.:: Livethread Grand Prix von Mexiko - Mexiko City ::.

Diskutieren Sie mit anderen Formel-1-Fans rund um die Welt über die Formel 1, das letzte Rennen, die Fahrer, Entwicklungen, Gerüchte, Neuigkeiten, etc.
vuki
Beiträge: 137
Registriert: Sa Jul 28, 2001 1:01 am

Re: .:: Livethread Grand Prix von Mexiko - Mexiko City ::.

Beitrag von vuki » Mi Nov 01, 2017 7:59 pm

HaPe hat geschrieben:
Mi Nov 01, 2017 7:26 pm
AEnima hat geschrieben:
Mi Nov 01, 2017 6:01 pm
Is schon witzig,vor ein paar Wochen,was wurde da nicht alles Verstappen vorgehalten.was er hätte machen müssen,um den Startcrash in Singapore zu verhindern,während die beiden Ferrari-Piloten tun und lassen können was sie wollen und ja nur Opfer des rücksichtslosen Holländer sind.

Und jetzt kann man von Vettel ja nichtmal verlangen,das er einen Unfall durch kurzes lupfen verindert.
Nein er könnte dadurch ja einen Platz verlieren und das ist dann doch etwas zuviel verlangt.
Vor ein paar Wochen wurde hier auch rumschwadroniert, warum Vettel denn da am Start soviel Risiko gegangen sei....
Diesmal ist hier das Schweigen im Walde, obwohl Hamilton hier ein TOTAL unnötiges Risiko am Start einging, dass ihn auch hätte aus dem Rennen werfen können - statt einfach nur nach Hause zu fahren (was für den Titel vollauf gereicht hätte).
Vermutlich deshalb, weil er kein unnötiges Risiko einging. Er war durch und vorbei. Wenn der Hintermann (Vettel) ein "selbstverstümmelndes Manöver" (Zitat Corriere dello Sport) hinlegt, ist man in jeder Position einem unnötigem Risiko ausgesetzt.
:top: Wieder einmal einige Brüller dabei.
"Der Verursacher des Unfalls ist VER." :lol: oder
"ausserdem hat Vettel gar keinen Fehler gemacht, wäre er vom Gas gegangen, dann hätte er gleich 2-3 Plätze verloren, er MUSSTE davon ausgehen dass das alles so klappt, "augen zu und durch".. er kann sicht nicht in dieser situation nach Hamilton richten." Genau der echte Profi geht nicht vom Gas sondern schön Augen zu und durch... :lol: :lol:

Dissident
Beiträge: 7310
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: .:: Livethread Grand Prix von Mexiko - Mexiko City ::.

Beitrag von Dissident » Mi Nov 01, 2017 9:13 pm

was gibts nicht daran zu verstehen dass Vettel getan hat was er tun musste und es Situationen gibt wo der Hinterherfahrende davon ausgehen muss dass der vor ihm normal durchbeschleunigen kann? Hamilton wurde von Verstappen "abgewürgt" und einzig das war das Problem von Vettel. Als hätte Vettel Sekunden Zeit gehabt sich zu überlegen wie er nun nach der rechtskurve handeln soll. :zzz:

Genau deshalb wurde es auch von der FIA als völlig normaler Incident eingestuft und darum hat sich auch kein Team darüber beschwert, ausser der paranoide Hamilton mit seiner schwer gestörten Psyche.

jovel
Beiträge: 48
Registriert: Sa Okt 07, 2017 1:01 am

Re: .:: Livethread Grand Prix von Mexiko - Mexiko City ::.

Beitrag von jovel » Mi Nov 01, 2017 9:29 pm

Dissident hat geschrieben:
Mi Nov 01, 2017 5:14 pm
Vettel kam ziemlich gut weg und der Weg ist sehr lang bis zur ersten Kurve, es ist völlig Normal dass Spätbremser wie Verstappen und Ricciardo einen Angriff wagen könnten.
Genau so meine ich das auch. Das was ich Vettel "ankreide" ist, dass er sich auf der Ideallinie so schmal gemacht, dass Maxli auf der Bremse ca. 3 Meter Platz hatte um locker durch zu schlüpfen. Damit war die von Vettel angestrebte "schnellste Linie" für den Müll, weil da Maxli im Wege stand und er zurückstecken musste.
Der Sieg genügt nicht, man muss auch überzeugen können. /V. Hugo

Benutzeravatar
seahawk
Beiträge: 5867
Registriert: Di Mai 20, 2003 1:01 am

Re: .:: Livethread Grand Prix von Mexiko - Mexiko City ::.

