Seite 1 von 1

Wechseln Fahrer zu selten das Team?

Verfasst: Mi Jun 28, 2017 11:15 am
von Seyan
Servus,
da die Silly Season 2017/18 ja doch irgendwie schon läuft und mal wieder Alonso mittendrin steckt, muss ich sagen, dass der gute Spanier hinsichtlich des Marktes ein recht unkonventioneller Kerl ist. Bei vielen Fahrern hat man den Eindruck, dass diese in ihrer Karriere maximal für drei Teams fahren (gut, bei den meisten liegt es daran, dass sie für ihr Premierenteam starten und dann wieder aus der Formel 1 rausfliegen).

Aber gerade die Toppiloten sind meist auf ihren Plätzen festgeklebt:
- Hamilton im elften Jahr und nur zwei Teams
- Vettel im elften Jahr und nur zwei/drei Teams (das eine BMW-Rennen zählt nicht und RB/TR sind quasi ein Team)
- Verstappen nur ein/zwei Teams (wie gesagt, RB = TR)
- RIC dasselbe zwei/drei Teams

Alonso ist halt bei seiner 6. Station (auch wenn er zwei Teams doppelt beglückt hat). Sollten die Topfahrer einfach öfter das Team wechseln oder ist diese Nestwärme zwingend notwendig?