McLaren Honda - wie geht es weiter?

Diskutieren Sie mit anderen Formel-1-Fans rund um die Welt über die Formel 1, das letzte Rennen, die Fahrer, Entwicklungen, Gerüchte, Neuigkeiten, etc.
Daddy
Beiträge: 269
Registriert: Sa Mär 18, 2017 1:01 am
Wohnort: Eferding

McLaren Honda - wie geht es weiter?

Beitrag von Daddy » Do Jun 08, 2017 1:17 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von *Jan:
<strong> Da ist irgendwas im Busch.

Ich vermute langsam da passiert hinter den Kulissen ein ganz Großes Ding, Mercedes zieht sich als Werksteam zurück, und Mc Laren wird wieder die No. 1 , praktisch wie vor 2010.

Evtl. ja sogar mit Ham und Alo, warum auch nicht.

Ich frage mich nur, wer das Mercedes Werksteam kaufen soll, wieder Honda ?!

Alles Schwachsinn, hmm vlt. aber vlt ja auch nicht.

Eddi hat ja mit Zetsche geredet in Monaco, und Ihm seine Gedanken mitgeteilt, Zetsche hat Ihm die wohl indirekt bestätigt.
Zetsche ist ja nun mal Mercedes, und nicht son kleiner Anteils Angestellter wie Wolff, ich tippe eher das Gerücht kam zur Unzeit auf,warum auch immer, deswegen wird alles händeringend Dementiert. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">War auch mein erster Gedanke als ich es heute las. Lotto kann dementieren wie oft er will, bevor es offiziell ist erwartet man eh nichts anderes. Angeblich gibt ja einen ernsthaften Interessenten aus Asien, vielleicht eben HONDA?? Bild

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 14417
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

McLaren Honda - wie geht es weiter?

Beitrag von shuyuan » Do Jun 08, 2017 7:52 pm

also mercedes ist an starts in der f1 bis 2020 gebunden soviel ich weiss.
glaubt ihr die asiaten fahren dann mercedes über die ziellinie ?
komische Überlegung.
finanztechnisch geht mercedes doch nicht so am stock das sie verkaufen müssten.
ediie hat sicher was falsch verstanden oder seine Meinung hineininterpretiert.
wieso soll zetsche ausgerechnet der "BILD" des fahrerlagers (eddie the Beagle) so eine story aufbinden ?
Nur für Schlagzeilen ? Die haben die grad genug...

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 5457
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

McLaren Honda - wie geht es weiter?

Beitrag von Jan » Do Jun 08, 2017 8:26 pm

Du glaubst doch nicht wirklich, das F1 Verträge Ihr Papier Wert sind, wenn Mercedes sagt und tschüss, dann und tschüss, egal ob 2020 oder nicht, außerdem sollte Mercedes gehen, ist das Liberty sicherlich auch sehr Recht, vlt. kann man dann auch schon Früher alles neu verhandeln.

Das Gespräch hat Zetsche Privat mit Eddi geführt, so wie damals Lauda und Mateschitz, das genaue Interview hab ich Freitag ja schon in der AutoBild Motorsport gelesen, hat mich auch gewundert, das die bis Di gewartet haben, das das hier kommt.
Und Zetsche hat ja auch nicht gesagt so und so, sondern Eddi hat Ihn gefragt so und so, und Zetsche hat wohl genickt.
Ich zitiere mal(darf ich das überhaupt?) :
Wissen Sie, dass Mercedes als Team aussteigt, oder vermuten Sie das nur ?
EJ : Sagen wir mal so: Ich habe in Monaco ein längeres Gespräch mit Dr.Zetsche gehabt. Ich habe Ihm meine Gedanken mitgeteilt, und er hat mir nicht das Gefühl gegeben, das sie falsch sind.

HorizonF1
Beiträge: 408
Registriert: Di Dez 06, 2016 1:01 am

McLaren Honda - wie geht es weiter?

Beitrag von HorizonF1 » Do Jun 08, 2017 8:36 pm

Wolff ist ein kleiner Angestellter, schreibt hier einer? Bild

Wolff gehören 30% des Formel 1 Teams! Lauda gehören 10% und der Daimler AG 60%.

Wolff hat vor ca. zwei oder drei Jahren erwähnt, dass das Team in nächster Zeit kostenneutral operieren möchte und die Daimler AG lediglich 40 Mio. aus eigener Tasche beisteuert. Warum soll man etwas, das 2 Mrd. $ Werbewert pro Jahr generiert, abstoßen?

Mercedes baut übrigens ein Auto namens Project One, dass den F1-Motor im Heck trägt und kommt 2019 auf die Straße, warum soll man aussteigen?

