Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
Motorsport-Total.com @Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News erhalten Sie vorab über unseren Twitter-Channel @MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie in unseren Twitter-Channels. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Alle Twitter-Channels
ANZEIGE
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Facebook
Google+

Formel E: Fans dürfen Lackierung von Mahindra designen

09. September 2017 - 10:03 Uhr

Wer seine eigene designte Lackierung auf einem Formel-E-Boliden um die Welt fahren sehen will, der muss bei einem Wettbewerb für Mahindra teilnehmen

Felix Rosenqvist
Möchtest du, dass der Mahindra anders aussieht? Dann ran an den Stift!
© FIA Formula E

(Motorsport-Total.com) - Normalerweise designen Rennteams - besonders im Formelsport - die Lackierung ihrer Boliden heutzutage so, dass sie mit den Sponsoren vereinbar sind. Das geht zumeist zu Lasten der Kreativität, die der ein oder andere beim Anschauen der Autos durchaus vermisst. Das Formel-E-Team Mahindra geht einen anderen Weg: Es lässt die Lackierung des Boliden einfach designen - und zwar von Fans.

Der Rennstall von Nick Heidfeld und Felix Rosenqvist hat in der abgelaufenen Formel-E-Saison immer wieder verschiedene Design-Wettbewerbe durchgeführt und Preise ausgelobt - so konnte man etwa Heidfelds Rennanzug während der Saison einen neuen Look verpassen oder auch dazu beitragen, wie das Auto, der M3Electro, aussehen soll. Diese Idee möchte man auch für die Saison 2017/18 aufgreifen.

ANZEIGE

"Der Enthusiasmus unserer 'Passioneers' (die Fans; Anm. d. Red.) bei früheren Design-Contests hat uns ermutigt, ihnen eine weitere Chance zu geben, ihr Designgefühl und ihre Kreativität zu zeigen", sagt Teamchef Dilbagh Gill. "Das gesamte Team von Mahindra kann nicht abwarten, mit welchen Ideen sie für das Design unseres M4Electro aufwarten."

Um teilzunehmen, können Fans einfach auf die Webseite des Contests gehen, sich das Kit downloaden, die Lackierung designen und wieder hochladen - ein Beschränkung, wie viele Designs man einreichen möchte, gibt es nicht. Der Gewinner darf einen Tag mit dem Chefdesigner im zu Mahindra gehörenden Designstudio Pininfarina in Turin verbringen - und natürlich seine Lackierung in der kommenden Formel-E-Saison auf der Strecke bestaunen.

Artikeloptionen
Artikel bewerten