Aktuelle Bildergalerien
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
ANZEIGE
ANZEIGE
Motorsport-Total.com @Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News erhalten Sie vorab über unseren Twitter-Channel @MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie in unseren Twitter-Channels. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Alle Twitter-Channels

Offiziell: Esteban Gutierrez wechselt 2017 in die Formel E

10. Januar 2017 - 08:57 Uhr

Esteban Gutierrez lässt die Formel 1 hinter sich und wechselt 2017 in die Formel E - Der Mexikaner soll mindestens zwei Rennen bestreiten - Team noch nicht bekannt

Esteban Gutierrez
Den Rennoverall von Haas wird Esteban Gutierrez nicht mehr brauchen...
© xpbimages.com

(Motorsport-Total.com) - Ex-Formel-1-Pilot Esteban Gutierrez schließt sich nach seinem Aus in der Königsklasse der Formel E an. Der Mexikaner stand zuletzt bei Haas unter Vertrag, bekam dort allerdings keinen neuen Kontrakt für 2017 mehr. Am Montag wurde bei einer Pressekonferenz nun bekanntgegeben, dass der 25-Jährige in diesem Jahr in der Elektroserie fahren wird. Noch ist unklar, für welches Team er an den Start gehen wird. Die Rede ist lediglich von "ausgewählten Rennen", an denen Gutierrez teilnehmen wird.

ANZEIGE

So soll der Mexikaner auf jeden Fall bei seinem Heimrennen in Mexiko-Stadt am 1. April und beim ersten ePrix in New York (15./16. Juli) fahren. Welche Events er darüber hinaus bestreiten wird - und vor allem für wen - ist nicht bekannt (Formel-E-Kalender). Offiziell heißt es, Gutierrez sei "in fortgeschrittenen Gesprächen" mit "einer Reihe von Teams." Für die Saison 2017/18 soll dann ein Stammcockpit das Ziel sein.

"Ich habe Esteban bereits in frühen Jahren seiner Karriere kennengelernt. Er ist ein toller Pilot. Ich habe ihn in der GP3, GP2 und natürlich in der Formel 1 gesehen", erklärt Formel-E-Boss Alejandro Agag. "Er ist ein toller Gewinn für die Meisterschaft, und wir freuen uns sehr, ihn bei uns zu begrüßen", sagt Agag und ergänzt: "Ich denke, es könnte der Start einer sehr langen und erfolgreichen Formel-E-Karriere sein."

"Ich freue mich sehr, dass ich hier sein und endlich meine Pläne für die Zukunft vorstellen kann", erklärt Gutierrez, dessen Zukunft nach seinem Aus bei Haas in der Formel 1 lange ungewiss war. "Aufgrund meiner langjährigen Beziehung zu Alejandro habe die Formel E schon immer verfolgt", so der 25-Jährige, der "beeindruckt" sei, "wie diese Serie gewachsen ist."

Artikeloptionen
Artikel bewerten