Aktuelle Bildergalerien
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
ANZEIGE
ANZEIGE
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Pit Lane
Motorsport-Total.com @Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News erhalten Sie vorab über unseren Twitter-Channel @MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie in unseren Twitter-Channels. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Alle Twitter-Channels

Umstrittene Strafversetzung für Daly

22. Juni 2012 - 12:36 Uhr

Nach dem spektakulären Unfall beim GP3-Rennen in Monaco wird gegen Conor Daly in Valencia zur allgemeinen Überraschung eine Strafversetzung verhängt

Conor Daly
Conor Daly wurde überraschend für den Unfall in Monaco bestraft
© D. Kalisz/GP3

(Motorsport-Total.com) - Beim GP3-Rennen in Monaco sorgte ein sepktakulärer Unfall von Conor Daly (Lotus) für große Aufregung. Der US-Amerikaner fuhr an der Tunnelausfahrt auf das Fahrzeug des Russen Dimitri Suranowitsch (Marussia) auf, hob ab und landete nach dem Einschlag in die Fangzäune wieder auf der Strecke. Glücklicherweise entstieg Daly seinem völlig zerstörten Boliden unverletzt, auch die Streckenposten kamen mit dem Schrecken davon.

Die Schuldfrage war für die meisten Beobachter schnell geklärt. Suranowitsch fuhr zu diesem Zeitpunkt ohne Heckflügel, den er kurz zuvor bei einer Kollision mit Daly verloren hatte. Im Anschluss verteidigte der Russe trotz der Beschädigung seine Position sehr aggressiv, wechselte mehrmals die Spur und bremste am Ausgang des Tunnels sehr früh.

ANZEIGE

Auch die Rennkommissare in Monaco machten Suranowitsch für die Kollision verantwortlich und schlossen ihn aus der Wertung des nach dem Unfall abgebrochenen Rennens aus. Doch auch für Daly hat der Unfall nun unerwartete Konsequenzen. Der US-Amerikaner wird beim Samstagsrennen der GP2 in Valencia in der Startaufstellung um zehn Positionen nach hinten versetzt.

Die Stewards kamen zu dem Schluss, dass Daly "mit dem Heck eines anderen Mitbewerbers kollidierte und dabei den Heckflügel entfernte. Nach einer weiteren Kollision mit dem Heck des gleichen Mitbewerbers musste das Rennen mit der roten Flagge abgebrochen werden", wie es in der offiziellen Mitteilung heißt.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben