11:37 am

Wenn die F1 im Pay-TV landet, dann bin ich mir sehr sicher, dass Sky auch nicht den Zuschlag bekommt.

Ich denke nicht, dass die Verschiebung der Formel 1 im Sinne der Teams sein kann. Am Anfang mag es zwar mehr Geld über die TV-Einnahmen in die Kassen spülen, aber dafür dürften die Einnahmen bei den direkten Sponsoren einbrechen, da mit einer flächendeckenden verlagerung in das Pay-TV, die Formel 1 viele Millionen Zuschauer verlieren wird, wodurch die Reichweiter des Sponsorings extrem reduziert wird. Bei den SPonsoren sitzen auch Leute, die rechnen können und die werden reagieren.

Ich bezweifle, dass die Teams unter dem Strich so besser fahren.

Ein freiwilliger Verzicht auf Zuschauer, um die TV-Einnahmen zu maximieren wird langfristig der Formel 1 schaden.

Man sieht ja an Sky, dass nur wenige bereit sind, deren hohen Preis zu bezahlen. Falls die F1 bei Eurosport landet, wird deren Preispolitik entscheiden, ob die Formel 1 in Deutschland eine Zukunft hat.

Ich schaue die MotoGP nur noch über den Player. Die Kosten sind sehr Moderat (20€ gesamte Saison) und man hat zudem einen Mehrwert - Übertragung in HD, mehrere Känale mit diversen Kameras + Infokanäle und die Möglichkeit ein ganzes Rennen werbefrei zu sehen.

Wenn die Preise im Rahmen bleiben, würde ich die F1 gerne bei Eurosport schauen. Sollte die F1 exklusiv bei Sky landen, werde ich keine F1 mehr schauen, da das was Sky verlangt, in keinem Verhältnis zu dem steht, was die F1 bietet. Zudem brauche ich den ganzen Mist nicht, den man bei Sky zwangsläufig mit bezahlen muss - egal ob per Supersportticket oder Abo.

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 5468
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

RTL macht sich immer lächerlicher

Beitrag von Jan » Fr Jul 07, 2017 1:02 pm

Hm ich erstell mal ne Umfrage, glaube aber nicht, das das Forum hier repräsentativ ist.

der-mit-dem-auto-faehrt
Beiträge: 801
Registriert: So Sep 07, 2014 1:01 am
Wohnort: zu Hause

RTL macht sich immer lächerlicher

Beitrag von der-mit-dem-auto-faehrt » Fr Jul 07, 2017 1:04 pm

Du hast ein paar Dinge übersehen.

Die BuLi Spiele sind alle in Deutschland, sprich, da reist der ein oder andere auch gerne mal seinem Verein hinterher. Die F1 fährt Global, da wird das Reisen auch deutlich teurer.

Sky überträgt bislang alle Spiele der BuLi, aber auch das ändert sich demnächst. Ich bin mal gespannt, welche Auswirkungen das macht.

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Maglion:
<strong> Beim Fußball gibt es für die Sponsoren schon noch einige Unterschiede gegenüber der Formel 1.
In der Bundesliga sind während der Saison jedes Wochenende in 8 meist recht großen Stadien Spiele, wo die Fans für relativ kleines Geld, im Vergleich zur Formel 1, die Spiele live sehen können, inkl. dem typischen Stadion-Erlebnis, das es so in der F1 nicht gibt.
Dass die Stadien mehr besucht werden, liegt zum Teil auch mit daran, dass die Bundesliga im Pay-TV läuft. Diesen Effekt wird es bei der F1 aber nicht geben, da sie schlicht zu teuer geworden ist.

[...]

Man darf auch nicht übersehen, dass man bei bei Sky für sein Geld viel mehr Bundesliga, als Formel 1 bekommt - 1 F1 Rennen alle 14 Tage, gegenüber allen Bundesligaspielen jede Woche. Wenn man das umrechnet (Sendezeit via. Abo-Preis), kostet die Bundesliga via Sky ein Bruchteil, von dem was die F1 kostet.
</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">

wings
Beiträge: 868
Registriert: So Nov 18, 2012 1:01 am

RTL macht sich immer lächerlicher

Beitrag von wings » Fr Jul 07, 2017 3:31 pm

@Maglion
Was bleibt? Man kann die beiden Sportarten nicht miteinander vergleichen. Bild
Dennoch gibt es diese Debatte auch im Fußball, verglichen mit sich selbst, ohne dass die Verdrängung bisher negativ ins Gewicht fiel. Obwohl Live-Fußball ein Vielfaches der Pay-TV-Reichweite generieren könnte, obwohl die Stadien dabei wohl kaum leerer wären, verzichtet man auf diese Reichweite ohne folgende Einbußen.
Aber das betrifft tatsächlich nur die Debatte im Fußball, hätte ich so schreiben sollen.

