ANZEIGE 
Zum Google Play Store Zum Apple Store Zur Informationsseite über die App Holen Sie sich Motorsport Master für iOS oder Android!
Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Aktuelle Top-Formelsport-Videos
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Motorsport-Total.com-Agentur

Content von Motorsport-Total.com

Seit 1997 vertrauen zahlreiche Unternehmen auf die Inhalte (News, Fotos, Datenbanken, etc.) der Motorsport-Total.com-Agentur. Wann dürfen wir Sie als Kunden begrüßen?

Referenzkunden:
· arcor.de
· auto, motor und sport
· Bild.de
· GMX.de
· msn.de
· sueddeutsche.de
· stern.de
· T-Online.de
· Web.de
· Eurosport Yahoo!
· u.v.m.
Mehr Informationen

Formel E: Spark präsentiert neues Designkonzept für 2018

12. Februar 2017 - 13:48 Uhr

Ohne Heckflügel, dafür mit Cockpitschutz: Chassishersteller Spark hat neue Designstudien zum Formel-E-Boliden ab der fünften Saison vorgestellt

Formel-E-Bolide ab 2018
So könnte der Formel-E-Bolide ab der fünften Saison aussehen
© Spark Racing Technology

(Motorsport-Total.com) - Die Formel E fährt weiter in Richtung Zukunft. Chassishersteller Spark hat in dieser Woche ein neues Designkonzept vorgestellt, wie die Boliden ab der Saison 2018/2019 aussehen könnten. Das französische Unternehmen liefert bereits seit der ersten Saison die Einheitschassis der Serie, hat aber auch die FIA-Ausschreibung für die Belieferung ab dem fünften Jahr für sich entscheiden können.

Auf seiner Webseite präsentiert Spark nun Renderings für den SRT05e, der laut Spark "ein deutlicher Fortschritt in der Welt von elektrischem Rennsport" sein soll. "Die Ingenieure von Spark haben die Vorteile aus vier Jahren Formel-E-Meisterschaft gezogen, um die Performance dieses neuen Autos zu verbessern. Ausgestattet mit einem futuristischen Design, ist der SRT05e viel kraftvoller", heißt es weiter.

ANZEIGE

Die fünfte Saison stellt eine neue Ära in der Formel E dar. Ab 2018 möchte man nämlich den bislang unumgänglichen Fahrzeugwechsel zu Rennmitte fallen lassen und die volle Renndistanz mit einem Fahrzeug bestreiten. Aus diesem Grund wird die Batterietechnologie vorerst größer und schwerer werden, dem Spark mit einem leichteren Auto (man spricht von zehn Prozent) und effizienterer Aerodynamik entgegensteuern möchte.

Schaut man sich die Konzepte des Herstellers an, fallen mehrere Besonderheiten auf. Vor allem im Cockpitbereich wird deutlich, dass auch die Sicherheitsentwicklung keinen Halt vor der Formel E macht. War ursprünglich das Halo-System wie in der Formel 1 angedacht, so sieht man in den Konzepten zwei Designvarianten - einmal eine Art Windschutzscheibe und einmal ein geschlossenes Cockpit. "Wir müssen uns auf neue Entwicklungen fokussieren, um die Fahrer in Sicherheit zu halten", heißt es seitens Spark.

Formel E: Neues Designkonzept für Saison 5

Spark


2017
Foto 1 von 4
Formel-E-Designkonzept von Spark
Formel-E-Designkonzept von Spark

Auffällig ist auch das Fehlen eines Heckflügels, was durch einen großen Diffusor an der Unterseite aufgefangen werden soll. Der Frontflügel ist ähnlich wie in dieser Saison mit unteren und oberen Elementen ausgestattet, erstere besitzen einen V-förmigen Knick. Dazu kommen komplett verkleidete Radkästen und scheinbar längere Seitenkästen mit großen Einlasslöchern, wie im Seitenprofil zu sehen ist.

Bislang existieren die Designstudien lediglich virtuell, und bis zur fünften Saison müssen noch einige Monate vergehen. Natürlich ist auch noch nicht das letzte Wort gesprochen, ob das Chassis auch so kommen wird, wie es hier zu sehen ist. Vor allem die Frage nach der Cockpitsicherheit dürfte noch nicht final beantwortet sein, nachdem auch die Formel 1 bei diesem Thema mächtig rumeiert.

Artikeloptionen
Artikel bewerten