Beitrag von seahawk » Mi Nov 01, 2017 9:50 pm

Dissident hat geschrieben:
Mi Nov 01, 2017 5:18 pm
jetzt auf einmal? you are full of shit... und ein mieser troll.

ausserdem hat Vettel gar keinen Fehler gemacht, wäre er vom Gas gegangen, dann hätte er gleich 2-3 Plätze verloren, er MUSSTE davon ausgehen dass das alles so klappt, "augen zu und durch".. er kann sicht nicht in dieser situation nach Hamilton richten(bzw. dem Geplänkel von Verstappen und Hamilton)
Kann er machen, muss er gleichviel sogar so machen, geht es dann schief, ist es halt auch sein Fehler.

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 14405
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: .:: Livethread Grand Prix von Mexiko - Mexiko City ::.

Beitrag von shuyuan » Mi Nov 01, 2017 9:53 pm

jovel hat geschrieben:
Mi Nov 01, 2017 9:29 pm


Genau so meine ich das auch. Das was ich Vettel "ankreide" ist, dass er sich auf der Ideallinie so schmal gemacht, dass Maxli auf der Bremse ca. 3 Meter Platz hatte um locker durch zu schlüpfen. Damit war die von Vettel angestrebte "schnellste Linie" für den Müll, weil da Maxli im Wege stand und er zurückstecken musste.
.......sagte der playstationfahrer :lol:
Zuletzt geändert von shuyuan am Mi Nov 01, 2017 10:07 pm, insgesamt 1-mal geändert.

Dissident
Beiträge: 7310
Registriert: Sa Sep 13, 2008 1:01 am

Re: .:: Livethread Grand Prix von Mexiko - Mexiko City ::.

Beitrag von Dissident » Mi Nov 01, 2017 10:03 pm

jovel hat geschrieben:
Mi Nov 01, 2017 9:29 pm
Dissident hat geschrieben:
Mi Nov 01, 2017 5:14 pm
Vettel kam ziemlich gut weg und der Weg ist sehr lang bis zur ersten Kurve, es ist völlig Normal dass Spätbremser wie Verstappen und Ricciardo einen Angriff wagen könnten.
Genau so meine ich das auch. Das was ich Vettel "ankreide" ist, dass er sich auf der Ideallinie so schmal gemacht, dass Maxli auf der Bremse ca. 3 Meter Platz hatte um locker durch zu schlüpfen. Damit war die von Vettel angestrebte "schnellste Linie" für den Müll, weil da Maxli im Wege stand und er zurückstecken musste.
nur hat er das zu spät bemerkt, wenn man die erste Kurve so eng nimmt, dann sollte man wenigstens Schwung für die nächste Kurve(n) nehmen um dranzubleiben, bei Vettel sah das aber eher so aus, als wäre er überrumpelt worden und er hätte reagiert anstatt zu agieren. Sein Kampf und Versuch Verstappen niederzuringen ist grandios gescheitert, wie gesagt, keine Ahnung wohin Vettel in Kurve 2 hinwollte, das war so oder so eine beschissene Sitaution, auch ohne den Schaden am Frontflügel. Aber was geschehen ist, ist geschehen.

Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 15917
Registriert: Mo Okt 30, 2000 1:01 am
Wohnort: vorhanden
Kontaktdaten:

Re: .:: Livethread Grand Prix von Mexiko - Mexiko City ::.

Beitrag von Arno » Do Nov 02, 2017 2:42 am

AEnima hat geschrieben:
Mi Nov 01, 2017 6:01 pm

Und jetzt kann man von Vettel ja nichtmal verlangen,das er einen Unfall durch kurzes lupfen verindert.
Nein er könnte dadurch ja einen Platz verlieren und das ist dann doch etwas zuviel verlangt.