Warum ist Red Bull nicht nach 2014 ausgestiegen? Weil man mit dem F1-Team sogar Geld verdient!

Mercedes kämpft gerade einigermaßen um den Titel und ist oft im Bild. Ferrari gegen Mercedes - deshalb fährt man ja mit.


Mercedes wollte damals auch McLaren übernehmen und kam nicht über 40% hinaus. Man kaufte in der Wirtschaftskrise ein Team, als alle anderen ausstiegen. Der erste Mercedes war ein Rennauto und die momentane Strategie jüngere Käuferschichten anzusprechen bedingt die F1 gewissermaßen.

Bis 2020 bleiben die fix dabei. Bei Lauda/Wolff bin ich mir nicht so sicher, weshlab man in Asien bzw. Malaysia nach Käufern für die Anteile sucht. Malaysia mit dem Hauptsponsor Petronas unterhält keinen GP mehr und Geld wäre übrig.
Liberty Media steuert auch Richtung Pay TV und die Bonuszahlungen fallen weg, weshalb an ein Engagement nach 2020 sicherlich schwieriger zu denken sein wird.


Honda wird auch definitiv kein komplettes Auto samt Chassis mehr bauen. Die bekommen nicht einmal einen Motor hin, bekamen kein Chassis hin und hätten schon längst Manor oder speziell Sauber kaufen können.

Eddie Jordan haut eine Menge Gerüchte in die Welt, wovon einige wahr sind (Hamilton/Schumacher) und andere keinerlei Grundlage haben (Vettel zu Mercedes).

Laut Jordan sollte VW das Team Red Bull 2015 kaufen, was irgendwie nicht passiert ist und noch zahlreiche andere Gerüchte...

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 14417
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

McLaren Honda - wie geht es weiter?

Beitrag von shuyuan » Do Jun 08, 2017 9:04 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von *Jan:
<strong> Du glaubst doch nicht wirklich, das F1 Verträge Ihr Papier Wert sind, wenn Mercedes sagt und tschüss, dann und tschüss, egal ob 2020 oder nicht, außerdem sollte Mercedes gehen, ist das Liberty sicherlich auch sehr Recht, vlt. kann man dann auch schon Früher alles neu verhandeln.
.............
und er hat mir nicht das Gefühl gegeben, das sie falsch sind. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Glauben, Hoffnung und falsche Gefühle.

Du sagst Verträge sind Verträge. ok.
Wenn du deinen Vetrag bei deinem handyanbieter nach einem halben jahr einfach kündigst....kannst du das ja machen. bezahlt wird trotzdem.

ich weiss nicht wie mercedes seinen aktionären das erklären will.
so wie ich gelesen haben, steuert mercedes insgesamt nur 14 millionen rein als verlust.
Gute Kurve fürs Finanzamt.

Liberty wäre es recht wenn eines der Zugpferde die Arena vorzeitig verlässt?

Watt macht ihr da ? Nehmt ihr alle irgendwelche Halluzigene ein ? Bild

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 5457
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

McLaren Honda - wie geht es weiter?

Beitrag von Jan » Do Jun 08, 2017 9:16 pm

1. Würde Mercedes ja nicht, wie damals BMW, sich komplett verabschieden, sondern eben wie Früher z.B Mcl suporten.

2. Glaube ich hat Mercedes die Formel E auf dem Zettel, das ist die Zukunft, da wird man sich voll reinknien. (in ein paar Jahren ist eh das Öl alle, so sagt man Bild ) Ich würde behaupten das könnte die Aktionäre sicher zufrieden stellen.

HorizonF1
Beiträge: 408
Registriert: Di Dez 06, 2016 1:01 am

McLaren Honda - wie geht es weiter?

Beitrag von HorizonF1 » Do Jun 08, 2017 9:29 pm

Mercedes hat McLaren nicht unterstützt, sondern war bis 2009 40%-iger Teilhaber und wollte auf über 50% aufstocken. Vertraglich war man bis einschließlich 2012 (!) noch Teilhaber bei McLaren. Die WM gewinnt man nur mit vollem Engagement und so etwas halbgares wie nur Motorenlieferant kann ich mit nicht vorstellen. Der Marketingeffekt geht gegen Null (sie Renault 10-13).

Die Teilnahme an der Formel E kostet doch fast nichts, das kann man ruhig parallel machen.

McLaren mit Motoren zu beliefern, beißt sich eben auch mit den Straßenfahrzeugen und ergibt keinen Sinn. Absage von Lauda für Motoren ist auch schon da...

