ANZEIGE 
Zum Google Play Store Zum Apple Store Zur Informationsseite über die App Holen Sie sich Motorsport Master für iOS oder Android!
Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Formelsport-Newsletter

Formelsport-News in Ihr E-Mail-Fach!

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formelsport-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Jetzt Newsletter abonnieren
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Facebook
Google+
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com

Indonesien-Power: Rio Haryanto vor Einstieg in die Formel E

01. Oktober 2017 - 17:02 Uhr

Der ehemalige Formel-1-Pilot Rio Haryanto steht vor einem Einstieg in die Formel E: In der kommenden Woche soll er in Valencia erstmals einen Boliden testen

Rio Haryanto
Rio Haryanto wird am Dienstag erstmals einen Formel-E-Boliden testen
© xpbimages.com

(Motorsport-Total.com) - Die Formel E könnte in der kommenden Saison Zuwachs durch einen weiteren ehemaligen Formel-1-Piloten bekommen. Wie die Elektrorennserie bekannt gibt, wird Ex-Manor-Fahrer Rio Haryanto an den Testfahrten im spanischen Valencia teilnehmen, die in der kommenden Woche auf dem Circuit Ricardo Tormo beginnen.

"Ich freue mich wirklich auf meinen ersten Formel-E-Test, nachdem ich im TV einige der aufregendsten Rad-an-Rad-Duelle gesehen habe", sagt der Indonesier. "Die Formel E hat bislang einen engen Wettbewerb gezeigt, und mit dem Einstieg vieler Hersteller sieht es so aus, als würde die Meisterschaft weiter auf der ganzen Welt wachsen."

ANZEIGE

Bei welchem Team Haryanto zum Einsatz kommen wird, wird nicht gesagt, doch freie Plätze gibt es lediglich bei Venturi, Andretti und NIO, die noch keine Fahrer für die Saison 2017/18 benannt haben. Die Situation erinnert an den Einstieg von Ex-Formel-1-Kollege Esteban Gutierrez, der ebenfalls erst einen Deal mit der Formel E bekannt gab, bevor er im Team Techeetah zum Einsatz kam.

Serienchef Alejandro Agag kennt Haryanto noch aus der gemeinsamen GP2-Zeit, als der Youngster für Agags Team Addax unterwegs war. "Er ist ein sehr bekanntes Gesicht und sehr erfahren, was den Formelsport angeht", freut sich der Spanier bereits auf den ersten Test seines Ex-Schützlings, der den Weg zum asiatischen Markt weiter öffnen könnte.

Zwar gibt es derzeit kein Rennen in Indonesien, doch Haryanto ist der Überzeugung, dass er die Fans aus dem Land mit den viertmeisten Einwohnern aufrütteln kann und für sich zu nutzen weiß: "Da ich den großen Enthusiasmus der indonesischen Fans kenne, wäre ich überrascht, wenn es einen einzigen indonesischen Formel-E-Fahrer gäbe, der nicht bei jedem ePrix den FanBoost bekommen kann."

Das Fahrerkarussell der Formel E 2017/18

Welcher Fahrer bleibt? Welcher Fahrer geht? Wir geben einen Überblick über das Fahrerfeld der Formel E 2017/18


2017
Foto 1 von 10
Herzlich Willkommen, Edoardo Mortara! Der DTM-Pilot wechselt 2017/18 in die Formel E und wird bei Venturi neuer Teamkollege von Maro Engel. Für den Italiener ist es nach sieben Jahren die Rückkehr in den Formelsport. Wer sonst noch in der Formel E an Bord ist, erfährst du in unserer Fotostrecke des Fahrerkarussells.
Herzlich Willkommen, Edoardo Mortara! Der DTM-Pilot wechselt 2017/18 in die Formel E und wird bei Venturi neuer Teamkollege von Maro Engel. Für den Italiener ist es nach sieben Jahren die Rückkehr in den Formelsport. Wer sonst noch in der Formel E an Bord ist, erfährst du in unserer Fotostrecke des Fahrerkarussells.

Bekanntlich lag Haryanto auch bei der Wahl zum Fahrer des Tages in der Formel 1 immer weit vorne, obwohl er bei Manor keine Glanzlichter setzen konnte ...

Artikeloptionen
Artikel bewerten