Bleibt die Frage, worauf die F1 verzichtet? Auf alle Rennen im Free-TV? Das ist ja noch nicht raus. Ich kann jeden Zuschauer verstehen, der bei Vollverlegung nicht mehr mitzöge (das trifft auch auf Fußball zu). Immerhin gibt es einige illegale Möglchkeiten, so dass niemand draußenbleiben muss, der sich kümmert. Nun bleibt die Frage, wie sehr sich das Gesamtvolumen verringert und wie die TV-Einnahmen steigen, was also für die Teams am Ende übrigbleibt. Vielleicht verändert sich die Zweitverwertung, in allen Medien.


Interessant wäre zusätzlich: Wer zahlt nicht und guckt selbst dann nicht über "Umwege", wenn es interessant wird?

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 14435
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

RTL macht sich immer lächerlicher

Beitrag von shuyuan » Fr Jul 07, 2017 4:19 pm

ein interessanter artikel zu PayTV Premiere aus dem Jahre 2008:
</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> Premiere-Chef Michael Börnicke geht davon aus, dass die schlechten Zahlen vor auf Grund der vielen Schwarzsehern zu stande kommen. Wenn man erst einmal die Verschlüsselung umgestellt hat (Herbst 2008), dann sei alles viel besser und die Schwarzseher seien gezwungen, Abos abzuschließen. Das Argument stinkt gleich von zwei Seiten. Zum einen führt Börnicke das Argument an, dass auch die Musikindustrie gerne verwendet, wenn es darum geht, die sinkenden Absatzzahlen zu beschönigen: die bösen Internetuser/Schwarzseher sind schuld. Ich vermute mal, wenn man die Zahlen sehr optimistisch einschätzen will, gibt es ca. 500.000 Schwarzseher in Deutschland. Also solche, die per gecracktem Reciever mitschauen. Was illegale Streams im Netz angeht, ist das schwer zu sagen, aber da sehe ich selten welche, was aber auch daran liegen kann, dass ich nicht nach der Bundesliga schaue. Selbst wenn die Gesamtzahl der Schwarzseher die Millionengrenze überschreiten würde, wie viele würde sich ein Vollabo zulegen, wenn sie nichts mehr sehen könnten? Selbst wenn 25% sich entschließen würden – das wären 250.000 Neuabos.

Zum anderen übersieht Premiere, dass man sich die miesen Zahlen mit einer noch mieseren Informations-, Ausstrahlungs-, und Kundenpolitik selbst zuzuschreiben hat. Beim Fußball hat man gekürzt, es gibt keine NFL, keine MBL, keine NHL mehr, NASCAR ist weg, dazu noch etliche kleinere Angebote. Dazu hat man viele Sportarten sang- und klanglos entfernt. Das Beispiel NASCAR aus diesem Jahr ist ja nur das vorläufige Ende der Fahnenstange gewesen. Das Sportportal verdient kaum noch seinen Namen. Dazu wurden die Preise in den letzten Jahren in teilweiser nicht nachvollziehbarer Weise geändert und angepaßt, und es gab viel schlechte PR, als sich die Verbraucherzentrale Hamburg in Sachen “Smartcard Verlust” mit Premiere auseinander gesetzt hat. Dazu die häufigen Beschwerden über inkompentende und unverschämte Call-Center. Die Liste der Versäumnisse von Permiere aus den letzten Jahren ist derartig lang, dass man sich eigentlich wundern muss, dass der Sender überhaupt noch existiert. Zum mal es intern auch schwer zu Sache geht.

Aus den Redaktionen hört man schon seit längerem, dass man extrem unzufrieden über den Kurs des Managements ist. Alles, was Premiere in den letzten Jahren gemacht hat, scheint wenig Hand und Fuß zu haben. US-Sport? Super, wollen wir alles haben. Kaum sind die Abonnenten da, wird gekündigt. Motorsport? Super, nehmen wir alles. Und wieder verschwindet alles nach einem Jahr, wenn die Zahl der Abonnenten die Quote erreicht hat. Fußball in Europa? Super, zeigen wir alles, nur um noch vermutlich im selben Jahr die Anzahl der Übertragungen wieder runter zu schrauben. Alleine in den letzten vier Jahren hat Premiere einen Großteil von zahlungswilligen Kunden durch seine On/Off Politik im Programm vertrieben. Selbst wenn Premiere all die Sportarten wieder reinnimmt, und sagt: “Dieses Mal bleiben sie für mindestens drei Jahre! Echt, jetzt!”, viele ehemalige Kunden würden nur antworten: “Jajaja, kenn wa schon, hatten wa schon” und höchstens das Flex Angebot nutzen, was Premiere zwar Geld, aber keine Zahlen bringt. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">ich war auch mal jahrelang Kunde, bis man die F1 Übertragungen zusammengestrichen, mit Werbung durchmischt und das monatliche entgelt um mehr als 250% erhöht hat. Bild

Antworten