WM-Kampf mit Ferrari gegen Force India und Red Bull sollte jetzt auch kaum einen vom Hocker reißen...

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 14417
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

McLaren Honda - wie geht es weiter?

Beitrag von shuyuan » Do Jun 08, 2017 9:29 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von *Jan:
<strong> 1. Würde Mercedes ja nicht, wie damals BMW, sich komplett verabschieden, sondern eben wie Früher z.B Mcl suporten.

2. Glaube ich hat Mercedes die Formel E auf dem Zettel, das ist die Zukunft, da wird man sich voll reinknien. (in ein paar Jahren ist eh das Öl alle, so sagt man Bild ) Ich würde behaupten das könnte die Aktionäre sicher zufrieden stellen. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">BMW war nur Motorensponsor und hat sich als solches wieder verabschiedet wenn man so will.
Kein Vergleich mit dem Szenario Mercedes Austieg.

Meinst du echt wegen Formel E wird MAMG aussteigen ?
Dann sollten sie eher DTM sein lassen und so. Bild


apropos sagte man schon in den70ern, das öl ist nur noch 20 jahre da....in den 90er das selbe..
ich glaube 2010 kam da auch wieder was um die ecke..
turnusmässig sollte der erdölvorrat wieder 2040 versiegen, wenn nix dazwischen kommt. Bild

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 5457
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

McLaren Honda - wie geht es weiter?

Beitrag von Jan » Do Jun 08, 2017 9:50 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von shuyuan:
<strong>BMW war nur Motorensponsor und hat sich als solches wieder verabschiedet wenn man so will.
Kein Vergleich mit dem Szenario Mercedes Austieg.

</strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">*Biiiep* falsch es war das Werksteam von BMW Bild
Natürlich nicht zu vergleichen, klar, 1 Popeliger Sieg, steht gegen 3 Jahre alles in Grund und Boden fahren.
Und Honda würde ja eine wunderbare Infrastruktur von Mercedes "erben" , wenn die das dann nicht gebacken bekommen, können die wirklich Harakiri machen.
Wolff kümmert sich dann nur noch um Formel E und DTM, und Keinohrhase steht dann eben bei MCL Dumm rum, und labert Stuss.
Und ob nun das Mercedes Werksteam mit Ferrari um die WM kämpft, oder Mcl Mercedes wie früher ist doch auch egal.
Alles so völlig Utopisch !?

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 14417
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

McLaren Honda - wie geht es weiter?

Beitrag von shuyuan » Do Jun 08, 2017 10:01 pm

ja mein Gott dann hat halt offiziell BMW 80% anteile an BMW Sauber gehabt...du weisst doch was ich meine.

Aber davon abgesehen muss man sich einfach die Frage stellen, was bringt das Szenario für wen.
Jordan hat keine Ahnung von grossen Rennställen anscheinend, der vergleicht seine Pommes Bude mit REAL MArkt

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> Und ob nun das Mercedes Werksteam mit Ferrari um die WM kämpft, oder Mcl Mercedes wie früher ist doch auch egal </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Eigentlich sollten alle Traditionsbetriebe dran teilnehmen und dazu gehört auch Mercedes. Sind doch jetzt schon zuwenig autos am grid.

HorizonF1
Beiträge: 408
Registriert: Di Dez 06, 2016 1:01 am

McLaren Honda - wie geht es weiter?

Beitrag von HorizonF1 » Do Jun 08, 2017 10:42 pm

Honda würde aber nicht Mercedes High Performance Powertrains erben, denn das wird man schön behalten, wo sie doch auch für die Straße Projekte entwickeln.

Honda kann keine konkurrenzfähigen Motoren entwickeln und kann auch kein Chassis entwickeln. Da kauft man doch nicht ein eigenes Team, dass nicht einmal zum Verkauf steht. Bild

Eddie hätte mal lieber anregen sollen, dass ein Ausstieg Hondas eher auf dem Programm steht. DAS ist für die nächsten drei Jahre realistisch.


Wie soll man Siege eines orangenen Autos als Mercedes-AMG vermarkten? Die konkurrieren bei den Straßenautos die konkurrieren bei den GT3. Einen Ausstieg kann man meinetwegen nach 2020 diskutieren, aber keine Belieferung von McLaren, die ja auch schon von Lauda mit einem Veto belegt wurde.