Und Arno hatt als alter Rennroutinier natürlich wieder den Daumen auf dem einzigen Schuldigen in der Situation... natürlich Verstappen.
:lol: :lol: :lol:
Gas lupfen beim driften um sich einzusortieren?
Auf die Idee muss man natuerlich ersma kommen!
Das issnatuerlich voelliger Stuss, das Fahrzeug wuerde sich eindrehen, geht also nicht.

VER traegt fuer mich die Hauptschuld, weil er HAM, der schon auf dem Gas abdraengt (abdraengen muss) und keinen Platz laesst, obwohl er niemanden rechts neben sich hat, im Gegensatz zu VET, der BOT neben sich hat.
Das ist fuer mich auch voellig ok.
Deswegen muss HAM vom Gas und dann passieren solche Sachen, kein grosses Ding.

Ich weiss nicht, wo da in diesem Post eine gegenteilige Ansicht sein soll, ausser Adjektiven, die mit dem Sachverhalt nichts zu tun haben?
Oder ist DAS die Ansicht?
Meerissnich
Hubraum bestimmt wie schnell du in die Wand einschlägst, Drehmoment wie tief.
Wenn ich einen Fronttriebler will kauf ich mir ne Gartenfräse

Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 15917
Registriert: Mo Okt 30, 2000 1:01 am
Wohnort: vorhanden
Kontaktdaten:

Re: .:: Livethread Grand Prix von Mexiko - Mexiko City ::.

Beitrag von Arno » Do Nov 02, 2017 2:44 am

Dissident hat geschrieben:
Mi Nov 01, 2017 10:03 pm
jovel hat geschrieben:
Mi Nov 01, 2017 9:29 pm


Genau so meine ich das auch. Das was ich Vettel "ankreide" ist, dass er sich auf der Ideallinie so schmal gemacht, dass Maxli auf der Bremse ca. 3 Meter Platz hatte um locker durch zu schlüpfen. Damit war die von Vettel angestrebte "schnellste Linie" für den Müll, weil da Maxli im Wege stand und er zurückstecken musste.
nur hat er das zu spät bemerkt, wenn man die erste Kurve so eng nimmt, dann sollte man wenigstens Schwung für die nächste Kurve(n) nehmen um dranzubleiben, bei Vettel sah das aber eher so aus, als wäre er überrumpelt worden und er hätte reagiert anstatt zu agieren. Sein Kampf und Versuch Verstappen niederzuringen ist grandios gescheitert, wie gesagt, keine Ahnung wohin Vettel in Kurve 2 hinwollte, das war so oder so eine beschissene Sitaution, auch ohne den Schaden am Frontflügel. Aber was geschehen ist, ist geschehen.
Nunja, VET kann im Gegensatz zu VER kein Risiko nehmen.
Wenn man denn noch alle Chancen offen halten will.
Also besser zurueckstecken....finde ich, hat er nicht optimal, aber eben gut geloest.
Hubraum bestimmt wie schnell du in die Wand einschlägst, Drehmoment wie tief.
Wenn ich einen Fronttriebler will kauf ich mir ne Gartenfräse

Benutzeravatar
Arno
Beiträge: 15917
Registriert: Mo Okt 30, 2000 1:01 am
Wohnort: vorhanden
Kontaktdaten:

Re: .:: Livethread Grand Prix von Mexiko - Mexiko City ::.

Beitrag von Arno » Do Nov 02, 2017 2:45 am

shuyuan hat geschrieben:
Mi Nov 01, 2017 9:53 pm
jovel hat geschrieben:
Mi Nov 01, 2017 9:29 pm


Genau so meine ich das auch. Das was ich Vettel "ankreide" ist, dass er sich auf der Ideallinie so schmal gemacht, dass Maxli auf der Bremse ca. 3 Meter Platz hatte um locker durch zu schlüpfen. Damit war die von Vettel angestrebte "schnellste Linie" für den Müll, weil da Maxli im Wege stand und er zurückstecken musste.
.......sagte der playstationfahrer :lol:
So eine Ansicht kann man nur haben, wenn man mit "RESET" wieder von vorne anfangen kann.
:lol: :top:
Hubraum bestimmt wie schnell du in die Wand einschlägst, Drehmoment wie tief.
Wenn ich einen Fronttriebler will kauf ich mir ne Gartenfräse

smod
Beiträge: 851
Registriert: Do Jun 20, 2002 1:01 am
Wohnort: Provinznest

Re: .:: Livethread Grand Prix von Mexiko - Mexiko City ::.

Beitrag von smod » Fr Nov 03, 2017 9:31 am

HaPe hat geschrieben:
Mi Nov 01, 2017 7:26 pm
AEnima hat geschrieben:
Mi Nov 01, 2017 6:01 pm
Is schon witzig,vor ein paar Wochen,was wurde da nicht alles Verstappen vorgehalten.was er hätte machen müssen,um den Startcrash in Singapore zu verhindern,während die beiden Ferrari-Piloten tun und lassen können was sie wollen und ja nur Opfer des rücksichtslosen Holländer sind.

Und jetzt kann man von Vettel ja nichtmal verlangen,das er einen Unfall durch kurzes lupfen verindert.
Nein er könnte dadurch ja einen Platz verlieren und das ist dann doch etwas zuviel verlangt.
Vor ein paar Wochen wurde hier auch rumschwadroniert, warum Vettel denn da am Start soviel Risiko gegangen sei....
Diesmal ist hier das Schweigen im Walde, obwohl Hamilton hier ein TOTAL unnötiges Risiko am Start einging, dass ihn auch hätte aus dem Rennen werfen können - statt einfach nur nach Hause zu fahren (was für den Titel vollauf gereicht hätte).
:eek: :eek: :eek: :roll:

Ernsthaft?

Hamilton hat alles richtig gemacht beim Start und Verstappen auch. Für Vettel was es etwas unglücklich, aber er war der einzige, der auch die Berührung mit Hamilton hätte vermeiden können, da die anderen Beiden VOR IHM waren! Und wenn ich mich richtig entsinne, ist Vettel Hamilton von hinten in den Reifen gefahren (wobei ich da auch nicht wirklich Absicht unterstellen kann, da ging es um Zentimeter in einer Kurve) und die Schuld frage ist doch in meinen Augen recht eindeutig. Sowohl Verstappen und auch Hammi waren vorbei. Der Versuch in der Situation was zu bewirken war einfach zum scheitern verurteilt.

Es wird Max immer vor geworfen, dass er zu Aggressiv und wild fährt, aber eigentlich wollen wir doch Rennen sehen oder? Oder geht es einigen nur darum, dass IHR IDOL gewinnt? Ich finde Sebastian fährt nicht weniger aggressiv, etwas routinierter aber auch sehr hart. Ein Grund warum er 4 Titel hat, auch Hammi kann sehr mit dem Messer zwischen den Zähnen fahren, hat aber IN MEINEN AUGEN etwas mehr Talent.

Ich persönlich finde es gut, wenn es knapp und hart zugeht wie beim letzten Start, so eng könnte es nach meinem Geschmack (ohne große Crashs möchte ich hie betonen) öfter und mehr im Rennen zu gehen.

So wie Verstappen fährt, ist es erfrischend und ich stimme zu, wenn in Texas die Kurve anders gestaltet gewesen wäre, hätte er das Manöver so nicht gemacht, aber es war trotzdem geil und Bestrafung vielleicht gerecht aber trotzdem kontrovers, weil ihm da so eine Möglichkeit gegeben wurde.

Und ich will hier auch keine "ollen Kammelen" rauskramen - aber hat einer der "Großen" der letzten 30 - 35 Jahre seine Erfolge geholt, weil er "soooo lieb" um den Kurs gecruist ist?

In dem Sinne leute:

einen guten McLaren mit einem schnellen Renault,
einen schnellen Max, der gewinnt,
einen haltbaren roten Renner und
einen gewohnten Mercedes

...damit einen hoffentlichen 4 - 8 fach Kampf um die Krone - vielleicht auch mal einen Rosa Renner ganz oben!

Setzt mal die Fanbrille ab, seit sportlich Fair -

Keep on Racing - mögen all unsere Rennrecken auch die nächste Saisin gut überstehen!

Freuen wir uns auf die verbliebenen Rennen!

Gruß von der Nordsee Küste

smod 8)

jovel
Beiträge: 48
Registriert: Sa Okt 07, 2017 1:01 am

Re: .:: Livethread Grand Prix von Mexiko - Mexiko City ::.

Beitrag von jovel » Fr Nov 03, 2017 9:46 am

Arno hat geschrieben:
Do Nov 02, 2017 2:45 am
shuyuan hat geschrieben:
Mi Nov 01, 2017 9:53 pm

.......sagte der playstationfahrer :lol:
So eine Ansicht kann man nur haben, wenn man mit "RESET" wieder von vorne anfangen kann.
:lol: :top:
Sorry, ich habe leider keine. Aber vielleicht könnt ihr mir euere borgen, damit ich nachvollziehen kann was ihr meint.
Der Sieg genügt nicht, man muss auch überzeugen können. /V. Hugo

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 14405
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: .:: Livethread Grand Prix von Mexiko - Mexiko City ::.

Beitrag von shuyuan » Fr Nov 03, 2017 10:41 am

jovel hat geschrieben:
Fr Nov 03, 2017 9:46 am
Arno hat geschrieben:
Do Nov 02, 2017 2:45 am


So eine Ansicht kann man nur haben, wenn man mit "RESET" wieder von vorne anfangen kann.
:lol: :top:
Sorry, ich habe leider keine. Aber vielleicht könnt ihr mir euere borgen, damit ich nachvollziehen kann was ihr meint.
mit anderen worten wollte Arno nur sagen dass du dich als ernsthafter Diskussionspartner in diesem Thema disqualifiziert hast, mehr iss ich . :top:
Bleib beim Kochen oder Bügeln...

jovel
Beiträge: 48
Registriert: Sa Okt 07, 2017 1:01 am

Re: .:: Livethread Grand Prix von Mexiko - Mexiko City ::.

Beitrag von jovel » Fr Nov 03, 2017 11:03 am

shuyuan hat geschrieben:
Fr Nov 03, 2017 10:41 am
jovel hat geschrieben:
Fr Nov 03, 2017 9:46 am


Sorry, ich habe leider keine. Aber vielleicht könnt ihr mir euere borgen, damit ich nachvollziehen kann was ihr meint.
mit anderen worten wollte Arno nur sagen dass du dich als ernsthafter Diskussionspartner in diesem Thema disqualifiziert hast, mehr iss ich . :top:
Bleib beim Kochen oder Bügeln...
Aha, und wieder einmal schreibst du dir eine Kompetenz zu die du gar nicht hast. Ich denke du solltest deinen Ticketkart-Helm wenigstens beim schlafen abnehmen. Dies könnte deine Hirnleistung wesentlich erhöhen. Wobei 2 mal Null ergibt...

Ob User Arno dasselbe meint weiss ich nicht. Aber gerade auf dem von ihm geposteten Vid sieht man überdeutlich
die Fehler bzw. falsche Strategie von Vettel. Ihn dann auf fast schon dümmliche Art und Weise zu verteidigen zeigt welches Geistes Kind man ist.
Der Sieg genügt nicht, man muss auch überzeugen können. /V. Hugo

Benutzeravatar
shuyuan
Beiträge: 14405
Registriert: Di Jan 26, 2010 1:01 am
Wohnort: Rheinland

Re: .:: Livethread Grand Prix von Mexiko - Mexiko City ::.

Beitrag von shuyuan » Fr Nov 03, 2017 12:48 pm

jovel hat geschrieben:
Fr Nov 03, 2017 11:03 am
shuyuan hat geschrieben:
Fr Nov 03, 2017 10:41 am


mit anderen worten wollte Arno nur sagen dass du dich als ernsthafter Diskussionspartner in diesem Thema disqualifiziert hast, mehr iss ich . :top:
Bleib beim Kochen oder Bügeln...
Aha, und wieder einmal schreibst du dir eine Kompetenz zu die du gar nicht hast.
yo, du Kompetenzking, auf so einen quark wie deinen wartet die Welt .

Antworten