Fakten:
- keine Mercedes-Motoren für McLaren 2018 (Lauda)
- kein Ausstieg vor 2020 (Wolff-Interview als 30%-iger Teilhaber)
- fast kostenneutrales Engagement für einen unfassbaren Werbewert


Alles basiert auf der Interpretation von vermeintlich nonverbalen Signalen von Dr. Z gegenüber eines Eddie Jordan beim Monaco GP. Bild

McLaren als Hersteller bekommt keine Motoren vom Hersteller Mercedes. Ganz einfach und logisch. McLaren stellte 2009 sein Straßenauto vor und verkaufte es ab 2011 - ab diesem Zeitpunkt war eine Trennung von McLaren für Mercedes letztlich unvermeidbar. Da McLaren seine Produktpalette ausbaute, ist eine Zusammenkunft noch unlogischer als je zuvor.

Mercedes könnte nach 2020 aussteigen, wenn es nur noch Pay TV und geringere Boni gibt. Aber selbst ein Ausstieg Ferraris ist dann denkbar, wenn es nicht mehr diesesn extrem hohen Bonus gibt. Bild

vandamm
Beiträge: 262
Registriert: Do Mär 16, 2006 1:01 am
Wohnort: d

McLaren Honda - wie geht es weiter?

Beitrag von vandamm » Fr Jun 09, 2017 1:33 am

Eddie der Prophet Jordan Bild

Hatte wohl ein paar Drinks mit Eddie Alesi Ervine?

Man der haut doch zu jedem Thema was raus und hat hin und wieder einen Treffer....

Mercedes werden wir so schnell nicht los.

<small>[ 09.06.2017, 01:39: Beitrag editiert von: vandamm ]</small>

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 5457
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

McLaren Honda - wie geht es weiter?

Beitrag von Jan » Fr Jun 09, 2017 8:28 pm

.... und das soll laut Hausseite eindeutiges Trennungszeichen sein, naja:

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Bei McLaren bereitet man sich hinter den Kulissen bereits auf eine Trennung von Honda vor. McLaren-Boss Zak Brown verrät gegenüber 'BBC Radio 5' im Hinblick auf die Saison 2018: "Wir haben einen Plan B und einen Plan C." Das bedeutet, dass Honda zwar noch immer Plan A ist, doch mögliche Trennungsszenarien werden hinter den Kulissen bereits diskutiert. Wie genau diese Pläne aussehen, verrät Brown allerdings nicht. "Wir haben viele Freunde im Fahrerlager. Wir trinken mal einen Kaffee und sprechen über verschiedene Möglichkeiten", erklärt er. Damit bestätigt er im Prinzip, dass man bei dem ein oder anderen Hersteller zumindest schon einmal vorgefühlt hat. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">

Tyrrell P34
Beiträge: 2051
Registriert: Fr Dez 02, 2005 1:01 am
Wohnort: Epsom, Surrey, Woodshed 1

McLaren Honda - wie geht es weiter?

Beitrag von Tyrrell P34 » Fr Jun 09, 2017 11:52 pm

Da ist nix neues dran. Plan B sind Mercedes-Kundenmotoren (die müsste man allerdings bezahlen), Plan C entzieht sich meiner Kenntnis (McLaren ab nach Indy)???

Bemerkenswert ist höchstens die Antwort von Hasegawa auf das Hilfe-Angebot von Ross Brawn:

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv"> Asked about Brawn's comments, Hasegawa said: "I appreciate his comments and I will ask him if we need his support." </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Mit einem Wort: Steck dir deine Hilfe sonstwohin. Wir machen das selbst. Bild

Und damit wären wir auch beim Kern des Problems (das meinte Brown mit "Things have to change"). Japaner sind aus ihren Traditionen heraus beratungsresistent-wissen wir alle. Doch im Fall der Hybrid PU ist diese Arbeitsweise tödlich. Leute wie Mario Illien dringen nicht durch, außerdem werden von Honda immer neue Nachwuchsingenieure in das Projekt geschleust. Das muss aufhören - sonst Plan B.

Daddy
Beiträge: 269
Registriert: Sa Mär 18, 2017 1:01 am
Wohnort: Eferding

McLaren Honda - wie geht es weiter?

Beitrag von Daddy » Di Jun 13, 2017 1:47 pm

was für ein Haufen von Dilletanten!

Die sollen sich komplett aus der F1 zurück ziehen und hoffen, dass man schnell neue Themen zum Aufregen findet Bild


Nach Honda Earth jetzt dieses Desaster Bild

HorizonF1
Beiträge: 408
Registriert: Di Dez 06, 2016 1:01 am

McLaren Honda - wie geht es weiter?

Beitrag von HorizonF1 » Di Jun 13, 2017 2:05 pm

Die Projektfehler der Japaner in den letzten Jahren in höheren Motorsportkategorien:

- Toyota F1 mit dem Standort Köln
- Nissan mit einem Frontantriebs-LMP1
- Honda ohne standesgemäßen Prüfstand mit dem Standort Sakura

Auf jeden Fall wagen sie immer etwas. Bild


Wenn McLaren es von P10 auf P5 schaffen sollte, dann sind gerade mal die Motorenkosten an Mercedes bezahlt. Imagegewinn für die Serie und die Chance mehr Sponsoren zu finden, kommen noch hinzu. Alonso wird sich monetär jedenfalls etwas einschränken müssen und einen Indy-Start gibt es auch nicht mehr, es sei denn die Mercedes-Motoren kommen ungebranded, was ich auch denke (McLaren-Castrol?).

Oracle78
Beiträge: 2121
Registriert: Sa Jan 20, 2007 1:01 am

McLaren Honda - wie geht es weiter?

Beitrag von Oracle78 » Mi Jun 14, 2017 10:00 am

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von Daddy:
<strong> was für ein Haufen von Dilletanten!

Die sollen sich komplett aus der F1 zurück ziehen und hoffen, dass man schnell neue Themen zum Aufregen findet Bild


Nach Honda Earth jetzt dieses Desaster Bild </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Wichtig ist doch ersteinmal zu wissen, wo die Fehler liegen. Bis jetzt suchte man doch vergebens nach dem Problem, aber fand es nicht. Man kann nur hoffen, dass sie nun den Motor zuverlässiger bekommen, Leistung soll ja vorhanden sein.

Daddy
Beiträge: 269
Registriert: Sa Mär 18, 2017 1:01 am
Wohnort: Eferding

McLaren Honda - wie geht es weiter?

Beitrag von Daddy » Mi Jun 14, 2017 7:39 pm

Laut SKY ist die Scheidung bereits beschlossene Sache.

Glaubt Ihr es passiert noch während dieser Saison? Sommerpause (Umbau des Autos) = Plan B oder C?

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 5457
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

McLaren Honda - wie geht es weiter?

Beitrag von Jan » Mi Jun 14, 2017 9:08 pm

Nee nicht mehr diese Saison, wenn überhaupt 2018, die müssen ja das ganze Auto anpassen.

Daddy
Beiträge: 269
Registriert: Sa Mär 18, 2017 1:01 am
Wohnort: Eferding

McLaren Honda - wie geht es weiter?

Beitrag von Daddy » Mi Jun 14, 2017 9:12 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von *Jan:
<strong> Nee nicht mehr diese Saison, wenn überhaupt 2018, die müssen ja das ganze Auto anpassen. </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">das wäre der Plan B, was ist dann aber der Plan C?

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 5457
Registriert: Di Okt 21, 2003 1:01 am
Wohnort: Zwischen den Meeren

McLaren Honda - wie geht es weiter?

Beitrag von Jan » Mi Jun 14, 2017 9:38 pm

Ich tippe mal auf Renault Motoren.( auch 2018)

Benutzeravatar
TifosiF40
Beiträge: 2103
Registriert: Do Feb 21, 2002 1:01 am

McLaren Honda - wie geht es weiter?

Beitrag von TifosiF40 » Mi Jun 14, 2017 10:13 pm

Es wäre sehr peinlich für Renault, wenn ein weiteres Team mit Renaultantrieb vor dem Werksteam fahren würde.

Daddy
Beiträge: 269
Registriert: Sa Mär 18, 2017 1:01 am
Wohnort: Eferding

McLaren Honda - wie geht es weiter?

Beitrag von Daddy » Mi Jun 14, 2017 11:40 pm

ich persönlich glaube, dass McLaren vor der Sommer pause den Deal mit Mercedes bekannt gibt um danach noch in dieser Saison mit den neuen Motoren zu fahren.

So wie Zak Brown in Canada aufgetreten ist und ohne Umschweife mit dem Finger auf Honda zeigte kann ich mir nicht vorstellen, dass beide noch über so viele Monate zusammen arbeiten werden

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 14417
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

McLaren Honda - wie geht es weiter?

Beitrag von shuyuan » Mi Jun 14, 2017 11:57 pm

wie soll das denn gehen....?
Meinst du, die PowerUnit ist einfach so austauschbar in dem chassis Bild

Daddy
Beiträge: 269
Registriert: Sa Mär 18, 2017 1:01 am
Wohnort: Eferding

McLaren Honda - wie geht es weiter?

Beitrag von Daddy » Mi Jun 14, 2017 11:59 pm

</font><blockquote><font size="1" face="Arial,sans-seriv">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Arial,sans-seriv">Original erstellt von shuyuan:
<strong> wie soll das denn gehen....? </strong></font><hr /></blockquote><font size="2" face="Arial,sans-seriv">was?

Antworten